Corolla 1.2T Leistungssteigerung

Diskutiere Corolla 1.2T Leistungssteigerung im Motor Forum im Bereich Tuning; Hallo Zusammen, Hat jemand Erfahrungen mit ner Leistungssteigerung für den 1.2T im 2020er Corolla? Mir ist völlig klar, dass man aus dem 1.2er...

  1. E11G6

    E11G6 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2013
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Corolla E11, Corolla E12 TS
    Hallo Zusammen,

    Hat jemand Erfahrungen mit ner Leistungssteigerung für den 1.2T im 2020er Corolla?

    Mir ist völlig klar, dass man aus dem 1.2er keine Rakete machen kann, aber ein bisschen mehr Durchzug insbesondere im oberen Drehzahlbereich würde der Maschine auch als Daily nicht schaden, um völliges Einschlafen zu verhindern. ;)

    Anbieter gibt es ja reichlich, zum Teil auch noch für den Auris.

    Ich freu mich auf eure Erfahrungsberichte!

    LG
    Matthias
     
  2. Anzeige

  3. #2 Corollamark, 22.01.2021
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.139
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Corolla E12, Auris E180
    Mal darüber nachgedacht das die Garantie dabei erlöscht?
    Würde eher darüber nachdenken gleich einen Wagen mit mehr Leistung zu kaufen, aber gut.

    Generell ist Chiptuning bei Benziner der "Neuzeit" höchst aufwendig, seeeehr problematisch, um nicht zu sagen schwierig.

    Kurz zum "ebay chiptuning: Finger weg! Je höher die Versprechungen in Sachen PS desto unseriöser.

    Mehr Leistung beim Turbo generell: Ladedruck erhöhen, Einspritzung optimieren bzw ändern, größeren Turbo.

    ABER: hier geht es auch gleich auf die Laufleistung bzw Standfestigkeit, und das bei erloschener Garantie.
    Da wird Dir sicherlich die Mehrheit hier von abraten....
     
    Max T. gefällt das.
  4. DECENT

    DECENT Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.02.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    2020 Yaris GR4 - 2020 Corolla GR Sport - 1989 Nissan 200SX
    ein bisschen dürfte da schon gehen, vll so 20 ps, mehr würde ich dem Antrieb aber wegenden fehlenden Infos/erfahrungen nicht zumuten.
    Von den 20 Ps darfst du auch nicht viel erwarten. Im Oberen Drehzahlbereich wird der ladedruck bestimmt auch wieder abflachen, je nach Tuning/Map. Der lader ist ja richtig richtig klein.
    Eigene erfahrungen mit dem 1.2er kann ich dir hier leider auch nicht anbieten.

    Diese Tuningboxen die im Motorraum zwischengesteckt werden, sind eig recht zuverlässig, die gaukeln dem Motorsteuergerät einen anderen Ladedruck vor und heben ihn selbst nochmal an und Modifizieren eventuell noch die Einspritzzeiten.
    für alles weitere hilft nur recherche.
     
  5. redt18

    redt18 Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    79
    Fahrzeug:
    MKIV TT J-Spec, Celica St182 3sge-t
    Alles richtig, wenn wir noch in den 90ern leben würden.

    Das mit der Garantie muss zunächst erstmal nachgewiesen werden.

    Höchst aufwendig? Wenn der Koffer aufgeladen ist, geht es recht easy.
    Zu der Haltbarkeit: In den meisten Fällen bewegt man sich eh am Rande der Leistungsreserven für z.B. niedrigeren Luftdruck durch Höhe etc. Kein Lader läuft immer am Anschlag. Gleiches gilt für die Mechanik und die Gemischaufbereitung. Breitbandlambda ist heute standard. Die regelt munter und fröhlich auf die max. zulässige Abgastemperatur laut Motormodell im Steuergerät und das ist schon recht genau.
    Daher kann man da schon einiges holen ohne bedenken zu haben, dass gleich alles umherfliegt.
    Gleichwohl sollte auf diese billigen Boxen verzichtet werden. Ohne Feedback zur ECU wird es gefährlich. Habe das selber am Prüfstand an einem Diesel gemessen. Anderen Raildruck vorgegaukelt und schon passt die Pilot-Einspritzmenge nicht mehr. Resultat waren dann 200 bar statt 185 bar Spitzendruck. Und das ist gefährlich weil der Druck an einer bescheidenen Position anliegt. Wenn ich der ECU einfach so sage, sie soll mehr Menge bei der Haupteinspritzung machen, dann erreiche ich die gleiche Leistung bei 185 bar Spitzendruck. Emissionen mal außen vor gelassen...
    Bei nem 2 Liter Otto mit Turbo konnten wir nur durch die Änderung des Soll-Momentes im Steuergerät (ja, die ECU errechnet das aktuelle Drehmoment sehr genau) 40 Nm mehr fahren, was ca. 10 % sind. Klopfregelung war dabei nicht mehr beschäftigt als Serie. Der Lader hatte zudem auch Reserven und hat nicht nur heiße Luft gemacht.
    Also, vieles ist möglich wenn man es denn geschickt macht und die vorhandenen Strukturen der ECU verwendet.
     
    Max T. gefällt das.
  6. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Corolla 1.2T Leistungssteigerung

Die Seite wird geladen...

Corolla 1.2T Leistungssteigerung - Ähnliche Themen

  1. Starlet p8 Leistungssteigerung/Motorumbau Corolla

    Starlet p8 Leistungssteigerung/Motorumbau Corolla: Hallo alle zusammen, Ich spiele mit den Gedanken meinen 1992er Starlet p8 motortechnisch zu verbessern bzw einen anderen Motor einbauen zu lassen....
  2. TTE Leistungssteigerung für Toyota Corolla E12

    TTE Leistungssteigerung für Toyota Corolla E12: hallöschen vll sucht das ja jemand hab ich gefunden...
  3. Leistungssteigerung beim Corolla E12 1.6l????

    Leistungssteigerung beim Corolla E12 1.6l????: hey, kann mir jemand sagen ob es was dafür gibt? Für meinen MR2 W3 habe ich einen turbo gefunden, aber ich bin eher skeptisch ob es was für den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden