Checkheft gepfegt wichtig?!

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von CarbonXSpeed, 19.06.2009.

  1. #1 CarbonXSpeed, 19.06.2009
    CarbonXSpeed

    CarbonXSpeed Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2006
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Accord CL9, E15, und GSX-R K2
    Hi Leute,

    ist es euch sehr wichtig beim kauf eines Autos das der Wagen Checkheft gepflegt ist und spielt es auch eine rolle ob das Auto in einer Vertragswerkstatt oder Freienwerkstatt gewartet wurde?

    Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt.

    MfG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Das hängt bei mir von Fahrzeugalter, Verkäufer und Preisklasse ab, kann ich also nicht pauschal beantworten.

    Bei einer älteren Kiste wäre es mir egal, da kann man so oder so Pech haben. Wenn ich aber relativ viel Geld anlege und der Wagen noch relativ neu ist, erwarte ich auch entsprechend Wartung und Pflege mit Nachweis.
     
  4. #3 Celica459, 19.06.2009
    Celica459

    Celica459 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    6.902
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Blitz und Donner
    Ich hab schon Wert drauf gelegt, dass mein Auto checkheftgepflegt bei Kauf war...

    Grade bei älteren Autos ist das ratsam, es sei denn es wurd eh kaum gefahren, allerdings sollte der Besitzer schon nen Beweis dann dafür haben..
     
  5. #4 EngineTS, 19.06.2009
    EngineTS

    EngineTS Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    12.062
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T23 S / Corolla E10 / Avensis T25 Travel
    Gerade bei der Celica war es mir wichtig das die Karre Checkheft vom Toyota Autohas gepflegt es aufgrund der SB.
     
  6. Alex

    Alex Guest

    Das die Wartungen gemacht werden ist wichtig, wobei manche Dinge auch großzügiger ausgedehnt werden können. Bei einem Normaloauto würde ich sagen, dass es:

    - bis zu einem Alter von drei Jahren werterhaltend ist, die Wartungen beim Vertragshändler durchgeführt wurden.
    - bis zu einem Alter von sieben/acht Jahren werterhaltend ist, die Wartuungen überhaupt durchgeführt zu haben.
    - ich glaube darüber hinaus ist es relativ egal, denn dann zählt sowie nur noch der Fahrzeugzustand. Es kann aber immer noch sein, dass ein SH-geflegtes Auto sich besser (schneller) verkuafen lässt...nur spiegelt sich das im Preis kaum noch wieder...

    Und Garantien sind sowieso nur was Wert, wenn die Auflagen erfüllt sind...
     
  7. #6 chris_mit_avensis, 19.06.2009
    chris_mit_avensis

    chris_mit_avensis Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    3.337
    Zustimmungen:
    0
    Klare Antwort: Ja.

    Wenn ein Autoesitzer dauernd die Wartungstermine versäumt und nur in Billg-Filialen reparieren lässt, dann hat er sicher auch sonst der Wartung nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt. --> Reparaturstau.

    Bei einem jungen Gebrauchten ist sowas ein no go.

    Ich überziehe nicht mal bei 183tkm ein Intervall. Ein gut gewartetes Auto schafft einfach Vertrauen, obs jetzt mein aktuelles oder mein zukünftiges ist.
     
  8. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Ich persönlich lege mehr Wert auf das Checkheft als ob der Wagen glänzt wie neu :].
     
  9. Miro

    Miro Guest

    Bin der gleichen Meinung. Da kann ich mir ziemlich Sicher sein, dass alle Intervalle eingehalten wurden und das passende Öl, so wie der Gesamtcheck von Profis gemacht worden ist. :]

    Gruss

    Miro
     
  10. Casey

    Casey Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Meine Lady hatte nur die ersten 3 Jahre (Garantiezeit, auch voll ausgenutzt :D) die Inspektion bei Toyota bekommen (ohne Ölwechsel, immer selber gemacht). Da ich die Genauigkeit der Vertragswerkstätten kenne, macht ich das mit meinem Vater alles selbst. Darüber führe ich selbst Buch über alle Arbeiten am Fahrzeug.

    Auch ein volles Checkheft garantiert nicht, daß alles 100 %ig durchgeführt wurde. Nicht verschmutze Filter wurden bei mir einfach getauscht, volle Behälter "nachgefüllt" aber der Luftdruck im Notrad nicht geprüft! Nur Geldmacherei.
    Einen Ölwechsel kann man an in jeder freien Werkstatt, teilweise billiger, machen lassen, und auch da bekommt man eine Rechnung.
     
  11. Alex

    Alex Guest

    Was hat den die Werkstatt dann überhaupt noch gemacht, wenn Du das Öl schon gewechselt hast? Nur noch die Rechnung geschrieben, oder?
     
  12. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.075
    Zustimmungen:
    110
    Kommt drauf an. Hätte ich den Eindruck, dass der Fahrer keinerlei Ahnung von Autos hat, und sich einfach immer nur reingesetzt hat und gefahren ist, würde ich da Wert drauf legen. 120.000 km alte Zündkerzen und Filter sind ja nicht so der Hit. So Fahrer gibts bei Toyota recht häufig. :D

    Hätte ich den Eindruck, der Fahrer hat an ner Tanke die grundsätzlichen Sachen alle 20 oder 25.000 km machen lassen, wäre das in Ordnung für mich, würde aber den Preis mindern.

    Von einem der Vollheizer sein könnte, würde ich nen Wagen niemals kaufen, egal wo und wie gewartet. Gleiches gilt für nicht serienmässige Autos, mal von den Felgen abgesehen.
     
  13. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Bei gleichem Angebot zählt immer das Heft.
    Und wenn bei einem Vor-Besitzer 2 oder 3 verschiedene Toyotahändler drinstehen, dann isses der Winner. :] :] :] :]
     
  14. #13 Trecker, 19.06.2009
    Trecker

    Trecker Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Auris II 1.6 Start Edition
    All die schönen Stempelchen können nur ein Hilfskriterium sein, neben einer fachmännischen Durchsicht des Fahrzeuges, das man erwerben möchte.

    Gibt einem der Stempel die Garantie, dass bei einem Wagen mit 120.000 km z.B. ein bei 90.000 km vorgeschriebener Zahnriemenwechsel tatsächlich durchgeführt wurde? Da würde ich mich lieber auf eine Rechnung der "Freien" verlassen wollen, als auf den Stempel des Vertragshändlers.

    Wie geht eine Fachwerkstatt mit dem Kundenwunsch in folgendem Beispielsfall um? "Macht mal Öl und wechselt Bremsflüssigkeit, den Rest hab ich selbst geguckt, ist OK und macht Stempel rein". Es werden nicht wenige sein, die es machen, ansonsten sucht sich der Kunde jemanden, der es macht.

    Was macht ein Fachhändler, der einen markengleichen Gebrauchten in Zahlung nimmt, bei dem zwei Stempel fehlen? Naaa?

    ...und auch der Schmutzfuß, der immer nur "das Notwendigste" bei seinem Kumpel mit ner "Freien" machen lässt, könnte geneigt sein zu sagen: "Hier fehlen noch Stempel, kannste da was machen?" Macht er´s? ...ich gehe davon aus.

    Das "Gesamtpaket" muss stimmen!

    Ein trotz möglicherweise hohem Alter und beachtlicher Laufleistung gepflegtes Auto, ein gleichfalls gepflegter Verkäufer (falls von Privat, von einem Händler gehe ich davon aus), passt das Umfeld (Haus/Wohnung/Sauberkeit/Wertigkeit...) zum angebotenen Auto, wie werden die Unterlagen zum Fahrzeug präsentiert...

    Ich lege bei einem Fahrzeugverkauf immer einen Ordner vor, in dem mit Registerreitern geordnet

    -alle Rechnungen (Reparaturen/Inspektionen/Zubehör)
    -TÜV/AU-Prüfberichte
    -Zulassungsbescheinigung 1+2, EU-Konformitätszertifikat
    -Bedienungsanleitungen (auch für mitverkaufte Extras)
    -ABEs
    -ggf. Wildunfallschadensprotokoll mit Fotos
    -Reserveschlüssel und Codekarten (z.B. Radio)
    -Hilfreiche Formulare (EU-Unfallaufnahmeprotokoll, Zentralruf der Autoversicherer)
    -Hinweis, wo die Felgenschloss-Nuss zu finden ist
    -Merkblatt nächste Termine (HU, AU, Inspektion, Ablauf Verbandskasten)

    säuberlich in Prospekthüllen aufbewahrt werden. Das beeindruckt sicherlich mehr als ein Checkheftstempel.
     
  15. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello

    Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaalter Schwede!!!! :D :D :D :D

    Ich glaub da hätte ich schon schiss. 8o 8o 8o 8o

    Entweder ist der Typ strange oder das Auto is schrott. :D :D :D :D

    Mit Fotos von den Strafzetteln??? uhhhhhh.... du hast keine oder? ?( :D :D :D :D


    Will sagen: Dat mus doch net oder?
     
  16. #15 CarbonXSpeed, 19.06.2009
    CarbonXSpeed

    CarbonXSpeed Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2006
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Accord CL9, E15, und GSX-R K2
    sehr viele interessante Antworten.

    Mein Problem mit dem Checkheft ist das ich meist ein haufen Geld zahle für dinge die ich selbst machen kann um nur so einen dummen Stempel zu bekommen und dann Arbeitet die Werkstatt nicht mal ordentlich. Ich könnte höchstens nur Rechnungen von den Teilen anbieten.

    Würdet Ihr ein Auto z.B. von mir kaufen wenn das Auto die letzten 80.000km keine Werkstatt gesehen hat und von mir selbst (Kfz-Mechatroniker) gewartet und Repariert wurde (Rechnungen der Teile vorhanden)?
     
  17. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Nöö. :D

    Dafür bin ich schon zu lang im Forum. ;)
     
  18. Alex

    Alex Guest

    @CarbonXSpeed:
    Wie Du oben bei ukhh´s Kommentar lesen kannst...

    ...wäre das vermutlich die Einschätzung der meisten noop-Käufer, wenn sie mit dem, was Du da zusammengetragen hast (und vermutlich gar nichts anfangen können) konfrontiert würden. Aber einen Händlerstempel verstehen ALLE und DER ist auch immer so nett, gibt so tolle Rabatte auf Neuwagen und einen Kaffee gibt´s da ja auch immer...

    Ich glaube die wenigsten, die regelmäßig die 250 bis 500EUR für eine "Inspektion" über den Tisch reichen, um einen gutbezahlten Ölwechsel zu machen wissen nicht einmal WAS sie da in Auftrag geben und WARUM. Aber genau da geht es los: Mit den 250 bis 500EURb eruhigen wir unser Gewissen und wenn dann doch was passiert (Panne, Ausfall,...), greifen sowieso die ganzen Vollkasko-Maßnahmen wie Garantie, Assiance-Zusatzversicherung, ADAC und schicken Ersatz-Leihwagen. Und ist die havarierte Kiste erstmal beim "netten Händler" gelandet, gibt´s da auch wieder einen Kaffee umsonst und der Schrotthaufen wird vor der Fertigstellung auch wieder gewaschen...nice, oder?

    Umgekehrt ist es halt so, dass viele es schon als Zeichen der Armut empfinden selbst eine Blinkerglühleuchte zu wechseln oder gar selbst zur HU zu fahren. Und es ist auch legitim, dass genug Leute gibt, die eben dafür bezahlen wollen, dass sie sich WIKLICH NULL um die Karre kümmern wollen- und die zahlen dann halt. Teils, weil sie´s "müssen", teils weil sie´s "wollen" und "können"...

    ...ist wieder sehr zynisch, ich weiß. 8) 8) 8)

    ach p.s.: Ich würde die Karre vermutlich bevorzugt kaufen...aber ich bin sicher auch nicht der "typische Käufer"
     
  19. Casey

    Casey Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    @ Trecker: Hab auch so einen Ordner :D Hab ich von meinem Vater (KFZ-Mechaniker).

    Der Witz mit den Stempeln ist aber der, jemand kauft das Auto, Auto hat ein Problem, ggf. Kulanz möglich. Jetzt sind die Stempel alle nachträglich gemacht worden, aber es wurde im System (Computer) nichts vermerkt, nix Kulanz?! Denn, daß wir den Ölwechsel selbst gemacht haben, ist dem Scheckheft auch nicht zu entnehmen!

    @ Alex: Gute Frage :D
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 GermanVitz, 20.06.2009
    GermanVitz

    GermanVitz Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    0
    Also ich persönlich führe keins, lass aber alle 20tkm öl wechseln... bzw. hab ich nicht einen eintrag da ich außer flüssigkeiten lieber alles selbst pflege um sicher zu gehen...

    Mfg
     
  22. #20 Starletfever, 20.06.2009
    Starletfever

    Starletfever Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.07.2005
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    0
    also inpektionen hat der Corolla noch keine gesehen seit ich ihn hab. zumindest nicht im autohaus.
    und das vollgestempelte checkheft hat mich auch nicht vor den ganzen macken und fehlern bewart die die karre hatte.

    Öl-, Kerzen-, Reifenwechsel mach ich selber, wenns kniffliger wird hol ich mir hilfe und wenns an die sicherheit geht dürfen nur mechaniker da drann.

    Zudem nutze ich so sachen wie den Safetycheck der DEKRA. ist umsonst und da wird wirklich richtig geprüft und man bekommt ein komplettes Prüfprotokoll :]
     
Thema:

Checkheft gepfegt wichtig?!

Die Seite wird geladen...

Checkheft gepfegt wichtig?! - Ähnliche Themen

  1. Wichtig suchen Toyota 503E Motor

    Wichtig suchen Toyota 503E Motor: Wenn jemand was sieht oder hört. Bitte melden
  2. Zündschloss klemmt !!!WICHTIG!!!

    Zündschloss klemmt !!!WICHTIG!!!: Moin hab grosses Problem kann Schlüssel im Zündschloss nicht mehr drehen. Dummerweise stehe ich an einer Tankstelle. Kann mir jemand auf die...
  3. !!!!.....ganz wichtig....Corolla e12 Türdichtung links 3 Türe......!!!

    !!!!.....ganz wichtig....Corolla e12 Türdichtung links 3 Türe......!!!: Schönen guten tag die herren.....wie im Titel zu lesen brauche ich ganz dringend einen Dichtgummi für meine Fahrertür. Ich hoffe das mir jemand...
  4. Corolla e12 TTE Stoßfänger wichtige Fragen

    Corolla e12 TTE Stoßfänger wichtige Fragen: Hallo, ich bräuchte Hilfe, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen... Hätte einige Fragen.... (Mein Toyohändler kann sie mir leider nicht...
  5. Wie wichtig ist das Radio im Verhältnis zu den Boxen?

    Wie wichtig ist das Radio im Verhältnis zu den Boxen?: Hallo zusammen, ich hab mich grade mal gefragt, wie wichtig die Qualität des Radios im Verhältnis zu den Boxen ist. Hintergrund ist der folgende:...