Celica T18 GTI Engine Light an aber Fehlercode auslesen nicht möglich

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von SunnyCrockett, 05.06.2015.

  1. #1 SunnyCrockett, 05.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2015
    SunnyCrockett

    SunnyCrockett Junior Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T18 GTI, RAV 4 und Supra
    Hallo,

    beim Celica T18 GTI habe ich seit gestern abend folgendes Problem:
    Die Störungsanzeige (Engine Light) geht nach ca. 5 km Fahrt an.
    Habe den Fehlercode auslesen wollen durch Brücke von TE1 und E1.
    Nach Setzen der Brücke und anschließender Zündung ein bleibt das Engine Light jedoch vollständig an.
    Es scheint, als ob die Brücke gar nicht vorhanden ist.
    War gerade beim Toyota-Händler, der meint, das sei nicht normal.
    Das Engine Light müsse in jedem Fall blinken, selbst wenn kein Fehler vorliegt.

    In kaltem Zustand bleibt das Engine Light aus, aber nach ein paar Kilometer Fahrt geht es an.
    Der Motor scheint ohne Probleme zu laufen. Die Kühltemperatur ist im normalen Bereich.
    Habe das Auto seit 21 Jahren, aber diesen Fehler hatte ich noch nie.
    Hat jemand eine Idee?

    Gruß,
    Rainer
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toyoholic, 05.06.2015
    Toyoholic

    Toyoholic Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Corolla E10 3S-GE
    Ist denn bei Te1 und E1 eine Pin drin, siehst du da was metallischen?
     
  4. #3 SunnyCrockett, 06.06.2015
    SunnyCrockett

    SunnyCrockett Junior Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T18 GTI, RAV 4 und Supra
    Ja.
    Das Auto ist ein 93er Baujahr, also Facelift-Modell.
    Da ist auch garantiert nichts verbastelt worden.
    Den habe ich vor 21 Jahren als Vorführwagen bei meinem Toyota-Händler gekauft.
     
  5. #4 Toyoholic, 06.06.2015
    Toyoholic

    Toyoholic Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Corolla E10 3S-GE
    Heißt ni Ch t das der Pin nicht nach unten rauszumachen kann wenn die arretierung wegbricht
     
  6. #5 Toyoholic, 06.06.2015
    Toyoholic

    Toyoholic Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Corolla E10 3S-GE
    Rauszumachen kann... Sehr schön :-))
    Ich meine rausrutschen kann.
     
  7. #6 SunnyCrockett, 06.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2015
    SunnyCrockett

    SunnyCrockett Junior Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T18 GTI, RAV 4 und Supra
    Die Kontakte sind in Ordnung.

    Habe mir vorhin einen kleinen Prüfschalter (Ein-Ausschalter) in einem Kunststoffgehäuse gebaut und den Celica-Schaltplan rausgesucht.
    Habe die beiden Signale von E und TE1 mit zwei isolierten Drähten vom Diagnoseanschluß in das Kunststoffgehäuse geführt.

    Laut Schaltplan (Engine Control 3S-GE MT) ist E = Minus. Das ist ok, gemessen gegen Batterie-Plus.
    TE1 geht auf die Engine ECU Pin T (E-15).
    Bei Zündung ein liegen an TE1 ca. 4V an, gemessen gegen Batterie-Minus wenn mein Prüfschalter offen ist, d.h. E und TE1 nicht gebrückt.
    Wenn ich bei Zündung ein E und TE1 brücke (Prüfschalter ein), dann bleibt das Engine Light wie gesagt immer an.

    Was mir bisher nicht ausgefallen ist:
    Man hört das Schalten eines Relais im Motorraum solange E und TE1 gebrückt bleibt, der Schaltintervall des Relais ist etwa wie beim Betätigen des Blinkers, also ca. 1 Hz gleichmäßig.
    Wenn ich die Brücke öffne (Prüfschalter aus) hört das Relais-Klicken sofort wieder auf.
    Konnte das Relais aber nicht genauer lokalisieren. Würde grob schätzen im Bereich wo die Zündkabel auf die Zündkerzen gehen (ungefähr).

    Neu ist seit heute, daß das Engine Light auch bei kaltem Motor sofort an ist wenn man den Motor startet. Aber wie gesagt, der Motor läuft wie immer. Kein Ruckeln.

    Hatte auch die EFI-Sicherung (15A) gezogen um die ECU zu resetten, aber hat auch nichts geholfen.

    Edit1:
    Gestern abend hatte ich während der Fahrt eine Taste für die Lüftung (Umluft/Außenluft) betätigt.
    Dann ging das Engine Light kurz aus und wieder an. Dann hatte ich weitere Tasten der Lüftung betätigt. Das Engine Ligth wurde dann dunkler und gleich wieder hell.

    Edit 2:
    Hab heute während der Fahrt noch zig Mal die Lüftungstasten betätigt.
    Das Engine Light wurde immer dunkler, ging dann ganz aus.
    Dann Motor ausgemacht und nochmal den Prüfschalter ein und dann funktionierte das Engine Light ganz normal, d.h. es blinkte gleichmäßig. Das Relais-Schalten im Motorraum ist immer noch zu hören, im gleichen Takt wie das Engine Light.
    Daraufhin Prüftaste ausgemacht und ein paar mal den Motor gestartet. Jedesmal geht die Lampe aus wenn der Motor läuft. Mal sehen, ob der Zustand so bleibt.

    Jetzt frage ich mich, was haben die Lüftungstasten mit dem Engine Light zu tun???
     
  8. #7 SunnyCrockett, 15.07.2015
    SunnyCrockett

    SunnyCrockett Junior Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T18 GTI, RAV 4 und Supra
    Aktueller Stand nach 5 Wochen:
    Warnleuchte ist immer noch dauernd an, geht nicht mehr alleine aus.
    Immer noch kein Fehler bei Fehlercode auslesen.
    Der Motor läuft top wie immer. Alles ok. Kilometerstand: 349.600 km...

    Hat jemand noch ne Idee?
     
  9. #8 Martin_mpm, 17.07.2015
    Martin_mpm

    Martin_mpm Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    60
    Fahrzeug:
    E10 Liftback 1.3 XLi (BJ 94) + E11 Liftback 1.6 (BJ 97)
    Ein sehr interessanter Fehler - offenbar leuchtet die Motorkontrolleuchte ohne Zutun des Steuergerätes, sonst hättest Du spätestens als wieder alles normal war einen Fehler auslesen müssen.
    Ich vermute Masseverbindungen als Ursache: der Lüfter ist der größte Stromverbraucher im Innenraum - da könnte beim Rumspielen an den Tasten an einer rostigen Masseverbindung der entscheidende Funke übergesprungen sein, so daß eine Zeitlang wieder alles im Lot war.
    Ich würde die Fehlersuche beim Lüftermotor und dessen Masseverbindung beginnen. Wenn dort nichts ist, Mittelkonsole ausbauen und die darunter liegenden Masseverbindungen prüfen - beim Corolla E10 geht das dort über mehrere Schraubverbindungen/Chassisteile, wenn das beim Celica auch so ist, dann ist das der anfälligste Punkt.
    Schließlich am Tacho die Leitungen zur Motorkontroll-Leuchte anschauen und verfolgen. Nachdem der Fehler jetzt ständig da ist, sollte er auch zu finden sein...

    Schönen Gruß
     
  10. #9 SunnyCrockett, 20.07.2015
    SunnyCrockett

    SunnyCrockett Junior Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T18 GTI, RAV 4 und Supra
    Heute morgen ging der Motor nach dem Starten sofort wieder aus.
    Nach Abziehen und Einstecken der EFI-Sicherung lief der Motor wieder ganz normal.

    Ich werde jetzt das Motorsteuergerät austauschen.
    Wie kommt man am einfachsten dran ohne das halbe Auto zu zerlegen?
     
  11. #10 Martin_mpm, 20.07.2015
    Martin_mpm

    Martin_mpm Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    60
    Fahrzeug:
    E10 Liftback 1.3 XLi (BJ 94) + E11 Liftback 1.6 (BJ 97)
    Hilft das Ziehen der EFI Sicherung auch gegen das ständig leuchtende Motor-Licht? Wenn ja, dann würde ich mir die Masse und die Versorgung (EFI-Sicherungshalter, etc.) des Steuergerätes vor dem Tausch ganz genau anschauen. Das Ding ist ein Computer, der sich bei Wackelkontakt der Stromversorgung schon mal verhaspeln kann. Das würde auch erklären, warum es nach dem zeitweisen Ziehen der EFI-Sicherung wieder funktioniert.
    Zum Thema Steuergerät kann ich den folgenden Link empfehlen: http://www.japan-parts.eu/toyota/eu/1993/celica/st182l-bkmgfg/4_252560_005_/electrical/8404_electronic-fuel-injection-System
    Gib dort die richtigen Modelldaten ein und Du bekommst einen ersten Hinweis, wo das Steuergerät sitzt - falls nicht ein Celica-Besitzer hier im Forum sich erbarmt und es Dir genauer erklärt.

    schönen Gruß und viel Glück bei der Reparatur
     
  12. #11 SunnyCrockett, 21.07.2015
    SunnyCrockett

    SunnyCrockett Junior Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T18 GTI, RAV 4 und Supra
    Das Ziehen der EFI-Sicherung half nur gestern morgen einmal. Die Warnleuchte blieb aber unverändert immer an.
    Heute morgen wollte ich ins Büro fahren, nach 500 Meter fing der Motor an zu ruckeln (hat er noch nie gemacht) und ging dann aus.
    Konnte gerade noch auf einen Parkplatz rollen.
    Jetzt hilft auch kein Ziehen der EFI-Sicherung mehr.
    Der Motor geht jetzt entweder für max. eine Sekunde an und gleich wieder aus.
    Oder (nach eine paar Minuten Wartezeit) er läuft 30-60 Sekunden absolut unrund und geht dann wieder aus.
    Fehlercode auslesen geht immer noch nicht, jetzt hört man auch das Relais-klackern bei aktiver Brücke von TE1 und E1 nicht mehr.
    Der ADAC hat mich heute zum Toyotahändler abgeschleppt.
    Habe ein ganz mieses Gefühl bei der Sache.

    Falls der Händler auch nicht weiter kommt:
    Ist hier vielleicht ein Celica-Spezialist aus dem Raum 97877 Wertheim (Zwischen Würzburg und Aschaffenburg) , der mir helfen könnte?
     
  13. #12 Toyoholic, 21.07.2015
    Toyoholic

    Toyoholic Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Corolla E10 3S-GE
    Ich würde die Brücke direkt am Ecu machen, dann kannst du jegliche kabelbrüche ausschließen
     
  14. #13 SunnyCrockett, 26.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2015
    SunnyCrockett

    SunnyCrockett Junior Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T18 GTI, RAV 4 und Supra
    Neuester Stand:
    Ich habe jetzt die Alarmanlage (Bosch Blocktronic) ausgebaut, da ich die im Verdacht hatte.
    Doch auch jetzt geht in kaltem Zustand der Motor nach ca. 1-2 Minuten Leerlauf einfach aus und startet nicht mehr. Die Leerlaufdrehzahl ist dabei bis der Fehler auftritt normal. Dann geht die Drehzahl im Leerlauf auf ca. 1400 Umdrehungen und fällt gleich wieder auf 800 ab.
    Man hört jetzt, dass der Motor unrund läuft, die Drehzahl schwankt noch ein paar Mal und dann geht er aus.

    Wenn man dabei oft Gas gibt, scheint es keine Probleme zu geben.
    Und in warmem Zustand scheint alles ok zu sein.
    Als der Motor warm war, bin ich eine Stunde mit gefahren.
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 SunnyCrockett, 27.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2015
    SunnyCrockett

    SunnyCrockett Junior Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Celica T18 GTI, RAV 4 und Supra
    Habe durch Zufall aus einem Schlachtfahrzeug eine ECU 89661-2B250 heute mittag ausbauen können.
    Problem ist mit der neuen ECU gelöst. MIL (Malfunction Info Light) geht aus sobald der Motor läuft.
    Motor geht auch nicht mehr nach 1-2 Minuten von alleine aus.
    Es gab keine GND-Probleme, keinen Kabelbruch im Kabelbaum. Nur die ECU war hin.

    Ganz wichtig:
    Beim T18 3S-GE gibt es zwei unterschiedliche ECU-Versionen, die nicht Pin-Kompatibel sind.
    Facelift (EZ 08/1993) : Teilenr. 89661-2B250
    Pre-Facelift (EZ 07/1991): Teilenr. 89661-20720
    Vielen Dank an den User "toyoholic" für die Info.
     
    Martin_mpm gefällt das.
  17. #15 Martin_mpm, 28.07.2015
    Martin_mpm

    Martin_mpm Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    60
    Fahrzeug:
    E10 Liftback 1.3 XLi (BJ 94) + E11 Liftback 1.6 (BJ 97)
    Danke daß Du die Problemlösung dokumentiert hast - viele vergessen das vor Freude, daß das Auto wieder läuft...

    schöne Grüße
     
Thema:

Celica T18 GTI Engine Light an aber Fehlercode auslesen nicht möglich

Die Seite wird geladen...

Celica T18 GTI Engine Light an aber Fehlercode auslesen nicht möglich - Ähnliche Themen

  1. Celica T18 Farbe Motorraum

    Celica T18 Farbe Motorraum: Hallo, Meine T18 hat die Farbnr. 182 Der Motorraum hat jedoch eine andere Farbe. Gibt es hier auch einen extra Farbcode? Ich müsste ein paar...
  2. Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz

    Suche Celica t18 Kotflügel VL und Türe L, möglichst schwarz: Hallo, ich suche für meine Celica t18 2.0 (Facelift, Bj 93) einen Kotflügel vorne links und eine Türe links, am Besten in schwarz. Für Hinweise...
  3. Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen

    Toyota celica Cabrio T18 Keilriemen entspannen: Hallo Leute, Ich muss die Lichtmaschine erneuern und dazu den Keilriemen entspannen. Irgendwie kriege ich das nicht hin. Kann mir einer sagen...
  4. Stahlfelgen für Celica T23S

    Stahlfelgen für Celica T23S: Hi, ich hätte da mal eine wahrscheinlich blöde Frage. Ich habe noch originale Stahlfelgen von einer Celica T185 (2Liter Turbo) -...
  5. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...