Celica T16 swap auf 3SGE/3SGTE gen4

Diskutiere Celica T16 swap auf 3SGE/3SGTE gen4 im Motor Forum im Bereich Technik; Guten Tag, ich bräuchte für meine Celica einen neuen Motor da mir der jetzige hoch gegangen ist. Zu den Daten: Celica ST162 140ps mit Kat also...

  1. Tapik

    Tapik Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.04.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Celica T16 - 3S-GE mit Kat, Celica T16 - 3S-GE ohne Kat, Mazda 323F BA - 1,5l
    Guten Tag, ich bräuchte für meine Celica einen neuen Motor da mir der jetzige hoch gegangen ist.

    Zu den Daten: Celica ST162 140ps mit Kat also der 3SGE gen1 (trotz Kat Emessionsklasse nicht eingetragen)
    So bei 200t km hat ein Kolben nicht mehr mit machen wollen und sieht jetzt frische Luft.

    Das heißt dann jetzt, ich brauche einen neuen Motor, am besten einer aus nem JDM model. Die Idee war den Motor von nem Caldina zu holen.
    Entweder den 3SGE gen4 Beams Red top mit 200ps und Frontantrieb lassen oder einen 3SGTE gen4/5 zu holen da die 265ps haben und später vielleicht auf Allrad oder sogar nur Heckantrieb um zu bauen

    Meine Frage lautet nun, bekomme ich die Motoren da problemlos rein und werde Kaum Probleme mit der Elektronik haben.
    Motor wird natürlich mit dem passendem Kabelbaum bestückt. Mir geht es mehr um die Motor und Getriebe Halterung, ob man da viel verändern muss.

    Ich danke schon mal im voraus.

    PS was würdet ihr ehr Empfehlen? Sauger oder Turbo?
     
  2. Anzeige

  3. corjoh

    corjoh Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2017
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    215
    Fahrzeug:
    Toyota Altezza RS200, Nissan Bluebird Grand Prix, VW Jetta II, Nissan S13
    Wenn das Auto irgendwann wieder fahren soll? Den selben Motor wie jetzt.
    Allradumbau ist nur mit massiven Karosseriearbeiten realisierbar.
    Quermotor mit Heckantrieb?:wtf
     
  4. Tapik

    Tapik Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.04.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Celica T16 - 3S-GE mit Kat, Celica T16 - 3S-GE ohne Kat, Mazda 323F BA - 1,5l
    Versuch mal nen 30 Jahre alten Block zu finden der gerade mal 150Tkm runter hat, deswegen ja einen neueren.
    Wegen dem Allradumbau mache ich mir nicht all zu große sorgen, da es ja den T16 auch als GTFour gab (ST165) der Hatte dann 185PS und Allrad.
    Das Getriebe hat ja den Ausgang nach hinten, wen man dann einfach die vorderen Antriebswellen weg läst hat man nen Hecktriebler.
    Wen man sich dann so die Daten anschauen würde was der dann so an Leistung hätte, kann man gut mit einigen der Heutigen wagen mithalten.

    ca Werte nach Umbau
    Original (FF) Beams Redtop (FF) 3SGTE vom ST215 (FR) 3SGTE vom ST215 (AWD)
    1150Kg 1170Kg 1220Kg 1230Kg
    140/150PS 200PS 265PS 265PS

    So mein plan, hoffe das ist jetzt verständlich geworden.
    Leider kann ich keine links einfügen, da ich noch zu neu bin
     
  5. #4 motorsport-e9, 27.04.2018
    motorsport-e9

    motorsport-e9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    6.130
    Zustimmungen:
    183
    Fahrzeug:
    Supra MA70 / MR2 AW11 / Starlet P8 and many more!
    ST162 Frontantrieb 3S-GE und ST165 Allrad 3S-GTE haben unterschiedliche Blechteile im Bodenbereich und unter anderem einen anderen Tank, aufgrund der Kardanwelle und Heckdiff.
    Also alles in die Richtung Allrad oder rein Heckantrieb ist nur mit stark ausschweifenden Blecharbeiten und anderem Tank möglich.

    Bei allem was neuer als der GEN1 ist heißt es: Schaltpläne lesen, auspinnen und verlöten.
    Man braucht immer mindestens einen Halfcut vom Spenderfahrzeug, wenn man aufrüsten will. (sprich Vorderwagen, Motor, Achsen, Getriebe, Antriebswellen und Wichtig: Kabelbaum samt Steuergerät)

    Man sollte den Spendermotor immer öffnen und ggf. überholen, sonst kann man mehr oder weniger sein Blaues Wunder erleben.

    Der 3S-GE Beams Gen4 Redtop ist schon recht speziell und da muss man jedes Kabel verlängern weil Rechtslenker.
    Zudem wird's mit einem Abgasgutachten eventuell interessant und teuer.
    Die 3S-GTE Motoren eignen sich auch für den Umbau mit Frontantrieb, jedoch sollte man mind. ein 3S-GE Gen3 Getriebe verwenden.
    Den Motor sollte man dann aber nicht mehr großartig tunen, sonst hagelts schnell Getriebezahnräder.

    Der sinnigste Motorswap geht auf einen 3S-GE Gen3 mit 175/170PS aus der Celica ST202 oder dem MR2 SW20.
    Dürfte mit den ganzen Aufnahmepunkten her passen.
    Kabelbaum aus dem Spender übernehmen und ab Höhe des Fahrersitzes mit dem ST162 Kabelbaum verbinden.
    Vermutlich muss die Abgasanlage neu.
    Eventuell kann man die Achse und die Bremse vorn vom Spender übernehmen.

    Usw. und sofort... :-)
    Die Liste wird sonst zu lang.
     
    Tapik, CrownS6, PoorFly und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #5 CrownS6, 27.04.2018
    CrownS6

    CrownS6 Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2008
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    112
    Einen Gen2 mit 156 PS sollte man relativ einfach finden, auf ein Spenderfahrzeug könnte dabei auch verzichtet werden, ich denke, dass vieles identisch, bzw leicht anzupassen ist.
    Man kann sagen, je moderner und "anders" das Spenderfahrzeug, umso aufwändiger der Umbau.

    Beim Gen2 alles machen, was man so ohne großen Kostenaufwand machen kann, Kanäle polieren, Verdichtung leicht erhöhen, leichte Riemenscheiben, evtl. andere Abgasanlage... Und freuen.
    Reicht bei dem Auto vollkommen...

    Das Geld lieber erstmal in ein nettes Fahrwerk, schöne Felgen, Reifen, etc stecken
    Gruß, Janis
     
  7. Tapik

    Tapik Grünschnabel

    Dabei seit:
    27.04.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Celica T16 - 3S-GE mit Kat, Celica T16 - 3S-GE ohne Kat, Mazda 323F BA - 1,5l
    Danke für die schnellen Antworten.
    Leider habt ihr meine Träume zerstört aber man muss ja auf dem Boden der Tatsachen bleiben.

    Wäre es schwer einen passendrn Tank zu finden? Oder kann man dann gleich überlegen einen Renntank ein zu bauen.

    Zum Thema Abgas Gutachten, da habe ich einen guten TÜVler der mir den Motor so eintragen würde und meine Abgas Klasse gleich lassen würde. Die Abgasklasse ist aktuell "Unbekannte Emessionsklasse" und ich zahle 26€ pro 100cm² also so gesehn kann die ja nur besser werden :D
     
  8. #7 silencium, 27.04.2018
    silencium

    silencium Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    Toyota Carina E 2.0 GTi, Nissan 200SX S13
    S54 (3S-GE gen2 Getriebe) bei 430 Nm standfest :good
     
  9. corjoh

    corjoh Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2017
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    215
    Fahrzeug:
    Toyota Altezza RS200, Nissan Bluebird Grand Prix, VW Jetta II, Nissan S13
    Den Tank kannst kaufen, dass größere Problem ist das quasi "halbieren" der Karosserie, um den Mitteltunnel einzuschweissen. Ich bleib dabei, gerade nach deinen Antworten, wenn er fahren soll, hol dir nen Austauschmotor.
     
  10. neals

    neals Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    4.107
    Zustimmungen:
    42
    Fahrzeug:
    AE92 4x4 16Turbo, Caldina GT4
    Bau nen gen 3 mit 175ps ein. Der ist gut und günstig.
    Lass die Finger vom Allrad Umbau, ich weis wovon ich rede....
     
  11. #10 schmutzi1990, 28.04.2018
    schmutzi1990

    schmutzi1990 Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    138
    Fahrzeug:
    ST185 3S-GTE GEN4, CDT220
    Motor und getriebehalter passen von allen 3S motoren.
    Elektrisch solltest du schon wissen was du tust.
    Allrad kannst du dir aus dem kopf schlagen.
     
  12. #11 AlexSB, 06.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2018
    AlexSB

    AlexSB Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    Avensis D-4D Business Edition & Celica T20 GT
    Hallo Tapik,
    da ich ja das selbe Thema mit der T20 habe, kenne ich zumindest einige Häkchen die da auf Dich zukommen.
    +++
    1) Vom Passen her kannst Du alle 3S- Motoren einbauen. die Halter sind gleich
    2) Das Getriebe von der ST162 passt auch, inwieweit dieses und die Kupplung aber die Leistung verträgt...???
    3) Wenn Du mit Caldina-Getriebe umbaust, kannst Du das Mitteldifferenzial ausbauen und mit der Platte vom 3S-Getriebe (zumindest dem von der T20) verschließen - dann hast Du einen 250PS Frontkratzer

    ---
    4) Für eine H-Zulassung dürfen die verbauten Komponenten maximal 10 Jahre neuer sein. Die ST162 ist '88? Die Gen5 2002ff, damit ist die H-Zulassung dahin!
    5) Die Gen5 ist vollgestopft mit Elektronik wegen der Abgasreduzierung. Das ist also eine ganz andere Hausnummer dieses sauber und fehlerfrei zum laufen zu bringen. Daher rate ich zur Gen3 oder Gen4!
    6) Thema Allradumbau: Letztendlich ist alles machbar....mit dem passenden Geldbeutel! Wärend man bei der T20 noch einen Halfcut mit den benötigten Blechteilen bekommen kann dürfte das bei der T16 richtig schwierig werden. Und dann brauchst Du noch einen Spengler der den Wahnsinn nicht nur mitmacht, sondern auch die Hand nicht allzuweit aufhält. Damit Du mal einen Eindruck vom geplanten Eingriff bekommst hänge ich Dir hier mal EINS von DREI Bildchen mit den Tauschteilen an
    [​IMG]
    Das sind jetzt nur die geänderten Bodenbleche - Seitenteile, Längsträger, Achsaufnahmen und Achsen, etc. pp. nicht inbegriffen! Selbst wenn Du an einen Teileträger heran kommen solltest Rechne mal mit 2000-3000€ nur für die Schweißarbeiten :/
    7) Elektrik sagtest Du sei weniger das Problem. Dennoch der Hinweis: RHD -> LHD benötigt eine Anpassung im Kabelbaum! a) von der Länge wegen der anderen Führung b) in der Belegung, da RHD nicht nur andere Kabelfarben, sondern auch andere Belegungen hat

    Meine Empfehlung daher:
    Wenn Du sowas machen willst:
    -3S-GTE Gen3 mit dazugehörigem Getriebe (Serie 242PS)
    -Frontantrieb durch Ausbau des Mitteldifferenzials

    Solltest Du dann mal irgendwann an einen entsprechenden Halfcut kommen hast Du die passende Antriebseinheit schon verbaut. Mit 242PS ist der Wagen sicherlich nicht untermotorisiert. Sollte es nach mehr Leistung dürsten hat der Gen3 genügend Potential und verfügbare Teile zum forgen und du kannst weiterhin eine H-Zulassung beantragen, weil die Gen3 in die 10 Jahres Regelung hinein fällt.

    Da der BEAMS hier nicht offiziell verkauft wurde, weiß ich nicht wie es um das Eintragen bestellt ist (RHD-Speedmaster) Aber das Konzept ist halt auch ein ganz anderes. Während der BEAMS ein Motor ist der seine Kraft kontinuierlich entfaltet, mit 200PS aber dann am Limit ist, drückt der Turbo bei 2000U/min kräftig nach vorne und du könntest bis über 400PS raus holen.

    Weiteres gerne per PN
     
    Tapik und PoorFly gefällt das.
  13. corjoh

    corjoh Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2017
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    215
    Fahrzeug:
    Toyota Altezza RS200, Nissan Bluebird Grand Prix, VW Jetta II, Nissan S13
    Bei der H-Zulassung muss ich einhacken. Habs so verstanden, dass das Teil mindestens 10 Jahre nach Erstzulassung eingetragen worden sein muss (Grammatik ist nicht meine Stärke). Also bei Motor-Swap jetzt, no chance.
    Mir wurde vom TÜV gesagt, wenn ich jetzt einen neueren Motor einbaue muss ich ab dem Zeitpunkt der Eintragung 30 Jahre auf H warten.
    http://www.handelsblatt.com/auto/ra...sen-muss-aber-zeitgemaess-sein/4628550-2.html
     
  14. AlexSB

    AlexSB Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    Avensis D-4D Business Edition & Celica T20 GT
    Zeitgenössisch ist das Zauberwort. Also alles was hätte in den ersten 10 Jahren gemacht werden können. Du kannst auch heute noch Alufelgen von damals eintragen wenn du nachweusen kannst das diese innerhalb der ersten 10 Jahre hätten montiert werden können. Bspw. die TTE Grandstand haben ein Gutachten von 1993. Dann bekommst Du due such heute noch mit H zulassung. Beim Motor das selbe. Gen3 = 1994-1999. 1994 ist innerhalb der 10 jahre.
     
  15. #14 Snake19888, 22.05.2018
    Snake19888

    Snake19888 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica St182 Cabrio, Celica St185 Carlos Sainz, EU-Spec Supra JZA80 Twinturbo
    Ich würde dir auch dringend ragen von nem allrad oder heckantrieb umbau ab zu sehen, da kommt es dich im wndefekt fast günstiger und vor allem originaler und haltbarer direkt eine st165 zu kaufen, sind selten is klar aber man findet hier und da noch akzeptable zu akzeptablen preisen die man dann deutlich einfachee richtig flott bekommt.

    Ansonsten wenn deine st162 in sehr gutem zustand ist und du sie unbedingt erhalten wilmst rate ich dir hierzu auch zum 3sge gen3 motor, der passt nahezu pnp. Kabelbaum würde ich von dem gen3 übernehmen wenn eh den motor swapst. Zwecks pinout der ecu vom gen3 175ps habe ich grad ein interessantes thema in elektrik offen bzw ist es grad im abschluss, dort richte ich einen recht deutlich getunten gen2 3sge grade auf die gen3 ecu ein behalte aber meinen gen2 kabelbaum, blöde arbeit sag ich schonmal xD daher lieber direkt den gen3 baum nehmen. Und sieh dich beim gen3 vor das du einen mit 175ps ecu bekommst da die 170ps ecu eine wfs drinne hat die man nicht umgehen kann, bedeutet bei 170ps ecu muss die wfs mit verbaut werden was den aufwand deutlich erhöht.. außerdem 5ps mehr im sauger lohnen immer xD

    Wenn den 175ps 3sge dann verbaust kannst im selbigen atemzug gleich noch das schwungrad abdrehen und feinwuchten lassen, dazu eine oversize servopumpen riemenscheibe, zündung statt 10°vot auf 13 oder 14°vot und nur nehr superplus tanken, dazu ne optimierte aga oder kat schlicht raus wenn eh abgasklasse unbekannt hast kannst den auch raus nehmen.. klar is nich gut für sie umwelt aber wieso zahöt man extra viel nur um den brocken drinne zu lassen? Dann lieber nen großen runden 100zeller oder 200zeller einbauen falls dir die umwelt doch am herzen liegt, is bei der leistung dann eh wie garkein kat vom abgasgegendruck. Die rohrdimension selbst würde ich beim sauger allerdings maximal 0,25-0,5" über serie gehen, jeh nachdem ob mit oder ohne kat da sonst zu viel abgasgegendruck nimmst ohne dementsprechend mehr luft oben rein zu bekommen, das resultiert dann in weniger leistung sogar..

    Naja aber zurück zum thema, mit den im grunde recht einfachen und kleinen modifikationen solöte der 175ps 3sge auch auf seine ~190ps kommen da die eh von haus aus schon gern nach oben streuen die gen3.

    Der beams hingegen streut eher nach unten, ausgehen kannst beim beams mit ca. Echten 190ps mal so mal so. Ob sich da der aufwand des deurlich komplizierteren beams umbau rechnet muss man selbst wissen.

    Der 3sge beams black top passt übrigends nicht!

    Ansonsten wie schon beschrieben würde wäre noch gut nen gen2 oder gen3 3sgte wobei ich da zum gen3 tendieren würde da deutlich ausgereifter und halt gute 40ps mehr schaden auch nicht.
    Dein frontgetriebe kann das aushalten wenn du nicht ständig am eskalieren bist und nicht zwingend ne stage 3 kupplung verbaust.. auf jedenfall aber ne gefederte kupplung, ich würde aber auch raten dir ein st202 getriebe zu besorgen mit sperre (vorsicht nicht jedes st202 getriebe hatte die sperre) da dies 1 zu 1 von der kupplung her identisch mit dem 3sgte gen3 getriebe ist und man nicht basteln muss bei der kupplung. Ansonsten gibts bei ebay z.b eine reibscheibe die extra entwickelt wurde für umbauten in den frontgetriebenen celica meine die war von act oder so? Dazu kommt dann halt noch der rest (druckkorb usw. Vom turbomodell oder sauger, jeh nachdem.)

    Alles in allem, egal welchen weg du gehst, wird das nicht billig.. und sehr zeitaufwendig wenn es ordentlich werden soll. So ei swap sollte man sich vorher sorgfälig überlegen, planen was man alles braucht und wie man vor geht ubd dann nach und nach mit zeit und enthusiasmus das ganze unsetzen..

    Die gen1 3sge sind nich mehr ganz so geläufig, meine aber das der motorblock selbst recht identidch zum 3sge gen2 ist. Daher, der einfachste weg wäre es du besorgst dir schlich nen gebrauchten kompletten 3sge gen2 und nimmst davon den ganzen block und knallst deine gen1 peripherie darauf, fertig, wird schon laufen.

    Oder wenns etwas mehr dampf seind arf aber immernoch verhältnissmäßig billig pflanz gleich den ganzen gen2 ein, besorg dir ne gen2 3sge ecu aus ner st182, pinn deinen kabelbaum an den ecu steckerun um das sie zum gen2 pinout passen und erfreu dich an 156ps da der motor als einzigstes auch noch pnp an dein getriebe und vor allem kupplung passen sollte. Wenn dir davon mal einer hops gehen sollte bekommst die motoren für kleines geld quasi wie sand am meer.

    Bei allen anderen swaps die über den gen2 3sge hinaus gehen würde ich mal damit rechnen, wenn man eifrig dabei ist und vorab ordentlich plant und dann teile besorgt (am besten direkt nen frontcut) etc. Das man für den umbau und die anpassungsarbeiten schon gut einen winter dabei ist, sprich 2-4monate kann sowas dauern wenn man nich irgendwann gefrustet das handtuch wirft..

    Mal eben an nem wochenende wird nur eines gehen, nen neuen gen1 3sge rein..
    An 2 oder 3 wochenenden ggf auch nen gen2 3sge..

    Hoffe mal mein roman schreckt dich nicht ab, aber wie auch schon andere hier kund taten ist das nicht alles ganz so einfach xS.. und wenn du allrad willst ist in meinen augen nur eine st165 sinnig wenns ne t16 bleiben soll.. oder ne st185 falls auch ne t18 in frage käme, kriegt man noch etwas häufiger.. sind beide nich billig aaaaber nen umbau auf allrad/heckantrieb wäre vernünftig angestellt kaum billiger dazu der riesen aufwand :)
     
    Tapik, AlexSB und PoorFly gefällt das.
  16. #15 Snake19888, 22.05.2018
    Snake19888

    Snake19888 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica St182 Cabrio, Celica St185 Carlos Sainz, EU-Spec Supra JZA80 Twinturbo
    Ps.: gibt eigentlich nur ein einziges modell wo sich der umbau auf allrad lohnen würde bzw es überhaupt die zeit wert ist und das sind die st162/182 und st202 cabrio modelle da es die halt nur als fronttriebler sauger gab. Da könnte man sich tatsächlich mit anfreunden z.b ne st182 4wd convertable fake carlos sainz zu bauen und gleich noch nen 3sgte mit rein zu switchen da das wohl dann ne 1,6t karre wird die erstmal in wallung kommen muss xD

    Aber ne normale st162/182/202 auf allrad umbauen macht keinen sinn, gibt ja die allradmodelle günstiger. Da ises nur sinnig nen ungetunten 3sgte rein zu zimmern und bei front zu bleiben oder halt allgemein serie lassen wie es is :)
     
  17. AlexSB

    AlexSB Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    Avensis D-4D Business Edition & Celica T20 GT
    Naja... also an einer Stelle muß ich Dir widersprechen: Es gibt zwar Allradmodelle... aber nicht unbedingt günstiger!
    Eine ST165 gibt's für rund 8000€ - 4000€ Differenz zur "normalen", das rechnet sich wirklich nicht
    eine ST185 liegt in etwa gleichauf - auch hier lohnt sich der Aufwand nicht
    eine ST185CS ist zwar teurer, aber auch die passenden Teile werden zwischenzeitlich mit Gold aufgewogen, rechnet sich also auch nicht
    Anders ist es jetzt bei der ST205. Linkslenker stehen hier hoch im Kurs (~20.000€) da ist das finanzielle Fenster größer, wenn man eine 2000€ GT als Basis nimmt.

    Dennoch sollte man so einen Umbau nicht unterschätzen! Ich bekomme Blech und Lack zum Freundschaftspreis, bis das Teil allerdings wieder komplett neu da steht sind dennoch 10.000€ drin. Ohne "Connections" und die passenden Quellen gehen da schnell weitere 7.000-10.000 hinterher!
    Ich hab alleine bei Motor und Getriebe "mal eben" 3000€ gespart (<- Glücksgriff, 10min später wäre er weg gewesen)
     
  18. #17 Snake19888, 24.05.2018
    Snake19888

    Snake19888 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica St182 Cabrio, Celica St185 Carlos Sainz, EU-Spec Supra JZA80 Twinturbo
    Nein hab auch nie gesagt das die Allrad Turbomodelle günstiger sind. Allerdings zumindest bei der normalen st185 und 165 kommt man wenn man eine kauft in gutem zustand in etwa auf das selbe hinaus wie ein fronttriebler st182 162 auf allrad und 3sgte um zu bauen. Hinzu kommt das ganze zu legalisieren was nochmal mit sicherheit mind. 2000€ frisst. Also im endefekt ist dann eine st165 oder st185 billiger und vor allem echter und ohne groß stress für einen umbau.

    Klar muss man bei einer gekauften st165 oder 185 auch ggf mal den motor grundüberholen und das fahrwerk, bremsen und all sowas aber wenn man nich grad ne rostbude kauft ist das alles immernoch viel einfacher und selbige arbeit zumindest was den neuen turbomotor dann an geht haste bein swap ebenfalls. Und der rest, bremsen, fahrwerk, aufhängubg is ja nen klax sozusagen zumal man da auch einiges anpassen müsste für den allradumbau zumindest an der HA. Kommt also im großen und ganzen wieder aufs selbe hinaus..
    Daher ist es immer die einfachste und günstigste methode wenn man das gesamtpaket sieht direkt das größte modell zu nehmen in dem falle halt die st165 oder st185.

    Bei der st205 als lhd sieht die sache anders aus klar da diese erheblich teurer sind und bei einer vernünftigen sainz ist der unterschied auch schon größer aber zumindest bei der sainz ist es auch nicht weggeschmissen da grade dieses modell bei guter originaler pflege im wert grade däftig am steigen ist und bedibgt durch die 5000stk limitierubg damals, sobald damit auch nixht aufhören wird. Da ist quasi jeder 1000er den man an legt in herhaltung wie ein spaarbuch bei der bank..

    Selbe ist ja bei der mk4 momentan sogar als rhd. Vor 3,5jahren noch 12000€ für meine gezahlt bekommt man die rhd in gleichem zustand heute schon nicht mehr unter 20-25000tsd euro.. da haben mich die 5000€ die ich bisher in das auto investiert habe nicht wirklixh gestört.. rückblickend. Und der preis steigt weiter.

    Bei der sainz ist der preisanstieg zwar noch nicht so gewalltig aber das wird sich in den nächsten jahren auch noch weiter ändern, billiger werden die speziellen modelle aus der zeit nicht mehr. Man siehe sich nur mal den AE86 an :)

    Anders sieht die welt aus wenns nen reiner motorswap ist ohne allrad umbau sondern man schlicht bei frontantrieb bleibt. Da lohnt sich das natürlich schon mittlerweile auch wenn man mit motor und diesen überholen und eintragen etc. Am ende sicher bei um die 5000€ liegt wenn man alles selbst kann sonst locker 2-3000€ mehr aber wie gesagt ohne allradumbau dann..

    Wie schon erwähnt, beim cabrio siehts anders aus wenn man ein allrad turbo cabrio haben will bietet sich der allradumbau eher an und ist einfacher als einen normalen allrad auf cabrio um zu bauen.
     
  19. Speedy

    Speedy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.08.2001
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Sienna, ST205, GT 86
    @Alex: Warum musst du die Bodenbleche bei deiner GT tauschen?
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AlexSB

    AlexSB Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    Avensis D-4D Business Edition & Celica T20 GT
    Wegen dem AWD-Umbau! Die komplette Hinterachse incl. Antriebsstrang der Four soll rein, das geht nur mit entsprechender Anpassung
     
  22. Speedy

    Speedy Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.08.2001
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Sienna, ST205, GT 86
    Das ist genau das was ich dir damals gesagt habe, dass der Umbau auf 4WD nicht geht, du aber gesagt hast das geht sehr wohl....
    logisch, wenn ich die ganze Bodengruppe umschweisse ist alles möglich, aber das ist um Welten mehr als ein Motorswap!
    Wenn du sowas nicht selber machen kannst wird sich das nie rechnen schätze ich, zumindest bei uns in der CH würde dir jeder Autospengler den Vogel zeigen, resp. der Umbau wird locker im 5-stelligen Bereich landen.
     
Thema:

Celica T16 swap auf 3SGE/3SGTE gen4

Die Seite wird geladen...

Celica T16 swap auf 3SGE/3SGTE gen4 - Ähnliche Themen

  1. Toyota Celica ST 162 2.0 GT

    Toyota Celica ST 162 2.0 GT: Moin. Nach langem Überlegen und schweren Herzens muss ich mich wohl doch von meiner Celica trennen... Vor ab: Sie hat leider über die Jahre doch...
  2. Celica St185 GT4 Englisches Heck

    Celica St185 GT4 Englisches Heck: Verkaufe ein englisches Heck- für kleines Nummerntaferl- Beinhaltet die Blende, das Rückleuchtenband und auch die Rücklichter wären...
  3. Celica St185 GT4 Heckspoiler mit Bremslicht

    Celica St185 GT4 Heckspoiler mit Bremslicht: Verkaufe originalen Heckspoiler einer St185. !!Mit Bremslicht!! Farbe Grau Schreibt mich an! Preis 150€ vhb Preis: 150 VB [IMG]
  4. toyota celica cabrio

    toyota celica cabrio: suche einen celica t18 cabrio
  5. Celica T20 Doppelkolbenbremse

    Celica T20 Doppelkolbenbremse: Ich suche einen Satz Bremssattelträger für die Doppelkolbebremseanlage.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden