CarinaE T19U geht nicht in Magermodus

Diskutiere CarinaE T19U geht nicht in Magermodus im Motor Forum im Bereich Technik; Kannst du in beiden Fällen (mit und ohne verdrehtem Poti) im Leerlauf die (langsam) wechselnde Lambdasondenspannung des stöchiometrischen Betriebs...

  1. #41 RinaMat, 06.10.2019
    RinaMat

    RinaMat Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Um ehrlich zu sein habe ich den Regelbetrieb im Leerlauf noch nicht gesehen - muss ich nochmals beobachten.

    Ja, beim Abgastest gemessen. Die genauen Werte weiß ich leider nicht mehr, aber ich mach demnächst nochmal einen Abgstest und reiche das nach.
    Einen Zusammenhang kann ich nicht ausschließen - aber welcher wäre das?
     
  2. Anzeige

  3. #42 RinaMat, 06.10.2019
    RinaMat

    RinaMat Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    So, jetzt habe ich das DK-Poti an den Radio angeschlossen und gelauscht - das arbeitet einwandfrei. Keinerlei Kratzen. Wenn ich das Radio voll aufdrehe höre ich den Abnehmer über die Widerstandsbahn schleifen, das ist ein leises, dumpfes Rauschen.

    Jetzt ist meine ECU schon gut verkabelt:
    1.) LED parallel zum Einsrpitzventil, um die Schubabschaltung zu sehen.
    2.) Voltmeter (digital) am LS-Eingang (Lambdasondenspannung)
    3.) DK-Poti-Abnehmer (VTA-EIngang) am AUX-In des Radios (über 1,5uF-Folienkondensator zur Gleichspannungsentkopplung - sieht man am unteren Bild).
    IMG_0463.JPG

    Ich löte abgeschnittene Bauteildrähte an die Kabelenden, das kann man direkt an der ECU in die Kontakte stecken: IMG_0464.JPG
     
  4. eNDi

    eNDi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    786
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Der Zusammenhang zwischen dem Air/Fuel-Verhältnis und der Abgaszusammensetzung sieht so aus - im stöchiometrischen Zustand (roter Bereich) bei λ=1 ist das A/F-Verhältnis 14,7:1):
    AFRatioEmissions.png
    Ich könnte mir vorstellen, dass wenn die Verbrennung oder das Gemisch fehlerhaft ist, dann auch die Magerregelung durcheinanderkommen kann - die gemessenen Werte, mit denen die Regelung arbeitet, entstehen dann nicht unter den vorausgesetzten Bedingungen einer normalen Verbrennung.
    Hohe HC-Werte entstehen z.B. durch [Quelle]
    • mangelhafte Zündung (z.B. defekte Zündkabel)
    • sehr mageres Gemisch (bei niedrigem CO-Wert, z.B. verstopfte/ungleiche Einspritzdüse)
    • falsche Steuerzeiten
    • falscher Zündzeitpunkt
    • hoher Ölverbrauch
    • Ablagerungen im Brennraum (die wie ein Schwamm den Kraftstoff zwischenspeichern)
    Anm.: Der bei der AU ermittelte Lambdawert wird aus den Konzentrationen von CO, CO2, O2 und HC berechnet [s. Berechnung des Lambdawerts nach Brettschneider].
     
  5. #44 RinaMat, 07.10.2019
    RinaMat

    RinaMat Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Danke @eNDi, die Theorie ist mir soweit bekannt.
    Ich werde die Abgaswerte nachreichen!

    Bzgl. Lambdaregelung im Leerlauf: Zumeist läuft sie sehr langsam ab, im Bereich von 3-4s für einen Zyklus, der zumeist von 300mV-650mV reicht. Heute habe ich aber auch 2x gesehen, dass im Leerlauf konstant (ohne die kleinste Schwankung) 470mV anliegen - für längere Zeit (>10s)! Offenbar wurde da eine genau passende Öffnungszeit gefunden und nicht mehr variiert - was allerdings für einen Zweipunktregler (DIe Lambdaregelung ist zumeist eine solche) nicht möglich wäre ...

    Morgen horche ich mal auf den Klopfsensor ..
     
  6. eNDi

    eNDi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    786
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    So langsame Regelperioden habe ich im Leerlauf bei meinem E11 auch gemessen.
    Eine konstante Sondenspannung bei ca. 0,5V könnte auch von einer zu niedrigen Sondentemperatur kommen. Hast du mal das Sondensignal schon vor dem Motorstart gemessen? Bei mir liegen (vom MSG aus hochohmig) ca. 0,47V an. Mit zunehmender Sondentemperatur sinkt der Innenwiderstand der Sonde und die Sondenspannung bestimmt zunehmend das Signal [Quelle: Ottomotormanagement/Reif]:
    LambdaAufheizvorgang.png
     
  7. #46 RinaMat, 07.10.2019
    RinaMat

    RinaMat Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    @eNDi
    Wenn die Sonde kalt ist ist die Spannung niedrig (20-100mV), das dauert fast eine Minute. In dieser Zeit steigt die Spannung kontinuierlich an und irgendwann beginnt die Regelung. Verständlich, denn solange die Temp. zu niedrig ist ist die Keramik für die Sauerstoffionen nicht leitend und kann keine Spannung liefern (bzw ist, wie du schreibst, hochohmig).
    Als die 0,47V dauerhaft anlagen war die Sonde schon lange warm: Ich kam aus voller Fahrt an einen Unimog, der den Straßenrand mähte an einer abschüssigen Straße. Ich musste im Leergang hinterherrollen (1.Gang Standgas wäre zu schnell gewesen), eine Minute lang - und da war die Spannung stetig 0,47V!
     
  8. eNDi

    eNDi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    786
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Nur zur Vollständigkeit: hast du mal den Sonden-Heizerwiderstand an den Anschlüssen des MSG gemessen (müsste zwischen +B und HT zu messen sein) - er sollte 1,5..2,1Ω betragen.

    Wenn man nach dem NCF145 geht, zeigt beim T22 mit 7A-FE Magermix die ECO-Anzeige direkt den Magerbetrieb an (wird vom MSG angesteuert).
     
  9. #48 RinaMat, 08.10.2019
    RinaMat

    RinaMat Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    @eNDi
    Erstmal vielen Dank für dein Engagement in dieser Sache!!

    Ja, direkt am MSG (ECU) gemessen sind es 2,0Ohm -> OK!
    Zusätzlich habe ich meine LED von B+ nach HT angeschlossen, um zu sehen, ob der Ausgang des ECU auch wirklich funktioniert. Interessant: Geheizt wird nicht ab Zündung an, sondern erst wenn der Motor läuft. Geheizt wird mit Impulsen: mit ca. 6Hz blitzt die LED auf, Tastverhältnis so nicht feststellbar (irgendwas von 20% - 60%). Und: Geheizt wird IMMER!

    DIe LED wird auch bei der T19 vom MSG angesteuert, zeigt aber (wie mehrmals beschrieben) nicht eindeutig den Magerbetrieb an!

    Weiters habe ich mal (nach einem Vorschlag von eNDi) den Klopfsensor an AUX-IN des Autoradios angeschlossen (ohne Masse um keine Masseschleifen zu erzeugen. Mit 1,5uF Folienkondensator zur Gleichspannunsentkopplung und 1kOhm Strombegrenzungswiderstand in der Signalleitung). Der funktioniert - da kann man schön dem Motor beim Arbeiten zuhören. Sogar Klopfgeräusche sind hin und wieder herauszuhören (ein etwas lauteres "Klick" zwischen all den anderen Laufgeräuschen).

    Langsam bin ich alles durch und es scheint alles zu passen (?), mir fehlt nur noch der Kraftstoffdruck und die Einspritzventile. Beides ist nicht so einfach zu vermessen, da werde ich mir noch was einfallen lassen müssen.
     
  10. #49 SaxnPaule, 08.10.2019
    SaxnPaule

    SaxnPaule Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    2.397
    Zustimmungen:
    391
    Fahrzeug:
    E11U FL LB 3ZZ-FE, Mazda 6 G194
    Ich kann zwar nichts zum Thema beitragen, aber es macht wirklich Freude mitzulesen. Daumen hoch! Endlich mal wieder ein Thread bei dem man auch was lernen kann :D
     
    SterniP9 gefällt das.
  11. #50 SterniP9, 08.10.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    1.022
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Du sagst es! Da hat sich Einer "festgebissen". :giggle
     
  12. #51 RinaMat, 08.10.2019
    RinaMat

    RinaMat Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Freut mich dass es noch weitere Mitleser hier gibt!

    Ich hab mir vor kurzem die T19 geholt und hergerichtet, die ist innen wie neu und aussen rostfrei (ja, auch alle Fahrwerksteile). Kein Auto hat mir bisher so viel Freude bereitet wie dieses (T19 mein erstes eigenes Auto), und ich hab einen FJ40 mit 12H-T Maschine und fast 600Nm - oder einen WRX STI DCCD Widetrack (NaJa, der ist mittlerweile verkauft). Und deshalb will ich dass da alles passt!

    Was ich noch @eNDi sagen wollte: Das ISCV (Leerlaufregler) habe ich nicht geprüft, weil es m.E. korrekt arbeitet: Bei kaltem Motor ca. 1700U/min, mit wärmer werdenden Motor auf ca. 750U/Min langsam abfallend. An- und Abschalten von Verbrauchern (Licht, A/C, ..) wird sauber ausgeregelt. Sollte also passen.
     
    SterniP9 gefällt das.
  13. #52 RinaMat, 09.10.2019
    RinaMat

    RinaMat Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Hab ich heute gemessen: Da sind 0V (eigentlich, wie weiter oben beschrieben, 20mV - die sind aber wahrscheinlich ein Messfehler aufgrund Masseversatz).

    Heute habe ich noch das DK-Poti im Betrieb ans Radio (AUX-IN) angeschlossen, um Wackelkontakte ausschließen zu können - das hatte ich vorher nur im Stand bei Zündung an gemessen. Auch das passt soweit, keinerlei Kratzen oder Wackelkontakte vernehmbar. Nur das Sirren der LiMa und ein andauerndes Tacken aufgrund der gepulsten Lambdasondenheizung.
     
  14. eNDi

    eNDi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    786
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Hab noch interessante Literatur gefunden:
    https://www.autonerdz.com/yabbfiles/Attachments/TCCS__TOYOTA_COMPUTER_CONTROLLED_SYSTEM_.pdf
    Darin wird auch beschrieben (S.183), wie das VF1-Signal zu deuten ist, während TE1 und E1 verbunden sind und die Sonde heiß ist und zweimal auf 3500U/min hochgedreht wurde:
    • 0V = geschlossener A/F-Regelkreis
    • 2,5V oder 5V = keine A/F-Regelung
    Ein Gedanke: wenn du das Gefühl hast, dass der Motor nicht im Magermodus läuft, könnte es auch sein, dass er statt im geregelten stöchiometrischen Betrieb, sich nur im gesteuerten Betrieb befindet, weil irgendeine Bedingung für den Regelkreis nicht erfüllt ist. Das könnte auch durch zu hohen Kraftstoffdruck kommen (Kraftstoffregler bzw. sein Unterdruckschlauch), sonstige Undichtigkeiten an Krümmer oder Einspritzdüsen oder ein Defekt an Luft-/Wasser-Temperaturfühlern oder deren Verkabelung.
    Neben dem Kraftstoffdruck wären dann nur noch Steuerzeiten offen, oder?
    Wegen dem Kraftstoffdruck: du kannst mal den Unterdruckschlauch vom Kraftstoffdruckregler abziehen (und verschließen), unterschiedlichen Unterdruck draufgeben und schauen wie der Kraftstoffdruck bzw. der Motor darauf reagiert.
    Wie bist du beim Zündzeitpunkt-Einstellen vorgegangen? Was für einen Zündblitz hast du verwendet?
    Wird die Kühlwassertemperaturanzeige im Kombiinstrument vom MSG aus gesteuert?

    Auch hier gibts viel Interessantes - allerdings auf russisch - aber Google kann dabei helfen:
     
  15. #54 SterniP9, 10.10.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    1.022
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Ich habe ja auch eine Carina mit "7A-FE Magermix".
    Die Anzeige erfolgt m.M. direkt über diesen Fühler (wenn ich die Leitung abziehe, geht die Anzeige auf Kalt):
    IMG_0463.JPG
     
  16. #55 RinaMat, 10.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2019
    RinaMat

    RinaMat Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    WOW - "interessant" ist da ja noch untertrieben - das geht wesentlich tiefer als jedes WHB!! DANKE!!!
    Ich werde noch etwas brauchen die relevanten Sachen herauszufiltern (es sind ja die verschiedensten Systeme
    beschrieben) ...

    DIesen Test hab ich eh schon hinter mir (weiter oben beschrieben) - interessanter ist fast das VF-Signal im Fahrbetrieb zu betrachten (das geht ohne TE1-E1 zu verbinden) - laut Beschreibung ist da bei 0V die Regelung ausser Betrieb, während bei 2,5V alles "normal" ist (Regelung aktiv). Siehe dazu Seite 133!! Habe ich heute bei der Heimfahrt gleich gemessen:
    - Nach Start, wenn die Sonde noch kalt ist: VF=0V (Korrekt, Regelung kann gar nicht arbeiten).
    - Nach ca. 40s (Sonde wird warm genug): VF=2,5V (Korrekt, Regelung arbeitet).
    - Teillast / stöchiometrisch: VF=2,5V (Korrekt, Regelung arbeitet).
    - Teillast / MAGER: VF=2,5V (Korrekt, Regelung arbeitet).
    - Teillast hoch (ECO geht aus / stöchiometrisch: VF=2,5V (Korrekt, Regelung arbeitet).
    - Volllast (Pedal ganz durchgedrückt): VF=0V (Korrekt, Regelung für volle Leistung abgeschalten).
    - Standgas/Leerlauf: VF=2,5V (Korrekt, Regelung arbeitet).
    - Schubbetrieb: VF=0V (Korrekt, Regelung kann gar nicht arbeiten, da keine Einspritzung).

    NEIN, NEIN, NEIN!! Ich habe immer geschrieben: Wenn der Motor stöchiometrisch arbeitet (also nicht mager), sehe ich die Sondenspannung von ca. 0,3-0,8V pendeln -> das ist immer definitv ein Regelbetrieb (drum schwankt die Spannung ja)!!!

    Ja - aber meinst du damit die Nockenwellenstellung? Die ist ziemlich sicher korrekt, sonst hätte ich wmgl. nicht das Ventilspiel einwandfrei messen können.

    Ich hab im Leerlauf mal den Schlauch abgezogen und den Stutzen am Krümmer verschlossen. Danach gabs einwandfreien Leerlauf - also wird trotz des dann zu hohen Kraftstoffdrucks zumindest noch die Drehzahl geregelt (die Einspritzventile entsprechend kurz angesteuert).

    Wie gefordert: Motor warm&läuft, TE1-E1 verbinden, Motor dreht kurz von selber hoch, hält dann den Zündzeitpunkt (ohne Verstellung). Gemessen mit Motortester in der Toyota-Werkstatt, mit dort angeschlossenem prof. Stroboskop.

    Sterni hat recht (DANKE @SterniP9), dieser Fühler ist AUSSCHLIEßLICH für die Temp.anzeige im Kombiinstrument zuständig. Die ECU verwendet einen anderen/eigenen Sensor.

    Ich habe aber alle Sensoren (deren Analogspannung) bei Zündung an am ECU/MSG gemessen - also das, was das ECU/MSG wirklich "sieht". Genauer gehts nicht. Und da haben Ansaugluft- und Wassertemp.fühler sowie MAP-Sensor, Drosselklappenpoti, Lambdasondenheizung und -signal sowie Klopfsensor gepasst. Auch die Ansteuerung der Wirbelklappen. Mehr gibts (glaub ich) nicht!
    Ich bin also quasi durch mit testen, jetzt bleiben noch ein paar andere Sachen die nicht mehr so leicht zu prüfen sind - dazu möchte ich aber dann einen eigenen Thread aufmachen, wenn ich die Werte der Abgasprüfung habe.
     
  17. eNDi

    eNDi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    786
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Ja, also die Ausrichtung der Nockenwellen zur Kurbelwelle [RM325E:EG-17]: ein Versatz um einen Zahnriemen-Zahn düfte beim Ventilspielmessen nicht auffallen.
    Ist zwar unwahrscheinlich - aber die Ausrichtung der Nockenwellen zueinander kannst du dann auch gleich prüfen [RM325E:EG-21].

    @SterniP9: Hast du auch das MSG 89661-05100, also Baudatum ab 1/1996 (davor wars 89661-05030)? Ist das bei dir auch so, dass bei aktiver ECO-Leuchte der stöchiometrische Betrieb vorliegen kann?

    In welchen Situationen wird vom stöchiometrischen in den Magerbetrieb gewechselt - also aus Erfahrung?

    Ob sich dadurch der Kraftstoffdruck wirklich geändert hat ist nicht gesagt. Versuche deshalb mal den Unterdruck am Kraftstoffdruckregler zu verändern - dann muss sich auch die Leerlaufdrehzahl durch den sich ändernden Kraftstoffdruck kurz ändern.
     
  18. #57 SterniP9, 10.10.2019
    SterniP9

    SterniP9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    1.022
    Fahrzeug:
    P9 Bj.96 , P9 Bj.97 , 2x P9 Bj.98; T19 Bj.97
    Meine Carina ist 04/97 gebaut. Welches MSG drin ist, kann ich nicht sagen.

    Keine Ahnung! Ich merke nur, daß wenn die ECO-Leuchte AUS geht, es dann auch zügig voran geht.
    So wie "Früher", wenn die 2. Vergaserstufe dazu kam. ;)
     
  19. #58 RinaMat, 10.10.2019
    RinaMat

    RinaMat Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    Das ist sicher nicht der Fall - als die KW auf 0° stand, hat im Nockenwellenrad die Bohrung, die in in einer der Speichen ist, genau mit der Markierung im ZK gefluchtet. Das passt also!

    Ja - bei mir gibt es dieses "zügig" aber auch, wenn die ECO-Anzeige leuchtet - und dann ist kaum ein Unterschied zu merken zu jenem Zustand, wo dann die ECO-Anzeige ausgeht! Und das ist meistens so. Nur selten wird bei mir der Magerbetrieb eingenommen (am ehesten noch nach langem Schubbetrieb - also wenn der Schubbetrieb länger als 10s dauert). Dadurch verbrauche ich auch gut einen halben Liter mehr als mit meiner vorigen Carina (Jetzt 6,3l/100km, früher 5,5l/100km - beides Sommerbetrieb, im Winter ist es generell fast ein Liter mehr).
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RinaMat

    RinaMat Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    T19U, HJ41
    @SterniP9
    Was ich eigentlich fragen wollte - fühlt sich deine Carina immer "schwach" an wenn ECO leuchtet und es braucht dann tatsächlich ein Erlöschen der ECO-Leuchte, damit sie ordentlich durchzieht?
    Das o.a. "schwach" fühlt man sehr deutlich, man fühlt in den Gängen 4. und 5. die Beschleunigung eigentlich nicht mehr, sondern erkennt sie fast nur am Tacho. Das ist der eigentliche Magerbetrieb.
     
  22. eNDi

    eNDi Senior Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    786
    Fahrzeug:
    Corolla E11 Liftback 1.4 VVTi
    Noch etwas Material von der Toyota Media Site:
    1992er Launchpack (betriift 4A-FE LB):
    • ab 87mph=140km/h wird stöchiometrisch gefahren
    • bei hohen Geschwindigkeiten oder großer Last wird die Magersonde als Sprungsonde genutzt um stöchiometrisches Gemisch zu erhalten (Umschaltung von Strom- auf Spannungsmessung)
    • Platinzündkerzen sind notwendig für einen starken Zündfunken
    1996er Launchpack (einschl. 7A-FE LB):
    • die ECO-Leuchte leuchtet bei geringer Last oder niedriger Geschwindigkeit, wenn im Magerbetrieb
    Die Zündkerzen hast du ja geprüft - sind nicht gefälscht?
    Die Zündkabel und Zündspule könnten auch eine Störquelle sein, das kann man leider nur eindeutig ausschließen wenn man neue reinmacht (nur weil der Durchgangswiderstand stimmt, muss das nicht heißen dass sie in Ordnung sind).
    Hast du ein manuelles oder ein Automatikgetriebe?

    Wenn ich das richtig verstehe haben die Nicht-EU-Magermixmotoren einen Zylinderdrucksensor (CPS, Teilenr. 89468-20020), mit dem überwacht wird, ob das Gemisch noch ausreichend gut verbrennt und nicht zu mager ist [Quelle]. Die EU-Magermix-Motoren haben diesen Sensor nicht. Vielleicht wird da diese Information aus der Kurbelwellenbeschleunigung entnommen. Könnte es sein, dass bei ungleichmäßiger Verbrennung bzw. starken Drehmomentschwankungen das A/F-Verhältnis soweit zurückgenommen wird, dass er stöchiometrisch läuft? Das könnte auch das Ruckeln und Verlassen des Magermodus erklären.
    LeanBurn_Arbeitspunkte.png

    Ich denke es wäre ein guter Schritt zuerst das HC-Problem zu beseitigen, denn das könnte die Magerregelung beeinträchtigen.
     
Thema:

CarinaE T19U geht nicht in Magermodus

Die Seite wird geladen...

CarinaE T19U geht nicht in Magermodus - Ähnliche Themen

  1. E10 geht sporadisch aus

    E10 geht sporadisch aus: Der E10 4E-FE, Automatik,meiner Frau geht sporadisch aus. Einparken. Zak aus. Eher im warmen Zustand. Anspringen will er dann nicht. Sie steht...
  2. Carina E BJ 96 Fahrertür lässt sich nicht entriegeln

    Carina E BJ 96 Fahrertür lässt sich nicht entriegeln: Grüß Euch Zusammen, ich bitte hier um Hilfe zu einem Problem an einem Carina E. Ich habe an dem Fahrzeug meines alten Herren folgendes...
  3. Tojota Corolla BJ 98, Heizung geht nicht

    Tojota Corolla BJ 98, Heizung geht nicht: Hi, hiermit begrüße ich das Forum herzlich, Bin der neue, So zu mein Problem, ich suche die Beschrfeibung, für ein Corolla E11, für den...
  4. H&R Federn CarinaE T19U LB

    H&R Federn CarinaE T19U LB: Hi Ich hab soeben eine CarinaE (T19U 7A-FE Liftback) auf Vordermann gebracht und hätte gerne gute H&R Federn (Satz mit der Nummer 29887). Neu sind...
  5. 4age zündung einstellen geht nicht

    4age zündung einstellen geht nicht: Hallo, Ich war bei einer Toyota Werkstatt um mal prüfen zu lassen warum ich immer so ein seltsames stocken bekomme wenn ich im 2. Gang das gas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden