Carina GTi - 200.000km - was erneuern?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von BruderD, 08.05.2006.

  1. #1 BruderD, 08.05.2006
    BruderD

    BruderD Junior Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Toyota-Freunde!

    So allmählich nähern sich bei meinem Toyota Carina GTi die 200.000 km. Das Auto ist BJ '93.
    Was würdet ihr aus Erfahrung bei diesem Kilometerstand erneuern? Was kann man machen und was muss man machen?
    Und vor allem: was kostet der Spaß ungefähr?

    War letzte Woche übrigens beim TüV - wie erwartet ohne Mängel durchgekommen ;-)

    Dank & Gruß
    Daniel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Popey

    Popey Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.03.2002
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    1
    200.000 km , dann könnte man das Getriebeöl wechseln.
    Anleitung im Workshop.
     
  4. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Zahnriemen wäre ne Maßnahme, da müßte man aber wissen, wann der das letzte Mal gewechselt wurde. Ansonsten Zündkerzen, Getriebeöl, Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeit, da müßte man aber ebenfalls wissen, wie alt das Zeug ist.
     
  5. spinel

    spinel Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau, hab ich dieses Wochenende auch gemacht, 196'000km.
    Zahnriemen musste ich nur nachziehen.
     
  6. #5 Jackhammer, 09.05.2006
    Jackhammer

    Jackhammer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    Außer den bereits erwähnten Wartungsarbeiten würde ich mich in einer Fahwerkstatt mal nach Möglichkeiten der Rostvorsorge erkundigen.

    Je nachdem, ob Du den Wagen noch lange fahren möchtest könnte sich eine nachträgliche Konservierung evtl. lohnen...
     
  7. #6 RainerS, 09.05.2006
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Ja, das lohnt sich und ist beim T19er recht schnell und einfach selbst durchführbar. Da Toyota überall so schöne große Stopfen verwendet, kommt man an fast alles gut heran.

    Ich mache das etwa alle 4-5 Jahre mit Teroson aus der Sprühdose und hatte auch mit meinen bisherigen Autos keine Rostprobleme.

    Habe beim letzten Mal nur etwa 2 Stunden gebraucht für Hohlraumversiegelung, gut ist nicht so gut wie vom Profi, aber kosten dann auch nur 30 Euros.

    Gruss Rainer
     
  8. spinel

    spinel Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Rost? Was ist das ?( :D
     
  9. #8 carina e 2.0, 09.05.2006
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Schlaumeier. Hat sein Auto neu lackiert und prahlt jetzt rum :D :D :D


    @ reiner

    Wo sind diese Stopfen und wo sollte man die Hohlraumversiegelung hineinsprühen?
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Popey

    Popey Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.03.2002
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    1
    Das Frage ich mich auch :D :rofl
     
  12. #10 RainerS, 10.05.2006
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Dann schau ihn Dir mal von unten an. In den tragendem Teilen, die Hohlräume haben eben. In der Schwellern z. B. alle 30 - 40 cm. Stopfen raus. Hohlraumversiegelung rein, einmal richtig in alle Richtungen bis es anfängt aus den Ritzen und Spalten zu laufen (Aufpassen es könnte spritzen, - Schutzbrille)

    Im Innenraum die Trittbretter aus Plastik vorsichtig abheben, teilweise verschraubt, dann findest Du dort auch Zugänge zu den Hohlräumen. Hinten in den Innenkotflügeln auch. Aufpassen an den B-Säulen wegen der Gurtrollen.

    Dann noch Türen und Hauben. Die Verkleidungen der Türen kannst Du dranlassen. Einfach an den Abläufen aber nicht zu viel für die Türunterkanten von innen reinsprühen (nicht bei runtergelassenen Fenstern). usw.

    Wenn Du das mal an verschiedenen Fabrikaten gemacht hast wirst Du Dich freuen wie gut das am T19 geht.

    Gruss Rainer
     
Thema:

Carina GTi - 200.000km - was erneuern?

Die Seite wird geladen...

Carina GTi - 200.000km - was erneuern? - Ähnliche Themen

  1. Carina Kühlwasser

    Carina Kühlwasser: Nabend, Weis jemand zufällig welches Kühlwasser in Folgendes Fahrzeug kommt? Rosa/Rot/Grün? Oder doch eine andere? Hab nichts gefunden in der...
  2. Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?)

    Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?): Hallo, kann mir hier vielleicht jemand helfen? unser erbstück der carina ( bj.90 1.6 72KW 4A-FE ) von meinem patenonkel läuft nach dem starten,...
  3. Toyota Carina T19 GLI Liftback 107 PS Bj 1994

    Toyota Carina T19 GLI Liftback 107 PS Bj 1994: Suche für meinen Toyota Gummiprofildichtungen für die Türen, Gummi am Rahmen des Autos
  4. 80er Jahre Corolla oder Carina 5 t. Schrägheck für Fotoproduktion gesucht

    80er Jahre Corolla oder Carina 5 t. Schrägheck für Fotoproduktion gesucht: Moin Moin aus HH. Habe mich hier angemeldet weil ich für eine Fotoproduktion der Auto Bild Klassik einen Toyota Carina , ggf. auch Corolla...
  5. Blende Fensterheberschalter defekt e9 GTi

    Blende Fensterheberschalter defekt e9 GTi: Leider ist mir an meinem E9 GTi Liftback 1992 die Blende vom Fensterheberschalter rechts kaputt gegangen. Wo kann ich so eine noch bekommen? Wer...