Carina 7A-FE und V-Power

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von eciman, 06.03.2007.

  1. eciman

    eciman Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte heute ein interessantes Erlebnis:

    Bin mal wieder mit dem Carina meines Vaters gefahren und war von dem Auto sehr überrascht. Ich fand den Anzug im Teillastbereich deutlich besser als sonst, der Motor lief auch runder und irgendwie geschmeidiger.

    Zuhause angekommen fragte ich, was er mit dem Auto gemacht hat. V-Power. Ich schwöre, dass ich davon nichts wusste. Ich habe sozusagen einen perfekten Blindtest absolviert.

    Vor allem im Magermix-Betrieb geht der Motor deutlich besser. Man kann also länger im MM fahren, was sich eigentlich auch positiv auf den Verbrauch auswirken sollte.
    Ob natürlich der Verbrauchsvorteil dann den saftigen Aufpreis wett macht kann noch bezweifelt werden. Wir werden sehen.

    Ich habe V-power übrigens auch schon in den Starlet getankt und weder bei der Beschleunigung, noch beim Rundlauf irgend eine Veränderung feststellen können.

    Was habt ihr für Erfahrungen mit V-Power und T19 7A-FE gemacht ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 blocki4, 06.03.2007
    blocki4

    blocki4 Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe damit leider keine so prositive Erfahrung gemacht :( fand die Leistung nicht Spürbar besser selbst der Spritverbrauch blieb gleich.Und für das Geld ich meine um die achtzig Euro für eine Tankfüllung :rolleyes: deswegen habe ich das auch nur einmal gemacht und bestimmt nie wieder.
    MfG
     
  4. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Beim 4A-FE (fast baugleich) in meiner Carina hat V-Power keinerlei Unterschied gebracht. Der Sprit war nur erheblich teurer.

    Der Sprit ist auch anscheinend noch nicht teuer genug, wenn Leute wie Dein Vater in einen Wald-und-Wiesen-Motor Sprit für >1,40 EUR / Liter füllen. :D

    Den gleichen Effekt kann man bei mir erreichen, wenn ich mal 200-300km AB fahre. Danach hat man das Gefühl, ein ganz anderes Auto zu fahren.
     
  5. eciman

    eciman Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Hm. Man muss ihn ja wenigstens einmal ausprobiert haben, um sich ein Urteil bilden zu können. Du hast den V-Power ja offensichtlich auch mal getestet...
    Es gibt tatsächlich auch Fahrzeuge, bei denen die Verbrauchseinsparung den Mehrpreis eingeholt hat. Auch wenn das beim Carina recht unwahrscheinlich ist. Mal davon abgesehen kostet der Unterhalt eines Autos im Jahr mehrere Tausend Euro, da sind 8 Eur mehr für eine einzelne Tankfüllung im Verhältnis sehr wenig.

    Außerdem und überhaupt war hier nach Erfahrungen mit dem 7A-FE gefragt ;)
     
  6. toedu

    toedu Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht, wenn ich gerade mal gut gelaunt bin (könnte zwar schwierig werden beim Tanken) und mein Tank gerade richtig leer ist, dann werd ichs mal mit V-Power versuchen. Hab zwar ne T20, aber auch 7A-FE. Läuft der dort auch als Magermix?

    Andere Frage, was tankt er denn sonst? 95 oder 98 Oktan? Ich hab bisher ausnahmslos 95 Oktan getankt...
     
  7. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Das ist mir nicht entgangen, aber die beiden Motoren sind, wie gesagt, nahezu baugleich. Beide 107 PS in der Magermixversion, lediglich das Drehmoment liegt beim 7A-FE günstiger, bedingt durch den erhöhten Hubraum.

    Bei welchen Motoren konkret lohnten sich denn die Mehrkosten? Mir ist nichts dergleichen bekannt, da alle Tests, die so durch die Medien gingen ernüchternde Ergebnisse brachten.

    Konkret kostet V-Power hier 9 Cent mehr, als Super, welches mit 95 Oktan für den Motor vorgesehen ist. Damit bezahlt man 5,40 EUR mehr pro Tankfüllung für das Gefühl "der Motor scheint besser zu ziehen", was kein Test nachweisen konnte. Demnach gibt es für solchen Kraftstoff nur einen halbwegs vertretbaren Einsatzzweck: Stark modifizierte Autos, z.B. mit Turbolader, um die Klopffestigkeit zu verbessern.
     
  8. fu3go

    fu3go Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    7.028
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11
    Ich geb dir den Tipp wie ich es immer mache: Schnell ranfahren, Super+ Kanone ziehen und reinstecken... dann 3 Schritte vom Auto wegtreten und über wirklich wichtige Dinge des Lebens nachdenken z.B. den Morgenschiss :)

    Ich tank jetzt nur noch Super+ - scheiss drauf... ~60€ im Jahr mehr bei 18tsd km :)
     
  9. eciman

    eciman Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    @toedu: Der 7A-FE im T20 müsste eigentlich auch ein Magermixer sein. Wie P7er vorgerechnet hat sind die Mehrkosten für einen Tank ja nicht aus der Welt. Und danach weiß man es genau.

    @P7er: Die Motoren haben unterschiedliche Verdichtungsverhältnisse, verschiedene Hubräume und eine andere Brennraumgeometrie. Diese Kriterien haben schon Einfluss auf die Klopfneigung des Kraftstoff-Luft-Gemischs. Zwischen der Einführung beider Motoren liegen übrigens 7 Jahre.

    Ich habe mal einen Test gelesen, wo ein alter BMW tatsächlich mit V-Power wirtschaftlicher war. Aber ich stimme dir zu, dass das die große Ausnahme ist und bei modernen Motoren unwahrscheinlich. Klar will man damit den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen. Ich will hier keine Werbung für Shell machen aber man sollte zumindest mit der Erkenntnis leben können, dass V-power bei bestimmten Konstellationen gewisse, wenn auch noch so kleine, Verbesserungen mit sich bringt.

    Da man die Klopfregelung beim Carina sicher nicht auf 100-oktaniges Benzin ausgelegt hat, erkläre ich mir den Unterschied so:
    V-Power verbrennt gleichmäßiger, was zu einer homogeneren Druckentfaltung führt. Der Motorlauf wird runder und es gibt weniger Reibungsverluste. Der Wirkungsgrad wird etwas besser und das Motorgeräusch ist weniger rau.
    Das erklärt nur nicht, warum bei 2E-E oder 4A-FE überhaupt kein Unterschied zu bemerken ist...


    Ich würde mich freuen, wenn sich noch weitere T19-Besitzer mit ihren Erfahrungen zu Wort melden würden.
     
  10. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Man müsste mal Wissen wie die ECU mit der Klopfregelung umgeht wird generell bis zum Klopfen geregelt und dann wieder etwas zurück ?
    Vielleicht läuft der 7A-FE Aufgrund des Magermix Konzeptes gerade an der Klopfgrenze mit 95 Oktan. Da kommt dann Super+ oder VPower gelegen den man hat entweder ein Polster oder aber je nachdem wie die ECU das regelt kann man sogar noch ein Stück später Zünden.
     
  11. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    3 Jahre, denn 4A-FE ist nicht gleich 4A-FE. Es gibt mehrere Generationen davon, sowohl mit, als auch ohne Magermixtechnik. Der Motor in der Carina T19 kam erstmals 1992 zum Einsatz. Das Facelift mit 1.8 Liter Motor gab es ab 1995.

    Das Thema kam seit Shell Optimax einfach schon so oft auf, die Threads kann man nicht mehr zählen. Es gab sogar Motoren, die technisch davon hätten profitieren müssen, wie die GDIs von Mitsubishi, da diese Motoren in Japan im Grunde von 100 Oktan lebten. Selbst da waren die Messungen im Bereich der Meßungenauigkeit. Problem an der Sache ist einfach, wenn der Hersteller keine "Maps" für 100 Oktan hinterlegt, interessiert die ECU sich dafür auch nicht und zündet streng nach Vorschrift.

    Ich fänds interessant, wenn mal irgendwelche Fakten vorliegen. Wenn der Wagen merklich besser fährt, müßte man das anhand eines Prüfstands auch belegen können, daran scheiterts aber jedes Mal. Und subjektiv fährt mein Auto bei kalter, trockener Nachtluft auch schon viel besser, als sonst, oder eben nach längeren Autobahnfahrten.
     
  12. eciman

    eciman Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke nicht, dass sich am maximalen Drehoment bzw. der maximalen Leistung groß was ändert. Ich habe die Veränderung im Teillastbereich am deutlichsten wahrgenommen. Ob man das auf Prüfständen ermitteln kann weiß ich nicht.

    Eine andere mögliche Erklärung: Durch Ölkohleablagerungen im Brennraum, die im MM-Betrieb entstehen, verschlechtert sich die Wärmeabfuhr des Zylinders. Durch die höheren Temperaturen neigt dann schon 95-oktaniger Sprit zum Klopfen, die Klopfregelung wirkt dem entgegen, die Leistung sinkt. V-Power kann dann noch ohne Eingriff der Klopfregelung gefahren werden. Das würde deine These, P7er bestätigen. Denn die Leistung mit Ablagerungen und V-power wäre dann genau so groß, wie die Leistung mit freigeblasenem Motor und Super.
    Gerade der Carina hier wird viel im Stadtbetrieb bewegt, das würde auch dafür sprechen.
     
  13. T 19

    T 19 Mitglied

    Dabei seit:
    30.04.2004
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    sicher?

    Da wäre ich mir nicht sicher.
    Meines Erachtans nach, ist der 7A - FE nur im T 19 und und den ersten T22 all Magermix ausgelegt, T 20 und T 22 (später) haben ja auch mehr als 107 PS.

    Klärt mich auf, falls ich mich irre.

    Gruß @ ALL
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    RE: sicher?

    Du irrst Dich nicht. Ganz einfach zu erkennen: Sitzen die Einspritzdüsen im Ansaugrohr, ist es ein herkömmlicher Motor, sitzen sie direkt am Kopf, ist es ein Magermixmotor.
     
  16. #14 carina e 2.0, 11.03.2007
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Ich halte das für realistisch, denn ich würde den MM Motor auch nicht als Bauernmotor bezeichnen.

    IMHO sollte es, wenn überhaupt, gerade dort was bringen.

    Bei unserem alten Camry V10 2.2L hat es etwa 0,5L auf 100km gebracht bei AB 180km/h und etwas mehr Leistung.
     
Thema:

Carina 7A-FE und V-Power

Die Seite wird geladen...

Carina 7A-FE und V-Power - Ähnliche Themen

  1. Carina Kühlwasser

    Carina Kühlwasser: Nabend, Weis jemand zufällig welches Kühlwasser in Folgendes Fahrzeug kommt? Rosa/Rot/Grün? Oder doch eine andere? Hab nichts gefunden in der...
  2. V: JAPSPEED 3" Anlage ST185 - NEU verpackt

    V: JAPSPEED 3" Anlage ST185 - NEU verpackt: Hab noch eine originale JAPSPEED 3" Auspuffanlage für den ST185 zu Hause. Ist mit Originalverpackung und noch nie montiert gewesen. Preislich...
  3. Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?)

    Carina II 1,6 4A-FE Leerlaufprobleme nach dem Starten ( Einspritzventile ?): Hallo, kann mir hier vielleicht jemand helfen? unser erbstück der carina ( bj.90 1.6 72KW 4A-FE ) von meinem patenonkel läuft nach dem starten,...
  4. Toyota Carina T19 GLI Liftback 107 PS Bj 1994

    Toyota Carina T19 GLI Liftback 107 PS Bj 1994: Suche für meinen Toyota Gummiprofildichtungen für die Türen, Gummi am Rahmen des Autos
  5. 80er Jahre Corolla oder Carina 5 t. Schrägheck für Fotoproduktion gesucht

    80er Jahre Corolla oder Carina 5 t. Schrägheck für Fotoproduktion gesucht: Moin Moin aus HH. Habe mich hier angemeldet weil ich für eine Fotoproduktion der Auto Bild Klassik einen Toyota Carina , ggf. auch Corolla...