Can-Bus-Enträtselung beim Yaris XP9F

Diskutiere Can-Bus-Enträtselung beim Yaris XP9F im Projekte Forum im Bereich Showroom; Moin, da zu dem Thema bisher kaum was gemacht wurde, habe ich mir zusammengesucht, was vom Prius schon bekannt war und was ein anderer mal...

  1. #1 dj992, 16.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2014
    dj992

    dj992 Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.02.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yaris XP9F 1.0
    Moin,
    da zu dem Thema bisher kaum was gemacht wurde, habe ich mir zusammengesucht, was vom Prius schon bekannt war und was ein anderer mal angefangen hatte.
    Ich hatte mir nach ein paar Vorarbeiten mit einem Autodiagnosechip (STN1110) einen CAN-Sniffer aus China geordert.
    Buggy as Hell, aber mit 26€ erfreulich günstig.
    Dann habe ich geguckt, welche Parameter es gibt und ein Mikrocontrollerboard mit Display so programmiert, dass es mir einen Teil davon (so viele wie aufs Display passten) live angezeigt hat - dann wohnte das Board in einer Halterung und während der Fahrt habe ich beobachtet, wo sich etwas tat und wovon es abhängig war.
    Interessante Parameter habe ich weiter verfolgt, uninteressant-sinnlose fallen gelassen (das erklärt die lückenhafte Tabelle)

    Meine Hannelore hat nur ABS, manuelle Klimaanlage und ein komplett manuelles Getriebe, aber kein VSC und kein Keyless Go.

    In dieser Konfiguration sind 36 Parameter auf dem ersten Canbus (im folgenden "großer Bus") unterwegs, an dem Motorsteuerung, Klimaanlage, Karosseriesteuergerät, Kombiinstrument, ABS, Servolenkung und Airbagcontroller hängen.
    Dieser ist auch am OBD-Anschluss herausgeführt.

    Wie ich erst vor kurzem herausgefunden habe, gibt es noch einen zweiten Canbus ("kleiner Bus"), daran hängen Motorsteuergerät, Limacontroller und das bei meiner Karre nicht vorhandene Multimode-Getriebe.
    Wie viele Parameter dort unterwegs sind, ist mir entfallen, es waren etwa 5.

    Was mit dem Canbus geht:
    Betriebsparameter abhören und verwerten, so spart man sich zusätzliche Sensoren und Strippenzieherei.

    Was nicht pfuschfrei geht: Komponenten beeinflussen.
    Theoretisch kann man z.B. die Drehzahl mit einem Mikrocontroller so oft pro Sekunde über den Bus jagen, dass das Kombiinstrument mittelwertbildend davon beeinflusst wird.
    Praktisch ist das aber riskant, weil nie klar ist, was dann passiert.
    Beim Canbus werden nicht direkt Geräte angesprochen, sondern sie melden sich nacheinander (wer sich für Details interessiert möge bei Wikipedia nachgucken), z.B. "Drehzahl 2500" und andere Geräte am Bus können daraus eigenständig Konsequenzen ziehen, z.B. "2500" im Drehzahlmesser.
    (Einen kleinen Schleichweg gibt es: indem man Techstream-Kommandos nachbaut, damit lässt sich aber nicht so viel Spannendes erreichen)

    Was ziemlich sicher nicht geht:
    Mal eben einen Abstandsregeltempomaten minimalinvasiv einbauen, der die Drosselklappe beeinflusst.
    Dafür habe ich bisher nicht einmal bei Techstream einen entsprechenden Aktivtest gefunden.

    Natürlich kann man die Leitung vom Gaspedal zum Motorsteuergerät unterbrechen und etwas Elektronik hineinfummeln, das ist mir aber aus Gründen der Funktionssicherheit so sehr zuwider wie die abartigen 400€ X( für den Waeco-Monopol-Tempomat hinzublättern

    Was ich bisher damit angestellt habe:
    Mit einem der Mikrocontrollerboards und einem Soundmodul habe ich eine quasi beliebig bestückbare Schließtröte gebaut:
    http://www.youtube.com/watch?v=PMyuqKP1JK8
    Den Quellcode gebe ich gern weiter, falls sich jemand sowas auch bauen möchte.

    Was ich angedacht habe:
    Der 1KR-FE erwärmt sich zumindest bei meinem Fahrprofil (viel bergab) nur sehr langsam, mit einem Zuheizer aus einem E46 wollte ich dem abhelfen.
    Über den großen und den kleinen Bus bekomme ich etliche Parameter (Kühlwasser- und Außentemperatur, Drehzahl, Lichtmaschinenlast, Motorlast) erfasst, momentan krankt es noch daran, dass ich keine ernsthafte Halterung für den Aluklotz habe und dessen Unterspannungsabschaltung zu ängstlich ist.

    Etwas chaotische Zusammenstellung:
    https://www.dropbox.com/sh/dcdzildg7mvgu66/Nl96zljn8N
    http://www.fingers-welt.de/wiki/index.php?title=Yarisforschung_(XP9)

    Da sind noch ein paar Sachen in Planung, u.a. ein ernsthafter Wechsleremulator, der Bluetoothaudio in brauchbarer Qualität (nicht der SBC-Quark) und MP3-Wiedergabe vom USB-Stick bietet (bin mittlerweile vom Yatour-Teil reichlich gefrustet).
    Das wird aber vermutlich vor diesem Sommer nicht fertig :(
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Can-Bus-Enträtselung beim Yaris XP9F
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota canbus

    ,
  2. yaris can buss

Die Seite wird geladen...

Can-Bus-Enträtselung beim Yaris XP9F - Ähnliche Themen

  1. Kein Ölfilter beim Hiace Klh 18 ??

    Kein Ölfilter beim Hiace Klh 18 ??: Hallo zusammen, Wir reisen gerade mit unserem umgebauten Hiace D4D Alltag 117PS Diesel durch Nordamerika uns haben gerade unseren 1. Ölwechsel...
  2. Corolla E12 schleifgeräusch beim treten der Kupplung

    Corolla E12 schleifgeräusch beim treten der Kupplung: Servus Leute. Habe heute leider ein kleinesProblem bemerkt bei meinem Corolla. Habe den E12 1.6 Benziner. Nachdem ich heute ein wenig durch die...
  3. Yaris P1 1.5 TS Getriebe Problem

    Yaris P1 1.5 TS Getriebe Problem: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Getriebe für einen Yaris p1 Bj 2004, 1.5 liter und 77KW/105PS. Das Getriebe macht extreme Geräusche im 4...
  4. 2003 Yaris D4D dunkler Rauch bei Last

    2003 Yaris D4D dunkler Rauch bei Last: Moin moin liebe Forengemeinde, ich benötige euren Rat. Ich fahre unten abgebildeten Yaris, habe aktuell 298tkm auf der Uhr und...
  5. RAV4 - Schlechter Empfang beim Autoradio

    RAV4 - Schlechter Empfang beim Autoradio: Ich habe bei einem RAV4 (BJ 2001) das originale Radio gegen ein neues Kenwood ausgetauscht, da der Radioempfang nicht wirklich gut war. Im Stand...