Camry US Import

Diskutiere Camry US Import im Sonstiges Forum im Bereich Toyota; Hallo Liebes Forum, nach eurer herzlichen Aufnahme, nun zu meiner (wahnwitzigen) Idee meine Celi als Alltagsauto zu ersetzen. Habe es gleich mal...

  1. #1 sehr_Boese, 03.10.2020
    sehr_Boese

    sehr_Boese Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.10.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Celica T23 S
    Hallo Liebes Forum,

    nach eurer herzlichen Aufnahme, nun zu meiner (wahnwitzigen) Idee meine Celi als Alltagsauto zu ersetzen.
    Habe es gleich mal etwas (sehr viel) länger formuliert um alle Infos zu geben die ich bislang habe.

    Damit erstmal zur Background-Story:
    Trotz der aktuellen Lage hat es mich für nen gutes Jahr in die USA verschlagen und man stellt ganzschön schnell fest:
    Ohne Auto läuft hier wenig oder man läuft halt ewig.

    Der Gedanke irgend nen "Schrottkahn" für die Zeit zu suchen existierte zwar schon länger, aber ihn dann zwingend wieder rechtzeitig los zu werden hat mich doch davon abgehalten.
    Nun fand ich den, Camry schon immer ganz nett (Ich weiß die Hybridversionen gibt es jetzt auch daheim).
    Kürzlich hatte ich dann die Ehre nen 2020er Camry TRD zu fahren und hab mich ziemlich schnell in das Teil verguckt.

    Seitdem will die krumme Idee den Wagen hier zu kaufen und zu fahren um ihn dann als Alltagsauto-Ersatz für die Celi, zu importieren nichtmehr meinen Kopf verlassen und habe schon viel recherchiert und gerechnet.
    Von der SuFu her scheint es mir, als wäre bisher speziell für den Wagen noch niemand auf die Idee gekommen, aber der normale Prozess für einen Import müsste der gleiche bleiben.
    (Gleich vorne weg: Das ein Import nur wenig oder wenn überhaupt einen marginalen Preisvorteil bringt ist mir vollkommen bewusst. Geht eher darum, dass es den nicht in DE gibt und auf 6000 limitiert ist)

    Um meine Befunde zu bestätigen und aber eher mögliche Fehler aufzudecken oder noch ein Tricks zu erlangen, nunja, bin ich jetzt dann aufgeschlagen. :D


    Die Berechnung des Zolls inkl. Transportkosten denke ich richtig durchschaut haben und würde basierend auf meiner bisherigen Recherche auf "Interfracht" als durchschnittlich als zuverlässigst befundenen Importeur, zurückgreifen.
    Für ein, dann noch fast, neu Fahrzeug dabei natürlich im Container und mit "All-Risk" Versicherung, was sich auch auf den Preis niederschlägt

    Exemplarisch mal gerechnet:
    Kaufpreis in USD: 30.000 $ + Tax: 6% ==> 31.800 $
    D.h. Kaufpreis umgerechnet: ~27.348€ + Transport: 2.500 € ==> Zu verzollen: Kaufpreis * Transport = 29.848 €
    Darauf dann die Mwst.: 35.519,12 €

    Dazu kommen dann natürlich noch Umbaukosten, aber rein für den Prozess dürfte nichts vergessen sein?
    Nun gut, vielleicht noch eine Grenzversicherung um das Fahrzeug noch amerikanisch angemeldet zum Ziel zu bewegen, je nach Deal mit dem Importeur.

    Außerdem bin ich hier am Überlegen, ob man etwas "sparen" kann und der Importeur dem Zoll eine Art Restwert des Fahrzeugs als zu verzollenden Betrag angeben kann?
    Ich habe paar Mal gelesen, dass gerne etwas niedriger angegeben wird, aber weiß jemand, ob das Funktioniert?


    Damit zu dem Teil der Umbauten, wo ich mich mal an die Importrichtlinien vom Tüv-Süd gehalten habe:
    (Link darf ich nicht posten,da ich zu wenig Beiträge habe, aber sollte ja leicht zu finden sein)

    Kopfschmerzen bereiten mir dabei eigentlich auch "nur" zwei Punkte, da der Rest heutzutage übereinstimmen müsste:
    Die Abnahme der Bremsen und viel mehr die Scheinwerfer.

    Bei den Bremsen nehme ich jedoch an, läuft es exakt wie bei der Celi mit größeren Bremsen, weshalb ich mir da weniger Sorgen machen.

    Bei den Scheinwerfern habe ich zwar ein paar Lösungsansätze gefunden aber mir fehlt die Erfahrung und stelle daher mal meine Ideen in die Runde:
    - Option 1: Ein Lichttechnisches Gutachten was nach meiner Recherche aber ~1200€ kostet.
    - Option 2: Irgendjemand hat doch schon so einen Camry importiert und das Gutachten machen lassen.
    - Option 3: Die Scheinwerfer der EU Modelle sind so ähnlich, dass man damit durchkommt (trotz Katzenauge)
    - Option 4: Die Scheinwerfer der EU Modelle ließen sich zumindestens einbauen und sind damit billiger? Also weiß hier vielleicht einer der Toyota internen bescheid, ob das passt und wo die preislich liegen würden?


    Zu guter Letzt dann in Richtung Zulassung:

    Hier erstmal: Gibt es vielleicht noch irgendeinen Grund, der es "unmöglich" macht das Fahrzeug umzubauen / zuzulassen, der mir durch die Lappen gegangen ist?
    (Bodenfreiheit, was auch immer...)

    Ansonsten gehen hier meine Bedenken noch richtung Lautstärke und Abgas.
    Bezüglich der Lautstärke ist die einzige Angabe die aufzutreiben ist, dass er bei Abfall von der Volllast, wenn er bissl blubbert auf die 95dB kommt (was ja dann über den maximal zulässigen 74dB liegt).
    Jedoch findet unsere Messung, wenn ich mich nicht irre ja immer im Leerlauf und bei 3500 u/min statt... und irgendwie kommen unsere "Premiumhersteller" da ja gerne mal noch mit 15+ dB mehr ums Eck.
    Daher: Hat hier jemand eine realistische Einschätzung?

    Vom Abgas hieß es bei einigen Quellen, dass man bei Fahrzeugen mit der "50 States Emission" min. in Euro 5 rein käme.
    Wenn man hier das original Datenblatt mitbringt: Schafft man das dann auch "so einfach" oder muss dann trotzdem noch gemessen werden?
    Alternativ hieß es sonst, dass man in ?Euro-3? zurückfällt, was steuerlich nicht allzu schön wäre, aber, dass man um da zu sparen nicht gerade einen 3,5L Motor bringen sollte, ist mir vollkommen bewusst.
    Außerdem, wie wirkt es sich auf den Terminus "Neuzulassung" aus, wenn das Fahrzeug bereits in den vereinigten Staaten zugelassen war?


    Auf jeden Fall, habe ich bereits ein original Datenblatt angefordert, um mir mal ein Statement vom TÜV Süd einzuholen
    Trotzdem bin ich dankbar für jede Antwort oder einfach Tipps und Ratschläge.

    Damit viele Grüße und einen schönen Tag,

    Jan.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Camry US Import. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Camry US Import

Die Seite wird geladen...

Camry US Import - Ähnliche Themen

  1. Biete: Toyota Camry Kombi SV 21(Bj.1988) , Youngtimer

    Biete: Toyota Camry Kombi SV 21(Bj.1988) , Youngtimer: Hallochen, bevor mein treuer Freund in den Export geht, wollte ich ihn gerne hier anbieten. Toyota Camry Kombi SV 21 (V2 / 2.0 GLi 16V, Baureihe...
  2. Suche Kombiinstrument für 94er Camry

    Suche Kombiinstrument für 94er Camry: Hallo zusammen, das hier wird mein erster Post, bin auch ganz frisch angemeldet. Ich habe eine 1994er Camry v6 als Handschalter, den ich gerne...
  3. Leerlaufregelventil Toyota Camry Kombi Automatik 04/1996 _V1_ 3.0

    Leerlaufregelventil Toyota Camry Kombi Automatik 04/1996 _V1_ 3.0: Hallo Leute, suche dringend für meinen Toyota Camry Kombi 04/1996 _V1_ 3.0 ein Leerlaufregelventil. Der Wagen war gerade 2x in verschiedenen...
  4. Auto-Import Camry

    Auto-Import Camry: Hallo, hat jemand von Euch Erfahrung mit einem Auto-Import, z.B. Camry? Den Handel mit diesem hat Toyota ja leider in Deutschland eingegestellt....
  5. US Import von einem Camry SE 2,5L 2011

    US Import von einem Camry SE 2,5L 2011: Hallo zusammen, Ich lebe zurzeit in den Staaten und habe mir einen camry zugelegt. Den ich ende nächstes Jahres mit nach Deutschland...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden