c-control

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von schaumi, 19.09.2006.

  1. #1 schaumi, 19.09.2006
    schaumi

    schaumi Guest

    ich hab hier noch ne C-Control BASIC M-Unit herumliegen und kann mich mit der beiliegenden software (c-control basic bzw plus) üüüüberhaupt nicht anfreunden!!!

    hat hier zufällig jemand ahnung davon???

    machen möcht ich folgendes damit:
    über ein poti am analogeingang möcht ich ein epw-ventil so was hier das am pwm-ausgang angeschlossen ist stufenlos, von ganz offen bis ganz zu, steuern!

    wie geh ich das jetzt am besten an?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Beowulf666, 19.09.2006
    Beowulf666

    Beowulf666 Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Du guckst dir das Datenblatt vom C-Control an, und schreibst dir nen kleines Programm, das den Widerstandswert vom Potiausliesst, in nen prozentualen Wert "übersetzt", und dadrüber musst du nen analogen Ausgang ansteuern, in dem du so wie ich das sehe, das Rechtecksignal variierst.
    Vollast: Fast nur Signal "1"
    Teillast: ca. 50/50
    Leerlauf: Fast nur Signal "0"

    Diesen Wert variierst du in ner Endlosschleife. oder so. Kan C-Control was objektorientiertes? Dann wär nen Action Listener vielleicht besser, der auf geänderte Werte reagiert.

    Du bräuchtest aber noch nen komplettes Datenblatt der Ansteuerung von dem Ventil, aus dem das Ansteuersignal komplett ersichtlich wird. Sonst wirds nix. Sollte sonst aber machbar sein.

    Hast du Programmier-Erfahrung?
     
  4. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Ist die M-Unit nicht compatibel zur C-Control1?
    Damit kenne ich mich aus.
    Im Prinzip ist die Aufgabe ein Witz. Du klemmst ein Poti an einen der Analogeingänge. Dein Ventil über einen Leistungstransistor oder ähnliches an den D/A Ausgang.
    Da der D/A-Ausgang der C-Control eh nur ein Pulsweitenmoduliertes Signal liefert, brauchst du im Programm nur den Wert vom A/D-Eingang lesen und gleich wieder am D/A Ausgang auszugeben. Das ganze in einer Endlosschleife. Fertig.


    bye, ylf
     
  5. cv2006

    cv2006 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte mit einer C-Control (Micro müßte reichen) die Bedienknöpfe meiner Klima-Automatik im CV R1 fernsteuern, da ich regelmäßig vergesse, am Vorabend die entsprechenden Einstellungen für die Standheizung vorzunehmen.

    Wenn die Automatik also über die Standheizung mit Strom versorgt wird (sollte eine separate Zuleitung und damit erkennbar sein), soll die C-Control über vier verschiedene Digitalausgänge folgendes pulsen: 10x Gebläse -, Umluft ein, Defrost ein und 30x auf Temp +, bis HI erreicht ist.

    Der Softwareteil ist trivial, Löten ist auch kein Problem aber von E-Technik habe ich keine Ahnung. Nimmt man da Transistoren, die vom Digitalausgang angesteuert werden und den Tastendruck simulieren? Wahrscheinlich brauche ich Vorwiderstände, aber wie groß? Sollte man noch an Entstörbauteile denken? Reicht ein 7805 für die 5V, die die C-Control haben will aus? Müssen da noch irgendwelche Bauteile dran (Diode o.ä.)?
     
  6. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Kannst du mal Bolckschaltbild skizzieren von dem, was du vorhast?
    Der Kleinkram an Elektronik drumherum ist auch trivial.

    bye, ylf
     
  7. #6 HeRo11k3, 28.10.2006
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Tasten nach Masse schalten: Einfach nen NPN-Transistor (z.B. BC547C) parallel zur Taste schalten (Masse an Emitter, andere Tastenleitung an Kollektor) und die Basis über nen 4k7-Vorwiderstand (dann fließt ~1mA Basistrom->es sind 1mA*hfE Kollektorstrom möglich, hfE liegt bei nem 547C über 100 und 100mA sollten reichen) an den Ausgang der C-Control. Wenn die Tasten nicht nach Masse schalten (Tastenmatrix z.B.) wirds komplizierter...

    Du musst die Transistoren auf jeden Fall für eine bestimmte Mindestzeit durchschalten, weil der Steuerungscomputer um Störungen und insbesondere Prellen zu verhindern sicher keine beliebig kurzen Tastendrücke erlaubt.

    Zum 7805: Der 7805 braucht mit Sicherheit noch zwei Kondensatoren zusätzlich -> siehe Datenblatt, z.B. bei Reichelt zu finden, aber auch google findet mit 7805 datasheet sicher was. Ich würde außerdem noch einen relativ großen Elko (~470uF) an den Eingang hängen, um Störungen aus dem KFZ-Netz abzufangen, und eine Diode in Durchflussrichtung davor, damit der Eingangskondensator nicht über das KFZ-Netz entladen wird.

    Wenn du es ganz korrekt machen willst, schau bei http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm rein, da ist ein Absatz über Elektronik-Stromversorgung im KFZ enthalten.

    MfG, HeRo
     
  8. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Bei einer Tastenmatrix bietet sich an, anstelle der Transistoren einen oder mehrere Mehrfach-Optokoppler zu nehemen.
     
  9. cv2006

    cv2006 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnellen und ausführlichen Antworten! Das Prinzip ist folgendes:
    [​IMG]
    Die vier Digitalports sollen durch irgendeine Schaltung dafür sorgen, daß die Taster überbrückt werden. Impulse, die lang genug sind, kriegt man ja programmiert.

    Ich glaube nicht, daß die Tasten als Matrix organisiert sind. Wie krieg ich sowas raus? Falls doch, verstehe ich einen Optokoppler richtig als die elektronische Variante eines Relais?

    Die ersten drei Funktionen sind echte Taster mit vier Pins, könnten also theoretisch 2Xein oder sogar Umschalter sein. Temp+/- ist so ein schrittmotorartiges Endlos-Drehrad (also kein Poti), da weiß ich nicht, ob es mit einfachen Pulsen getan ist oder ob man da zwei versetzte senden muß (bei einer mechanischen Maus lief das doch so, oder?). Das Bauteil hat relativ viele Pins (6 oder 8). Ist das was bekanntes? Wie würdet Ihr sowas durchmessen?
     
  10. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Also hier mal ein Plan:
    [​IMG]
    Mit den Optokopplern bsit du auf der sicheren Seite. Die wirken in dem Fall wie Relais und sorgen für eine galvanische Trennung. Da kann dann nichts kaputt gehen. Auch ist es egal, ob die Tasten nach Plus oder Masse schalten. Nach Masse wäre kein Thema, da könnte man auch nur einen Transistor in Open-Kollektor Schaltung nehmen.
    Spannungsregler habe ich auch gleich reingezeichnet, fehlt nur noch die Dimmensionierung der Widerstände. Das ist aber eher unkritisch.

    Das die Taster vier Pins haben, hat wohl mehr mechanischen Charakter, muß aber nicht. Das sollte sich aber leicht mit einem Multimeter herausfinden lassen. Das ist sowieso von Nöten, um die Optokoppler richtig gepolt anzuschließen. Im Gegensatz zum Relais fließt der Strom nur in eine Richtung durch den Transistor der Optokoppler.

    Bei dem Drehgeber wird es schwierig, da muß man wohl mit dem Oszilloskop ran. Wahrscheinlich zwei phasenverschobene Impulssignal, klassische Vor-Rückwärtserkennung.

    bye, ylf
     
  11. cv2006

    cv2006 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Wow, mit der richtigen Software sieht das gleich ganz anders aus.

    Klingt gut. Ich habe nur einen PC 847 = 4 X PC 817 gefunden. Tut's der auch?

    Davon gehe ich auch aus.

    Ok, das würde bedeuten, es gibt einen Massepin und mindestens zwei weitere (A und B), so daß ich entweder einen AB oder einen BA Doppelimpuls bekomme? Das bedingt einen weiteren Port, aber ich glaube die CC hat 4+1 +einen Eingang.
    @HeRo11k3: Hast Du ein Oszilloskop, mit dem man das schnell durchmessen könnte? ;)
     
  12. cv2006

    cv2006 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Noch was. Kann vielleicht ein Mod den Thread nach Elektrik verschieben? Nicht, daß er plötzlich "aufgeräumt" wird.
     
  13. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Eagle von www.cadsoft.de, gibt es für Linux (x86), MacOSX und Windows. Die Free-Version reicht für eine halbe Eurokarte.

    Wird wohl auch gehen, hat nur eine geringfügig andere Belegung. Nach den elektrischen Werten habe ich noch gar nicht geguckt. Sollte ertsmal ein Prinzipschaltbild sein.

    Ok, das würde bedeuten, es gibt einen Massepin und mindestens zwei weitere (A und B), so daß ich entweder einen AB oder einen BA Doppelimpuls bekomme? Das bedingt einen weiteren Port, aber ich glaube die CC hat 4+1 +einen Eingang.
    @HeRo11k3: Hast Du ein Oszilloskop, mit dem man das schnell durchmessen könnte? ;)[/quote]
    Ich habe ein schon etwas älteres Zweikanal-Oszi 400km nördlicher bei meinen Eltern stehen. Wenn der Drehgeber elektrisch und nicht mechanisch ist, hat er auch noch +Ub.

    Die Micro hat übrigens 5+1. Fünf Ports plus einen Eingang.

    bye, ylf
     
  14. cv2006

    cv2006 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Fürchte das ist dann auch 400km nördlich von mir und damit etwas weit...
    Mal abwarten, HeRo11k3 wohnt ja quasi bei mir um die Ecke.

    Ich habe leider noch festgestellt, daß das Relais, das die Stromzufuhr für Klima wahlweise zwischen Auto-Elektrik und Standheizung umschaltet, nicht beim Bedienteil sondern im Motorraum liegt. D.h. ich kann am Bedienteil nicht unterscheiden, wer die Klima eingeschaltet hat. Ich hoffe, daß ich das irgendwie an der Fernbedienung abgreifen kann, denn beim normalen Motorstart soll die C-Control ja stromlos bleiben. Ansonsten müßte ich dorthin ein Kabel ziehen, das wäre aber ein größerer Aufwand.
     
  15. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Welche Standheizung hast du?
    Bei meiner Webasto ist der Empfänger zufällig in der Mittelkonsole montiert worden. Und weil ich die Variante mit Fernbedienung und leider ohne Uhr habe, ist dort am V-Kabel noch der Stecker, wo man die Uhr anstöpseln könnte, frei. Jedenfalls einer der Vier Kontakte wird auf 12V gezogen, wenn die Standheizung startet.
    Beim Avensis muß man nicht viel machen, nur auf Scheibe schalten und das Gebläse etwas aufdrehen. Die anderen Tasten braucht man nicht.

    bye, ylf
     
  16. cv2006

    cv2006 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    SH ist eine Thermo Top P mit Uhr und dazwischen eine CosyCall (das Ding ist gut, kann ich nur empfehlen. Ich dachte mir, wenn 1km Reichweite gut ist, müssen 20000 besser sein :P). Ich denke auch, daß man das Einschaltsignal an einem der Kabel abgreifen können muß. Es läuft vom Motorraum her hinter der Mittelkonsole durch zum Handschuhfach. Da kommt man ran.

    Bei der nächsten Zerlegeaktion messe ich alles bis auf das Drehrad mal durch. Das Minimalprogramm ist in der Tat Defrost und Umluft, wenn das mit dem Abgas normal sein sollte.
     
  17. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Da fällt mir noch etwas ein, bei meiner SH ist es so, daß die Klimasteuerung erst aktiviert wird, wenn die SH auf Betriebstemperatur ist. Das sollte sich aber auch problemlos dedektieren lassen. Zur Not stümperhaft über die Amaturenbeleuchtung des Bedienpanels der Klima. ;)
    Wenn ich ein paar Minuten Zeit übrig habe, werde ich einen überarbeiteten Plan hochladen.

    bye, ylf
     
  18. cv2006

    cv2006 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Das macht ja nichts. An der SH gibt es einen Pin, der auf 12V gezogen wird, wenn sie aktiv ist. Die Versorgungsspannung der C-Control würde ich an der Klima abgreifen, und auch nur dann auf die Schaltung geben, wenn die 12V von der Uhr auch da sind, sonst bleibt sie stromlos.

    Vielen Dank für Deine Unterstützung! :tup
     
  19. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    So, Plan ist auf den neusten Stand. Falls jemand das Schematic-File haben möchte zum Bearbeiten in Eagle, bitte melden. ;)

    bye, ylf
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 HeRo11k3, 01.11.2006
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich hab ein uraltes 2Kanal-Oszi da (und nen Spannungswandler, so dass ich das Teil auch im Auto nutzen kann). Meld dich mal per PN, dann können wir sicher irgendwie was ausmachen.

    @ylf: Noch einen Tipp für ein bisschen aufgeräumtere Schaltpläne hätte ich: Benutze wenn möglich die VCC und GND-Symbole (in den supply1 und supply2-Bibliotheken) das spart eine ganze Menge Drähte, die sonst quer durchs Bild laufen, und man sieht ziemlich schnell, was wo anliegt. Ich hab z.B. eben erst eine Weile gerätselt, wie du die Optokoppler denn angeschlossen hast...

    Wieviel Strom brauchen die denn? Kann man sich die Transistoren nicht sparen?

    MfG, HeRo
     
  22. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Wenn euch das hilft, kann ich das ändern. :D

    Typischerweise so 20mA, zumindest habe ich die Widerstände entsprechend dimmensioniert. Die Frage wäre, was die CControl Micro am Ausgang verträgt. Müßte man mal nachschauen. Die Transistoren haben aber noch eine weitere Aufgabe, durch die Spannungsteiler an der Basis schalten die "sauber". Durch die Tolleranzen bei Digitalpegeln kann es sein, daß der Optokoppler nicht eindeutig schaltet, also bei Null auch wirklich sperrt.

    bye, ylf
     
Thema:

c-control

Die Seite wird geladen...

c-control - Ähnliche Themen

  1. Hallo Zusammen vom baldigen C-HR Hydrid Fahrer

    Hallo Zusammen vom baldigen C-HR Hydrid Fahrer: Hallo, nach meinen Kia Kaeufen, Sorento und den Sportage habe ich mir nun den Toyota C-HR bestellt. Ausgeliefert wird das Auto ca. Ende...
  2. Corolla E12 Facelift Tempomat Cruise Control

    Corolla E12 Facelift Tempomat Cruise Control: Hi, würde mir gerne einen Tempomat nachrüsten. Corolla E12 BJ.2005 Facelift 1,6l Benziner Handschalter Nach dem was ich gelesen haben, benötigt...
  3. Celica T23 ZZT231 ZZT230 *JDM* Seltene C-ONE Domstrebe Vorderachse VA

    Celica T23 ZZT231 ZZT230 *JDM* Seltene C-ONE Domstrebe Vorderachse VA: Hey Leute, zum Verkauf steht eine sehr selten gewordene C-One Domstrebe für Vorderachse. Sehr schwer zu bekommen, da C-ONE Konkurs ging und die...
  4. T 18 C läuft nicht mehr

    T 18 C läuft nicht mehr: Hallo zusammen. Letztes Jahr erfüllte ich mir den Studententraum des Cabrios. Für gutes (vermutlich zu viel) Geld erstand ich eine weiße Celica,...
  5. Suche einen Sensor TPA 800 /400 park distance control

    Suche einen Sensor TPA 800 /400 park distance control: Hallo, ich suche 1x Sensor für das Toyota Parking Aid TPA 800 /400 . Egal ob lackiert,unlackiert,Gebraucht oder Neu, bitte anbieten! Gruß Robert