Bremsscheibenwechsel bei 50.000 km

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Cyberexxflixx, 19.05.2008.

  1. #1 Cyberexxflixx, 19.05.2008
    Cyberexxflixx

    Cyberexxflixx Guest

    Hallo,

    meine Bremsscheiben sind mittlerweile dem Verschleiß sehr nahe. Vor knapp 5.000 km habe ich schon die Bremsbeläge gewechselt und da wurde mir schon provezeit dass die Bremsscheibe nicht mehr lange halten wird. Nun wollte ich mich also auch daran machen bevor im Sommer die langen Urlaubsstrecken kommen. Aber wie mache ich es am besten?

    Gehe ich zu ATU und lasse mich wieder über den Tisch ziehen beim Preis und habe ständig das Gefühl der Azubi hätte eine Schraube vergessen?

    Gehe in zu Toyota und bezahl fast das doppelte vom ATU Preis?

    Oder kaufe ich mir die Bremsscheiben selber und gehe damit zu einer freien Werkstatt?

    Fragen über Fragen... ich weis keine Antwort.

    Und wenn selber kaufen? Wo? Ich haben einen Aygo und hätte gern ATE Bremsscheiben. Kennt jemand einen günstigen Onlineshop?

    Gruß
    Daniel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    bei 50.000km ????? Wie fährst du denn??? Da das Auto nicht grad megaschwer ist und auch nicht wahnsinnig viel Leistung hat, kann ich das kaum glauben.

    Bei meinem Camry haben die damals bei Toyota bei 70.000km gesgat, die Scheiben sollen gewechselt werden. Ich bin dann noch 70.000km damit gefahren und mein Dad, der den Wagen übernommen hat, hat sie auch nie gewechselt.

    Also, das kommt mir schon ziemlich komisch vor. Haste keinen, der da mal drüber schauen kann??

    Grüsse vom Mikey

    PS: Die E10 Scheiben sind jetzt 192.000km drauf. Haben zwar Riefen, aber sind noch von der Dicke ok.
     
  4. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    boah sorry ne ey - was gehtn? Du bist wirklich über 150.000km mit einem Satz Bremsscheiben gefahren? Hey.. Die Dinger (von denen nicht nur DEIN Leben abhängt) haben Verschleiß, die wechselt man an nem gewissen Maß.. aber gut, dass du wieder 300€ gespart hast und damit nur mal das leben von zig anderen Menschen aufs Spiel gesetzt hast. UNTERSTE SCHUBLADE SO EIN VERHALTEN - Klar können die solang halten, aber wenn die werkstatt eim schon sagt dass sie herunten sind spult man ned die gleiche Anzahl an Kilometern nochmal ab - ich glaub ich krieg plaque! [​IMG]
     
  5. #4 Cyberexxflixx, 19.05.2008
    Cyberexxflixx

    Cyberexxflixx Guest

    Also ich fahr relativ normal... also das ich nun irgendwie nur am Bremsen bin kann ich nicht sagen.... was ich so an Erfahrungen von anderen Aygo Fahrern habe bin ich mit meinem 50.000 nicht so schlecht. Ich kann ja morgen mal ein Foto von den Bremsscheiben machen, dann könnt ihr euch selber ein Bild machen.

    Ich dacht ja da die Dicke 20 mm ist und die Mindestdicke 18 mm sind, darf die Bremsscheibe auf jeder Seite ja nur 1 mm tief sein imn Gegensatz zu dem Rand der außen rum noch stehen bleibt. Und nach dem Messen mit einem Profiltiefemessgerät ist 1 mm abgefahren.

    Gruß
     
  6. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    He, wenn du magst kann ich die ja Morgen mal nachmessen, damit du in Ruhe schlafen kannst.
    Ich habe in der ganzen Zeit auch nur 2 Paar Bremsbeläge gebraucht.
    Vielleicht stehe ich halt nicht immer im Anker und fahr vorausschauend.

    Ich hab das mal gelernt und glaub mir, Bremsen sind bei mir immer top. Check das ständig.
    Daher kommen jetzt auf die Corolla auch Sandtler Scheiben.

    Also nicht gleich schreien.
     
  7. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Also, um genau zu messen, und es geht ja um zehntel Millimeter, brauchst dann eben ne Schieblehre mit so kleinen Nippeln vorn, dass du ÜBER den Rand kommst, dann kannst genau messen. und zwar an 3 Positionen:
    -einmal am inneren Rand
    -einmal in der Mitte
    -einmal am äßeren Rand
    Das ganze dann noch an min. 2 verschiedenen Stellen der Scheibe, dann hast du 100% korrekt die Dicke deiner Bremsscheibe gemessen (der dünnste Wert zählt!)

    Fahr einfach in eine Werkstatt deines Vertrauens! Scheinbar vertraust du ja weder deinem FTD noch ATU (zumindest das ist wohl auch gut so :D). Hör dich in deim Bekanntenkreis um oder sonst was, vielleicht weiss auch hier im Forum jemand was in deiner Nähe ;) Da kannst dann sagen was du willst (neue Scheiben? Nur mal messen/Prüfen? etc) und hast somit die Mischung aus: Teure Preise bei Toyota und Schlechte Arbeit bei ATU :D Ob du die Teile dann in der Werkstatt kaufst oder selber besorgst, ist dir überlassen! Aber wenn du sie wo anderst kaufst und nur einbauen lässt und es gibt evtl. Probleme (Nur z.B. Geräusche) muss halt erst geklärt werden wer schuld ist - hast es bei der Werkstatt gekauft, kannst auf jeden Fall da reklamieren ;)
     
  8. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Ich schrei nicht gleich, das verstehst falsch. Aber 70.000km erscheinen mir beim Camry (nicht gerade leichtes Auto) schon ein realistischer Wert, und deine Werkstatt weisst dich noch drauf hin. Dann fahr von mir aus noch auf 100.000 km drauf (30.000 ist 3/4 um die Erde!). Aber dann müssten doch alle Warnlampen angehen.
    Es GEHT doch einfach nicht, dass ein Satz Bremsscheiben, der bei 70.000 schon an oder kurz vor der Verschleißgrenze war, noch bis 150.000km oder sonst was auf Maß bleiben!
    Wir haben bei unserm T25 schon neue Scheiben, der hat ca 60.000 und mit dem werden auch keine Rennen gefahren (dafür ists Automatik, da bremst man mehr, aber 150.000km?).
    Bei nem Auto das die 70.000 in eim Jahr auf der Autobahn macht, ok, da bremst man halt wirklich garnicht, aber dann würde ein seine Werkstatt auch nicht auf den Verschleiß aufmerksam machen! Ich denke nach wie vor, hier gehts drum, ein paar hundert Euro sparen (pöse pöse Werkstatt will mich übern Tisch ziehen, aber denen beweis ichs) und fährt die Scheiben ins unendliche, weil sie noch keine Geräusche machen (im übertragenen Sinne) :rolleyes: Ich hab jetzt in meiner Mechaniker Zeit schon einige Bremsscheiben gesehen und gewechselt. Aber noch keine, die bei 70.000 schon an oder kurz vor Maß war, und dann aber noch bis 150.000 gehoben hat :(
     
  9. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    Micormeter Schraube nehm ich dazu.

    Ich wollt damit nur sagen, das diese so genannte Toyota Werkstatt versucht hat mir einen Satz neue Bremsscheiben zu verkaufen, für richtig Geld. Ok?

    Ich hab auch schon so einige Scheiben in meinem Berufsleben gesehen. Scheiben die erheblich weniger gelaufen hatten und voll im Arsch waren.

    In der Zeit war ich im Aussendienst und fast nur auf der Autobahn.

    Auf jeden Fall, würde ich mal jemand neutrales suchen.
     
  10. #9 Ice@man, 19.05.2008
    Ice@man

    Ice@man Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    hab meine scheiben und bremsbeläge auch schon seit 14 jahren drauf und 140.000 km runter, gehen einwandfrei, außerdem hab ich eh kein abs solange bei vollbremsung die räder rutschen ist alles i.o.
     
  11. #10 Cyberexxflixx, 19.05.2008
    Cyberexxflixx

    Cyberexxflixx Guest

    Alles klar, dann höre ich mich morgen erstmal bissl um wegen einer freien Werkstatt. Ich habe in meinem Freundeskreis einen der bei ATU arbeitet, und allein die Tatsache dass er zwei linke Hände hat ist ein Grund niemals zu ATU zu gehen. *lach* Also eine freie Werkstatt wird es wohl werden. Mal schaun was mir empfohlen wird.
     
  12. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    :rofl U made my Day!
    [​IMG]
     
  13. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    Bin mit Bremsscheiben bei nem NICHTTOYOTA weit über 100.000 km gefahren. Das nur mal nebenbei.

    ---------------------------------------------
    Warum hast du denn vor 5.000 km nur die Beläge gewechselt? War doch ne unüberlegte Aktion, wenn die Scheiben eh schon so dünn waren.

    Meine Meinung: du kannst bei 2mm über der Verschleissgrenze doch noch weiterfahren.

    Es gibt Fahrer die sich zu wenig um ihr Auto sorgen, es gibt aber auch welche, die es zu dolle machen. ;)
     
  14. Gordon

    Gordon Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus IS 200 CS, Celica T20, T18, Mazda RX-7 FD Type R j-spec
    8o :(:§$%

    @voodoo.master Ich glaube wir fahren anders Auto... ?( :D
     
  15. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    Oder Bremsen anders:D:D:D:D
     
  16. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    Nicht vorrausschauend, genau. Manche halten das dann für sportlich. :rolleyes:
     
  17. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    He Leute, der Punkt ist doch:

    Ich werfe keine guten Bremsscheiben weg, weil mein Tacho z.B. 70.000km anzeigt.
    Nach messen, ok, dann bleiben sie drauf.

    Jeder fährt anders. Genau wie mit den Kupplungen. Beim E10 192.000km und die ist noch nicht am Ende. Mazda 323 (unser Firmenwagen.) 212.000km erste Kupplung und fährt noch.

    Ganz klar. Ohne Kontrolle wird das gefährlich. Das sollte sich jeder vor Augen führen.

    Nur, abzocken lassen sollte man sich auch nicht.


    :( :( :(
     
  18. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Hab ich geschrieben dass es nicht geht? Man strengt mal eure Köpfe an!
    Aber wer seine Bremsscheiben prüft, in dem er schaut ob bei ner Vollbremsung die Räder blockieren - hallo?
     
  19. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    Ist doch mal eine geile Prüfmethode:D Bis das die Scheiben reissen..........:D:D:D:D
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Das Problem hatte ich auch bei 55000 waren die Beläge platt beim Corolla. So die Scheiben haben ein Mindestmass und das läst nur 1mm auf jeder Seite der Scheibe als Verschleiss zu. Da war ich knapp dran also was machen Beläge montieren und dann weiter fahren um in 10000 km mit den Scheiben untermassig zu sein ? Also Scheiben und Beläge Neu.
    Das mit den hohen Km Zahlen einiger hier die als Beispiel geführt werden ist richtig aber das sind alles die älteren Modelle. Bei den neuen wurde so weicher Kramm verbaut das ist es vorbei mit solchen Km Leistung.
    Kleines Beispiel früher 2er Golf geheitzt wie ein Depp 80000 km die Beläge und 160000 km die Scheiben. Dann A-Klasse 50000 km Scheiben und Beläge und das bei weniger geheize.
     
  22. Subway

    Subway Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    2.161
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich dir nur zustimmen. Wird immer teuere und taugt nichts mehr. :( :( :(
     
Thema: Bremsscheibenwechsel bei 50.000 km
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota bremsscheibe klötze aygo

    ,
  2. bremsscheiben aygo kontrolle

    ,
  3. Bremsscheibenwechsel bei 60.000 KM

    ,
  4. mindestmaß bremsbeläge toyota aygo,
  5. toyota bremsscheibe km,
  6. bremsscheiben nach 50000 aygo
Die Seite wird geladen...

Bremsscheibenwechsel bei 50.000 km - Ähnliche Themen

  1. RAV2 XA2 - leichte Unruhe im Getriebe bei 60 km/h

    RAV2 XA2 - leichte Unruhe im Getriebe bei 60 km/h: Ich fahre einen XA2 des RAV4 Bj. 2000 als 3-türer, Automatikgetriebe. Seit einiger Zeit fällt mir bei einer Geschwindigkeit von 60 km/h auf,...
  2. Corolla E 12U 2006 Kupplung austauschen bei 148000 km?

    Corolla E 12U 2006 Kupplung austauschen bei 148000 km?: Hey liebe Leute, mein Toyota Corolla E12U von 2006 mit 148000 km hat angeblich eine kaputte Kupplung... ich selbst merke nichts, aber davon habe...
  3. Satz 16“ Winter Kompletträder (nur 1700 km)

    Satz 16“ Winter Kompletträder (nur 1700 km): Verkaufe einen Satz absolut neuwertiger Winterreifen mit ALU-Felgen 16“ bestehend aus: Leichtmetall-Felgen CMS C10 in Silber 16“ - 6,5 x 16 ET43...
  4. Fazit. 278000 km Endstand im Toyota Corolla e12

    Fazit. 278000 km Endstand im Toyota Corolla e12: Mit 60000km vom älteren Herren 2009 übernommen und selber 218000km in sieben Jahren drauf gefahren. Leider durch einen selbstverschuldeten...
  5. KM-Stand manipulieren...

    KM-Stand manipulieren...: Hallo, ist es möglich den KM-Stand beim T27 zu manipulieren? Bitte KEINE Diskussion! JA oder NEIN reicht mir vollkommen aus. Danke!