Bremsscheibenverschleiß

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von smares, 05.02.2011.

  1. smares

    smares Junior Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    mich würde mal interessieren, nach wie viel km ihr das erste Mal die Bremsscheiben wechseln musstet. 2005 habe ich einen neuen Corolla Kombi geleast und die Bremsscheiben waren nach 75.000 km nahe verschlissen, sodass ich bei 80.000 km die Scheiben an der Hinterachse wechseln musste. Die Vorderachse folgte dann bei ca. 100.000 km (fand ich irgendwie komisch, weil ich davon ausgegangen bin, dass die Vorderachse zuerst dran ist).
    Jetzt habe ich mir einen gebrauchten Yaris gekauft mit 75.000 und das gleiche Problem, sodass ich jetzt mit 85.000 die Scheiben vorne und hinten wechseln muss, wobei der Verschleiß hinten wider höher ist.
    Ein Freund von mir fährt einen Avensis aus 2004 und musste die Scheiben schon nach 30.000 km wechseln, wobei sich bei ihm ein Bremssattel leicht festgefahren hatte.

    Ist es normal, dass die Scheiben so früh ausgetauscht werden müssen? Bevor ich zu Toyota gewechselt bin habe ich einen Renault 19 gefahren - mit 150.000 km übernommen und bis 250.000 nie die Scheiben gewechselt sondern nur die Beläge. Auch wenn der Vorbesitzer die Scheiben erneuert hat, waren die nach 100.000 km immer noch i.O.

    Grüße
    Sebastian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 INTERCEPTOR, 05.02.2011
    INTERCEPTOR

    INTERCEPTOR Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Wenn dein Freund in 7 Jahren 30.000km gefahren ist, musste er die Scheiben wahrscheinlich wegen Rostbefall und nicht wegen einem übermäßigen Verschließ tauschen.

    Das die Bremsklötze und auch Scheiben bei den neueren Fahrzeug nicht mehr solange halten wie bei der älteren Generation ist momentan ganz üblich. Liegt nicht an einem schlechteren oder billigeren Material sondern vorallem daran das die Fahrzeuge schweren und Leistungsstärker werden. Weiters stellen die Kunden immer höhere Ansprüche bezüglich Dosierbarkeit, Bremsstaub, Umweltschutz, Betriebsgeräusch und vorallem auch immer kürzer Bremswege. Das dann der Verschleiß wegen den genannten Punkten etwas darunter leidet ist auch klar. Die größte Unbekannte in der Frage wie lange die Scheiben halten ist aber meist der Fahrstil selbst!
     
Thema:

Bremsscheibenverschleiß