Bremsprobleme was ttun?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von mannyimnetz, 30.07.2003.

  1. #1 mannyimnetz, 30.07.2003
    mannyimnetz

    mannyimnetz Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T25 dCat
    Hallo,

    habe seit ca. einer Woche extrme probleme beim bremsen. Die Bremsen (nur vorn) quitschen und vibrieren heftig. Auch ist die dosierung der Bremse fast unmöglich geworden.

    Musste eine Notbremsung von 200 auf ca. 40 machen und dabei zitterte das ganze Fahrzeug (nicht das übliche ABS-Geräusch). Es ist fast unmöglich meinen E12 noch in der Spur zu halten. Woran kann es liegen. Der Wagen ist 8 Monate alt, hat 25000 KM runter und bei der Inspektion vor ca. 10tkm wurde nix an den Bremsen gemacht!

    Muss ich damit zu meiner Werkstatt, gibt sich das wieder, oder reicht da bremsenreiniger?? Wer kennt ähnliche Probleme? Mir ist sowas von einem 3er BMW bekannt, wo die Bremsbeläge nach a. 90tkm runter waren... Mhh, kann doch eigentlich noch nicht sein, oder?

    Mfg

    Manny
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sharky

    sharky Super Moderator

    Dabei seit:
    04.01.2001
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Viper, 928 GTS, ML 55 AMG
    wenn du selbst nix machen kannst, würde ich auf allle fälle in die werkstatt, da ist net mit zu spaßen. quietschen ist normalerweise ein anzeichen für abgefahrene beläge, das rubbeln ein indiz für wellige scheiben
     
  4. #3 Zebulon, 30.07.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Ist doch eigentlich egal was das ist, du hast doch Garantie!
    Also flott damit in die Werkstatt. So wie Du das beschreibst, ist das Auto nicht mehr verkehrssicher!

    Und lass Dich nicht mit so Sprüchen wie "normaler Verschleiß, muß bezahlt werden" abspeisen.

    Wenn bei Toyota nun die Bremsen schon nach 25Tkm fertig sind, dann kaufe ich mir keinen mehr. :(

    Gruß
    Jo
     
  5. #4 Black Devil, 30.07.2003
    Black Devil

    Black Devil der "richtige" Black Devil

    Dabei seit:
    03.01.2001
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    0
    wenn die bremsen nicht soundso lange halten, dann kauf ich keinen Toyota mehr....

    Hirsch!

    die Bremsen halten immer solange wie man auf der Bremse steht...

    ich hatte bei meiner Supra einen Verschleiß (bei guten scheiben) von 15 Tkm pro Belagsatz...

    bin auch gefahren wie eine Drecksau....

    und wenn er schreibt, von 200 auf 40 runter - was meinst Du, wie das an den belägen knabbert....


    @Manny
    schrub mal ein Rad runer und schau dir die Beläge und scheiben an - wenn die Sheiben wellen haben, und an der Außenkante (größter Umfang) eine art Wulst da ist, dann haben die scheiben nen Schlag weg (wenn der wulst zu hoch ist)

    und wie fertig sit Beläge sind siehst Du relativ direkt.

    (wenn es an die Verschleissmarke kommt,dann hörst Du den "Quietschstreifen")


    wenn die scheiben schon verbraucht sind, und Du dir keiner besonderen Bremsmanöver bewusst bist (wie ich z.B. auf einer schönen kurvenreichen Strecke beinahe zuhause gewesen) dann red mal mit Toyota....

    ansonsten - hey - 25 Tkm - über diese Haltbarkeit von den Bremsen wäre ich froh gewesen.....


    CU
     
  6. #5 Jackhammer, 30.07.2003
    Jackhammer

    Jackhammer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    klingt nach verzogenen bzw. welligen Scheiben. Solltest Du mit zur Werkstatt fahren! Evtl. können die Scheiben nochmal abgedreht werden...
     
  7. #6 Zebulon, 30.07.2003
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    @ Hirsch :D
    Es geht ja nicht darum, ob die Beläge schon nach 25.000 runter sind (auch das wäre für'n Corolla schon ziemlich kurz), sondern darum, dass offenbar die Scheiben und vielleicht noch mehr nach dieser kurzen Zeit schon kaputt sind.
    Bei mir haben die Scheiben 170.000 km / 8 Jahre gehalten und ich fahr' auch net wie Omma und einige Vollbremsungen waren auch dabei.

    Und nochmal: für mich ganz klar Garantiefall! :]

    Gruß
    Jo
     
  8. #7 Schuttgriwler, 30.07.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    STOPP !!! Jetzt reiß ich die Klappe auf:

    Die Bremsen im neuen Corolla erreichten bei Vergleichstests sehr gute Werte, was auch von den deutschen Zeitschriften anerkannt wurde und auch von mir im CVerso anerkannt wird.

    - Dosierbar
    - bissig
    - Standfest

    Nach einem gemütlichen Samstagvormittag bei meinem Händler haben wir uns auch über dieses Thema unterhalten und er klärte mich auf:

    Die neuen Modelle erreichen diese guten Verzögerungen NUR über die Kombination "weiche Scheibe" wird von "weichem Belag" gebremst.

    Die Zeiten wie bei meinem KP60, wo die Scheiben 18 Jahre, 15 Belagsätze und 229'km hielten sind vorbei.

    Wenn er (der Autor diese Artikelbaumes) diese Spielchen öfter treibt, von 200 auf 40 runterzudengeln aus purer Freude am Fahren, dann muß er sich auf kurze Wechselintervalle einstellen. Notbremsung ausgenommen.

    Nur dazu kurz und bündig informativ. Auch ich habe es schon am KP60 geschafft, durch Pizzafahrerei nach 8000km neue Beläge einsetzen zu müssen, da die Beläge fertig waren.

    Laßt Euch das mal durch den Kopf gehen, bevor Ihr nun auf mich einschlagt :P

    gruß
    dennis

    Warum im übrigen 10'km Inspektion ?? der E12 hat doch min. 15'km Intervalle ??
     
  9. #8 Jackhammer, 30.07.2003
    Jackhammer

    Jackhammer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    ja nun, wenn die Scheiben und Beläge überhitzten, dann tun sie das nicht wenn der Wagen in der Garage steht. Also ist das Verschleiß und nicht Garantie, meine ich.

    Wenn die Scheiben abgedreht werden können, wird es nicht so teuer, oder?
     
  10. #9 mannyimnetz, 31.07.2003
    mannyimnetz

    mannyimnetz Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T25 dCat
    Schreibfehler von mir, sollte heißen, dass ich vor 10tkm bei der Inspektion war!

    Des weitern kann ich eigentlich gut bestätigen, dass ich ein gesittetes Fahrverhalten an den Tag lege. Die oben beschriebenen Bremsung war eine Notbremsung, hätte ich die nicht gemacht, müssten wir uns nicht über die Bremsen, sondern über ein neues Auto unterhalten ;(

    Verschleiß hin oder her, da muss Toyota zumindest Kulanz (wieder ein neues Wort) zeigen, denn nach der geringen Fahrleistung müssen die Bremsen noch einwandfrei funktionieren!

    MfG

    Manny
     
  11. sharky

    sharky Super Moderator

    Dabei seit:
    04.01.2001
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Viper, 928 GTS, ML 55 AMG
    es ist aber so, wie dennis es beschreibt. der druck auf die autoindustrie, immer kürzere bremswege zu realisieren, geht nur, wie er beschrieben hat. und das bedeutet einen höheren verschleiß und somit keine garantie
     
  12. #11 Schuttgriwler, 31.07.2003
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Nun gut, wenn dem so ist, dann sind 25'km nicht viel. Das kann ich von außen nicht beurteilen. Nur glauben manche hier im Forum, Bremsen müssen ewig halten.

    Ich würde mal höflich beim Händler antanzen, und um eine Untersuchung der Bremsen bitten und einen Lösungsvorschlag erarbeiten.

    Dennoch möchte ich auch nochmals auf das, was mir SHARK bestätigte, hinweisen daß die Bremsbeläge bei 25'km zu wechseln nicht zu früh ist. Sollten die Scheiben verzogen sein, würde ich die Beläge bezahlen, nicht aber die Scheiben. Die sollten ein bißchen mehr abkönnen.

    gruß

    dennis
     
  13. #12 mannyimnetz, 07.08.2003
    mannyimnetz

    mannyimnetz Junior Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T25 dCat
    Fakten

    So, hab nun die Bremsen überprüfen lassen!

    Die Beläge waren vorne komplett runter (ca. Zeitungspapierstärke war noch übrig), deshalb auch das Quitschen....

    Die Scheiben mussten komplett abgeschliffen werden. Bis auf die neuen Beläge hat mein Händler alles auf Garantie gemacht. Die Beläge vorn haben mich 90 Euro gekostet. Aber auch diese versuche ich mir über Toyota-Deutschland wieder zu holen.

    Verschleiß hin oder her, wenn mein Handschufach nach einem Jahr nicht mehr richtig schließt, ist das auch verschleiß, dies wird aber auf Kulanz neu justiert!! Wo ist da die Logik??

    MfG

    Manny
     
  14. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Was gibt's an nem Handschuhfach zu justieren ?(
    Im Zweifelsfall ist das ne Sache von 5 Minuten, Bremsen überholen dauert etwas länger und kostet mehr Material. Ist ja klar, daß Du da was bezahlen mußt.
    Wenn Dir heute einer die Karre kaputt fährt, kriegst Du ja auch nicht den Neupreis erstattet, nur weil das Auto vor nem Jahr mal neu war...?! Kulanz plus Abnutzung = verbilligte Reparatur. Umsonst ist der Tod.
     
  15. #14 enrico007, 16.10.2003
    enrico007

    enrico007 Guest

    die bremsen

    also ich letzte woche zur ersten inspektion 12500 km auf der uhr und was wurde festgestellt? bremsklötze und bremsscheiben schon über 70 % verschlissen und ich fahre zur arbeit ca 60% autobahn 20% land und 20% stadtverkehr.ich meine weiche scheiben und klötze hin oder her aber es kann nicht sein das nach so einer laufleistung so ein verschleiß da ist.corolla 1,6 linea sol
     
  16. rxe

    rxe Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2001
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    @ RST selbst der Tod ist nicht umsonst! :rolleyes:

    Gibt es denn keine tuning teile... Sportbremsscheiben und beläge ?(
     
  17. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Irgendwelche Innenraumteile nachjustieren erfordert nur ein paar Minuten Arbeit und Werkzeug. Das ist auch nicht Kulanz, sondern Garantie, davon hat der Wagen ja 3 Jahre, soweit ich weiß.

    Außerdem sind Bremsbeläge nunmal Verschleißteile erster Klasse. Man kann von Toyota nicht erwarten, daß sie für sowas aufkommen, der Kunde könnte ja ein paar Runden über die Schleife gedreht haben, dann schafft man auch in kürzester Zeit einen Satz Bremsbeläge.

    An der Theorie von Dennis Händler zweifele ich ein wenig, weil ich nicht glaube, daß Hersteller von Zubehörschieben für Mainstreamautos verschiedene Materialien für alte oder neue Autos verwenden. Ich wette ein P7 hat das gleiche Material an der Scheibe wie ein Golf 3 oder IV.
     
  18. #17 Michael_E11, 16.10.2003
    Michael_E11

    Michael_E11 Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2002
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Alfa Romeo Mito QV 101
    Hi,

    90,- Euro für einen Satz Bremsbeläge? :rolleyes:
    Ist das echt wahr?

    Hab vor 4-5 jahren für meine T18 2.0 104,- DM bezahlt.

    Und im März für meine Rina ca 50,- Euro.

    Gruss Michael
     
  19. rxe

    rxe Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2001
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    für mein corolla hab ich 63€ bezahlt glaub ich :(
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Das gleiche Material ja, aber anders behandelt (Wärmebehandlung). Die alten Scheiben sind definitiv härter! Sogar die Nipparts Kacke aus dem Zubehör ist für den E8 schon nicht mehr die gewohnte Qualität! Standzeit ist viel geringer!
     
  22. mdsky

    mdsky Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.05.2003
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mazda 3 Sport TOP
    Genau! Denn den bezahlst du mit dem Leben!

    mdsky
     
Thema:

Bremsprobleme was ttun?

Die Seite wird geladen...

Bremsprobleme was ttun? - Ähnliche Themen

  1. Bremsprobleme - hilfe, bin am Verzweifeln!

    Bremsprobleme - hilfe, bin am Verzweifeln!: Hallo zusammen, ich weiß leider nicht mehr weiter und brauche eure Hilfe: Mein Schwiegereltern sind zu Besuch mit ihrem Toyota Corolla (BJ 05)....
  2. Bremsprobleme

    Bremsprobleme: Hallo zusammen bin neu hier und schon das erste Problem. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein neuer/alter Hiace hat ein Problem bezüglich der...
  3. Bremsprobleme beim Prius

    Bremsprobleme beim Prius: So, schon wieder ist Toyota in den Schlagzeilen. ;(...
  4. Yaris mit Bremsproblemen

    Yaris mit Bremsproblemen: Mein Yaris Bj. 2000 gibt in letzter Zeit keine Ruhe, lauter kleine Probleme :( Heute war er in der Werkstatt (nicht Vertrag) und bekam hinten...
  5. Corolla E10 Bremsprobleme

    Corolla E10 Bremsprobleme: Hallöchen, bin langsam am verzweifeln, mein Toyota bremst ganz schlecht! Ich kann das Bremspedal fast komplett durchtretten und erst dann bremst...