Bremsklötze hinten wechseln Anleitung?

Diskutiere Bremsklötze hinten wechseln Anleitung? im Karosserie und Fahrwerk Forum im Bereich Technik; Hallo, kann mir vielleicht einer sagen, wie ich die Bremsbeläge an meinem geliebten Yaris (Bj. 4/99, 265.000 Km) wechsele (Schritt für Schritt)....

  1. #1 kingofthestoneage, 02.03.2011
    kingofthestoneage

    kingofthestoneage Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    kann mir vielleicht einer sagen, wie ich die Bremsbeläge
    an meinem geliebten Yaris (Bj. 4/99, 265.000 Km)
    wechsele (Schritt für Schritt). Habe mir sagen lassen,
    dies sei keine Hexerei hinten an der Trommelbremse und
    bin auch nicht ganz ungeschickt mit meinen Händen...


    1000 Dank,
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TOP

    TOP Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2009
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Picnic,Corolla E11 FL,CBR 600 F
    Moin!
    Hast du jetzt Scheiben-oder Trommelbremse?
    Egal wie.
    Habe echt gesagt keinen Bock so etwas SCHRITT FÜR SCHRITT
    zu erklären. Immerhin handelt es sich um eine Bremsanlage! Wenn du
    laut deiner Aussage, technisch geschickt bist, solltest du das hinkriegen!
    Ist kein Hexenwerk!
    Denk daran!!! Bremsen kann Leben retten!!!
    Sollte also ALLES funktionieren!
    Wenn du dir nicht sicher bist- lass es in der Werkstatt machen!
     
  4. voodoo

    voodoo Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    10.615
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    3x4x4
    Also ne Trommelbremse würd ich freiwillig ned machen, hät ich einfach kein Bock drauf :D Scheiss zig Federn überall :D
     
  5. Willie

    Willie Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt auch keine: Schritt-für-Schritt Erklärung, weil jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht!
    Im Prinzip allerdings sind alle Trommelbremsen gleich aufgebaut:

    1: Backen links und rechts,
    meist Stützhebel für die Handbremse (der zwischen beiden Belägen sitzt und die Beläge über einen Hebel auseinanderdrückt) oben,

    2. Feder links oben und rechts oben für jeden einzelnen Belag und

    3. eine kleinere, aber längere Feder unten, die beide Beläge zusammenzieht.

    4. Bei vielen Herstellern sitzt dann auch noch unten zwischen beiden Belägen als Stütze und Verstelleinheit ein Gewindebolzen, der (nah an der Feder) als Nachstell-Bolzen fungiert (Nach Abnutzungsgrad greift die untere Feder auf die Verzahnung des Nachstellbolzens ein, und stellt diesen bei jeder Handbrems-Betätigung (und evtl. Verschleiß) um einen Zahn nach!)

    Dieser Nachstellbolzen lässt sich dann vor Zerlegen der Trommel "zurückdrehen", um die Trommel überhaupt erst runter zu bekommen.

    Dazu gibt es in der Trommel i.d.R. eine Extra-Bohrung, die: unten plaziert; an die Verzahnung des Verstellbolzens fast passt, und mittels einem Schraubendreher be- oder entlastet werden kann.
    In der Regel kann man mit einer Taschenlampe in diese Bohrung hineinleuchten und so die Lage des Verstellbolzens feststellen.

    Hat man den Bolzen (die Verzahnung des Bolzens) mit der Taschenlampe gesehen, ist es
    in der Regel so:

    - Dreht man den Bolzen nach unten, bewegen sich die Backen auseinander: Die Bremsen werden fester!!!
    - Dreht man den Bolzen nach oben, bewegen sich die Backen ineinander: Die Bremsen werden gelöst!!

    Da es bei jedem Autohersteller doch wieder Unterschiede gibt, empfielt sich immer ein Test (ob links- oder rechtsrum). Nach ein paar mal "Klicken" mit dem Schraubendreher immer wieder die Leichtgängigkeit der Trommel testen!!
    Geht sie immer noch nicht schwerer, war es falsch-rum!!!
    Oder richtig-rum, wenn man die Trommel entfernen wollte!
    Immer aus dem Auge des Betrachters.

    Viel Erfolg!!
     
  6. tom.

    tom. Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Die Kolben aus dem Radbremszylinder rutschen dir schneller raus als du schei..e rufen kannst.

    Flupp und das wars dann für dich
     
Thema: Bremsklötze hinten wechseln Anleitung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota corolla tRoemelbremsen hinten wechseln

    ,
  2. bremsbeläge wechseln anleitung

    ,
  3. toyota yaris bremsbeläge hinten wechseln

    ,
  4. Vidio Bremen hinten ausbauen Toyota RAV4,
  5. toyota auris bremsbeläge wechseln,
  6. toyota auris bremsklötze wechseln,
  7. yaris bremsen wechseln,
  8. tutorial yaris bremsen hinten,
  9. toyota yaris bremsen hinten wechseln,
  10. toyota auris bremsen wechseln anleitung,
  11. bremsklötze wechseln anleitung,
  12. Toyota yaris verso Bremsbeläge wechseln,
  13. toyota.yaris.2006.bremseklozchen.wekseln,
  14. yaris 2010 bremsen wechseln
Die Seite wird geladen...

Bremsklötze hinten wechseln Anleitung? - Ähnliche Themen

  1. Fensterheber hinten links (Toyota Celica T18 Cabrio, Facelift)

    Fensterheber hinten links (Toyota Celica T18 Cabrio, Facelift): Hallo zusammen, ich suche einen Fensterheber (hinten links) für die Celica T18 Cabrio (Facelift). Falls jemand was da hat, gern anbieten! :)
  2. Neue rote Konis für Corolla AE92 hinten

    Neue rote Konis für Corolla AE92 hinten: Verkaufe 2 neue rote Koni Dämpfer für den Corolla AE92. Komplett bis auf eine Gummi Tülle. Preis: 100.- plus Versand mit DHL. Tel.: +49 6224...
  3. Avensis T25 Lambdasonde wechseln

    Avensis T25 Lambdasonde wechseln: Servus... Ich muss bei unserem Dicken die Lambdasonde wechseln, respektive die Nachkat Sonde links. Hab mal unten drunter geschaut, verdammt eng...
  4. Yaris xp9 Bremsklötze wechseln

    Yaris xp9 Bremsklötze wechseln: Hallo Toyota Freunde Ich bin neu hier mein Name ist Christian bin 42 Jahre alt und fahre einen Yaris Bj 2008 mit 69 PS 1L Maschine. Ich möchte...
  5. Wann Aktivkohlefilter wechseln ?

    Wann Aktivkohlefilter wechseln ?: Moin, Kann mal wieder nicht schlafen ;) Weiss Jemand nach wievielen km man den Aktivkohlefilter an 3 und 4zz Motoren wechseln sollte ? Hab ja an...