bremsflüssigkeit wechseln

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Viruz-X, 24.04.2009.

  1. #1 Viruz-X, 24.04.2009
    Viruz-X

    Viruz-X Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3,323 BF1
    wollte jetzt meine bremsflüssigkeit wechseln,da die nimmer so dolle ist

    im handbuch steht drin,dass ich nur das toyota zeug oder DOT3 verwenden soll.

    nun die fragen,kann ich da auch DOT4 oder DOT5.1 reinkippen?oder macht das die dichtungen etc. kaputt?

    und wie viel bräuchte ich von der bremsflüssigkeit?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Leyland, 24.04.2009
    Leyland

    Leyland Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst ohne Probleme auch DOT4 oder DOT5.1 verwenden.

    NUR NICHT DOT5! Die ist auf Silikonbasis und bildet Flocken in deinem Bremssystem!!!!

    Kommt darauf an was für Belastungen deine Bremse bekommt. Wenn du die Bremse an ihre Grenzen bremst, wäre es natürlich gut DOT4 oder DOT5 zu nehmen.
    Aber im Alltagsbetrieb ist DOT3 mehr als ausreichend.
    Alles andere ist Perlen vor die Säu geschmissen :P

    Gruß
    Leyland
     
  4. #3 Viruz-X, 24.04.2009
    Viruz-X

    Viruz-X Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3,323 BF1
    ist halt ein saisonfahrzeug,kein rennfahrzeug :D
    ich steh jetzt vor der entscheidung,dot 3 oder dot 4.

    wie siehts mit den bremsleitungen,dichtungen etc aus?könnten die kaputt gehen,wenn ich jetzt dot 4 nehme,obwohl dot 3 im handbuch steht?
     
  5. #4 Leyland, 24.04.2009
    Leyland

    Leyland Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Nein es passiert nichts.

    Hier was zum lesen:


    "...Ein hoher Siedepunkt ist daher oberstes Entwicklungsziel beim Mixen einer Bremsflüssigkeit. Einfache Merkregel: Je höher der Siedepunkt, desto besser. Nach den vom amerikanischen "Department of Transport" (DOT) vorgegebenen Standards beträgt bei der herkömmlichen DOT 3 der Trocken-Siedepunkt 205 Grad, bei der DOT 4 sind es schon 230 Grad. Noch wichtiger ist jedoch der so genannte Nass-Siedepunkt. Er wird dann relevant, wenn eine schon etwas ältere Bremsflüssigkeit geringe Mengen Wasser enthält. Bei der DOT 3 muss der Nass-Siedepunkt mindestens 140 Grad und bei der DOT 4 mindestens 155 Grad betragen. Doch neben dem Einsatz bei hohen Temperaturen muss die ölig aussehende Flüssigkeit auch im Winter bei minus 40 Grad ihre Aufgabe zuverlässig erfüllen. Weitere Anforderungen an den speziellen Saft: Er darf Metall- und Gummidichtungen nicht angreifen, nicht schäumen, muss gute Schmiereigenschaften aufweisen und soll sich auch unter extremen Bedingungen nicht zersetzen oder verändern. Klar, dass die Spezialisten von Continental Teves für derart umfassende Anforderungen nicht nur einen "Einheitssaft" anbieten. Bereits die "einfache" DOT 3 Original ATE-Bremsflüssigkeit G übertrifft mit einem Trocken-Siedepunkt von 220 Grad und einem Nass-Siedepunkt von mindestens 150 Grad die DOT-Vorgaben. Auch die Original ATE Bremsflüssigkeit SL, die sich bereits seit 25 Jahren als DOT 4-Variante mit großem Erfolg am Markt behauptet, liegt mit einem Trocken-Siedepunkt von 260 Grad und einem Nass-Siedepunkt von mindestens 165 Grad klar über den Normen. Sowohl bei der G als auch der SL beträgt das Wechselintervall ein Jahr.


    Spitzenprodukte für Sport- und Rennwagen

    Die Original Super DOT 4 von ATE ermöglicht dagegen zweijährige Wechselintervalle, beim Spitzenprodukt Typ 200 sind bis zu drei Jahre möglich. Die Super DOT 4 von ATE hat einen Trocken-Siedepunkt von 260 Grad und einen Nass-Siedepunkt von 180 Grad, beim Typ 200 liegen die entsprechenden Werte nochmals 20 Grad höher. Dieser Super-Saft wird übrigens bei Porsche ab Werk eingefüllt. Speziell für den Rennsport gibt es zudem noch die Super Blue Racing, ihre Siedepunkte entsprechen denen vom Typ 200. Auch wenn es Unterschiede in den Eigenschaften der verschiedenen Säfte gibt, so stammen doch alle von Polyglykol-Ethern ab. Die exakte Zusammensetzung ist jedoch ein wohl gehütetes Geheimnis..."


    Und hier bitte Klicken:

    http://www.vanforum.net/index.php?pid=14

    Gruß
    Leyland
     
  6. #5 Viruz-X, 24.04.2009
    Viruz-X

    Viruz-X Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3,323 BF1
    interessant :]

    also nehm ich dot 4,richtig?
     
  7. #6 Viruz-X, 27.04.2009
    Viruz-X

    Viruz-X Senior Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Supra MK3,323 BF1
    so,ist gewechselt

    aber kann das sein,dass da nur ca. 500ml rein passen?
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

bremsflüssigkeit wechseln

Die Seite wird geladen...

bremsflüssigkeit wechseln - Ähnliche Themen

  1. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  2. Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen)

    Yaris 2 (XP9F) Radbolzen wechseln (lassen): Hallo Zusammen, gestern Abend hat leider beim Reifenwechsel meines Yaris XP9F eine Mutter/Bolzen gefressen. Ich habe die Version ohne...
  3. Bremsklötze vorne wechseln

    Bremsklötze vorne wechseln: Hallo Freunde, hier nun meine erste Frage , ich hoff ich bin richtig hier ,da ich ja den RAV 4+4 fahre,Bj. 2007. Ich möchte bald die vorderen...
  4. Kühlwasser wechseln nach 10 Jahren?

    Kühlwasser wechseln nach 10 Jahren?: Ich überlege bei meinem Corolla E12 Edition S mal Kühlwasser tauschen zu lassen. Das Fahrzeug ist nun 10 Jahre alt, hat 58.800 km gelaufen,...