bremsen quitschen mk3

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Gast, 24.04.2002.

  1. Gast

    Gast Guest

    hallo

    habe da irgend wie ein problem mit meinen <br />neuen brems belägen die quitschen wie bei einem zug wenn nicht sogar schlimmer

    hat da jemand erfahung mit ???

    liebe grüsse<br />marcus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Waldo

    Waldo Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hi,<br />hab ich auch schon gehabt.<br />Habe dann die Beläge in Fahrtrichtung angeschrägt. Geht mit Feile ganz easy, ausser das die Dinger nochmal raus mussten.<br />Und ich mache immer etwas Kupferfett auf die Rückseite und ne Kleinigkeit (aber wirklich ganz wenig!!!!!) auf die Scheibe.<br />Vielleicht hilft es ja...<br />Gruss<br />Walter
     
  4. #3 Boostaholic, 24.04.2002
    Boostaholic

    Boostaholic Guest

    Hi,<br />nichts mit Feilen anfangen!<br />Sind es Original-Beläge?

    Es sollten nur Original-Beläge verwendet werden, nur die taugen was. Besorg dir Kupferpaste, gibts z.B. bei ATU, und was noch bei Dir fehlen könnte sind die Shimming-Plättchen, die Teile stecken zwischen Bremsbelag und Bremskolben drinn. Wenn da nichts war, bei Toyo kaufen. Mit Kupferpaste und den Shimming-Plättchen hört das quitschen auf.

    Hier eine Anleitung:

    <br /> Zuerst sollte man etwas Bremsflüßigkeit aus dem Bremsbehälter absaugen. Ca. bis zu hälfte leeren, Behälter kann offen bleiben. Rad abmontieren. Das sollte der etwas geübte Schrauber ohne Probleme bewerkstelligen. <br /> Zuerst lösen wir die Bremsleitung von der ersten Halterung gleich an der Radaufhängung. Direkt hinter der Scheibe läuft die Bremsleitung durch ein Metallstück, diese ist dort mit einem Metall-U-splint festgemacht. Diesen Splint einfach rausdrücken, dann ist die Bremsleitung frei und wir haben die Möglichkeit den Sattel abzubauen. Dann gibt es am Sattel unten innen eine Schraube, diese wird komplett gelöst und rausgezogen. Nun kann der Sattel hochgeschwenkt werden. In oberster Position kann dann der Sattel nach innen aus der oberen Führung gedrückt werden. Wenn nötig zieht man etwas die Bremsleitung nach. Nun ist der Sattel draußen, am besten nimmt man etwas auf was man den Sattel ablegen kann, er sollte möglichst nicht an der Bremsleitung hängen bleiben. An den Belägen sind zwei Spangen dran, diese sind da um Quietschen zu verhindern, entfernen. Jetzt die Bremsbeläge raus. An den Belägen sollten so eine Art Plättchen hängen. Sollten diese nicht vorhanden oder beschädigt sein, sollten sie unbedingt ausgewechselt werden. Dann die neuen Beläge mit Plättchen montieren. Alles geht ohne Gewalt, die Beläge sind spezifisch für innen und außen, also achten welche man nimmt, sie passen nur auf der einen seite der Bremsscheibe. Nun wieder die Spangen in den Löchern rein. Am besten auf den Führungen und den Rückseiten (Seite des Sattels, nicht der Bremsscheibe) der Beläge Kupferpaste auftragen. Auch die Führungen des Sattels kann man mit Siliconspray eingefettet werden. <br /> Jetzt müssen wir den Bremszylinder wieder reindrücken. Dazu kann man eine kleine Holz-, Metall- oder Alu-Platte an den Bremszylinder halten und diese mit eine Zwinge gegen den Sattel befestigen, mit dem zudrehen der Zwinge drückt man den Bremszylinder wieder vollständig rein. Die Bremsflüßigkeit im Bremsbehälter dürfte etwas ansteigen, immer ein Auge drauf werfen das er nicht überläuft. Jetzt kann der Sattel wieder in der oberen Führung geschoben werden und dann nach unten geschlossen werden. Die Schraube unten wieder einsetzen und festmachen. Als letzten Schritt befestigen wir wieder die Bremsleitung, dazu muß die Bremsleitung mit der Halterung in das vorgesehene Loch rein wo die Leitung durchgeht, aber richtig. Die Halterung ist leicht oval. Dann drücken wir den Metallsplint wieder rein. Damit ist die Bremsleitung wieder fest. Das wärs. Rad wieder dran und andere Seite das gleiche. <br /> Zum Schluß prüfen wir den Stand der Bremsflüßigkeit und füllen evt. etwas nach. Dann rollen wir ganz langsam etwas und prüfen die Bremse, aber nicht gleich mit Karacho gegen eine Wand! Dies waren die vorderen Beläge, die hinteren sollten ähnlich sein, habe ich aber noch nicht gemacht.

    <br />Gruß
     
  5. #4 Goorooj, 25.04.2002
    Goorooj

    Goorooj Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.07.2001
    Beiträge:
    2.148
    Zustimmungen:
    0
    also fett auf der bremsscheibe hab ich ja noch nie gehört... du weisst dass dadurch die bremswirkung ziemlich runtergeht, evtl. ganz futsch sein kann?

    @xmonospherex<br />die supra hat verschleissanzeiger, kleine metallteile die quietschen wenn die beläge runter sind. das soll so sein.<br />wenn die beläge schon ziemlich alt sind ist das normal, da hilft nur wechseln.<br />was

    [ 25. April 2002: Beitrag editiert von: Goorooj ]
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Es sollten nur Original-Beläge verwendet werden, nur die taugen was. Besorg dir Kupferpaste, gibts z.B. bei ATU, und was noch bei Dir fehlen könnte sind die Shimming-Plättchen, die Teile stecken zwischen Bremsbelag und Bremskolben drinn. Wenn da nichts war, bei Toyo kaufen. Mit Kupferpaste und den Shimming-Plättchen hört das quitschen auf. <br />Shimming-Plättchen ???<br />das könnte es wohl sein ich hatte da nur die brems beläge selbst!<br />@Goorooj:<br />die brems beläge sind neu!

    die hatte ich ja aufgrund der verschleiss anzeige ausgewechselt<br />und jetzt quitschen sie noch lauter X(

    werde es mal mit den Shimming-Plättchen versuchen und mir kupfer paste holen

    danke leute <br />grüsse marcus
     
  7. #6 Andreas-M, 25.04.2002
    Andreas-M

    Andreas-M Guest

    Diese "Shimming"-Plättchen sind Kunststoffplättchen in etwa der größe und Form der Bremsklötze selber. Wenn die fehlen hat man immer dieses quietschen. Das blöde ist, das selbst die "Mechaniker" bei Toyota diese Dinger gerne beim wiedereinbau weglassen, weil die meinen die sind über! X(
     
  8. #7 Andreas, 25.04.2002
    Andreas

    Andreas Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2001
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Die Shimingplättchen(2 pro Belag)sind aus Blech,oje,nicht aus Plastik.Hast du überhaupt ne Supra? :D <br />Gruß Andras
     
  9. #8 Boostaholic, 25.04.2002
    Boostaholic

    Boostaholic Guest

    Supra? Was ist das? :D :D :D <br />Ach ja, ein Nonsportscar! :D
     
  10. Waldo

    Waldo Junior Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    kann sein, aber hab noch nie was gemerkt. Und auf dem Prüfstand bringen die Bremsen über 300NM vorne (jede Seite natürlich).<br />Den Tip mit der Kupferpaste hab ich mal von einem Kfz-Meister bekommen.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 franktaubert, 26.04.2002
    franktaubert

    franktaubert Guest

    Moin !<br />Wenn Du die Bremssättel schon mal in der Hand hast solltest du auf alle Fälle alle Gummimanschetten und die darin gefürten Metalbuchsen kontrollieren.Meine Gummis waren auch eingerissen,dadurch ist Wasser und Schmutz eingedrungen und die Bremse war fest .Ein satz kostet pro Bremssattel ca 35 DM,es lohnt sich wirklich und ist ohne irgendein Spezialwerkzeug und ohne großen aufwand zu reparieren.Sollten die Gummis ok sein rate ich Dir trotzdem alles neu abzuschmieren mit Kupferpaste(innerhalb der Gumimanschetten).Ach so,und da wo die Beläge geführt werden ,also zwischem Belag und Messingplättchen sollte auch etwas Kp ran. <br />Mfg Frank
     
  13. #11 Andreas-M, 26.04.2002
    Andreas-M

    Andreas-M Guest

    Ne, in wirklichkeit habe ich gar keine Supra, und das Foto ist auch geklaut! ;) :D <br />Hhhmmm, wie bin ich denn auf Kunststoffplättchen gekommen? Bin wohl überarbeitet... :D
     
Thema:

bremsen quitschen mk3

Die Seite wird geladen...

bremsen quitschen mk3 - Ähnliche Themen

  1. Warnleuchte „Bremse“ Kombiinstrument

    Warnleuchte „Bremse“ Kombiinstrument: Moin! An meinem RAV 4 SXA 11 war der Generator defekt (Rotorwicklung), dabei ist mir folgendes aufgefallen: Sowohl Ladekontrolle als auch...
  2. Bremse entlüften Paseo EL 54 (Hydraulische Handbremse

    Bremse entlüften Paseo EL 54 (Hydraulische Handbremse: Moin zusammen, Ich möchte gerne mal von leuten die das schon mal gemacht haben wissen wie man die Bremse vom Seo entlüftet wo und wie muss man die...
  3. [Tyota Aygo] PDC (ParkDistanceControl) piepst nicht beim Bremsen

    [Tyota Aygo] PDC (ParkDistanceControl) piepst nicht beim Bremsen: Hey ho, ich hab n kleinen roten Toyota Aygo (Baujahr 2006 ) und hab da heute eine ParkDistanceControl (Piepser beim Rückwärtsfahren) eingebaut....
  4. P8 Bremsen & Vorderachsteile NEU

    P8 Bremsen & Vorderachsteile NEU: Hallo, Möchte einige Ersatzteile verkaufen, die eigentlich für meinen Starlet gedacht waren. Da der Wagen nun einen Motorschaden hat, brauche ich...
  5. Distanzscheiben für Supra MK3

    Distanzscheiben für Supra MK3: Hallo Leutz, ich brauche für meine Supra MK3 Distanzscheiben oder Spurverbreiterungen in 5 oder 6 mm Hat jemand was rumliegen?