Bremse auf Metall - Garantiefall?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von DerDancer, 12.11.2005.

  1. #1 DerDancer, 12.11.2005
    DerDancer

    DerDancer Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leser!

    Bei meinem Toyota wurden so Mitte April die Winterreifen auf Sommerreifen gewechselt, beim Händler um die Ecke meines Vertrauens. Dieser wies mich u.a. darauf hin, dass das Tragbild der Bremse hinten rechts schlecht sei. Vermutlich sei die Bremse fest. Dieses geschah ohne weitere Dringlichkeitsanzeigen. (und mir sagte das auch nicht viel).

    So wartete ich ruhigen Gewissens die anstehende Inspektion im Rahmen meiner Gebrauchtwagengarantie ab, die im Juli / August war. Mir wurden bei Abholung keine besonderen Aktionen gemeldet. Der Wagen ist jetzt gut 4 Jahre alt (38000 km gelaufen,vom Vorgänger mit 24000 übernommen).

    Soweit so gut.

    Jetzt vor 1 Monat machte sich beim Wagen hinten ein rollendes, schnarrendes Geräusch bemerkbar. Zum Glück war um die Ecke ein Toyota Händler (nicht meiner), der den Wagen gleich "einkassierte", weil die Bremse hinten auf Metall gelaufen war. Dignose: "Ursache war wohl eine fest Bremse"

    AHA, da bastelte sich für mich etwas zusammen! (Shit)

    Nun, der Wagen ist dummerweise gerade aus der Gebrauchtwagengarantie, aber hier treffen jetzt zwei Meinungen aufeinander.

    Ich habe meinen Händler (Verkäufer des Wagens) natürlich angeschrieben und um Erstattung gebeten, weil der Fehler m.E. zum Zeitpunkt der Inspektion bestanden haben muss (siehe Hinweis aus Reifenwechsel), und damit bei der Inspektion übersehen wurde. Diese war damit mangelhaft und ich kann nicht für Folgeschäden aufkommen.

    Der Händler ist natürlich der Meinung, dass das alles zwischen der Inspektion und jetzt passiert sein kann und der Hinweis vom Reifenwechsler eine gaaaaanz andere Ursache gehabt haben kann und er nicht zahlen wird.

    Eure Meinung? Mein Pech oder Anwaltsbrief?

    LG Guido
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 king_dingeling, 12.11.2005
    king_dingeling

    king_dingeling Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    4.341
    Zustimmungen:
    5
    Wieso hast du nicht gleich reagiert als er dich beim Reifenwechsel darauf angesprochen hat ? ?( Ich mein Bremsen sind wohl das wichtigste am Auto :]
     
  4. Matce

    Matce Guest

    wenn du was schriftliches hast, vom damaligen reifenwechsel - kein thema.

    ansonsten ne schriftliche bestätigung des mechanikers damals -> auch gewonnen.

    sonst hast du pech gehabt :(
     
  5. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Eine gewisse Mitschuld trägst Du selbst, da Dich der Reifendienst bereits auf einen Mangel hingewiesen hat, Du darauf jedoch nicht reagiert hast. Selbst wenn man nicht versteht, was mit so einer Aussage gemeint ist, dann sollte man eben nachfragen, um Folgeschäden oder schlimmeres zu vermeiden.

    Wenn Du die Sache zum Anwalt trägst, wird man Dich mit ziemlicher Sicherheit fragen, warum Du eigentlich auf den Hinweis des Reifenhändlers nicht reagiert hast. Das kann man schon als fahrlässig auslegen. Den Beweis gegenüber einer Fachwerkstatt anzutreten, wann welche Mängel aufgetreten sind, dürfte auch ohne Gutachter schwierig sein.

    Ich möchte auch mal wetten, dass in den Garantiebedingungen Klauseln sind, die verlangen, dass Schäden unverzüglich gemeldet und geltend gemacht werden und man damit nicht einfach immer weiter fahren darf.

    PS: Ich sehe gerade, am 8.4. hat man Dir hier im Forum bereits erklärt, was ein "schlechtes Tragbild" ist. Sorry aber, warum ignorierst du das einfach?
     
  6. #5 DerDancer, 12.11.2005
    DerDancer

    DerDancer Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Steht auf Rechnung des Reifenwechsels drauf. Die Kopie liegt dem Verkäufer des Wagens auch vor

    Natürlich habe ich damals beim Reifenwechsler gefragt. Aussage "da sollten sich bald mal drum kümmen"

    Und das war für mich die anstehende Inspektion...wie gesagt, so dringend wurde es nicht gemacht.

    Frage ist halt wirklich (aus dem letzten Posting)

    Kann das wirklich seit der letzten Inspektion passiert sein
     
  7. #6 DerDancer, 12.11.2005
    DerDancer

    DerDancer Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Weil ich in der Zwischenzeit nicht sehr viel gefahren bin und die Inspektion anstand.
     
  8. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Meines Erachtens wäre es Deine Pflicht gewesen, den bekannten (!) Mangel bei der Inspektion zu melden. Zwar sollte sowas erkannt werden, da es sich aber um extrem sicherheitsrelevante Teile handelt, ist das schon im eigenen Interesse, die Werkstatt darauf hinzuweisen.
     
  9. #8 DerDancer, 12.11.2005
    DerDancer

    DerDancer Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ??? Ah jetzt ja, und Du warst bei der Abgabe des Wagens dabei??
    Ich habe darauf hingewiesen. Da man mir bei der Rückgabe des Wagens aber
    (Zitat) "keine besonderen Aktionen" gemeldet hat, ging ich davon aus, dass alles in Ordnung ist.

    Muss ich mich auch hier auf dem Forum nach allen Seiten hin absichern? Gut, ich werde versuche mich wasserdichter auszurücken, um "Irrläufer" zu vermeiden.

    Btw, zwischen "Tragbild schlecht" ==> da muss was getan werden und einem kapitalen Schaden mit > 300 EUR Reparaturkosten, weil jetzt auch die Blökce hin sind, ist in meiner kleinen Welt auch ein Unterschied.
     
  10. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Du hast nicht geschrieben, dass Du es der Werkstatt ausdrücklich gesagt hast. Wenn man die Informationen nur bröckchenweise bekommt, kann man Dir auch schlecht Tipps geben.

    Was muß denn laut Werkstatt gewechselt werden und wieviele KM lagen zwischen dem Reifenhändler und dem Schaden genau?
     
  11. #10 DerDancer, 12.11.2005
    DerDancer

    DerDancer Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja sorry; natürlich habe ich der Werkstatt die Info gegeben. Genauso wusste ich aus dem Reifenwechsel, dass hinten das Scheibenwischerblatt nen kleinen Riss hat und habe gesagt, dass sie das NICHT tauschen sollen. (Das bekomm ich nun selber hin). Natürlich wurde es trotzdem kostenpflichtig getauscht.Es kristallisiert sich für mich raus, dass man anscheinend nicht zugehört hat.

    Reiche ich Montag nach; Rechnung und Excel Erfassung der KM liegen auf der Arbeit. Reparatur war was mit Bremseklötzen und -beläge (links und rechts)
     
  12. wera

    wera Junior Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Sicher ist dies kein so einfacher Fall. Falls Du zufällig ADAC-Mitglied bist, solltest Du die kostenlose Rechtsberatung (1x jährlich) nutzen.
    Ansonsten schon mal nach einer neuen Werkstatt sich umschauen.
     
  13. muc

    muc Guest

    Sorry... aber was soll das Gehampel? Verklag ruhig die Werkstatt, genau so beschäftigt man Jurist für nix und wieder nix!

    Besser, du wendest dich an eine Schiedsstelle der Innung. Das ist der unkompliziertere Schritt, der sicher auch Wirkung zeigt. Abgesehen davon kannst du dir mal überlegen, was bei einem Streitwert von um die 300 Euro (den du IMHO eh nie und nimmer voll bekommst, denn die Kosten für die an sich eh schon fällige Rep. wären so oder so angefallen und sind dann ja auch zu verrechnen) groß raus kommen soll...
     
  14. HolgiG

    HolgiG Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2002
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Pampersbomber
    Da stellt sich für mich grad die Frage ob eine abgenutzte Vorderbremse bei einem 2 Jahre alten Corolla ( 35TKM) der ja noch volle garantie hat als Garantiefall gelten? Wie sieht das aus?
     
  15. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Sehr sehr unwahrscheinlich, da die Bremsen klassische Verschleißteile sind. Die kann man fast 100.000km fahren, man kann sie aber auch in 10.000km plattfahren. Auf Verschleißteile gilt die Werksgarantie imho sowieso nicht, zumindest nicht für verschlissene Bremsen. Wäre jetzt bei Dir ein Sattel defekt, sähe das evtl. anders aus.
     
  16. HolgiG

    HolgiG Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2002
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Pampersbomber
    Das dacht ich mir... naja mein alter E10 hab ich mit 150TKM verkauft und die Bremsen waren die ersten und sahen noch top aus und ich hab den nicht anders gefahren wie jetzt den TS... der Mech. meinte nur "hö hö hast ja jetzt auch 125PS mehr als vorher da wirst sicher anders fahren"

    sicher fährt man damit wenn man es kann schnell bzw. man ist schneller auf tempo aber was hat das mit der bremse zu tun? in der stadt kann ich nur 50 fahren und wenn ich mit 75 PS auf 0 runterbremse ist der bremsenverschleiss der gleiche wie mit 192 PS. Sieht man auch an den Felgen beim TS die sind ewig schwarz vom Staub... so sahen die am e10 nie aus auch wenn ich die zwei Jahren nicht gewaschen hätt...

    aber auch Toyota wird aus seinen Fehlern lernen und irgenwann auch wieder richtige Bremsen bauen und nicht solche Getrocknete Kamelscheisse als Bremsbeläge verbauen..
     
  17. #16 Mobylette, 14.11.2005
    Mobylette

    Mobylette Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.04.2002
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz 200 CDI
    1. E12 ist schwerer wie E10
    2. Von 220 abbremsen ist was anderes wie von 175.

    Reicht das als Erklärung?
    :D

    Achso, wenn ein Auto mit 150 tkm noch die ersten Beläge hat, sind diese sicherlich verglast ->kein Bremsenstaub mehr auf Felgen, und nicht mehr volle Bremsleistung.
     
  18. Hardy

    Hardy Guest

    Och, das geht auch mit sparsamer Bremsenbetätigung und den guten alten japansichen Belägen. 8)
     
  19. fitzi

    fitzi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    1xCorolla E11G6, 2xCorolla E11, Kia Cee´d SW
    also ich weiss ned was du hast.

    wenn du ne inspektion hast sollte die werkstatt alle mängel beseitigen, dafür lässt du das auto da, wenn man sich absichern will,sagt man einfach das man bitte angerufen werden soll wenn irgendwas ausserhalb der normalen routine gemacht werden muss.

    du solltest das ganze unter pech/wieder was gelernt verbuchen und bezahlen, es lohnt sich einfach nicht deswegen die justiz zu bemühen, auch schon wegen des geringen streitwertes nicht.

    du bist aus der garantie raus, wusstest es weit vorher, und die bremsen sind verschleißteile. du hast keine chance :(
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RainerS, 16.11.2005
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hallo zusammen,

    insgesamt finde ich es echt übel, dass man mit einem E11 nach so kurzer Zeit(4 Jahre mit Scheckheftwartung) und nur 38.000km die hintere Bremse verschleissen kann.

    Unser E11 1.6 hat auch ungefähr soviel runter und ist gleich alt und die Bremse sieht vorne wie hinten noch wie neu aus. Gut entscheidend ist die Fahrweise, aber wenn nur eine Seite und nur hinten defekt ist, scheint mir eher ein festsitzender Bremskolben als Ursache möglich, oder fahren mit Handbremse. Und dafür können die Klötze echt nix.

    Da Bremskolben eigentlich nicht zu den klassischen Verschleissteilen der Bremse gehören, wäre da die Garantie nicht vielleicht fällig, oder zumindest Chance auf Kulanz, oder der Wagen hat schon eine viel höhere Laufleistung.

    Gruss Rainer
     
  22. #20 Schuttgriwler, 17.11.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ja. Eine festgebackene Bremse reibt sich schneller runter als Du schauen kannst. Außerdem muß das ja stinken, bzw warme bis heiße Felgen produzieren. Alles nicht bemerkt ?

    mE selbst dran Schuld. Auch Wenigefahrer müssen sich um Ihre Fahrzeuge kümmern und meist sind es die Wenigfahrer, deren Bremsen vergammeln, weil sie selten heiß werden und sich Feuchtigkeit sammeln kann.
     
Thema:

Bremse auf Metall - Garantiefall?

Die Seite wird geladen...

Bremse auf Metall - Garantiefall? - Ähnliche Themen

  1. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  2. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  3. Warnleuchte „Bremse“ Kombiinstrument

    Warnleuchte „Bremse“ Kombiinstrument: Moin! An meinem RAV 4 SXA 11 war der Generator defekt (Rotorwicklung), dabei ist mir folgendes aufgefallen: Sowohl Ladekontrolle als auch...
  4. Bremse entlüften Paseo EL 54 (Hydraulische Handbremse

    Bremse entlüften Paseo EL 54 (Hydraulische Handbremse: Moin zusammen, Ich möchte gerne mal von leuten die das schon mal gemacht haben wissen wie man die Bremse vom Seo entlüftet wo und wie muss man die...
  5. [Tyota Aygo] PDC (ParkDistanceControl) piepst nicht beim Bremsen

    [Tyota Aygo] PDC (ParkDistanceControl) piepst nicht beim Bremsen: Hey ho, ich hab n kleinen roten Toyota Aygo (Baujahr 2006 ) und hab da heute eine ParkDistanceControl (Piepser beim Rückwärtsfahren) eingebaut....