Bluetec Vs D-Cat

Diskutiere Bluetec Vs D-Cat im Sonstiges Forum im Bereich Toyota; Hallo zusammen In der Ausgabe 32 der AutoBild vom 10. August 2007 war ein "exklusiver erster Test" des Mercedes E 300 Bluetec, der "ab Dezember...

  1. #1 Ecodriver, 18.08.2007
    Ecodriver

    Ecodriver Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius III (ZVW30)
    Hallo zusammen

    In der Ausgabe 32 der AutoBild vom 10. August 2007 war ein "exklusiver erster Test" des Mercedes E 300 Bluetec, der "ab Dezember 2007 bei den deutschen Händlern stehen soll", zu lesen.

    Das Fahrzeug bzw. dessen Diesel-Abgasreinigungstechnik wurde darin mit folgenden Zitaten beschrieben:

    -"Der sauberste Diesel der Welt"
    -"Saubermann"
    -"Sauberkünstler"
    -"Neue Supertechnik
    -"Unterbietet locker die derzeit gültige Euro-4-Regelung"
    -"Erreicht heute schon die ab 2011 geltenden Euro-5-Werte"
    -"Ist nah an Euro 6 dran"
    -"Fazit: Ein Mercedes Diesel erfüllt heute schon (Meine Anmerkung: 2 Jahre nach Erscheinen des D-CAT...!) die Abgasvorschriften von morgen. Ein besseres Aushängeschild für (Meine Anmerkung: Deutsche...!) Ingenieurskunst gibt es nicht."

    Die Abgaswerte wurden in einem Diagramm wie folgt angegeben:

    Russpartikel (in g/km): 0.005
    NOx (in g/km):0.100

    Ist ja alles schön und gut, nur fragte ich mich, ob Toyota mit dem D-CAT nicht schon seit 2 Jahren in diese Abgaswerte-Bereiche kommt...

    Laut Wikipedia schon:

    http://de.wikipedia.org/wiki/D-CAT

    Russpartikel (in g/km): 0.002
    NOx (ing/km): 0.110

    Wenn das so ist (D-CAT-Experten mögen mich belehren!), finde ich all die obengenannten Zitate ja wieder mal die Höhe von AutoBild...!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Solingennrw, 18.08.2007
    Solingennrw

    Solingennrw Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hyundai i40 cw
    AB? :multikill :achdufresse Glaube denen kein Wort:motz
     
  4. mnz

    mnz Junior Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    aus der EG-Typgenehmigung meines Auris D-CAT

    die Zulassungsbescheinigung Teil II nennt folgende Genehmigung: e11*2001/116*0305*00 vom 10.1.07

    Mein Toyota-Händler gab mir von allen Papieren eine Kopie. Das genannte Papier hat den Titel: EC CERTIFICATE OF CONFORMITY FOR COMPLETE VEHICLES. Die EC Type-approval number und das Datum sind: e11*2001/116*0305*00 vom 10.1.07. Das Papier wurde am 22. Juni 2007 in Brüssel ausgestellt.

    Zitat der Nummer 46 der o.a. "Konformitätserklärung:"

    46: Exhaust emissions (Base Directive 70/220/EEC, as last amended 2003/76 B/EC)

    Test procedure:

    CO: 0,21 g/km
    HC: NA g/km
    NOx: 0,09 g/km
    HC + NOx: 0,13 g/km
    Partikulates: 0,002 g/km
    Smoke: 0,5 m-1

    Ich denke, wer will kann sich ein "Bild machen".
     
  5. #4 Ecodriver, 19.08.2007
    Ecodriver

    Ecodriver Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius III (ZVW30)
    Danke Dir, mnz !

    So ein "Certificate of Conformity" fand ich nämlich nicht im Netz...

    Gemäss diesen Werten steht der D-CAT sowohl bei den Partikeln als auch bei den Stickoxiden besser da, aber dies verschwieg AutoBild natürlich bewusst... :(
     
  6. #5 YarissolAT, 19.08.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Wenn man dann noch bedenkt, dass Bluetec zusätzlich ein Additiv braucht (Harnstoff), was die D-CAT-Modelle nicht benötigen, ist der Vorsprung der deutschen Autoindustrie in diesem Punkt doch schon wieder reine Makulatur.
    Beim Hybrid-Antrieb hinken sie inzwischen 10 Jahre hinter her und bei der Stickoxidreduzierung der Dieselmodelle inzwischen schon fast 4 Jahre. *kopfschüttel*
    Wenn ich dann immer noch lese, die Deutschen (Audi Duo) hätten den Hybrid-Antrieb einst erfunden, kann ich nur müde lächeln.
    Eine Leistungsverzweigung wie beim Prius hat es dort nie gegeben und er schwere Bleiakku war weder unter umweltpolitischen Gesichtpunkten noch von der Leistungsfähigkeit her tragbar.
    Wenn man so will, handelt es sich ja auch bei einem Fahrrad mit E-Hilfsmotor um einen Hybridantrieb....... :D

    Gruß

    Christian
     
  7. #6 Ecodriver, 20.08.2007
    Ecodriver

    Ecodriver Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius III (ZVW30)
    Fairheitshalber muss ich hier anfügen, dass der Mercedes E300 Bluetec kein Harnstoff "Ad-Blue" benötigt (Zitat AutoBild: "Nur die grösseren 320-SUV-Varianten brauchen für eine optimale Säuberung den kleinen Zusatztank").

    Ok, damit stellt Mercedes mit zwei Jahren Verspätung den Gleichstand mit Toyotas D-CAT her (ungefähr gleiche Abgaswerte durch Stickoxidreduktion ohne Additive) !!! :rolleyes:

    Es kann gut sein, dass mit "Ad-Blue" noch bessere Abgaswerte erzielt werden können, aber eben mit dem Handicap, dass das System nicht wartungsfrei ist... :(


    Diese Behauptung nervt mich auch immer, denn die zwei Konzepte (Audi Duo/Prius) sind so extrem unterschiedlich (Prius muss nie an die Steckdose, kann Bremsenergie zurückgewinnen, etc.), dass ein Vergleich eine Frechheit ist!!! :(
     
  8. #7 WONDERMIKE, 20.08.2007
    WONDERMIKE

    WONDERMIKE Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2003
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    0
    hör nur ich im Hintergrund ein Panzerlied laufen? ;)
     
  9. #8 Royal-Flash, 20.08.2007
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.955
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    Mal ne Frage aus der DAU-Ecke..... steht die Zahl in der Typenbezeichnung des Mercedes, E300 nicht für den Hubraum? Wenn dem so ist, so kann man den Benz schon als "sauberer" als ein "220er" D-CAT hinstellen. Wie so oft bei verschiedenen Techniken in verschiedenen Fahrzeugen ist der direkte Vergleich mal wieder schwierig.

    Freut euch doch einfach, dass die deutschen Hersteller nun auch aktiv was für die Umwelt bei Dieselfahrzeugen tun und somit die Luft, die wir alle atmen müssen ein - auch wennes unmerklich ist - sauberer wird!!!

    Sicher wär es interesant gewesen, wenn deutsche und asiatische Fahrzeughersteller Techniken parallel entwickeln und auf den Markt bringen, aber manchmal hab ich das Gefühl, dass dem ein oder anderen User der "Rückstand" der deutschen Automobilindustrie nicht in gewissen Technologiene nicht groß genug sein kann.....Schade!
     
  10. Danger

    Danger Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T27 TEC
    Es ist immer wieder erstaunlich was die AB aus den realen Fakten alles so macht. :(
     
  11. #10 Ecodriver, 20.08.2007
    Ecodriver

    Ecodriver Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius III (ZVW30)
    Wenn mehr Hubraum es wirklich schwieriger macht, die Abgase eines Diesels zu säubern, musss ich Dir Recht geben... (Der Mercedes hat einen V6 mit 2987 cm3 Hubraum) :]


    AutoBild hat ja eben nicht verglichen...das habe ich gemacht, weil mich die einseitige Berichterstattung stört (keinerlei Hinweise auf schon am Markt befindliche Produkte). :(


    Hat was...ist für mich das Gegengewicht zu deren Überheblichkeit...(siehe Zitate im Eröffnungs-Thread) 8)
     
  12. #11 YarissolAT, 20.08.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    An der Stelle muss ich Ecodriver zustimmen.
    Natürlich wäre es klasse, wenn die deutsche Autoindustrie überall super wäre.
    Allerdings wird hierzulande eine Überheblichkeit an den Tag gelegt (von den Autoherstellern selbst, wie von der Presse, als auch von de Kunden), die vorgibt der internationale Maßstab zu sein.
    Umso mehr muss ich über dieses Verhalten den Kopf schütteln, wenn ich die jeweilige Rückständigkeit gegenüber den Japanern sehe.
    TSI von VW ist übrigens auch ein alter Hut.
    Der Corolla TS Kompressor (1,8 Liter, aber dank Kompressorbefeuerung 235PS) hat gezeigt, dass Downsizing Vorteile bei Verbrauch und Abgasausstoß bringt.
    Sämtliche Konkurrenten (und zwar aktuelle, der Corolla TS wird ja gar nicht mehr gebaut) verbrauchen rund 4 Liter mehr auf 100km.
    Schade, dass Toyota dieses Konzept wieder verworfen hat.

    Gruß

    Christian
     
  13. Danger

    Danger Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Avensis T27 TEC
    Naja, der Corolla TSC war aber auch heftig beim Verbrauch. Ich war mit dem auf 17 Litern. :rolleyes:
     
  14. #13 YarissolAT, 20.08.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Wie hast du das denn gemacht?
    Dauervollgas?
    Da hat der 6-Zylinder Nissan Maxima mit 200PS von meinem Vater ja weniger verbraucht. ;)
     
  15. #14 king_dingeling, 20.08.2007
    king_dingeling

    king_dingeling Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    4.341
    Zustimmungen:
    5
    Meiner braucht um die 8 Liter und die unterbietet ein TS nicht ;)
     
  16. #15 YarissolAT, 20.08.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Der Type-R hat auch um die 230 PS, oder?
    Fährt ein Kumpel von mir- echt geiles Teil! ;)

    Gruß

    Christian
     
  17. #16 king_dingeling, 20.08.2007
    king_dingeling

    king_dingeling Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    4.341
    Zustimmungen:
    5
    Nöö 200 :]
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 YarissolAT, 20.08.2007
    YarissolAT

    YarissolAT Guest

    Na ja, ist ja auch mehr als genug! ;)
     
  20. #18 Royal-Flash, 20.08.2007
    Royal-Flash

    Royal-Flash Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    4.955
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Carina E T19U
    Ja, jein.. eigentlich für den Wagen mit dem Anspruch genau die richtige Motorisierung. Ordentlich Zunder bei ordentlich Drehzahl. So kennt und liebt man Honda!
     
Thema:

Bluetec Vs D-Cat

Die Seite wird geladen...

Bluetec Vs D-Cat - Ähnliche Themen

  1. Toyota RAV4 2.2 D-4D 4WD BJ. 2006 Leselampeneinheit

    Toyota RAV4 2.2 D-4D 4WD BJ. 2006 Leselampeneinheit: Hallo RAV4 Freunde, habe unseren gebrauchten nun fast 1 Jahr. Fazit - naja einiges ist da schon passiert. Aber schönes Auto trotzdem. Demnächst...
  2. Toyota Auris 2.2 D-Cat Springt nicht mehr an

    Toyota Auris 2.2 D-Cat Springt nicht mehr an: Hallo alle zusammen, ich bin neu im Forum und hoffe stark auf Hilfe. Ich fahre einen Toyota Auris 2.2 D-Cat von 2007 mit 130.000km. Er hat vor...
  3. Zylinderkopfdichtung 2.2 Diesel D-Cat Bj.2011

    Zylinderkopfdichtung 2.2 Diesel D-Cat Bj.2011: Hallo zusammen, bei meinem RAV4 2.2 Diesel D-CAT (2AD-FHV) 150PS Automatic Bj.12.2011 ist nun bei 98tkm die Zylinderkopfdichtung hinüber. Es hat...
  4. Laufleistung auris 2.0 d-4d

    Laufleistung auris 2.0 d-4d: Hallo Zusammen! Ich suche momentan ein neues Auto. Mein Blick ist auf einen auris 2.0 d-4d executive aus dem Jahre 2008 gefallen. Eigentlich kommt...
  5. Unterschiede D-4D BMW <-> Toyota

    Unterschiede D-4D BMW <-> Toyota: Moin zusammen, hat sich zufällig mal jemand mit dem aktuellen Diesel bei Toyota beschäftigt? Der Motor stammt ja aus dem BMW-Sortiment wo er mit...