Biosprit -> Agrarsprit

Dieses Thema im Forum "Alternative Antriebe" wurde erstellt von Hardy, 04.04.2008.

  1. Hardy

    Hardy Guest

    Was ist der Unterschied zwischen der Herstellung von Mineralölsprit und der von Agrarsprit?
    - Ersterer ging das natürliche Ableben von Tieren voraus, letzterer folgt der Tod von Menschen durch den Menschen.


    Biosprit - ist das Auto gesund, freut sich der Mensch.
    (Huch! Selbst dem Wohlergehen der Autos droht er zu schaden. Paßt also nicht als Werbeslogen. Hmmm.. was nützt er dann? - Er ist billig! ... Ne, er wurde subventioniert und wo die wegfiel, war er keine Konkurrenz. Also was nützt er dann? ... Er ist CO2-neutral! ... Hm, in der Theorie vielleicht, in der Praxis werden Wälder abgebrannt, um die 'Nachfrage' zu decken. Hm, dann müßte man das verhindern, damit er überhaupt einen Sinn ergibt. ... Aber dann gäbe es immer noch Anbauflächemangel. ... Hm, wie beruhige ich jetzt mein Gewissen? ... Ach ich weiß, ich spende einfach der Welthunterhilfe was. ;))
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.075
    Zustimmungen:
    110
    Sprit aus nachwachsenden Rohstoffen kann auch dann noch gewonnen werden, wenn die Erdölreserven aufgebraucht sind.

    "Biosprit" aus Lebensmitteln zu gewinnen, ist natürlich _meist_ blöde. Aber die Herstellung steckt ja noch in den Kinderschuhen, und bereits heute ist es möglich, aus Abfallprodukten (Heu, Sägespähne) Kraftstoff herzustellen.

    Je effektiver die Produktion wird (u.a. weitgehender Verzicht auf Kunstdünger und Pestizide), desto klimaneutraler wird die ganze Sache auch.

    Mit "Biosprit" nen Auto zu betanken, dass 15 oder 20 l/100 km verbraucht, macht natürlich keinerlei Sinn.

    Und da kann jeder bei sich selber anfangen. Gibt genug sparsame Autos, die trotzdem Fahrspass vermitteln.
     
  4. Hardy

    Hardy Guest

    Die Produktions- und die Rohstoffmenge sind das Problem. Wenn jetzt das Erdöl alle wäre, hätten wir keine praktikable Alternative bereitstehen, außer das, was eh schon eifrig gemacht wird, nämlich die Bemühung, die Weltbevölkerung zu dezimieren. Und daran ist u.a. auch die CO2-Lüge schuld.
    Sprit aus Bioabfällen? Das führt doch zum gleichen Problem wie jetzt: Dann wird es nicht genug Abfälle geben. Nicht genug Holzabfälle? Dann schreddert man Bäume zu Späne. Nicht genug Heu? Dann baut man genetisch auf Heuertrag optimierte Gräser auf den Flächen an, wo Nahrungsmittel angebaut werden sollten.

    Die Verantwortung an diesen Mißständen trägt die ganze Menschheit, denn wirklich gute, praktikable Alternativen gehören für den beschränkten Durchschnittsmenschen ins Reich der Science Fiction.
    "Nur die kleinen Geheimnisse müssen behütet werden. Die großen haben durch öffentliche Ungläubigkeit bestand."
     
Thema: Biosprit -> Agrarsprit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agrarsprit

Die Seite wird geladen...

Biosprit -> Agrarsprit - Ähnliche Themen

  1. E10 Biosprit gestoppt

    E10 Biosprit gestoppt: Hi hab jetzt keinen anderen thread auf die schnelle gefunden http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,748899,00.html mal sehen...
  2. Biosprit E10 für Toyota

    Biosprit E10 für Toyota: ---------- Die Bundesregierung will ab 2009 den Anteil des Bioalkohols im Sprit verdoppeln, um das Klima zu schützen. Offenbar sind Autos dafür...
  3. Freigabe für Biosprit?

    Freigabe für Biosprit?: Hi, wie ich erfahren habe soll in wenigen Monaten die Zwangsbeimischung für Biosprit auf 10% bei Benzin und Super steigen - man spricht dann von...