Bessere Eignung Gasbetreib Auris 1,6?

Diskutiere Bessere Eignung Gasbetreib Auris 1,6? im Alternative Antriebe Forum im Bereich Technik; Wertes Forum, ich lese schon einige Zeit hier interessiert mit und habe eine Frage an die Experten: Wisst ihr schon, ob sich der 1ZR-FE, also...

  1. joered

    joered Grünschnabel

    Dabei seit:
    03.03.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Wertes Forum,

    ich lese schon einige Zeit hier interessiert mit und habe eine Frage an die Experten: Wisst ihr schon, ob sich der 1ZR-FE, also der neue 1,6 Benziner im Auris theoretisch besser zum Betrieb mit Autogas geeignet sind als die Motoren der ZZ-Baureihe?
    Oder sind die verwendeten Bauteile überwiegend gleich und es bestehen weiterhin die 'Probleme' der Hitzebeständigkeit der Ventile & Ventilsitze?
    Kann mir das zwar nicht wirklich vorstellen, aber möglicherweise wissen die Insider ja mehr. Wäre immerhin ein Grund den 1ZR zu nehmen...

    Schönen Gruß und vielen Dank im Voraus

    Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bobbele, 11.04.2008
    Bobbele

    Bobbele Hupenpixmaster

    Dabei seit:
    24.03.2002
    Beiträge:
    16.152
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Corolla E11 RS, Corolla E12 D4D Bomber
    Soviel ich weiß........ hat noch keiner hier im Forum einen GAS Auris.
    Erfahrungswerte bleiben also aus.

    Würde da vielleicht mal eine Mail an Toyota Deutschland schreiben ;)
     
  4. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.246
    Zustimmungen:
    171
    Es gab doch mal nen sehr interessanten Beitrag dazu, der immer oben erschien, wenn man hier in dieses Forum kam. Den find ich leider nicht mehr.


    Unter Vorbehalt geb ich mal wieder, was für ne Kurzzusammenfassung ich mir daraus gemerkt hatte:

    Durch den Gasbetrieb erhöht sich die Temperatur an den (Auslass?)Ventilen gegenüber Benzinbetrieb. Da Toyotamotoren nicht über einen automatischen Ventilspielausgleich verfügen, muss daher das Ventilspiel von der Werkstatt an die geänderten Bedingungen angepasst werden. Falls das nicht geschieht, drohen Schäden.

    Da ich nicht davon ausgehe, dass der neue Auris einen defektanfälligen, automatischen Ventilspielausgleich hat, müsste die Problematik immer noch vorhanden sein.

    Falls falsch oder unvollständig beschrieben, bitte korrigieren/ergänzen.
     
  5. #4 Mister MMT, 18.05.2008
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Dies ist völlig richtig!

    Jan
     
  6. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Ich denke noch nicht ganz. Ob das Ventilspiel Automatisch via Hydrostössel oder manuell über Plättchen eingestellt wird ist erstmal egal. Den es ist nicht die Ursache des Problems. Das Problem ist das die Ventilsitze die Temperaturen nicht vertragen das Ventil geht immer weiter in den Sitz dadurch verkleinert sich das Spiel.
    So jetzt kommt der Unterschied bei den Hydrostösseln wird das Automatisch ausgeglichen jetzt das tückische man merkt es nicht und irgendwann ist auch hier mal Schluss und dann hat man ein Problem.
    Bei den Manuellen wird halt nix Automatisch eingestellt , wird das Spiel zu klein dann verbrennt das Ventil.

    Ob ein Motor Gasfest ist hat meiner Meinung nach nichts damit zu tun ob er Hydrostössel hat oder nicht.
     
  7. #6 Mister MMT, 18.05.2008
    Mister MMT

    Mister MMT Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Prius 2 SOL Travel beige Leder EZ 12/2009 & Avensis Kombi 1,8 l Automatik LPG EZ 4/2004
    Hallo JOJO78,

    Das war ein sehr guter Kommentar. Deshalb ist es "vorteilhaft" dass man bei z.B. einem 1ZZ-FE Motor das Ventilspiel kontrollieren kann, und eventuell etwas am Fahrstil verändern kann, oder halt das Spiel einstellt. Letzteres ist zwar teurer, aber besser das als einen Zylinderkopf zu überarbeiten.

    Tatsache ist das Motoren mit "weichen" Ventilsitze nicht optimal für Autogas geeignet sind, und dass man vielleicht besser vom Anfang an ein geeigenetes Modell kauft. Es sei man will unbedingt die anderen Vorteile von Toyota (so wie ich), und man fährt halt ohne jedem Heizen.

    Und dann muss selbst ich noch abwarten was nach 100.000 und 150.000 Km sein wird!

    Gruß

    Jan
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bessere Eignung Gasbetreib Auris 1,6?

Die Seite wird geladen...

Bessere Eignung Gasbetreib Auris 1,6? - Ähnliche Themen

  1. Kann man das Xenon Steuergerät austauschen/Auris 2,0d4d, BJ2010

    Kann man das Xenon Steuergerät austauschen/Auris 2,0d4d, BJ2010: Hallo zusammen, vermute mal stark, daß mein Xenonsteuergerät defekt ist, nach seitentausch der Brenner ging immer noch dieselbe Seite nicht. Bevor...
  2. Biete Original Fahrwerk Toyota AURIS von 2008

    Biete Original Fahrwerk Toyota AURIS von 2008: Preis: 300 VB [IMG]
  3. Digitale Tankanzeige beim Auris Bj. 2011

    Digitale Tankanzeige beim Auris Bj. 2011: Moin liebe Leute, Ich habe mir einen Auris von 2011 angeschafft und stelle beim Volltanken fest, dass die digitale Tankanzeige sehr lange braucht...
  4. E12 Corolla 1,6 VVTi Motorkontrollleuchte nach Zündspulen Defekt dauerhaft an!

    E12 Corolla 1,6 VVTi Motorkontrollleuchte nach Zündspulen Defekt dauerhaft an!: Hallo, da mir hier bei meinem letzten Problem sehr gut geholfen wurde hier mein nächstes Problem. Mein Corolla wurde mit einer defekten Zündspule...
  5. Celica T16 (1,6) und T18 (2,0) Schlachtung

    Celica T16 (1,6) und T18 (2,0) Schlachtung: Hallo! Ich schlachte derzeit parallel eine T16 1,6 L (sehr gute Innenausstattung,gute Karosserie...),es war eine mit KAT (also 116 PS),aber Motor...