Bericht Slalom Hungen 21.06.2009, AMC Hungen (Doppel-VA)

Dieses Thema im Forum "Berichte" wurde erstellt von EckigesAuge, 25.06.2009.

  1. #1 EckigesAuge, 25.06.2009
    EckigesAuge

    EckigesAuge Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    IS220d, E11 G6S, AW11 Race, AW11 T-Top
    So, heute gibts nun endlich den Bericht zum Slalom in Hungen.

    35. + 36. Slalom des AMC Hungen am 21.06.2009 auf dem REWE-Mitarbeiterparkplatz in Hungen

    Veranstalter war der AMC Hungen (http://www.amc-hungen.de/). Ergebnisse sind online zu finden.

    Morgens, 9:30 Uhr, ich komme an und habe noch viel Zeit. Ursprünglicher Plan sieht meinen ersten Start in der SE17 (ab 1,4l) ab 10:45 Uhr vor. Die Gruppe G ist gerade ihre erste Veranstaltung am fahren. Am Nennbüro treffe ich meinen Klubkollegen Sven Linn. Auch SE-Mitfahrer Jochen Staub kommt dazu. 45€ für 2 Veranstaltungen sind fair.
    Also den Wagen geholt und auf zum TK. Nach einem netten "Verkaufsgespräch" bekam mein Wagen einen Sticker und ich stellte ihn ab. Natürlich wurden alle bekannten Gesichter ordentlich begrüßt. So langsam aber sicher kennt man sich. :)
    Dann hieß es: Kamera raus und Fotos machen! Bereits nach wenigen Minuten allerdings zeigte sich, dass es heute noch unangenehmer werden sollte. Ein paar Tropfen wagten sich Richtung Asphalt. Es schien aber keiner unruhig zu werden. Die Slicks blieben drauf. Mehr als eine hauchdünne Dusche war dies nicht. In der G zeigte Roland Wallrab auf seinem silbergrauen M3 CSL wieder, wie man diesen vor Kraft strotzenden Wagen gekonnt um die Pylonen zirkelt. Dies sicherte in der G Platz 3. Herbert Lösch konnte im weißen Polo seine Klasse gewinnen und sich als 2. der Gruppe platzieren. Sieger der G wurde aber ein anderer. Andreas Schwuttke auf Mazda MX5 zeigte, welches Potenzial der Japan-Sportler hat.
    Der Himmel zog wieder auf. Nun war die F dran. Nils und Ioannis zeigten wieder, was in ihrem in einem gelben RAL-Farbton (darauf ist Ioannis mächtig stolz!!) lackierten BMW 318is steckte. Ioannis siegt, Nils auf Platz 3. Dazwischen schob sich noch der rote 318is von Hans-Dieter Meckel. Bei Reza Yassemi im orangenen BMW 2002 mußte man leider Technik-Ausfall feststellen. Ein Splint der Kupplung wollte nicht halten.
    Dann kam die Gruppe SE zum Start. Mit einer Stunde Verspätung. Jochen legt vor und verpaßt in beiden Läufen ein Tor und wirft jeweils einen Pin. Grund dafür waren die falschen Schuhe, die er am Morgen angezogen hat. So wird das natürlich nix. :)
    Marc Schmidt auf einem fast serienmäßigem gelben C-Kadett sichert sich fehlerfrei den dritten Rang direkt hinter mir. Ich warf allerdings eine Pylone. Sieger, mit ebenfalls einer Pylone, wurde Christian Schuld auf einem weißen Rallye-C-Kadett.
    Ich war zufrieden. Die Zeiten waren passabel. Der Wagen lag super auf der Straße. Meine Unfälle in der Vergangenheit haben mich doch etwas Respekt und Vorsicht gelehrt. Hatte mir eine Zeit von unter 56s vorgenommen und bin 58s gefahren. :)
    Die Strecke war gut, allerdings kam nicht so richtig Freude auf. Der Kurs war aufgrund der Platzverhältnisse sehr langsam. Es waren zwei Runden mit einigen Toren und Schweizern zu fahren und anschließend nach der Schlußwende durchs Ziel. Streckenlänge kann ich gar nicht genau sagen. Müssen etwa 1200m gewesen sein. Den 3. Gang brauchte ich nicht. Die insgesamt 4 Wenden waren im 1. zu fahren, ebenso die Zieldurchfahrt.
    Weiter gings mit der Gruppe H, der letzten Gruppe der 1. Veranstaltung. Ein beeindruckend fahrender Bernd Schöler im Simca Rallye 3 zeigt, was selbst kleiner Hubraum auf dieser Strecke bewerkstelligen kann und fuhr die erste Zeit unter 50s des Tages: 49,64s. Dies reichte für Platz 2 in der H. Die schnellsten Zeiten zeigt Sven, allerdings mit 2 Pylonenfehlern im 1. Lauf. Damit nur Rang 6 in der H-Wertung. Besser machte es sein C-Kadett-Konkurrent Thomas Jordan und holte den dritten Rang der H. Erster wurde Frank Most auf BMW 316i. Mit einer Gesamt-Zeit von glatten (!!) 100s.
    Die anschließende Pause wurde mit einer Show von einem getunten Golf genutzt.
    Weiter ging es in die 2. Veranstaltung des Tages. Nun wurde es spannend. Der Regen setzte während der Gruppe G ein. Die F und H Starter wurden bereits nervös. Die kleinmotorigen G-Starter waren im Vorteil, da sie noch trocken durchkamen. Roland Wallrab zeigte im zweiten Lauf - es strömte wirklich heftig - eine super Show mit seinem M3, der slickbereift gute Zeiten fuhr (65s!). Es ging quer durch die Tore, um die Wenden. Soviel Fahrzeugbeherrschung macht beim zuschauen einfach richtig Laune. So kann man das Wetter gut ertragen. :)
    So verwundert es nicht, dass in der G wieder ein Mazda MX5 vorn steht: Andreas zum Zweiten. Dahinter das Vater-Sohn-Gespann Martin vor Herbert Lösch.
    Die F stand bereit für den Trainigslauf. Der Regen ließ nach. Ioannis und Nils, die beiden liebenswerten Chaoten, hatten sich inzwischen Regenreifen besorgt von einem anderen BMW-Starter. Eilig wurde der Wagen auf einer Seite geliftet und die Slicks demontiert. Es zeigten sich Lücken im Himmel. Es trocknete ab. Kurzer Lagecheck, dann klare Ansage von Ioannis: "Wir fahren auf Slicks! Kommt, wieder Slicks drauf, Luftdruck runter, laßt uns Spaß haben!" Also wurden die beiden Slicks der rechten Seite wieder montiert. Alles half mit. Ca. 10 Leute schraubten, hebten, checkten. Formel1, wir kommen! :D
    (Leider habe ich vergessen Fotos davon zu machen... :shock: )
    Nils steht am Start zum Trainingslauf - gerade noch rechtzeitig. Er kämpft auf letzter Rille und verpaßt die Schlußwende rutschend. Die Zeit ist aber gut. Slicks waren von der Wahl her nicht so verkehrt. Die Regenreifenkonkurrenz fährt ähnliche Zeiten. Leider passiert im 1. Wertungslauf Nils nochmal der gleiche Fehler... Mit Torfehler landet er abgeschlagen hinten. Reza hat seinen BMW wieder an den Start gefahren, mußte aber nach dem 1. Wertungslauf wieder aufgeben. Der reparierte Kupplungssplint war nicht ausreichend fest.
    Platzierungen der F: Detlef Rink im VW Golf vor Jürgen Fechter, ebenfalls Golf. Auch auf Platz 3 fuhr ein VW. Der Polo von Horst Leuckel.
    Juhu! Die SE kommt wieder dran! :)
    Die Strecke trocknete langsam ab, hatte aber immer noch eine gute Restfeuchtigkeit. Also war Vorsicht angesagt. Aber auch nicht zuviel. Der Wagen fühlte sich richtig super an. Fuhr - im Trockensetup - wie auf Schienen. Der erste Lauf fehlerfrei, der zweite Lauf mit 2 Pylonen. Nagut. Das wars also. Hoffentlich nicht letzter, dachte ich mir. Doch die Konkurrenz sollte es nicht besser machen. Pylonen- und Torfehler soweit das Auge reicht. Gut für den Zuschauer. Marc bediente derweil meine Kamera und konnte so die herrlichen Bilder machen. Danke Marc! :D
    Schlußendlich konnte ich mich trotz der Fehler durchsetzen und die SE für mich entscheiden. Auf den Plätzen Jochen Staub und Christian Schuld.
    Die Strecke war inzwischen wieder nahezu trocken und die H konnte voll aufdrehen. So war es dann Bernd Schöler der den Simca 2x mit 49er Zeiten zum Sieg bewegte. Thomas Jordan auf Platz 2. Auf dem Bronze-Platz folgte Bernhard Henrich im Fiat Abarth (ein herrliches Fahrzeug!). Mein Vereinskollege Sven fuhr zwar wieder Super-Zeiten, schmiß allerdings jeweils 2 Pylonen und wurde wieder nur 6.

    Ohje, jetzt habe ich viel geschrieben. Kritik muß ich nun aber auch noch loswerden.
    Die Gruppe SE war mal wieder stiefmütterlich behandelt worden. Nur für den Sieger der SE gab es einen "Ehrenpreis". Schade, da hatte man für die 45€ Startgebühr mehr erwartet.
    Weiterer Kritikpunkt ist, dass die Streckenposten der Regeln nicht sicher waren. So wurde für mich ein Pylonenfehler notiert, der keiner war. Die Pylone stand noch im Feld. Hatte ich aber nicht mehr korrigieren lassen, da mein Sieg dadurch nicht gefährdet war. ;)
    Super war hingegen die Versorgung und die Organisation. Es lief alles zügig und reibungslos ab. :)

    Achso, Fotos... :D
    170 ausgewählte Fotos der Veranstaltung könnt ihr hier anschauen: http://www.wolfram.name/gallery/v/auto/slalom/20090621-hungen/

    Hier ein kleiner Vorgeschmack:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    :D
    [​IMG]

    [​IMG]

    Hütchen, flieg!
    [​IMG]

    Der Wagen hatte Hunger...
    [​IMG]

    [​IMG]

    :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dirty Elch, 25.06.2009
    Dirty Elch

    Dirty Elch Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Hi.

    Sehr schöner Bericht und noch schönere Bilder.

    Glückwunsch zum Klassensieg!!

    Zu dem Pylonen- / Torfehler - es war dieses Jahr fast eine komplette neue Mannschaft, da kann so passieren, sollte aber nicht! Das aber Du jedes mal das Glück haben musst :(

    Bernhard mit dem Abarth ist schon seit Jahren mein Lieblingsauto.
    Das war früher das LAUTESTE Auto der ganzen Veranstaltung.
     
  4. #3 EckigesAuge, 25.06.2009
    EckigesAuge

    EckigesAuge Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.01.2005
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    IS220d, E11 G6S, AW11 Race, AW11 T-Top
    Danke. :)

    Hier der Fiat:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  5. #4 motorsport-e9, 25.06.2009
    motorsport-e9

    motorsport-e9 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Supra MA70 / MR2 AW11 / Starlet P8
    Macht immer wieder Spass solche Bericht zu lesen.
    Dann Herzlichen Glückwunsch zum Klassensieg.
    Der MR2 ist dafür ja auch vorgesehen :]

    Der rote MX-5 NA schaut ja echt geil aus. 8o 8o 8o
    War das der mit 1,6L oder 1,9L Maschine?
     
  6. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bericht Slalom Hungen 21.06.2009, AMC Hungen (Doppel-VA)

Die Seite wird geladen...

Bericht Slalom Hungen 21.06.2009, AMC Hungen (Doppel-VA) - Ähnliche Themen

  1. Celica T23 ZZT231 ZZT230 *JDM* Seltene C-ONE Domstrebe Vorderachse VA

    Celica T23 ZZT231 ZZT230 *JDM* Seltene C-ONE Domstrebe Vorderachse VA: Hey Leute, zum Verkauf steht eine sehr selten gewordene C-One Domstrebe für Vorderachse. Sehr schwer zu bekommen, da C-ONE Konkurs ging und die...
  2. Corolla E9 Gti als Slalom-Rennwagen?

    Corolla E9 Gti als Slalom-Rennwagen?: Hallo Forengemeinde und insbesondere E9 Kenner Wie tauglich ist der E9 Gti Liftback um ein Rennwagen für Slalomrennen draus zu bauen? Leergewicht...
  3. Subaru STI Brembo Anlage Va und Ha

    Subaru STI Brembo Anlage Va und Ha: Hallo verkaufe hier meine Subaru Impreza STI Brembo Anlage Va und Ha Sie waren auf einen 2004er Impreza drauf hab gesehn das die auch auf mehreren...
  4. TRD Domstrebe VA Celica T20

    TRD Domstrebe VA Celica T20: Hey Leute, wie der Titel schon sagt, habe ich eine TRD Domstrebe im guten gebrauchten Zustand für die Celica T20 abzugeben. Ist so ziemlich das...
  5. Toyota Paseo - Stabilisator VA / Achslagerung HA

    Toyota Paseo - Stabilisator VA / Achslagerung HA: Hey ho leute, bin seit "kurzem" besitzer eines 98'er toyota paseo's (beginn des jahres) 8) Leider, wie sich im nachhinein rausstellte, in einem...