Berechnung LLK Volumen

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von timber, 13.09.2006.

  1. timber

    timber Guest

    Ich suche jemanden, der WIRKLICH Ahnung von Turbomotoren hat.

    Und zwar muss ich wissen wie groß ein Ladeluftkühler dimensioniert sein muss um noch eine Mehrleistung zu erzielen aber nicht ein gigantische Turboloch zu erzeugen. Der Lader soll nicht ersetzt werden, sprich eine Druckerhöhung ist maximal um 0,4 Bar ratsam.

    Ich habe ein Luftproblem... unter Vollast - schwarzer Rauch/ zu wenig Luft... durch Einbau eines offenen Luftfilters wurde das minimal besser.
    Die Frage ist jetzt, liegt es daran, dass mein LLK einfach zu groß ist oder habe ich in der Verrohrung eine undichte Stelle durch die erst ab einer bestimmten Last Falschluft gezogen wird?

    Was bewirkt eine Überdimensionierung des LLK's genau? Die Dauer des Druckaufbaus verlängert sich, ist klar... was noch?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. redt18

    redt18 Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    2.419
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MKIV TT J-Spec, Celica St182 3sge-t
    gegen das turboloch kannst du nur 2 sachen machen:
    1. einen vernünftigen lader holen und nicht den schrott ct26 fahren.
    2. die ein e-manage kaufen und im bereich des spool-up anfetten und spätzündung fahren.

    normalerweise gilt dass der LLK so groß wie möglich sien sollte. je größer der LLK, umso größer die fläche die wärme abgeben kann und umso größer die kühlleistung. das ist pure Thermodynamik.
    das mit rauch liegt wohl an einem leck im ansaugbereich. wobei es eigentlich nicht der ansaugbereich ist, sondern alles hinter dem turbo. hast du andere düsen drin oder am benzindruck gespielt? aber das hat wohl nix mit dem llk zu tun. das einzige was der ahben kann ist ein ld-drop... der liegt meist bbei 0,2bar bei den großen. wo hast du deinen her?

    ich ahb zwar keine ahnung aber schreibe trotzdem :D
     
  4. timber

    timber Guest

    Der Lader ist fast neu, drum will ich den eigentlich nicht ersetzen

    Mit den Kats kanns nix zu tun haben oder? Hatte bei der AU wahnsinnig gute Werte, unnormal für Euro2

    Einspritzung ist Serie

    Lecks vom Luftfilter zur Ansaugbrücke schließe ich aus, da ist alles dicht.
    Als ich die Verrohrung für den LLK gebastelt habe, hatte ich da auch mal ein Leck, bzw. die Druckseite war offen... kohlschwarzer Rauch

    leider kann ich im Stand da nix testen... werd wohl nochmal alles auseinander nehmen müssen... wenn ich dann sicher bin dass an der Verrohrung auch nichts ist, fällt mir nichts mehr ein
     
  5. #4 Leikakätzchen, 13.09.2006
    Leikakätzchen

    Leikakätzchen Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Schwarzer Rauch..... Hört sich ganz so an, als wenn der Motor zu fett läuft...
     
  6. #5 moetterking, 13.09.2006
    moetterking

    moetterking Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Schraub doch mal ganz einfach die Kerzen raus. Wenn die kohleschwarz sind würde ich mal beim entsprechenden Zylinder das Einspritzventil anguggn.

    Aber Ahnung hab ich ja auch nicht :D
     
  7. Alonso

    Alonso Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.09.2001
    Beiträge:
    2.376
    Zustimmungen:
    11
  8. timber

    timber Guest

  9. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Die Grösse des Ladeluftkühlers limitiert sich meist selber durch den zu Verfügung stehenden Platz. Selbst beim SMART. :D
    Wichtig ist, dass man diesen nicht zu tief / dick wählt. Ab ca. 70mm Dicke ist die zusätzliche Kühlleistung durch noch mehr Dicke fast gesättigt, sprich es bringt nur noch unwesentlich mehr. Dies weil sich die Kühlluft welche von aussen durch den LLK strömt auch aufheizt.
    Viel wichtiger als die Dimensionen des LLK ist aber sein innerer Aufbau, also wie die Ladeluft ihre Wärme am LLK abgeben kann. Hier hat sich gezeigt, dass Profile welche innen nicht glatt sondern zusätzlich mit "Stegen" (sorry, weiss den deutschen Fachbegriff nicht dafür) versehen sind die Kühlleistung des LLK's massiv steigern. Bei LLK's mit denselben Dimensionen kann der Unterschied von nicht "bestegten" Innenrohren und "bestegten" bis zu 80% betragen. Das ist sehr massiv.
    Ein guter LLK schafft es, die Ladeluft auf ca. +25°C im Vergleich zur Aussenlufttemp. runterzukühlen. Ist die Differenz geringen ist der LLK sehr sehr gut und - meiner Meinung nach - dann zu gross. Ist die Differenz grösser besteht hier Verbesserungspotential.

    Zur allgemein vorherrschenden Meinung, dass sich (zu) grosse LLK's negativ auf das Spool- resp. Ansprechverhalten auswirken kann ich sagen, dass ich anderer Meinung bin und andere Erfahrungen gemacht habe.
    1. Es kann Probleme geben wenn der LLK viel zu gross ist. Z.B. ein LLK von einem 16l LKW-Diesel an einen 1.3l Fiat UNO Turbo. Die Frage stellt sich hier allerdings: Wohin mit diesem LLK? Auf's Dach? :D :D :hat2
    2. Ein gross dimensionierter LLK kann sich sogar positiv auf das Ansprechverhalten auswirken weil das Laufzeug im ersten Moment nicht gegen den Widerstand des ansaugenden Motors (noch kein Ladedruck) kämpfen muss. Der Verdichter dreht also einen Moment "leer".
    3. Das Spoolingproblem von Turboladern ganz allgemein nicht auf der Frisch- / Ladeluftseite zu suchen ist sondern auf der Turbinenseite. Hier kann - wie von RedT18 bereits erwähnt - mit entsprechenden Gemischen und Spätzündung nachgeholfen werden. Das "Geheimnis" eines gut ansprechenden Turboladers (z.B. MuschiBuschi Lancer EVO8 ) liegt darin, dass zum Zeitpunkt von geringer Abgasmenge (tiefe Motordrehzahl) möglichst viel Hitze mit Benzin erzeugt wird, welches noch im Auslasstrakt des Kopfs brennt. Wie bereits mehrfach erwähnt lebt die Turbine nicht resp. nur zu 30% von der kinetischen Energie des Abgasstroms. Zu über 2/3 lebt die Turbine vom Temperaturgefälle zwischen deren Ein- und Ausgang.

    Wie steuerst Du die Einspritzmengen an Deinem Motor? Zusatzsteuergerät? Egay-Tuningwiderstand? Frei programmierbares ECU?Ich vermute bei Dir ein ganz anderes Problem als irgendwo im Bereich LLK. Vermutlich stimmen Deine Einspritzmengen-Mappen hinten und vorne nicht. :D

    Emma :D
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 moetterking, 14.09.2006
    moetterking

    moetterking Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Der Evo 8 hat ein Anti Lag System??? Ich weiss nur dass der Evo einen Twin Scroll Fön / Header hat, aber ALS?
     
  12. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    No!

    Nein, das hat er nicht. Aber das Zündkennfeld des EVO8 ist im Drehzahlbereich wo der Lader anspricht so geschrieben, dass möglichst viel Hitze aus dem Auslass kommt. Es wird also sehr spät gezündet. Das Gemisch braucht ja eine Zeit bis es vollständig verbrannt ist. Dadurch "brennt" es noch wenn die Auslassventile schon wieder am Öffnen sind. Das generiert grössere Hitze im Auslasstrakt des Kopfs was dem Lader entgegenkommt. Zusätzlich wird ein sehr fettes Gemisch gefahren, was der Abbrandgeschwindigkeit wiederum entgegenkommt. Sie wird dadurch langsamer. Natürlich alles ganz moderat, so dass die besch... Abgaswerte noch eingehalten werden können.
    Und der EVO8 hat einen sehr geilen Lader. :D :D

    Emma :D
     
Thema: Berechnung LLK Volumen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ladeluftkühler berechnen

    ,
  2. ladeluftkühler zu groß

    ,
  3. wie groß muss ein ladeluftkühler sein

    ,
  4. berechnung grösse ladeluftkühler,
  5. Volumen ladeluftkühler PS,
  6. ladeluftkühler leistungssteigerung berechnen,
  7. Mitsubishi evo 8 llk rohre undicht ,
  8. Ladelluftkühler zu groß,
  9. ladeluftkühler formel,
  10. ladeluftkühler größe berechnen,
  11. Auswirkung ladeluftkühler zu groß,
  12. ladeluftkühler welche Größe?,
  13. welcher llk ist groß,
  14. llk berechnen,
  15. wie gross muss der llk,
  16. ladeluftkühler wie groß,
  17. volumenberechnung turbolader berechnen,
  18. Ladeluftkühler falsch dimensioniert,
  19. llk zu groß,
  20. ladeluftkühler volumen ausrechnen
Die Seite wird geladen...

Berechnung LLK Volumen - Ähnliche Themen

  1. Berechnung Durchschnittsverbrauch Toyota Yaris

    Berechnung Durchschnittsverbrauch Toyota Yaris: Hallo zusammen, weiß jemand wie der Bordcomputer beim Toyota Yaris Hybrid (BJ 2013) den Durchschnittsverbrauch berechnet. Auf die insgesamt...
  2. Suche Wasserpumpe LLK 16290-74030 Celica GT Four

    Suche Wasserpumpe LLK 16290-74030 Celica GT Four: Hallo, an unserem Celica ST205 Baujahr 1994 ist leider die Wasserpumpe des Ladeluftkühlers defekt.ET-Nummer 16290-74030.Vielleicht hat ja noch...
  3. Welle berechnen...schon lange her

    Welle berechnen...schon lange her: Muss nach x Jahren wieder mal was berechnen. Denke hier hats einige, die das direkt aus dem Ärmel schütteln können. Die blauen Pfeile sind Lager,...
  4. LadeLuftKühler gegen einen größeren LLK austauschen ???

    LadeLuftKühler gegen einen größeren LLK austauschen ???: Hallo, Ich habe einen LLK an meinem Auto nur ist dieser auf dem Motor, jetzt wollte ich den hinter die frontschürze verlegen und gleich auch...
  5. Autowert berechnen

    Autowert berechnen: Ist ganz praktisch, wenn mal mal ne ungefähre Schätzung haben will, finde ich: http://www.auto-wert-berechnen.de/