Benziner oder Diesel ?

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von JaDi, 08.02.2004.

  1. JaDi

    JaDi Guest

    Hallo ersteinmal !
    Bin neu hier im Forum.
    Ich will mir einen Corolla Verso kaufen und überlege nun welcher Motor am besten zu mir passt:
    Habe vor einiger Zeit den 1.6 gefahren - dieser dreht mir aber auffällig hoch (Bei 100 km/h ca. 3.100 Touren). Dreht der 1.8 oder 90 PS-Diesel auch so hoch ? Ich muss nicht schnell fahren - fahre aber oft Landstraßen und ab und zu auch auf die Autobahn.
    Was meint Ihr ?
    Vielen Dank für die Hilfe im Voraus !

    Jan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zerb

    zerb Guest

    Hallo,
    ich denke, Du solltest Dir am ehesten Gedanken darüber machen wieviel Du fährst. Ein Diesel lohnt sich finanziel erst ab ca. 15tkm bis 20tkm im Jahr.
    Ich fahre lieber Diesel, da mir hohe Drehzahlen einfach nicht so gut gefallen und der Verbrauch niedriger ist. Im Diesel bin ich entspannter unterwegs. Mit meinem 5er BMW war ich irgendwie immer nur aggressiv unterwegs.

    Gruß
    Frank
     
  4. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Hi JaDi,

    3100U/Min bei Tempo 100 ist normal. Du musst bedenken, dass der Motor bis über 6500U/Min dreht und das ergibt dann über Tempo 200. Diesel ist sicher etwas niedriger, das liegt aber daran weil der Diesel nicht so hoch dreht. Aber wie gesagt, wenn du weniger als 20000km im Jahr fährst würde ich den Benziner nehmen. Service kosten sind niedriger, Anschaffung ist auch günstiger.
     
  5. renew

    renew Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2002
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Außerdem ist noch zu bedenken dass sich ein Diesel bei 3100 Touren sicher lauter ist, als ein Benziner bei 3100 U/min.

    Also ich würde mir eher gedanken darüber machen welche Charakteristik mir besser gefällt:
    "stressfrei" bei niedrigen Drehzahlen ein hohes Drehmoment --> Diesel
    Auch mal gerne die Gänge ausdrehen um flott vorwärts zu kommen --> Benzin

    Und dann kommt natürlich auch noch die Kostenfrage dazu, wie von den Vorpostern schon erwähnt wurde.
     
  6. JaDi

    JaDi Guest

    Hallo,
    danke für eure Antworten !

    Ich fahre ca. 20.000 km im Jahr.
    Bisher fuhr ich nur Benziner - allerdings drehten diese nie so hoch. Gibt es große Unterschiede zwischen dem 1.6 mit 110 PS und dem 1.8 mit 135 PS im Verso ?

    Jan
     
  7. #6 Holsatica, 08.02.2004
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Ich würde da einfach mal zum Händler flitzen und alles Probe fahren.Dann hast Du selber nen Eindruck.

    Hier ist es eh so,dass jeder was anderes sagt!
    Ich kann mit nem Diesel z.B. gar nix anfangen.Das Fahren mit nem Diesel macht mir auf Dauer nicht so viel Spass,wie´n Benziner.
    Und ich bin auch der Meinung,dass sich der Diesel erst ab über 30.000Km im Jahr rechnet!
     
  8. JaDi

    JaDi Guest

    Ja, aber der 1.8 steht oft nicht bei Händlern zum probefahren.
    Ist der Unterschied zwischen den beiden Benzinern
    sehr groß (Drehzahlniveau, Beschleunigung) ?
     
  9. Hardy

    Hardy Guest

    @JaDi
    Falls Du auch eine gemächliche (=konstante) Fahrweise an den Tag legst, dann wäre ein Benziner nicht verkehrt, weil man mit diesem dann auch sehr spritsparend fahren kann.

    Der Vorteil des Turbodiesels ist, daß man bei niedriger Drehzahl volle Kanne drauflatschen kann und starken Vortrieb bekommt. Beim 'modernen, europäischen' Benziner kann man aus niedrigen Drehzahlen auch ganz gut beschleunigen, besonders wenn er viel Hubraum hat. Und der Motor ist wie gesagt leiser.

    Die Preisdifferenz zwischen 1.6 und 1.8 finde ich akzeptabel. Ob sich der große Motor lohnt, kannst Du am besten feststellen, falls Du schon verschiedene Hubraumgrößen gefahren bist. Erinnere Dich, wie sich der Unterschied zwischen einem kleinen und einem großen Motor anfühlt, und dann mach mit dem 1.6 (der anscheinend besser verfügbar ist) eine Probefahrt.
     
  10. djtoby

    djtoby Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan Note dci Tekna, EX T22 D4D Kombi
    Verso mit Diesel nehmen!

    Hallo,

    also ich habe den Corolla Verso mit 90PS Diesel gefahren und muß sagen das paßt!
    Denke mal der Dennis kann da auch noch ein bisschen was von seinem Verso erzählen...
    Soviel vorneweg:
    Der Diesel paßt einfach besser zum Minivan, weil man diesen sicher öfter voll beladen fährt, als z.B. nen normalen Corolla. Außerdem ist durch die große Windschutzscheibe und die relativ steil abfallende Motorhaube die Stirnfläche größer und der cw-Wert schlechter. Speziell bei hoher Last macht sich das niedrige Drehzahlniveau und das hohe Drehmoment positiv am Verbrauch und im Lärmpegel bemerkbar.
    Wenn Du nicht viel Vmax auf der Autobahn bretterst, sondern eher viele Konstantfahrten mit c.a. 130km/h zurücklegst ist der Diesel auf alle Fälle die bessere Wahl.
    Für den Benziner spricht das etwas niedrigere Geräuschniveau (unter 4000u/min), sowie die Euro 4 Steuereinstufung.
    Insgesamt finde ich das niedrige Drehzahlniveau erholsamer als das ständige ausdrehen der Gänge (...hatte vorher nen 1.4er E10), Du fährst souverän und Streßfrei.

    So, meinen Senf hast Du nun! :D

    Gruß

    Toby
     
  11. JaDi

    JaDi Guest

    Das mit dem Diesel hört sich gut an, schon allein wegen des niedrigeren Drezahlniveau ...

    Aber mich würden auch ein paar Meinungen zum 1.8 interessieren. Gibt es hier CVerso-Besitzer mit dem 1.8 ?
     
  12. #11 Schuttgriwler, 10.02.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Meinen heißt nicht wissen, liebster. Wenn ich die Prospektverbauchswerte zugrundelege, rechnet sich der CVerso D4D ab dem 6000sten Kilometer.

    Ich schicke dir eine Exceltabelle zu, wer will kan auch haben.

    Bei der Tabelle ist zu berücksichtigen, daß der 1,6er erst ab 2005 Steuer bezahlt, da Steuerfrei durch EURO IV, alle anderen sind EURO III.

    Meines Erachtens ist der D4D die bessere Wahl, da kräftig und sparsam. Allerdings ist er nur für Geschwindigkeiten bis 140km/h auf der Autrobahn geeignet, da er darüber mehr Kraftstoff nimmt und relativ hoch dreht. Der CVerso D4D ist etwas kurz übersetzt, weil er eben den schwächsten D4D hat, was auch mir damals unerklärlich war. Im neuen CVerso wird ja alles besser, nur eben das Design nicht.

    Wenn Du noch Fragen hast, dann melde Dich.
     
  13. djtoby

    djtoby Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan Note dci Tekna, EX T22 D4D Kombi
    CVerso 1.8

    Hallo,

    bin den CorollaVerso zwar noch nicht als 1.8er gefahren, aber dafür im Avensis T22.
    Das müßte der gleiche Motor sein mit geringfügig anderer Motorsteuerelektronik und anderem Drehmomentverlauf.
    Also im Avensis hat dieser Motor 129PS, eine gute, gleichmäßige Leistungsentfaltung (durch vvt-i), ist leise, drehfreudig und man erreicht eine schöne Endgeschwindigkeit (so 205km/h locker).
    Was mich ein bisschen gestört hat war das geringe Gewicht auf der Vorderachse, die Antriebsräder wollten oft durchdrehen...der alte Avensis hatte noch keine Antriebsschlupfregelung...(außer 2.0).
    Ich nehme mal an das Du den Benziner CVerso mit einer vernünftigen Fahrweise mit 8Liter/100km fahren kannst... :]
    Ich bin mittlerweile "Dieselverwöhnt", was die Reichweite mit einem Tank angeht...die Tanknadel bei einem Benziner bewegt sich schon die ersten 50km nach dem Tanken, beim Diesel erst so ab c.a. 100km nach unten... :D
    Außerdem ist das leise "Turbopfeifen" im Verso dezent zu hören, wen es stört...mir gefällts! 8)
    Einzig die etwas schwergängigere Kupplung würde ich beim Diesel noch anmerken (das merken vor allem die zarten Frauenfüße...da gibt es dann solche Kommentare: "man, bei Deinem Auto geht die Kupplung aber schwer"...wenn ich dann in den Yaris 1.0 meiner Mutter einsteige, trete ich erst mal ins "Leere" :D :D )
    Ach ja, nochwas, der Corolla Verso bekommt bald schon einen Nachfolger, welcher größer ist...bestimmt dann auch mit den größeren Motoren usw., spreche mal Deinen Händler darauf an (der hört das bestimmt garnet gern, der will ja jetzt verkaufen)!

    Gruß

    Toby
     
  14. #13 Schuttgriwler, 10.02.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Ja. Der 1,6er ist EURO IV und der 1,8er ist EURO III Schadstoffarm, was aber keine finanziellen Welten bewegt, außer daß der 1,6er zusätzlich bis Ende 2004 Steuerfrei ist.
     
  15. #14 Melmark, 07.04.2005
    Melmark

    Melmark Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor mir einen corolla Verso zu kaufen, allerdings geht es mir nicht nur um die Geräusche sondern darum was ich an kosten habe.

    Ich möchte entweder den
    Corolla Verso Executive 1,8 VVT-i mit MMT
    oder den
    Corolla Verso Executive 2,0 l 4D-common Rail Diesel

    Vielleicht könnt Ihr mir einige Fragen beantworten die ich noch habe.

    Wie teuer (Steuer, Versicherung) ist die Diesel-Version im Vergleich zur Benziner-Version ??

    Welche Mehrkosten kommen beim Diesel zusätzlich auf mich zu ?

    Hat der eine oder der andere große Vor/Nachteile ?

    blöde Frage aber ich stelle sie trotzdem: Kann man sagen ob der Benziner im Jahr mehr Kosten an Treibstoff verbraucht als der Diesel
    ""normale Fahrt, ca. 5.000 KM und meistens Stadtfahrt)?

    Ist der Diesel reparaturanfälliger ?


    Es sind viele Fragen aber ich habe noch nie mit einem Diesel zu tun gehabt. hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

    Gruß
    Melmark
     
  16. #15 topperharley, 07.04.2005
    topperharley

    topperharley Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    0
    ...Hi ich habe den diesel und kann dir dazu etwas erzählen..
    erstmal zu versicherung da empfehle ich die toyota versicherung
    ich zahle bei ich glaube jetzt 45% 30€ für Vollkasko und Haftpflicht komplett--> super kurs

    Steuer beim diesel 309€

    dann steht da 5000km oder meinst du 50.000km wichtige frage.....
    bei 5000km wurde ich keinen diesel kaufen glaube ich...

    der diesel mit 116PS ist sehr spritzig ....geht gut auf 190....ohne chip :D

    mit dem chip ziemlich schnell auf 215km/h mit Winterreifen :D

    die executive ausstattung ist genial mit dem DVD-navi mit touchscreen und eingbauten front und heckkameras.... sher angenehm zum einparken....

    bei meiner fahrweise im stadtverkehr verbraucht der allerding seine 7-7,5 ltr. auf 100km.

    die sitze im exec. bieten guten seitenhalt und sind pflegeleicht...

    die laderaumabdeckung ist eine fehlkonstruktion ...ich habe sie noch nie angebracht nur mal zur anprobe ...sehr fummelig ...da ich habe getöntes glas hinten habe kann man auch net soooo gut hineinschauen.


    FAXIT: mich kostet der wagen 30€ im monat vers.
    309€ steuer im jahr
    und ne Inspektion anfangs denke ich 150€im jahr...

    ich habe den wagen seite dem 08.10.04 und musste seit dem noch NIEEE zum händler ...keine probleme oder reklamationen... TOP
     
  17. #16 Melmark, 07.04.2005
    Melmark

    Melmark Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke topperharley,

    für Deine schnelle Antwort. Das mit den Kilometern ist nicht so ganz richtig. ich bin letztes Jahr ca. 5000 gefahren. Jedoch kann ich mir vorstellen die nächsten Jahre mehr (ca. 10.000 -15.000 km) zu fahren da eventuell dieses Jahr ein Stellenwechsel ansteht.

    Bin mal gespannt was die anderen für Vergleichswerte haben :)

    Gruß
    Melmark
     
  18. #17 topperharley, 07.04.2005
    topperharley

    topperharley Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    0
    wow....das ist sehhhhrr wenig 5000km = 13,7km je tag
    bei 10000km = ca. 26km/tag
    bei 15000km = ca. 41 km/tag da wird es langsam interessant mit nem diesel
     
  19. #18 CorollaE12TS, 07.04.2005
    CorollaE12TS

    CorollaE12TS Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    also es stimmt schon dass man im diesel wesentlich entspannter u weniger aggressiv unterwegs ist.
    hab zwar bisher nur benziner gefahren, aber bin am überlegen ob ich mir den neuen Avensis mit 2,2 L D4D kaufen soll.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 pingelchen, 07.04.2005
    pingelchen

    pingelchen Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    @ Melmark:

    mach dir mal ganz bewusst, inwiefern finanzielle dinge bei deiner entscheidung wirklich von belang sind...

    deine "harten" daten sprechen jedenfalls eher für einen benziner

    (wer schaltfaul ist, kann sich ja auch ne automatik verbasteln lassen, ich kann jedenfalls ab 50 km/h den fünften drinne lassen und entspannt fahren auf benzin, aber das ist nen anderes thema :P )
     
  22. #20 herr_trumler, 07.04.2005
    herr_trumler

    herr_trumler Guest

    Hallo!

    Bin bis vor 2 Monaten einen Golf III TDI mit 110 PS LLK (BJ:1995, also original 90 PS) gefahren. Der hat richtig Ballet gemacht, lt. Tacho 200. Hat in der Stadt (Berlin Zentrum) nur 4,8 im Sommer und 5 L im Winter verbraucht, auf der Autobahn 5,5. Ich weine dem Wagen sehr hinterher, aber ich war in der Technik-Pflege einfach zu schlampig und nu war er so im Ar..., ds ich 3500 hätte reinstecken müssen... na egal.

    Jetzt fahre ich nen Yaris 1.0 (Ja, ich weiss: Was für ein Unterschied) und muss sagen: Im Diesel war ich entspannter unterwegs. Klar, man hat noch zusätzliche Probleme (die eines Kleinwagen-Fahrers: man wird einfach grundsätzlich überholt, da kann man auch mit 70 inner STadt grad am fahren sein), aber alles in allem: DIESEL, wenn es nicht so aufs Geld ankommt, Benziner, wennste "sparen" mußt. Bei dem von Dir gewünschten Fahrzeug, ist das für Dich aber sicher kein Aspekt....unterstelle ich mal....


    P.S. ....und ich hab in den YARIS meine Hundekiste ausm Golf reinbekommen! Das ist Tuning für den Hundefuzzi... :D
     
Thema:

Benziner oder Diesel ?

Die Seite wird geladen...

Benziner oder Diesel ? - Ähnliche Themen

  1. Toyota RAV4 2.2 Diesel

    Toyota RAV4 2.2 Diesel: Hallo Ich fahre einen Toyota RAV4 2.2 Diesel mit DPF. JG 2008. Mit 85000km kommt erstmals die Fehlermeldung beim auslesen P2002. Ich war über die...
  2. Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D

    Servopumpe für Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D: Suche für meinen Toyota Avenis Verso Diesel 2,0 D-4D, Baujahr 2004, eine gebrauchte Servopumpe mit der ProduktID 44320-44090. Kann mir jemand...
  3. Landcruiser 200 Diesel Offroad-Reisefahrzeug zu verkaufen

    Landcruiser 200 Diesel Offroad-Reisefahrzeug zu verkaufen: [IMG] Nach so einigen Reisen hat mich der Berufs-Alltag wieder eingeholt - und die nächsten Jahre stehen leider keine Langzeit-Reisen an. Daher...
  4. Unterdruckpumpe E12U Diesel

    Unterdruckpumpe E12U Diesel: Hallo, kann mir jemand beantworten ob die Klimaanlage an der Unterdruckpumpe mit dran hängt ?. Neben den bekannten Symptonen der Bremsanlage...
  5. 1,4ltr Diesel 66kW springt nicht an, wenn er warm ist (Yaris)

    1,4ltr Diesel 66kW springt nicht an, wenn er warm ist (Yaris): Guten Morgen, ich habe einen Toyota Yaris, Bj. Feb 2008 mit ich eigentlich recht zufrieden bin. Ausgestattet ist er mit einem 1,4ltr Dieselmotor...