Begutachtung E10 auf der Bühne - das Todesurteil?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Christian-E10, 27.10.2005.

  1. #1 Christian-E10, 27.10.2005
    Christian-E10

    Christian-E10 Guest

    Hallo, Freunde der pannenfreien Mobilität!

    Allerdings bin ich mit meinem Methusalem mittlerweile an einen Punkt gekommen, wo ich mich demnächst wohl nach einem neuen umschauen sollte....

    Es handelt sich um einen E10 Corolla Compact, Schaltgetriebe mit dem 4A-FE Motor 1,4l und 65 kW, ohne nennenswerte Ausstattung.

    Das Fahrzeug hat 380.000 km (!) gelaufen, verbraucht zwischen 5,5 und 7 Litern Super, durchschnittlich sind es knapp über 6 Liter.
    Der Ölverbrauch beträgt etwa 0,5 l auf 1.000 km, bei hohem Vollastanteil in höheren Drehzahlregionen kann es etwas mehr werden. Verwendet wird ein Motul 10W40 Öl.
    Der Motor läuft einwandfrei und dreht im warmen Zustand klaglos und nebengeräuschlos hoch. Die eingetragene Höchstgeschwindigkeit wird erreicht.

    In den vergangenen Jahren wurden, neben der üblichen Wartung, folgende Neuteile verbaut:

    - Kupplung etwa 60.000 km "alt"
    - Stoßdämpfer hinten etwa 20.000 km
    - Trommelbremse hinte etwa 40.000 km
    - Bremsklötze vorn etwa 40.000 km
    - Achsmanschette vl etwa 40.000 km
    - Frontscheibe
    - (Zubehör-)Kotflügel vr
    - (Zubehör-)Motorhaube (aufgrund eines unverschuldeten Unfalls)
    Somit stimmen einige Spaltmaße nicht mehr 100%-ig, es ist aber nicht sehr auffällig.

    Meiner Meinung ist der PKW in einem überdurchschnittlich guten optischen Zustand, einige wenige Roststellen (Steinschlag) werden demnächst beseitigt.

    Nun zu den Mängeln:

    1.) Bei sommerlichen Temperaturen und Dauergeschwindigkeit jenseits der 130 km/h beginnt die Nadel der Wassertemperaturanzeige nach einigen Minuten zu steigen. Bisher habe ich dann immer das Tempo gedrosselt und die Heizung aufgedreht, ich kann also nicht sagen, ob die Wassertemperatur bis in den roten Bereich steigen würde, ich stehe nicht auf diese Art von Nervenkitzel....;-)
    Der E-Lüfter arbeitet einwandfrei, somit schiebe ich das oben beschriebene Verhalten auf den Kühler ?!

    2.) Bei kleinem Lenkradius ist ein leichtes Klappern und Poltern aus dem Bereich der Vorderachse vl zu hören, dazu unten mehr....

    3.) Bei tiefen Temperaturen unter 10°C lässt sich der zweite Gang nicht besonders willig einlegen, ein zartes warmfahren ist erforderlich.
    (->Ursache Synchronringe?)
    Ansonsten ist die Präzision, Leichtgängigkeit der Schaltung einwandfrei.

    4.) Bei extremer Kurvenfahrt "rechts herum" und entsprechenden Fliehkräften macht das kurvenäußerere Radlager hinten links etwas Geräusche, kann aber auch eine Einbildung meinerseits sein.

    Seit einigen Jahren sieht das Fahrzeug überwiegend täglich längere Strecken von etwa 40 km am Stück und wird dabei behutsam warm gefahren.

    Ohne eine einzige Panne!

    Leider kam es kürzlich zum "Showdown" auf der Hebebühne. Es wurden folgende Mängel gesichtet:

    - leichter Flugrost am Tank, unbedenklich
    - Vorschalldämpfer/Krümmer sind in rostmäßig den letzten Zügen
    - Querlenkergummi vorne links komplett ausgeschlagen, somit fertig, vorne rechts ist das Lebensende abzusehen
    (gibt es die Gummis wirklich nur komplett mit Querlenker bei Toyota???)
    - zwei Simmeringe am Getriebe undicht
    - Achsmanschette vr ist porös

    Vielen Dank für das Lesen bis hierhin :-)

    Kommen wir zur Gretchenfrage:

    Lohnt es sich noch dieses Fahrzeug zu reparieren, oder sollte ich nach einem Nachfolger Ausschau halten?

    Übrigens denke ich angesichts dieser Entscheidung über eine Kompressionsmessung des Motors nach, sowie einer Analyse des Motoröls, um auf den reellen Verschleiß schließen zu können.

    Noch einmal Danke, dass Ihr bis hierhin gelesen habt, ich freue mich auf Eure Meinung!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 carina e 2.0, 27.10.2005
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    also wirtschaftlich betrachtet lohnt es sich wohl nicht. :(

    wenn du das Auto aber liebst dann würde ich es reparieren.
    Wäre schade einen so treuen Kumpel nach Afrika zu schicken.

    Vielleicht findest du ja günstig irgendwo Teile. Aufm Schrott habe ich schon oft e10 gesehen. Ansonsten Ebay oder Autoteile-Handel. So lässt sich der Preis erheblich senken
     
  4. Key

    Key Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du nicht selber schraubst, verkauf ihn besser. Du bekommst ja schon ab 1000 € Corollas mit weit weniger Kilometern, vielleicht sogar aus 2. Hand.

    Gruss Key2U
     
  5. #4 Mobylette, 27.10.2005
    Mobylette

    Mobylette Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.04.2002
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz 200 CDI
    Die Auspuffteile event. vom Schrott (vielleicht hat ein Forumsmember ja was?).
    Achsmanschette ersetzen, neuen Kühler und neues Thermostat rein, Querlenker ersetzen, Simmerringe am Getriebe wechseln, dabei Getriebeöl wechseln, weiterfahren.
    Kompressionsmessung und Ölanalyse kannst du dir sparen, wenn der wirklich so läuft wie du sagst. Da ist meiner Meinung nach alles OK.
    Wenn der dann nur noch ein Jahr hält, hat sichs schon rentiert.

    Never touch a running system.
    Ich will einen E10 mit + 500.000 km sehen!
     
  6. Alex

    Alex Guest

    Das Problem ist, dass andere Fahrzeuge mit weniger als halb so vielen KM noch bedenklichere Mängel haben können- deshalb würde ich einen Tausch E10 (380tkm) gegen E10 (z.B. 150tkm) nicht machen.

    Die von Dir beschriebenen Mängel sind ja im großen und ganzen nix schlimmes und bei einem 5 Jahre alten Auto mit 100tkm würdes Du die Frage nach reparieren oder nicht sicher nicht stellen, oder?

    Wenn Du selbst schrauben kannst, solltest Du den Wagen wieder in die Reihe bringen gerade E10 Teile gibt´s für relativ bescheidenes Geld.

    Müsstest Du den Wagen in die Werkstatt bringen, lohnt sich das sicher nicht mehr, weil die Mängel dann doch weit über die 1000EUR-Grenze hinaus gehen würden- wenn nicht gar ein Vielfaches werden!

    P.S. Dein Temperaturproblem ist vermutlich der Kühler, der sich langsam zusetzt. Wenn Ausbauen, mit Essigsäure einweichen und durchspühlen nichts bringt und das Thermostat funktioniert, wird ein neuer Kühler fällig sein.....
     
  7. #6 Roderic McBrown, 27.10.2005
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Und da muss ich wieder einstimmen -
    Mein kleiner P8 hat nun auch 380TKm auf der Uhr und da sieht es langsam
    ähnlich aus :(

    Meine Empfehlung langsam mit Gebrauchtteilen aufbauen.
    Dann hast du ein zuverlässiges günstiges Auto :]

    Verkaufen lohnt eh nicht, und ob ein anderer Gebrauchtwagen genauso
    zuverlässig ist ?(
    Da können schnell auch Kupplung, Dämfer usw fällig werden.

    Die Temperaturprobleme kommen warscheinlich von vergammelnden
    Kühlerlamellen.

    Ich sag KEEP IT !! :tup
     
  8. Key

    Key Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    0
    ;) ;) ;)Wenn ich mir ein gebrauchtes Auto kaufe, achte ich demnächst darauf, dass es möglichst viele Kilometer runter hat. Das scheint ja ein Qualitätsmerkmal für nen Corolla zu sein. ;) ;) ;)

    Es kann passieren, auch bei einem Corolla, dass der nicht mehr aufhört Probleme zu machen. Was an einem Auto alles kaputt gehen kann, ist enorm. ;)

    Geuss Key2U
     
  9. #8 Christian E10, 28.10.2005
    Christian E10

    Christian E10 Guest

    Danke für Eure Einschätzung!

    Jungs, ich denke ich werde den Hobel nach und nach mit Gebrauchtteilen instand setzen, bis zum Tüv sind noch 10 Monate Zeit.

    Sollte sich allerdings in dieser Zeit irgendetwas am Motor/Getriebe abzeichnen, geht er in den Export, oder wird -wenn es sich lohnt- geschlachtet...

    Zum einen ist ein (neuer) Gebrauchter ein gewisses Risiko und zum anderen hat mich auch der sportliche Ehrgeiz gepackt. Das heißt aber nicht, dass ich den künftig auf der Nordschleife fahre ;)

    Ja dann auf die 500.000!!!

    Drückt mir die Daumen! :D
     
  10. #9 moetterking, 28.10.2005
    moetterking

    moetterking Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    *lol* beahlt die Kiste! Ich will 500tkm sehen!

    Meine Celica steht mit knapp 200tkm deutlich beschissener da, da ist alles hin was teuer sein kann.
     
  11. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    na dann...

    Teile: gebraucht Arbeit: Pipifax, kann man selbst machen

    Teile: bei Ebay gibt's für E8 Querlenker zu kaufen. Gibts vielleicht auch für E10. Ich meine, das war um die 50 Euro pro Stück.
    Arbeit: Mittelschwer, aber auch noch selbst zu machen

    Teile: max. 10 Euro bei Toyota
    Arbeit: Wenn die Querlenker draußen sind - Pipifax. Aber Vorsicht: vorher Getriebeöl ablassen, sonst gibt's Sauerei.

    Teile: entweder komplette Antriebswelle mit intakter Manschette aus Schlachtfahrzeug oder Manschette (ca. 50 Euro) von Toyota
    Arbeit: mittelschwer bis kompliziert, je nachdem wie der Corolla sich anstellt. Größtes Problem: die Mutter auf der Nabe. Zweitgrößtes Problem: das Gelenk von der Welle runterschlagen. Bei einiger Erfahrung geht das alles schnell, bei "noch nie gemacht" dauert es schonmal ein komplettes Wochenende...

    Kühler: gibt's auch bei Ebay oder diversen Kühlerbauern für 100-150 Euro

    Mein Tip wenn Du kein Selbstschrauber bist: Querlenker, Kühler und Auspuff besorgen und in einer freien Werkstatt einbauen lassen. Gleichzeitig die Manschette (evtl sogar gleich beide, wenn sowieso schon alles auseinander ist) und die Simmeringe tauschen lassen. Ich schätze maximal 700 Euro mit Material. Dafür bekommst Du keinen gebrauchten E10 der in besserem Zustand ist.
     
  12. #11 Christian-E10, 05.05.2006
    Christian-E10

    Christian-E10 Guest

    Moin!

    Kleines Update:

    Mittlerweile hat er die 388.000 km erreicht und neue Bremscheiben, sowie Beläge spendiert bekommen.

    Motormäßig läuft er unverändert störungsfrei!

    Da ich ein Liebhaber alter BMW bin, ist mir das Thema Pleuellagerschäden nicht ganz unbekannt. Bei den alten Reihensechsern kann es beispielsweise besonders kritisch im Bereich 150 Tkm- 250 Tkm werden.

    Sind die Toyota Motoren auch anfällig in dieser Hinsicht?

    mfg Christian
     
  13. #12 Dr.Hossa, 05.05.2006
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Da is mir noch nix groß zu Ohren gekommen.
    Kenne EINEN 7a-fe mit diesem Problem.
     
  14. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Moin,
    hast Du denn die anderen Mängel beseitigt, oder einfach ruhen lassen?
    Solange Deiner so wenig Öl verbraucht und Du immer rechtzeitig nachschüttest würde ich mir um den Motor keine Gedanken machen. Bis 1 Ltr/1000Km ist doch alles völlig bedenkenlos- soviel müssen die W3-Fahrer auch nachschütten :D
    Keep it running :)

    ciao Toy
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Dr.Hossa, 05.05.2006
    Dr.Hossa

    Dr.Hossa Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    ST205 GT-Four, E91 320d
    Hähähähäh
    Wir haben wohl eine neue Gruppe zum ärgern :D
     
  17. #15 Christian E10, 06.05.2006
    Christian E10

    Christian E10 Guest

    Moin,

    Manschette und Querlenker wurden auch ersetzt, hatte ich vergessen zu erwähnen. Radlager sind übrigens noch in Ordnung.

    Auf die 400Tkm!

    Ciao Christian
     
Thema:

Begutachtung E10 auf der Bühne - das Todesurteil?

Die Seite wird geladen...

Begutachtung E10 auf der Bühne - das Todesurteil? - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  3. Kotflügel E10 Liftback links

    Kotflügel E10 Liftback links: Wie in der Überschrift. Nach Möglichkeit in rot. Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
  4. Corolla E10 Si Autoslalom

    Corolla E10 Si Autoslalom: Seit 3 Jahren besitze ich den Corolla E10 Si und verwende ihn als Slalom und Spaß Auto. In dieser Zeit habe ich schon in einem Amateur Slalom Cup...
  5. Liftback e10 1992 Fahrergurt

    Liftback e10 1992 Fahrergurt: Liebe Toyoten, nun wird der alte Gurt langsam sehr faserig und schreit nach Ersatz. Liegt vielleicht noch so ein Teil bei jemandem? Muss aber für...