Back to the Roots :-) Nemo meldet sich zurück

Dieses Thema im Forum "Uservorstellung" wurde erstellt von nemo, 19.10.2013.

  1. #1 nemo, 19.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2013
    nemo

    nemo Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Ich melde mich mal zurück. War früher mit meinem E11 Liftback hier im Forum unterwegs. Dies ist aber scho fast 10 Jahre her :-)

    Zwischenzeitlich war ich Opel, Audi, und Ford Fahrer. (Momentan noch Ford Focus ST)

    Für nächstes Jahr soll wieder ein Toyota her. Deshalb bin ich auch schon fleissig am lesen hier :-)

    Vielleicht kennt mich bzw. kenne ich ja auch noch den ein oder anderen von früher.

    MFG

    Michael
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ROBERT23, 19.10.2013
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    Herzlich Willkomen zurück.

    Interessant wären die Gründe wieder zu Toyota zurück zu kommen und natürlich paar Erfahrungen zu den anderen Marken die du getestet hast.:D
     
  4. nemo

    nemo Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ja also hatte mir nachdem E11 Liftback nen Opel Tigra geholt. Sollte bissl sportlicher sein und paar mehr PS. War ein cooles Auto, allerdings Probleme mit Rost und Ölverbrauch relativ hoch.

    Nach dem Tigra hab ich mir einen Ford Focus ST als Neuwagen geholt welchen ich auch aktuell noch fahre. Gemacht auf 300 PS im 5 Zylinder Motor. Klanglich eine Erfüllung durch Auspuffanlage ab Turbo in 3 Zoll. Macht schon Spaß und marschiert sehr gut vorwärts.

    Das ich jetzt zu Toyota zurückkommen möchte liegt am GT 86. :hail Finde den sehr nett und werde mir in 3-4 Monaten so einen kaufen.
     
  5. #4 ROBERT23, 20.10.2013
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    Also legst jetzt mehr Wert auf Fahrdynamik als auf Klang und reine Power?
     
  6. nemo

    nemo Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ist beides Nice too have oder ;)

    Der GT 86 bzw. BRZ faszinierte mich scho von Anfang an und mit dem Gedanken gespielt mir so einen zuzulegen hatte ich schon seit der draussen ist. Jetzt hatte ich letzte Woche die Chance einen GT probe zu fahren und seitdem isses um mich geschehen :]
     
  7. #6 Corollamen, 20.10.2013
    Corollamen

    Corollamen Senior Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2012
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    22
    Ist doch auch ein Geiles auto "Willkommen zurück im Forum"
     
  8. #7 Schöni, 21.10.2013
    Schöni

    Schöni Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    35
    Daumen hoch!

    Der Umstieg wird dir aber schwerfallen denke ich, ist schon ein Unterschied von einem Turbo, der ordentlich drückt oder einem 2 Liter-Motor, den man richtig drehen muss.
    Mir gehts zumindest immer so wenn ich vom Diesel auf den Saugbenziner umsteige...
     
  9. nemo

    nemo Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ja denke ich auch das es ein ganz schöner Umstieg ist vom Durchzug. Fahrdynamisch dafür allerdings im positiven.

    Und wenns wirklich garnet mehr anders geht gibts ja schon findige Tuner mit nem Kompressorumbau oder Turboumbau :-)
     
  10. #9 haunter1982, 22.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2013
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    Ein Freund hat auch den Focus ST. "nur" 255PS. Und Federn. Bin beide schon gefahren. Der liegt bei den Kurvengeschwindigkeiten höher als mitm GT86! Also viel Show and Shine beim GT86 aber nix dahinter. Vom Anzug brauchen wir gar nicht erst reden. Das Gefühl beim Focus ist zwar definitiv entkoppelter von der Straße, aber schneller ist der GT86 trotzdem nirgends. Und der GT86 wird sogar vom Fiesta ST versemmelt....

    Also den Wechsel kann ICH nicht nachvollziehen. Sicher der GT86 macht spaß zu fahren. Aber Optik und Leistung passen nicht. Er sieht aus wie ein Sportwagen und geht schlechter als ein sportlicher Kleinwagen.... hatte auch echt überlegt. Aber mein nächster wird vermutlich der ST :D

    Wenn klein, kein Platz und hart würde ich eher zum Megane R.S. mit Cup-Paket greifen. Der fährt Kreise um den GT86.

    Toyota Autos sind gut und alles, aber Motorisch können die leider nicht mithalten zumindest nicht was es in Europa zu kaufen gibt.

    Wenn du natürlich nur wegen dem Driften wechselst dann ist es die richtige Entscheidung...

    Was mir noch einfällt. Hohe Versicherungseinstufung und sogar mehr Steuern als der aktuelle Focus ST.
     
  11. nemo

    nemo Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenn ja dein Freund net und weiß net was ihr da für Kurventests oder sonstwas gemacht habt, aber ihr liegt falsch. Man braucht sich nur mal die Rundenzeiten der Sport Auto anzukucken. (Die sind bei sowas im übrigen sehr genau und eine halbwegs objektive Zeitschrift) Da liegt der GT 86 vor Focus ST und Fiesta ST (dem alten) sowieso. Selbst der Focus RS welcher über 100 PS mehr hat und Sperrdifferential, Revo Knuckles, Speziell ausgeklügelte Vorderachse (Die der ST nicht hat) etc. ist nur 1,5 sec. schneller...

    Wenn man dann noch bedenkt das die Fords durchweg mit Conti Sportcontact (Top Reifen im übrigen, Fahr ich selber) ausgestattet waren und der GT mit den Spirtspar Reifen vom Prius schrumpft dieser kleine Vorsprung noch mehr...

    Die 200 PS sind meiner Meinung nach absolut ausreichend. Man muss ihn halt saugertypisch treten bis was kommt. Positiver Nebeneffekt, der spritverbrauch hält sich (bei normaler Fahrweise) echt in Grenzen. (Bei Spritmonitor höchster Verbrauch 10,45 L !!! ) Mit dem ST selten unter 11 L. 12-13 L Super Plus sind da eher die Regel.
    Ich nehme an du redest vom neuen Fiesta ST. Selbst wenn dieser schneller ist. Who Cares... Gibt immer ein der schneller ist und der hat im übrigen auch immerhin 180 Turbo PS und is ne kleine Rennsemmel. :-)

    Ich möchte den GT jetzt nicht in den Himmel loben hier. Sicher gibt es einige schnellere Kleine Kompakte. Aber welche die soviel Spass machen gibts glaube ich weniger und eine lahme Krücke (wie du ihn hier darstellst) ist der GT definitiv nicht.

    Meiner Meinung nach passt die Optik super. Gehört mit zu den schönsten Autos die letztes Jahr rauskamen. Dazu gehört der neue Focus ST leider nicht... Wünsche dir dennoch viel Spass damit.

    Für mich uninterresant. Finde den hässlich.

    Der Motor stammt nicht von Toyota sondern von Subaru... und das Toyota Motoren"technisch" schlecht sind hör ich zum ersten mal ...

    Driften werde ich vermutlich am wenigsten mit dem Teil :)

    Möglich aber Spass kostet halt... Den Spass den man mit dem Hecktriebler hat ist der bissl Mehrpeis in der Versicherung locker wert.

    P.S. Komme grade von meiner zweiten Probefahrt mit dem GT. (Konnts net lassen .... lol) So ein Fahrspass wie in der einen Stunde hat ich scho lang net mehr :-)
     
  12. #11 ROBERT23, 22.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2013
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    Stammtisch Parolen ohne technisches Hintergrundwissen und wenig bis gar keine Erfahrungen im Sportwagenbereich. Äpfel und Birnen sage ich nur.
     
  13. #12 haunter1982, 22.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2013
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    Nunja, Hausstrecke, Paar Kurven die man relativ zügig nehmen kann, und da war der GT86 bei genau der gleichen Geschwindigkeit überfordert wie der ST.
    Zu deinen Rundenzeiten.... der neue ST brauchte in Hockenheim 1.18,7 der GT 86 1.19,4 und das schon mit den Bridgestone Potenza und nicht den Spritsparreifen.


    Wie gesagt, es fühlt sich im GT86 besser an, die Sitzposition, die Sitze, die nicht vorhandene Rollneigung. Aber es fühlt sich halt nur so an.

    http://www.youtube.com/watch?v=qKJ0eNHu5vk

    Ich finde ausnahmsweise hat sogar mal die Autobild recht... :
    http://www.autobild.de/artikel/golf-megane-1er-mazda3-focus-a-klasse-v40-gt-86-test-4317342.html

    Hier noch ein Australischer Test:
    http://www.germancarforum.com/commu...gt86-vs-renaultsport-megane-265-trophy.47278/

    Der Motor ist nicht von Subaru, sondern von beiden. Den haben beide Zusammen entwickelt.
    Die Ventilsteuerung und die Saugrohr/Direkteinspritzung ist von Toyota.

    Wäre der Wagen so wie damals angekündigt gekommen (1000kg, knapp über 20.000€) wär er ein Renner, aber so muss man sich in der 5000-8000€ billigeren Klasse mit Clio, Fiesta, Polo herumschlagen während einen die gleich teuren oder sogar trotzdem noch günstigeren Megane, Focus usw. um die Ohren fahren.
    Preislich ist selbst der Nissan 370Z mit über 300PS nicht weit weg.

    Ich will ihn dir keines Falls madig machen, finde nur das bei dem Wagen das Gesamtpaket bzw. für mich Preis/Optik/Leistung nicht stimmt.

    Optisch spricht er mich voll an, Innenraum, Sitze usw. ebenfalls auch die Direktheit (Lenkung/Gas/Bremse). Aber ich war mehr als enttäuscht von der Leistung. Selbst die Automatik ist ein Traum. (Bin ich ebenfalls gefahren)
    Wobei ich natürlich Drehmomenttechnisch verwöhnt bin (D-Cat)...
    Aber selbst unser 206CC 2.0 mit 136PS zieht von untenraus besser. Natürlich würde der ab 3000U/min kein land mehr sehen :D

    Ich hatte leider 2 Jahre das "Vergnügen" einen 1,6er Valvematik mit 132PS zu fahren deswegen bin ich von den Drehorgeln von Toyota so abgeschreckt, da wars auch so, macht zwar spaß wenn man sportlich fahren will, aber im Alltag nervts nur. Ist natürlich persönlicher Geschmack.

    Achja, selbst mein Autoverkäufer (Verwandschaft), der persönlich selbst nen alten MR2 und nen Boxter fährt und am Anfang so geschwärmt hat vom GT86 ist inzwischen nicht mehr so überzeugt, nachdem ihn auf der Autobahn mal einige Nominel schwächer und schwerere gezeigt haben wo der Bartl den Most holt. (120D, 1,8 TSI). Man ist hald nicht jeden Tag auf der Rennstrecke...

    Das der GT86 Potenzial hat bestreite ich nicht, mit dem Kompressorkit, angepassten Fahrwerk und guten Reifen macht der sicher höllisch Spaß. Aber dann ist man bei den Kosten recht schnell jenseits von Gut und Böse.
    Und wenn ich rechne der GT86 würde mich 1300€ Versicherung im Jahr kosten während ein ST nur 850€ kostet... naja das Muss man beim Sprit erstmal wieder reinsparen :D

    Für mich wäre der GT86 ein Wochenend Spielzeug das man mal rausholt und Spaß hat. Wenn man das Gesurre usw. allerdings jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit hat...

    Ich habe nicht behauptet das die Toyota-Motoren schlecht sind, aber Sie sind meist nicht Sparsamer trotzdem aber Durchzugsschwächer wie die Konkurrenz. Natürlich kann man Saugmotoren nicht mit den Turbos vergleichen aber dann müsste hald mehr Hubraum da sein.

    Naja, egal, so hat jeder seine eigene Meinung, ich wünsche dir trotzdem viel Spaß beim Kurvenräubern.


    @Robert was weißt du schon über meine Erfahrungen? Das kann natürlich nur von einem Celica S Fahrer kommen... auch ein Schaf im Wolfspelz....
     
  14. nemo

    nemo Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Der neue ST hat doch 50 PS mehr.. das sind 25% mehr Leistung. Kann man sehen wie man will ob man es als Erfolg werten kann wenn dieser dann nicht mal 1 sec. schneller ist wenn er doch so viel besser geht und alles.... Überzeugt mich jetzt nicht wirklich. Zudem hat der "nur" Frontantrieb" und der alte ST hatte schon Probleme die Leistung gescheit auf die Straße zu bringen. Wirst du dann auch merken. Wenn du noch bissl was tunest (was bei den Teilen ja ratz fatz geht auf 300 PS) isses ganz vorbei...

    Es fühlt sich sehr gut an da gebe ich dir Recht. Sicher kommt einem alles auch schneller und rasanter vor. Das werte ich aber jetzt nicht umbedingt als Nachteil. Das Fahrgefühl ist meiner Meinung nach sowieso ein komplett anderes durch den Heckantrieb. Hätte nicht gedacht das das so viel ausmacht. Für mich käme jetzt, auch wenn es nicht der GT werden wird, kein Auto mehr mit Frontantrieb in Frage... Zu langweilig und undynamisch ist das Fahrgefühl...

    Um die Ohren fahren ist jetzt übertrieben finde ich. Sicher auf der Geraden ziehen einen einige ab und der GT könnte sicher nochn bissl mehr PS vertragen. Da gebe ich dir ja Recht. Aber Geradeaus kann jeder meiner Meinung nach. Hatte ich jetzt 5 Jahre. Hat natürlich auch was. Autobahn linke Spur und gib ihn. Wenige die da mithalten konnten wenn man so normal unterwegs ist... Mich reizt es nicht mehr wenn ich ehrlich bin...Mich haben aber auch noch nie Viertelmeile Rennen oder sonstiges interresiert.

    Vielleicht bin ich mittlerweile auch in einem Alter wo ich mich nicht mehr mit jedem Messen muss und immer das beste und schnellste Auto brauche...

    Ja der war eigentlich auch in der Engeren Wahl und ich fahr ihn wohl auch nochmal Probe. Aber das hohe Gewicht und die Unterhaltungskosten ham mich doch bissl abgeschreckt.. Zudem ist der Spritverbrauch ja auch jenseits von... :]

    Für mich passts :japan:drink
     
  15. nemo

    nemo Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Zum Thema gesurre .. Hast du schonmal ein GT gehört mit nem Unequal Krümmer? Da summt garnix mehr ... :-) Da können die ganzen 2L Turbo 4 Zylinder klanglich einpacken(selbst mit 3 Zoll Turboback oder sonstwas) :D
     
  16. #15 Celicat20Chris, 22.10.2013
    Celicat20Chris

    Celicat20Chris Senior Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Subaru Impreza WRX STI HAWK
    Da würde ich ganz schnell mal wieder die Imprezas ausschließen :]
     
  17. nemo

    nemo Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Uhhh Die NAtürlich nicht ... :D
     
  18. #17 ROBERT23, 23.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2013
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    Sehr viel sagst du ja selber durch dein angelesenes Autobild Technikwissen.8)

    Pass auf ich hau einen raus, es ist noch nicht mal meine Celica.

    Aber Grundsätzlich stört mich hier der Sinnlose Vergleich von dir Saugmotor Non-Turbo vs Turbo Benzin oder Diesel.Aber um den tollen Ford Stammtischmäßig mal ein bisschen den Wind aus den Segeln zu nehmen.
    Ein Aktueller Focus RS mit 305PS braucht trotz Sperrdifferenzial 6,3sec auf 100.
    Ein 2007er Subaru Forester mit 230PS braucht nur 6.0sec auf HundertSehr Spritzig so ein Ford.
     
  19. #18 haunter1982, 23.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2013
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    So, Robert ich weiß ja nicht wer dir ans Bein gepisst hat.
    Ja mein Wissen ist angelesen aber nicht von der Autobild. Ich weiß ja nicht wie es bei dir war aber ich musste auch schon in der Schule die Bücher lesen um mir Wissen anzueignen.
    Mein Technik Wissen, ja auch ein Teil davon kommt aus der Berufsschule.

    Der Vergleich mit der 0-100 ist sowieso sinnlos weil eine Zeit unter 6 sek. bei nur einer Angetriebenen Achse immer schwer zu erreichen ist, hier spielt einfach die Physik nicht mit.
    Der alte Focus RS ist Motortechnisch sowieso eine "Fehlentwicklung" da die da mehr oder weniger nur nen größeren Turbo drauf gepflanzt haben und somit ist hier das "Turboloch" auch viel größer. Ein gemachter ST mit 300PS lässt den RS normalerweise stehen. Der RS kann vor Kraft kaum laufen. Aber selbst hier... die Zeit 6,0 vom Forester ist die Listenzeit... Listenzeit hat der RS 5,9 das ist natürlich nur unter optimalen Bedingungen zu schaffen und kommt vermutlich auch stark auf den Fahrer an.

    Vergleich zwischen Turbo und Sauger passt dir also nicht.... ok. kein Thema. Dann anders.
    Der alte Chrysler Crossfire mit dem 3,2 Liter Mercedes 6Zylinder ist auch ein ganz anderes Kaliber. mit nur 214PS und 1,4 Tonnen Gewicht. Woher ich das weiß? Schon mehrmals damit gefahren.
    BMW Z3 2,8L 192PS das selbe, geht von untenraus besser und ist somit im Alltag viel besser zu fahren.
    Ein 370Z ist sowieso ganz andere Liga, auch wenn er Preislich sehr nahe am GT86 liegt. Aber wie gesagt hier ist eben das Dilema, fast gleich teuer aber bessere Leistung. Wobei auch hier der 370Z mich von untenraus gar nicht so stark überzeugt, weil er auch eher auf Leistung obenrum ausgelegt ist, hier hilft aber einfach der Hubraum.

    Alleine Die Durchzugswerte sprechen Bände beim GT86, 60-100 (2+3ter Gang):
    4,9 sek beim GT86,
    5,3 sek beim 120i BMW (170PS)
    3,7 sek beim 130i BMW (265PS)
    2,9 sek beim Ford Focus RS
    Und jetzt kommts. Unser 206CC also 2.0L 136PS Gewicht ähnlich GT86 hat durchzugswerte 60-100 von 5,5 sek. Und das ist ein 0815 Uraltmotor, Entwicklung vom Jahr 2000 mit einer nominellen Minderleistung von 64PS... ohne Aufwändiger Nockenwellenverstellung, Kombinierter EInspritzung usw...

    0-100 ist der 120I vom BMW quasie gleich auf (7,7) mit dem GT86 (7,6) und das trotzdem das er schwerer (1380kg) ist und nur 170PS hat. und beide BMW's sind beim Testverbrauch sogar noch unter dem GT86.

    Die Testwerte sind vom ADAC.

    Also irgendwas ist meiner Meinung nach beim GT86 falsch gelaufen.


    Auch die ganzen Rennstrecken vergleiche bringen doch sowieso nichts. Ich persönlich benutzte mein Auto auf der ganz normalen Straße und hier hat man ab und zu mal Spass daran die Kurven etwas schneller zu nehmen. Aber noch öfter hat man irgendwelche Schleicher vor sich. Und da ist es praktisch wenn man ohne zurückschalten einfach aufs Gas gehen kann und überholen. Und nicht erst in den 2ten zurück und in den Begrenzer drehen. Da fehlt dem GT86 einfach die Kraft dazu. Wäre hier ein 3 Liter Sauger drin würde es schon wieder ganz anders aussehen.
    Übrigens von der Kraftentfaltung und der Reaktionsfreudigkeit gefallen mir die Sauger grundsätzlich besser als jeder Turbo.

    Heck / Front / Allrad. Sorry, das sportlichste ist hier wohl der Allrad. Heck ist nur im vorteil wenns Trocken ist. Über 50% des Jahres ist bei uns hier zumindest nicht Trocken...

    Leute gibts....

    So, nun zurück zum Thema.

    Also Nemo, wie schon gesagt, ich wünsche dir viel Spaß beim Kurvenräubern. Als Tip noch, ich weiß nicht ob du ne Automatik magst, aber ich kann dir nur Empfehlen den mal Probezufahren. Die macht richtig Spaß und im Alltag hast du eben nicht das Problem das du ewig am Schalten bist. Wenn du sportlich fahren willst kannst du an den Paddels schalten. Er hält im manuellen Modus den Gang drin und schaltet nicht automatisch hoch. Also richtig sportlich. Ich war auch sehr überrascht bei der Probefahrt als die Automatik bei Vollgas nach dem Ortsschild gleich 2x zurückgeschaltet hat und sofort in den roten Bereich gedreht hat. Es ist die Automatik beim Lexus GS300 schon gut, aber das ist nochmal eine andere Liga. (soll ja angeblich ähnlich der vom Lexus IS-F sein)

    Bevor jetzt wieder das gemeckere von Robert los geht. Ja die Automatik ist durchaus Sportlich da beim manuellen Schalten sofort die Wandlerüberbrückung greift und man somit kein "Rühren im Öl" hat. Das fährt sich somit fast wie ein automatisiertes Schaltgetriebe. Und 0,2sek für den Gangwechsel kann man Manuell gar nicht hinbekommen auch nicht mit der knackigen Schaltung vom GT86.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Neon, 23.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2013
    Neon

    Neon Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    4.152
    Zustimmungen:
    5
    wie mich das hier wieder zu erbrechen bringt, dass wenn sich einer für einen gt entscheidet, man ihn direkt schlecht macht.
    Leute die immernoch 0-100 vergleiche etc. anstellen oder über die leistung meckern, haben das prinzip des wagens immernoch nicht verstanden.
    und da ja hier immer äpfel mit birnen verglichen werden ( 6zylinder-4 zylinder / turbo- sauger usw), hab ich hier vom 12.10.2013 ein onboard video von tim schrick mit dem gt86 csv3
    (hier werden wenigstens relativ viele gleiche oder stärkere autos verglichen)
    sein kommentar auf facebook vorab war bereits:
    200 ps auf 1200 kg und heckantrieb --> mehr braucht man nicht um glücklich zu sein:


    http://www.toyota-motorsport.com/motorsport/de/autos-de/gt86-cs-v3-de#tab2
     
  22. #20 haunter1982, 23.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2013
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    So? Was ist denn deiner Meinung nach das Prinzip des Wagens...

    Der GT86 ist ansich kein schlechtes Auto wenn man nicht links und rechts schaut was andere bieten.

    Der verglichene BMW 120i ist weder ein Turbo noch ein 6Zylinder. (Werte Stammen noch vom 2 Liter Sauger!)

    Tim Schrick... naja von dem war ich mal begeistert (bis er sich einen Scheiß um sein Team gescherrt hat..).... auch er ist hauptsächlich ein Querfahrer, dafür ist der GT86 da, das Querfahren bzw. Spassfahren damit ist auch lustig. Aber im Alltag zählt für mich anderes.
    Deswegen hab ich ja auch geschrieben "Für mich wäre der GT86 ein Wochenend Spielzeug das man mal rausholt und Spaß hat. Wenn man das Gesurre usw. allerdings jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit hat..."

    Der Genannte CSV3 ist aber auch kein Standard-Wagen. :
    http://www.toyota-motorsport.com/motorsport/de/autos-de/gt86-cs-v3-de#tab2
    Gewichtsoptimierung, Sportbremsen, Fahrwerk, Rennslicks...

    Nix neues bietet der GT86 auch nicht, so nen hochdrehzahl Wagen gibts mit dem RX8 auch schon.... wenn da nur der Öl UND Benzinverbrauch nicht wäre... :D
     
Thema:

Back to the Roots :-) Nemo meldet sich zurück

Die Seite wird geladen...

Back to the Roots :-) Nemo meldet sich zurück - Ähnliche Themen

  1. Brand of the week: Mishimoto

    Brand of the week: Mishimoto: Dieses mal mit 20 % Rabatt auf alle Artikel von Mishimoto! http://www.r-parts-store.com/Mishimoto https://www.facebook.com/rpartsstore [IMG]...
  2. Brand of the week: Buddy club

    Brand of the week: Buddy club: Dieses mal mit 10 % Rabatt auf alle Artikel von Buddy club! http://www.r-parts-store.com/Buddy-club https://www.facebook.com/rpartsstore [IMG]...
  3. Brand of the week: D1 Spec

    Brand of the week: D1 Spec: Dieses mal mit 20 % Rabatt auf alle Artikel von D1 Spec! http://www.r-parts-store.com/D1-Spec https://www.facebook.com/rpartsstore [IMG]...
  4. Brand of the week: Skunk2

    Brand of the week: Skunk2: Dieses mal mit bis zu 25 % Rabatt! [IMG] Preis: Fix [IMG]
  5. Paul The Starlet

    Paul The Starlet: Nachdem ich die Eigentumswohnung gekauft, und wir uns entschieden hatten den Problem Peugeot meiner Freundin abzugeben damit sie meinen Yaris TS...