Avensis T25 D-Cat Kupplung

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von TAVI, 12.07.2009.

  1. TAVI

    TAVI Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    hat jemand bereits schon Erfahrung mit dem Toyota Avensis D-Cat 177PS mit Kupplungsproblemen? Meiner hat bereits erst 71tkm und die Kupplung rutscht durch. Eigentlich nur im 4. Gang beim beschleunigen so bei ca. 120km/h. Beim Anfahren habe ich bis jetzt noch keine Probleme. Da ich und meine Frau sehr darauf geachtet haben den Fuß nicht auf der Kupplung zu lassen verwundert mich diese geringe Kilometerzahl. Kann es sein, dass das hohe Drehmoment nicht für die Kupplung ausgelegt ist? Ungefähr vor 1 Jahr nutze ich das Fahrzeug mit einem Anhänger 1,2t gebremst. Der Avensis spürt den Anhänger im leeren Zustand eigentlich gar nicht. Im beladenem Zustand zieht der Avensis durch sein enormes Drehmoment wirklich gut durch. Kann daher der Verschleiß so hoch und schnell kommen?

    Bei einem Zubehör- Händler habe ich bereits nach einer neuen Kupplung gefragt, die gibt es für diesen Typ nicht. Die gibt es nur Original. Kennt sich da jemand aus?

    Weiß jemand bzw. kennt jemand sich aus mit dem Einabu einer neuen Kupplung?

    Das sind jetz aber wieder viel fragen auf einmal, naja ist auch mein erster Tag in einem Forum.

    Gruß Thomas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SchiffiG6R, 12.07.2009
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Es kam schon zu Undichtigkeiten bei den D-Cat-Getrieben, bei denen in Folge dessen dieKupplungen verölt waren und sich dann langsam in Wohlgefallen auflösten. Schuld daran war dann ein undichter Simmering an der Getriebeausgangswelle. Ölverlust war dann aber auch sichtbar (Getriebe und Drumherum verölt).

    Natürlich kann es auch sein das die Kupplung durch Anhängerbetrieb etc. einen mitbekommen hat. Natürlich ärgerlich bei dem Tachostand...

    Hat das Fzg. noch Werks- oder Anschlußgarantie?
     
  4. TAVI

    TAVI Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das Fahrzeug hat keine Werks oder Anschlussgarantie mehr. Ich hatte aber vor Ablauf der Garantie das Fahrzeug zum durchckeck bei Toyota und habe Bilder gemacht wie zwischen Ölwanne und Getriebe sich ein Schaumstoff voll mit Öl gesogen hat. Darauf hin wurde die Ventildeckeldichtung nachgezogen weil dort eine Schraube komplett locker war.
    Ist das Problem das du beschreibst mit dem undichten Simmering eher das Getriebeöl oder Motorenöl?
     
  5. #4 SchiffiG6R, 12.07.2009
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Es handelte sich um ausgetetenes Getriebeöl.....
     
  6. TAVI

    TAVI Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Dann werde ich mal prüfen obe es ölig da unten ist.

    Wier sieht es mit dem Kupplungswechsel aus, benötigt man dafür Spezialwerkzeug?
     
  7. #6 SchiffiG6R, 12.07.2009
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Willst es selber machen?
    Spezialwerkzeug ist da nicht unbedingt von Nöten, allerdings solltest Du über einen passenden Dorn sicherstellen das die Kupplung richtig zentriert ist. Für die Antriebwellenmuttern brauchst Du ne passende Vielzahn-Nuss.

    Vom Prinzip geht das ganz gut, wenn die Achse komplett abgebaut wird. Geht auch so, ist mir persönlich beim D-Cat zu viel Fummelei...deswegen Achsträger raus.
    Wenn alles zusammen ist muss geprüft werden ob die Gänge sauber zu schalten sind, ansonsten muß die Schaltung eingestellt werden. Von Toyota selbst gibt es mittlerweile ein spezielles Getriebeöl zur Verwendung in den Sechsgang-Boxen (müsst ich schauen welche Klasse das ist).
     
  8. #7 diosaner, 12.07.2009
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Getriebeöl 75W LV, API GL4, Teilenummer 08885-81001. Füllmenge 2,3 Liter. Knapp 15 € der Liter. Es spricht nichts dagegen, die Arbeit selbst auszuführen. Du musst nur die Spureinstellung nach Einbau der Vorderachse prüfen ggf. einstellen lassen. Und ein Handbuch wäre von Vorteil, wenn man sowas noch nicht gemacht hat.
     
  9. TAVI

    TAVI Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
     
  10. TAVI

    TAVI Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    es hat nun doch einige Zeit gedauert um euch zu schreiben, vor allem weil ich denke das es für einige sehr nützlich sein könnte.

    Wir (Mein Bruder als Automechaniker bei einem deutschen Sportwagenhersteller und ich) haben die Kupplung auf der Hebebühne selber wechseln wollen. Das Getriebe ausbauen ist so weit kein Problem, haben aber die gesamte Antriebseinheit mit dem Lenkgetriebe ausgebaut. Ald das Getriebe endlich demontiert war, stellten wir fest, dass die Kupplung im Prinzip aussieht wie neu bei der Kilometerleistung von 71tkm. Lediglich war diese total verölt. Die einzigste Schwachstelle die bereits schon erwähnt wurde ist der undichte Simmering.
    Dieser kostet ungefähr 11,-€. Um diesen aber zu wechseln muss das komplette Getriebe zerlegt werden. Dieses haben wir dann auch getan und haben uns Zeit gelassen um nichts zu beschädigen und um es später auch wieder montiert zu bekommen. Den Simmering gewechselt und haben zusätzlich die gesamte Kupplungsglocke gereinigt von dem Kupplungsstaub und dem ausgetretenem Öl. Die Kupplung und Getriebe haben wir wieder eingebaut und haben geprüft ob alles wieder dicht ist. Alles sah gut aus.

    Nach 50km haben wir die Aches einstellen wollen und stellten fest, dass an der Kupplungsglocke Öl raus tropfte. Erste Gedanke natürlich war der Simmering der evtl. beim Einbau beschädigt wurde.
    Das Getriebe haben wir dann wieder ausgebaut (2,5 Std wirklich schnell) und haben nun feststellen müssen das das Öl nicht von dem Simmering kommt.

    Und und passt auf!!!!!
    An dem Getriebe ist eine Lunkerstelle in dem Getriebeguss. Durch die Betriebstemperaturen des Getriebes öffnen sich die Poren und das Öl kann austreten. Da wir die Kupplungsglocke wirklich sehr sauber gemacht haben, wurde der Lunker zwar schon bemerkt, haben diesem aber keinerlei bemerkung geschenkt. Daher hat das Öl innerhalb von kürzester Zeit wieder austreten können und hat sich nicht durch das Kupplungsstaub-ölgemisch durcharbeiten müssen.

    Dieses Getriebe haben wir dann unserem Toyotahändler vorgelegt. Dieser hat es selbstverständlich nicht glauben können.
    Es wurde ein Kulanz-Antrag gestellt und wurde von Toyota abgelehnt.
    Begründung:" Das Auto ist nicht mehr in der Garantie."
    Die Reperatur einschließlich Kupplung hätte mindestens 4500,-€ gekostet wenn dieses in einer Toyota Werkstatt repariert worden wäre. In diesem Preis ist aber nur ein mal das Getriebe ein und aubauen mit drin.

    Ich nachhinein betrachtet muss ich sagen, dass so ein Fehler bereits in der Produktion enstanden ist und hätte festgestellt werden können. Hier haben sämtliche Qualitätssicherungen von Toyota versagt. Vor allem da dieses Getriebe in Japan von der Fa AISIN eingekauft wird. Toyota lässt dort so ziemlich alle Getriebe bauen.

    Sollte irgendjemand das gleiche Problem haben, vor allem wärend der Garantiezeit, lasst euch nicht mit der Begründung abfertigen es wäre ein defekter Simmering. Lasst euch die Kupplungsglocke zeigen.
    Wenn ihr irgendwelche Bilder braucht, ich habe welche gemacht.


    Nun habe ich genug geschrieben. Mit diesem Beitrag möchte ich nur auf dieses Problem aufmerksam machen. Vielleicht habt ihr mehr Glück bei Toyota um dieses auf Kulanz durchzubekommen.


    Gruß Thomas
     
  11. #10 diosaner, 31.12.2009
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Was habt ihr denn jetzt gemacht, damit die Getriebeglocke dicht ist?

    Was wäre denn für die 4500€ repariert worden?
    Vom Preis her würde ich mal auf ein neues Getriebe tippen.

    Und die Bilder würden mich schon interessieren, da es sich bei deinem Auto um einen Ausnahmefall handeln muss, denn zu 99% sind in einer bestimmten Herstellungszeit nur die Simmeringe undicht.

    Das du vielleicht zu dem einen Prozent gehörst, ist aber auch sehr ärgerlich :( :(


    Die Begründung, das sich das Fzg nicht mehr in der Garantie befindet, hätten die sich sparen können, denn das wusstet ihr ja selbst :rolleyes:
    Um einen Kulanzantrag zu stellen, hätte wohl die Werkstatt selbst die Arbeit ausführen müssen.

    Ich hätte vor dem Beginn der Arbeit eine Vorabgenehmigung gestellt.
    Das kann man machen, bevor das Fzg auseinander gerissen wird und später keiner weiß, wer das bezahlen soll.
    Und wenn die Undichtigkeit der Glocke später dann aufgefallen wäre, hättet ihr sicherlich noch gute Chancen gehabt, heil aus der Sache rauszukommen.
     
  12. marko

    marko Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Jup, Bilder wären echt nicht schlecht. Würde mich auch interessieren

    Soviel ich weiß werden auch Getriebe in Polen gefertigt. Der D-Cat Motor wird auch in Polen zusammengebaut. Das würde passen.
    Lager, Wellen usw. sind meist japanisch.

    Aber du hast vollkommend recht, sämtliche Qualitätssicherungen haben da versagt. Was ist da dabei, wenn man jedes Teil röngt, dann sieht man diese Einschlüsse. Es hängt auch viel von der Qualität des Guss ab....das Knowhow und die Materialien entscheiden, wie gut ein Guss wird.
     
  13. #12 INTERCEPTOR, 31.12.2009
    INTERCEPTOR

    INTERCEPTOR Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Ein Fertigungsfehler der nach über 71tkm erst auffällt? Bzw ein "Loch" wo erst nach über 3 Jahren Öl austritt? Wenn da wirklich nach 50km soviel Öl austritt das es tropft, wo ist denn das ganze Öl wärend der 3 Jahre Garantie hingelaufen? War nach 3 Jahren überhaupt noch ein Öl im Getriebe? Fotos würden mich auch sehr interessieren!

    Von wem ist denn die Aussagen "weil das Auto nicht mehr in Garantie ist" gekommen? Mündlich oder schriftlich? Wie diosaner schon richtig sagte im nachhinein mit den Einzelteilen zum Händler gehen bringt meistens nichts. Das mussten auch die TS fahrer erleben als sie die Nockenwellenteile einzeln zum Händler brachten! Ist aber auch irgendwie verständlich...versuch das mal mit nem Laptop oder nem Fernseher beim Media Markt! ;-)
     
  14. TAVI

    TAVI Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Bilder werde ich versuchen in den nächsten Tagen hochzuladen.
    Ihr habt recht das der Motor in Polen zusammengebaut wird. Aber das Getriebe ist auf jeden Fall von der Fa AISIN. Vielleicht haben die in Polen auch ein Werk aber Hauptansässig sind die in Japan.

    Wir müssen uns eines vorstellen bei diesem Prozess, dass ein Lunker mit Lufteinschlüssen versehen ist. Daher kann dieses zu korosion auch bei Alu kommen. Dieses Problem ist ein schleichender Prozess. Es ist sehr wenig Öl ausgetreten das dann mit dem anfallendem Kupplungsstaub vermischt wurde. Dieses hat sich dierekt über dem Lunker abgelagert. Irgendwann war das dieser Staub so durchnässt, dass das entweichende Öl auf die Kupplung gelangt ist. Der ausgebaute Simmering war 100% noch ok da wir diesen wo anderst haben verwenden können und dieser dicht ist.
    Nachdem wir das Getriebe gründlich gereinigt hatten konnte das Öl nicht mehr aufgenommen werden. Ich spreche nach diesen 50 gefahrenen Kilometern ungefähr von ca. 5 Tropfen Öl.
    Das Öl hat sich mit der Zeit durch dieses Getriebewand durcharbeiten können und hat nun die möglichkeit durch die feinen Poren auszutreten.

    Öl war trotzdem noch in dem Getriebe vorhanden beim ersten mal.

    Die Aussagen mit auserhalb der Garantie kamen direkt von Toyota am Telefon. Eine derartige arogante Ablehnung dieses Problems hat mich sehr verärgert. Vor allem weil die überall versucht haben ausreden zu finden wie z. B. Kundendienste nicht bei Toyota durchgeführt, keine Händlerbeteiligung bei der Kulanz und und und.

    In dem Preis von 4500,-€ Reparatur setzt sich wie folgt zusammen:
    Neue Kupplung, zwei neue Getriebeschalen, jeweils die zugehörigen Kugellager mit Dictungen, dann müsste das alte Getriebe zerlegt werden und der Inhalt vom Getriebe in das neue umgebaut werden.
    dannn das ganze wieder einbauen und die Achse vermessen.
     
  15. #14 diosaner, 01.01.2010
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Und das wird das Problem sein. Kulanzantrag oder Vorabgenehmigung kann eben nur der Händler stellen. Und das nur, wenn er die Arbeit selbst ausführt.

    Ob der Händler sich an der Arbeit oder E-teilen mit beteiligt, wäre zwar von Toyota aus wünschenswert, aber wenn er als Begründung angibt, das weder der Kunde noch die Werkstatt ein Verschulden an dem Schaden trifft, kann auf jeden Fall eine Bearbeitung vom Toyota Kundendienst ausgeführt werden.
     
  16. #15 INTERCEPTOR, 01.01.2010
    INTERCEPTOR

    INTERCEPTOR Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Mal vorab bevor wir die Fotos gesehen haben... Wäre es nicht möglich gewesen die Oberfläche dieses Lunkers anzurauhen dann zu entfetten und mit Flüssigmetall abzudichten? Ich hab so meine Drosselklappengehäuse abgedichtet. War vibrationsfest, druckdicht bis 1,5bar und auf der Öldampf (vom Kurbelwellengehäuse und Öldunst vom Lader) hat das Zeug nicht angegriffen! Wäre das ne billige Möglichkeit für dich gewesen?

    Aber ist eine Ablehnung, vorallem wenn es sich um so einen hohen Preis handelt, nicht immer ägerlich für den Kunden? Wenn der gleiche Mitarbeiter mit der gleichen Stimme und ähnlicher Wortwahl eine positiven Ausgang berichtet hätte wäre er dann noch immer argogant gewesen? Der Typ macht auch nur seinen Job, und wenns keine Kulanz gibt dann gibt es die eben nicht. Das entscheidet weder der Händler noch der Importeur sonder das Werk! Und wenn die sagen da gibts nichts, muss jemand die Botschaft überbringen.

    Das mit der Händlerbeteilung ist auch so ne Sache... wenn du den Wagen neu bei dem Händler gekauft hast und auch alle Service dort machen hast lassen, möchte der Händler ja das du wieder kommst und kaufst. Das heißt zb. er übernimmt die Arbeitszeit....das Werk übernimmt dann das Getriebe... und der Kunde übernimmt zb. die Kupplung! Nur wenn der Händler meint, du hast Ihm keinen Umsatz zukommen lassen (weil Service zb. immer bei ATU oder Fzg billig im Ausland gekauft) deshalb sieht er nicht ein das er dir etwas schenkt ... dann hast ein Problem.
     
  17. TAVI

    TAVI Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das mit der Aroganz ist nicht auf den Toyota Mitarbeiter bezogen sonder alleine auf das Werk Toyota. Es wurden regelrecht ausreden gesucht damit Toyota sich aus diesem Problem entziehen kann. Der Mitarbeiter hat natürlich nur seinen Job gemacht. Ich bin mir nicht sicher ob dieses Problem mit dem Lunker nur bei mir als Einzelfall aufgetreten ist. Ich habe schon von anderen gelesen das die die gleichen Probleme mit der Kupplung hatten und darauf hin ein neuer Simmering verbaut wurde. Was ist wenn wirklich hier ein Lunker zu diesem Problem geführt hatte. Der Kunde hat dann bestimmt nach der Gearantie bei einer Reperatur nach einem Jahr keine Anspruch mehr und die Kupplung ist wieder verölt. Meiner Meinung nach ist dieses Problem bei Toyota in den Werkstätten nicht bekannt. So was nimmt man ja auch nicht als Fehlerquelle an sondern eher ein defekter Simmering oder? Mal Erhlich! Ich hoffe nur für die, die einen neuen Simmering eingebaut bekommen haben dieser Fehler behoben wurde ohne das das Getriebe mit dem Lunker versehen war.

    Ein Kulanzantrag hatte der Händler gestellt. Es wäre von Seiten des Händlers kein Problem gewesen das Getriebe umzubauen. Die Kupplung hatten wir bereits schon eingebaut und da das Fahrzeug bei uns auf der Hebebühne stand, hätten wir auch das Getriebe wieder eingebaut. Warum der Händler sich nicht Kostenmäßig gerne daran hat beteiligen wollen war ganz einfach und für mich auch nachvollziehbar. Dem Händler machen ich keinen Vorwurf, dieser hat sich mir gegenüber sehr korrekt verhalten. Das Auto wurde als Vorführwagen bei einem anderen Toyota-Händler gekauft der mittlerweile nicht mehr existiert. Mein jetziger Händler hat erst später als Toyota-Fachwerkstatt geöffnet. Die Kundendienste wurden dann in dem Fall nur einer bei meinem jetzigen Händler durchgeführt.

    Ich bin schließlich mit Ca. 1100,-€ kosten davon gekommen.
    Es gab die neue Kupplung eine neuer Simmering und das Getriebe wurde von einem Schweißer der für die Industrie fertigt der Lunker schön sauber und Fachmännisch geschweißt. Das ganze hat mich 35,-€ gekostet. Zudem habe ich mir noch einen Getriebeheber und eine Montagebrücke kaufen können. So ein Vorschlag hätte auch von Toyota kommen können das dieses Getriebe geschweißt wird. Vor allem da es in den Gießereien oft vorkommt das diese Lunker nachträglich bei der festellung geschweißt werden hätte das Getrieb bestimmt auch eingeschickt werden können wenn man nicht den ortansässigen Schweißern vertraut.

    Naja, was soll es nun sich darüber aufzuregen. Mein Getriebe funktioniert nun einwandfrei und ist auch dicht.

    Gruß Thomas
     
  18. marko

    marko Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Normal wird das dann als Ausschuss makiert und weggeworfen. Normal kommt dann der Zulierferer dafür auf, der diesen Schrott produziert hat.
    Sehr guten Guss zu machen ist nicht einfach und können nur wenige Firmen.

    Ich glaub du hast Glück im Unglück gehabt, mit 1100 Euro bist du ja noch mal gut weggekommen.

    Aber Bilder würden mich trotzdem interessieren......
     
  19. #18 INTERCEPTOR, 02.01.2010
    INTERCEPTOR

    INTERCEPTOR Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    0
    Mich auch, wenn du es nicht hier nochladen kannst dann bitte per Mail!
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    In der Tat!!!!! Her mit den Bildern, wenn es denn wirklich welche gibt!


    BTW.: Unser D-CAT hat tatsächlich auch Öl verbraucht. Ca. 150ml auf den letzten 6000km. :D


    Bin gespannt, wann die Kupplung bei uns ran muss. Eigentlich verkaufen wir die Autos vorher. :D Aber der D-CAT muss noch 2 Jahre halten. :]
     
  22. marko

    marko Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Wir reden hier von Getriebeöl, du von Motoröl, also sind das 2 paar Schuhe..........
     
Thema: Avensis T25 D-Cat Kupplung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kupplung einstellen toyota avensis

    ,
  2. toyota avensis kupplungsprobleme

    ,
  3. toyota kupplung rutscht

    ,
  4. kann die kupplung durch ölverlust rutsch toyota avensis,
  5. kupplungwrchseln avensis,
  6. kupplungswechsel avensis dcat,
  7. kupplungsprobleme toyota avensis,
  8. achsträger ausbauen toyota avensis t25,
  9. achse ausbauen toyota avensis,
  10. wie lang hält eine kupplung beim Toyota avensis 177 ps,
  11. Kupplung nachstellen beim avensis,
  12. kupplung nachstellen beim toyta avensis diesel cat 2 0 baujahr 2004,
  13. toyota avensis t25 getriebe ausbauen ohne achse ,
  14. avensis t25 kuplung zu schwer,
  15. avensis original kupplung,
  16. avensis diesel probleme kupplung,
  17. toyota avensis schalten schwergängig,
  18. toyota avensis t25 kupplung wechseln kosten,
  19. kupplung wechseln toyota avensis,
  20. getriebeöl wechseln toyota avensis t25,
  21. Toyota avensis t25 Kupplung rutscht,
  22. kupplung wann tauschen avensi s,
  23. toyota avensis 2.2 cat schalten schwergängig,
  24. Toyota Getriebeöl 75 W LV,
  25. toyota avensis t25 wellendichtring getriebeseitig einbauen
Die Seite wird geladen...

Avensis T25 D-Cat Kupplung - Ähnliche Themen

  1. Avensis T27

    Avensis T27: Paar Bilder von meinem Avensis. Avensis T27 D4D 2.2 Edition Bj.2011 -H&R Federn 35mm -H&R Distanzscheiben je 20mm hinten -LED Tagfahrlicht statt...
  2. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  3. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...
  4. Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback

    Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback: Hallo, Da wir uns einen Avensis T22 gebraucht gekauft haben und der noch keine Schmutzfänger montiert hat, die ich aber gern nachrüsten wollte,...
  5. T25 Lichtmaschine

    T25 Lichtmaschine: avensiv lichtmaschine