Avensis - Probleme mit Bremsanlage!

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von channex, 10.11.2006.

  1. #1 channex, 10.11.2006
    channex

    channex Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich habe ein echt nerviges Problem mit meinem Avensis 2,0 T22 Kombi (Bj. 2001 Benziner). Konnte auch schon im Vorfeld hier was finden, aber halt nichts genaues.

    Nun ich fang mal von vorne an. Mein Avensis nähert sich so langsam seinen 100.000 km. Im Sommer 2005 trat zum ersten Mal nach einer Bremsung auf der Autobahn ein starkes vibrieren am Lenkrad auf. Ich zu meinem Schwiegervater. Er ist KFZ Mech. bei Toyota und erzählte mein Leid. Er drehte das rechte Vorderrad ab und fand einen festsitzenden Bremssattel, eine blau angelaufene und total verzogene Bremsscheibe und ein Bremsbelag der praktisch keiner mehr war. Er machte den Bremssattel wieder beweglich und schmierte ihn ordentlich, baute neue Scheibe und Belag drauf und Reifen wieder drauf. Das selbe am linken Vorderrad. Bremsscheiben und Beläge wurden eingefahren und wir hatten Ruhe bis diesen Sommer.
    Nach einer ziemlich starken Bremsung auf der Autobahn hatten wir das gleiche Problem. Nur auf beiden Seite. Scheiben wieder Blau, Beläge runter und Sättel wieder fest. Wurde wieder alles erneuert und wieder gängig gemacht. Das war im Juli diesen Jahres, so und nun brauche ich schon wieder neue Scheiben mit Belägen. das Auto ist seit dem letzten Tausch keine 5000 km gefahren. Habe mich darüber so geärgert, das ich Toyota Deutschland angerufen habe. Die wüßten natürlich nichts von diesem Problem und taten ganz entrüstet. Ich hätte es ihnen evtl. auch abgekauft, wenn ich mich vorher nicht in Foren schlau gemacht hätte. Als ich ihn auf eine Rückrufaktion für den Avensis ansprach, genau wegen diesem Problem, mußte der Gute erstmal Rücksprache mit wem auch immer halten und versprach mich zurück zu rufen! Ich warte immernoch......ach woher gab er mir noch den Tip zum Toyo Händler zu fahren.

    Also nun meine Frage.......

    Wer kennt oder hat dieses problem? und vorallem wie habt ihr es gelöst?

    Bin über jeden Tip dankbar

    Grüsse
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    Wegen den Bremsen gab es nie eine Rückrufaktion.

    Was hat dein Schw.Vater denn an den Sätteln gemacht ? Ich tippe mal darauf, das er nur die Schiebestücke gangbar gemacht hat in wirklichkeit aber der Kolben fest sitzt. Ist aus der Ferne aber auch schwer zu beurteilen.

    Mfg
     
  4. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    kawa könnte da recht haben. :D
    T22 Bremsen sind empfindlich, aber eigentlich gut. Ich hab die ersten Scheiben vorne bis 110.000kms gefahren. 1x abdrehen lassen. Mit der Suchfunktion findest du hier erschöpfende Infos. 8)
     
  5. #4 spiderpig, 10.11.2006
    spiderpig

    spiderpig Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus IS 300 Limo
    es gab mal eine qualitätssicherungsmaßnahme an den vorderen bremsen, das betraf aber nur den t22 vorfacelift, wenn er hinten bremstrommel hatte!!!!

    dort wurde der bremssattel und die scheiben (wenn krumm) und die klötzer bei bedarf ersetzt

    da dein t22 bj 01 ist, ist er ein facelift und würde gesetz dem fall, es gäbe diese maßnahme noch, trotzdem nicht mit reinfallen

    ich tippe auch ganz stark auf festsitzende kolben

    wen die schiebestücken festgegammelt sind, ist meist nur ein klotz am betreffenden rad betroffen...
     
  6. #5 Smartie-21, 10.11.2006
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Korrekt. Hat meiner auch mitgemacht. Konkret wid dabei von ATE (laut meinem Meister)Bremssätteln auf Aisin Sättel gewechselt .
     
  7. #6 spiderpig, 11.11.2006
    spiderpig

    spiderpig Senior Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Lexus IS 300 Limo
    richtig, weil der ate-müll müll ist
     
  8. #7 channex, 11.11.2006
    channex

    channex Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Denke Ihr habt Recht. Die Kolben sitzen fest. Mein Schwiegervater hat diese aber auch wieder gängig gemacht. Laut seiner Aussage.
    Verstehe ich das richtig, das die Sättel getauscht werden müssen ? Habe gehört man kann Tarox Scheiben und Klötze draufmachen.....die wären hitzebeständiger und verziehen nicht so leicht. Habt ihr da Erfahrungen oder haltet ihr das für Blödsinn?

    Grüße
     
  9. #8 SchiffiG6R, 11.11.2006
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Tarox ist vielleicht ne Idee,aber probier mal Scheiben von AP-Racing!Hab die bei nem E11 von nem Kumpel drauf gebaut und die Bremse ist richtig gut und rostet nicht mehr so schnell.Haben sogar ABE.
    Als Beläge hab ich die Optifit von Toyota genommen.Haben ne etwas weichere Mischung.
     
  10. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    e11 ist nicht t22. :D
     
  11. #10 Smartie-21, 12.11.2006
    Smartie-21

    Smartie-21 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.02.2001
    Beiträge:
    4.083
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 118D + Peugeot 308CC 200THP
    Erzähl doch nicht sowas ... :hat2
     
  12. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Tarox Scheiben gibts leider nur für den Vorfacelift Avensis. Aber du kannst Ferodo FDB (nicht FDS) oder evtl. EBC Green Stuff Beläge einbauen, die sind auch temperaturfester. Der Green Stuff geht halt etwas mehr auf die Scheibe.

    @Dong

    ATE ist nicht Müll, Toyota hat einfach bei der größe der Bremse gespart. Und die Aisin 2-Kolben Anlage war nur ein Zwischenlösung die es nur 2001 gab, dann wurde wieder eine ATE Anlage verbaut, allerdings auch mit 275mm Scheiben.
    ATE Bremssättel haben im Vergleich zu anderen (Lucas, Aisin oder Nissin) eine andere Belagführung (keine so komsichen Bleche) mit wesentlich mehr Spiel. Somit ist ein festsitzen des Belages unmöglich, bei Lucas, Aisin oder Nissin Anlagen habe ich aber mittlerweile schon etliche male festsitzende Beläge gesehen.
     
  13. #12 channex, 15.11.2006
    channex

    channex Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    kein tarox?

    @Brain

    Danke für Deinen Vorschlag. Bin etwas verwirrt, aber kann einer Frau bei diesen Themen schon mal passieren. Also habe letzte Woche bei Tarox angerufen und nach Scheiben und Beläge für meinen Avensis gefragt. Wir haben mit Schlüsselnummer usw. gesucht und er hat welche für meinen Wagen gefunden. Er sagte ich kann die G88 oder Sport Japan Scheibe benutzen. Als Bremsbeläge nannte er mir die dp995 bei www.perfectbrakes.de.
    Du sagst Tarox passt nur auf den Vorfacelift.......du raubst mir alle Hoffnung!
    Hast Du einen Vorschlag für einen Bremssattel?

    Grüße
     
  14. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Also nachdem der DP995 bei dir der passende Belag ist, hast du die Aisin Bremse drinnen. Da müsste es eine Tarox Scheiben geben (Nr. 3716), aber in dem Gutachten ist nur der Avensis Verso angeführt und nicht der normale Avensis. Weiß nicht ob man die dann eingetragen bekommt.

    Ich würde dir auf alle Fälle die G88 empfehlen. Ich habe die Sport Japan, ist auch nicht schlecht, aber die G88 ist auf jeden Fall noch besser.

    Beim Belag würde ich allerdings nicht den DP995 nehmen. Das ist der EBC Black Stuff und der geht lt. EBC nur bis 450°C Fading frei. Das Problem bei deiner Bremsanlage ist nur, dass die Auswahl an Belägen nicht so groß ist. Aber ich würde wenn schon den EBC Green Stuff nehmen (DP2995) oder, falls erhältlich, den Ferodo FDB. Beim Green Stuff nachfragen ob der ein E-Prüfzeichen hat. Der Vorteil des Green Stuff ist dass er kaum Bremsstaub macht, bei kalten Temperaturen normal geht aber bei höheren Temperaturen ziemlich bissig wird und die Lebensdauer ist auch höher, weil er sehr hart ist. Nachteilig ist die höhere Belastung der Bremsscheibe und der höhere Preis.

    Der Vorteil des Ferodo FDB ist, dass der bis 700°C Fading Frei arbeitet, schonender zu den Bremsscheiben ist als der Green Stuff und er ist günstig. Nachteilig ist alleinig der Bremsstaub.

    Beim Sattel fällt mir nicht viel ein, außer dass es wohl am besten ist, den zu tauschen. Kostet aber ein paar hundert Euro.
     
  15. #14 channex, 17.11.2006
    channex

    channex Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Habe mich mal wieder durch die Welt telefoniert. ATU möchte 440 Euros für einen Satz Bremssättel haben. Toyota kommt da schon günstiger, obwohl ich diesen Scheiß nicht mehr drin haben möchte. Habe meinem Schwiegervater mal die Zertifikate von der G88 Scheibe mitgegeben. Er zeigt sie mal dem Tüvmenschen und fragt was es kostet und ob es überhaupt geht. Deinen Green Stuff halte ich auch mal im Auge. Denke ich werde wohl gute 1000 Euro investieren müssen. Aber gut.....denke der Versuch ist es wert. Werde auf jedenfall mal berichten....wie es so weitergeht!

    Grüße
     
  16. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Ich glaube nicht, dass der Toyota Bremssattel schlecht ist. Ist dein Auto mal längere Zeit gestanden? Da passiert es oft, dass die Bremsen ordentlich vergammeln.

    Frag beim ATU mal nach, von welchem Hersteller der Bremssattel ist. Falls es ein Aisin ist, kannst den auch den günstigeren Toyota Sattel nehmen, der ist nämlich auch von Aisin.
     
  17. #16 channex, 25.11.2006
    channex

    channex Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Nein, Auto hat nie lange gestanden, außer wenn wir mal 2 Wochen im Urlaub waren. Aber ich denke das muß er vetragen können.

    War jetzt nochmal bei ATU und habe gefragt welcher Hersteller das ist. Konnte der schlaue Mann mir aber leider nicht sagen. Er vermutet ATE (kann das sein?), konnte mir nur den Preis sagen. Mehr hat sein Computer nicht hergegeben. Dieser liegt wie schon gesagt bei 440 Euro der Satz.

    Langsam habe ich keine Lust mehr auf die blöden Bremsen.....er fängt schon wieder an zu rubbeln auf der Autobahn. Haben erst vor knapp einer Woche die Scheiben abgedreht und die Kolben wieder gängig gemacht.


    Grüße :angryfire
     
  18. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    ATE kann bei deinem nicht sein. Wenn der Ralf Schmitz mit deiner Schlüsselnummer die DP995 gefunden hat, ist das Aisin. ATE hat der Vorfacelift und dann der Avensis ab Ende 2001 wieder.

    Oder kannst mal eine Foto von deiner Bremse machen?
     
  19. #18 channex, 25.02.2007
    channex

    channex Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Brain hatte Recht!

    So, nach langer Denkpause melde ich mich mit Neuigkeiten zurück. Also, Brain hatte Recht. Die Tarox Bremsen werde an meinem Avensis nicht eingetragen. Keine Chance. Daraufhin wollte mein Mann die normalen Scheiben und Klötze erneuern und zusätzlich neue Bremssättel. Irgendwie wollte ich mich damit nicht zufrieden geben. Auf jedenfall bin ich, hier im Bergischen, zu einer Motorsportfirma gefahren. Sie machen eingentlich nur Porsche, aber ich dachte ein Versuch ist es wert. Der Meister war super nett und ich erzählte mein Problem. Und er wußte sofort bescheid. Die Bremsscheibe spielen nur eine kleine Rolle dabei. Das eigentliche Problem ist der Bremssattel. Die Kolben sind ein wenig zu klein und haben zu viel Spiel. Dadurch verkanten sie in ihrer Führung und die Bremse geht zu. Und die Scheibe läuft blau an. Das würde aber keine Scheibe mitmachen. Weil es ja wie eine Dauerbremsung mit Gasgeben ist. Also Bremsscheibe..... du bist wohl doch nicht so schlecht wie ich dachte. Der Meister scheint Spaß daran zu haben, denn er legt sich richtig ins Zeug. Es wäre wohl ein allgemeines Japaner-Problem. Aber den Avensis hatte er noch nicht. Er bat mich Toyota anzuschreiben, mit Bitte um Lösungsvorschlag. ich sollte die Sache schildern und um konkreten Vorschlag bitten. Austausch auf Kulanz, wechsel der Anlage oder ähnliches. Aber aufjedenfall eine Nennung welche Anlage besser passt. Nun Toyota hat bis heute auf meine Mail nicht reagiert. Hatte ich aber ehrlich gesagt auch nicht wirklich erwartet. Dann nimmt es der Meister der Motorsportfirma in die Hand . Er sagte mir, das mich die Anlage ca 1000 Euro kosten würde, die passt dann aber auch. Das lustige dabei ist, das mich der Austausch mit den bei Toyota angegebenen Teile, genau das selbe kosten würde. Sättel, Scheiben und Klötze. Also, ist doch eigentlich kein Frage was ihr machen würdet oder?

    Gruß Channex
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Hi,

    also ich würde den mal Fragen welche Teile der verbaut. Also Hersteller und Typ von Sattel, Scheiben und Beläge. Und ob du dafür auch ein Gutachten bekommst. Muss ja schließlich eingetragen werden.

    Was das Problem mit deinem Bremssattel betrifft, so kommt mir das irgendwie komisch vor. Hier hat meines Wissens nach noch nie jemand Probleme mit der Aisin Anlage gehabt. Im Gegenteil. Bei Smartie-21 z.B. wurde die Anlage von der kleinen ATE (260er Scheiben) auf die Aisin umgerüstet und seither hat er keinerlei Probleme mehr. Ein Freund von mir hat auch einen Avensis mit Aisin Anlage und auch keine Probleme damit.

    Wobei die Erklärung von der Motorsport Firma schon plausibel klingt. Vielleicht wurde deine Bremsanlage schon mal vorher irgendwie in Mittleidenschaft gezogen. Anders kann ich mir das nicht erklären.

    Also so wie es aussieht, muss so oder so ein neuer Sattel her. Aber ich würde wie gesagt bei der Firma mal nachfragen, was die einbauen.
     
  22. #20 Lolli-Olli, 27.02.2007
    Lolli-Olli

    Lolli-Olli Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Bei meinem T22 Facelift wurden auf den ersten 70 Tkm die vorderen Scheiben 3x abgedreht und 2x getauscht (jedesmal wegen Vibrationen beim Bremsen, meist reichte schon eine starke Bremsung aus hoher Geschwindigkeit aus). M. E. ist die Anlage hinsichtlich Verschleiß nicht wesentlich besser als die alte.

    Olaf
     
Thema:

Avensis - Probleme mit Bremsanlage!

Die Seite wird geladen...

Avensis - Probleme mit Bremsanlage! - Ähnliche Themen

  1. Avensis T27

    Avensis T27: Paar Bilder von meinem Avensis. Avensis T27 D4D 2.2 Edition Bj.2011 -H&R Federn 35mm -H&R Distanzscheiben je 20mm hinten -LED Tagfahrlicht statt...
  2. Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback

    Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback: Hallo, Da wir uns einen Avensis T22 gebraucht gekauft haben und der noch keine Schmutzfänger montiert hat, die ich aber gern nachrüsten wollte,...
  3. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  4. Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?

    Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?: Hallo , Ich bin neu hier, Habe vor Kurze zeit Für 800 Euro mir eine Toyota Avensis T22 1.8 VVTi von mein Kumpel gekauft mit 127.000 Km. Läuft...
  5. Avensis Verso Steckerprobleme

    Avensis Verso Steckerprobleme: Hallo erstmal an alle Problemkind ist ein Avensis Verso 2.0 Diesel Bj2005 Ich habe beim Wechsel der Saughubsteuerventile leider die Kabel aus...