Avensis 1.8 T22 VVT-I Ölanzeige

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Schatzibaby, 02.12.2004.

  1. #1 Schatzibaby, 02.12.2004
    Schatzibaby

    Schatzibaby Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    es ist schön, dass ich dieses Forum gefunden habe :]

    So kann ich auch direkt meine Fragen loswerden:

    Hat mein Auto eine Ölstandsanzeige und/oder eine Öldruckanzeige?

    Das Auto steht in einer Werkstatt 300km von hier und alle Bedienungsanleitungen sind im Handschuhfach.

    Mein Problem: auf der Autobahn ist *OHNE* Vorwarnung das Auto tierisch laut geworden und die rote Ölkanne brannte. Ergebnis:
    Kurbelwellenlagerschaden -> Motor final kaputt X(

    Ölstand ist vor ca. 500 km geprüft worden - zwischen min und max, etwas unter Mitte. Inspektion vor ca. 4 Monaten.

    Es kann doch nicht wahr sein, dass ich alle 10 Minuten den Ölstand prüfen muss - oder doch???

    Vielen Dank im Voraus

    Andreas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schatzibaby, 02.12.2004
    Schatzibaby

    Schatzibaby Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal ich...

    Hintergrund der Frage: wenn ich die vor Jahrzehnten gelernte Physik richtig in Erinnerung habe, ändert sich der Druck in einem gechlossenen Raum *NICHT* bei Lageveränderung. Ich habe vor einiger Zeit nämlich in einer ziemlich steilen Kurve das rote Öllämpchen ganz kurz aufflackern sehen, dann allerdings sofort Öl nachgefüllt. Der Stand war an der unteren Markierung (min).

    Thanx
    Andreas
     
  4. #3 Holsatica, 02.12.2004
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Moin!
    Der Wagen hat ne Öldruckwarnleuchte.Wenn der Druck zu niedrig ist,weil zu wenig Öl,geht die Lampe an!

    Du hast nicht als erster nen Motorschaden beim T22 mit VVT-i verursacht.Da kenn ich noch´n paar mehr von.
    Allerdings sind die anderen Leute immer nicht regelmässig zum Ölwechsel gewesen.D.h. bei 15.000Km zum Ölwechsel,dann bei 75000Km und bei 85000Km war der Motor tot! --> selbst schuld in diesem Fall!

    Wie ist das bei Dir?Warst Du regelmässig zum Ölwechsel?
    Wieviel Km hat der VVT-I bei Dir jetzt gehalten?
     
  5. #4 Schatzibaby, 02.12.2004
    Schatzibaby

    Schatzibaby Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Okay - aber warum dann flackern in Kurve?

    Gekauft bei 43000 km, frischer Ölwechsel
    Inspektion bei 47000km innerhalb Garantie bei Toyota
    Inspektion bei 62000km außerhalb Garantie bei ATU
    Öl sporadisch kontrolliert - meist vor längeren Fahrten.
    Kilometerstand jetzt fast 73000km, Baujahr März 2001

    Andreas
     
  6. #5 Holsatica, 02.12.2004
    Holsatica

    Holsatica Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    13.07.2001
    Beiträge:
    4.464
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Nissan Navara
    Das Flackern in der Kurve passiert immer als erstes,wenn zu wenig Öl da ist.
    Es ist ja nicht alles Öl auf einmal im Motor unterwegs.Etwas Öl schwabbbelt ja immer noch in der Ölwanne rum.Das Öl wird aus der Ölwanne dann von der Ölpumpe angesaugt.Wenn Du in ner Kurve fährst,schwabbt das Öl zur Seite und die Pumpe kriegt in dem Moment kein Öl --> Öldruck sinkt --> Lampe geht an!
    Das selbe könnte beim Bremsen/starkenBeschleunigen passieren!


    Das Dein Auto,trotz regelmässiger Ölwechsel jetzt nen Motorschaden hat,ist schon ne ziemlich scheiß Sache!Das ist eigentlich nicht die Regel bei Toyotamotoren! :rolleyes:

    Warum das Lager sich nun aufgelöst hat,wird wohl immer ein Rätsel bleiben! ->Materialfehler?->Vielleicht hat der Vorgänger den Wagen immer "kalt" gequält?
    Man steckt da leider nicht drin! :(
     
  7. #6 corolla e10, 02.12.2004
    corolla e10

    corolla e10 Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2004
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Corolla E12 1.4 D4D, Prius HW2, Avensis T25 1.8
    ich kenns von nen paar toyo werkstäten die hatten da ein öl was aba ni gut gewesen sein sollte und somit viele avensen wie auch deiner zum motorschaden führte
    jetzt kanns halt aba auch sein das es ni am öl lag weil keins drin war :D
     
  8. Hardy

    Hardy Guest

    Zwei Fragen habe ich zu dieser Auflistung:
    1. Sind die notwendigen Wartungen des Vorbesitzers, also vor den 43.000 km, korrekt im Serviceheft eingetragen? Demnach müßte im Serviceheft ein Ölwechsel bei ca. 15.000 und einer bei ca. 30.000 gestanden haben.

    2. Ich sehe da nur einen eindeutigen Ölwechsel, bei 43.000. Wann wurde das Öl danach gewechselt? Mit den 62.000 bei ATU?

    Du hast offensichtlich einen hohen Ölverbrauch. Der Wagen muß irgendwann gelitten haben. Wenn Du geprüft und nachgefüllt hast, ist das OK. Selbst bei permanentem Minimalstand dürfte der Motor keinen Schaden nehmen, dafür ist ja dieser Füllhöhenspielraum gedacht.
     
  9. #8 Goodzilla, 03.12.2004
    Goodzilla

    Goodzilla Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe die Auflistung auch nicht ganz. Bist Du etwa in 4 Monaten 11.000 km gefahren? Hast Du sofort angehalten als die Ölwarnleuchte angegangen ist?

    Ich frage mich immer mehr warum man ein Fahrzeug zum Kundendienst bringen soll wenn es dann doch kurz später kaputtgeht...
     
  10. #9 Schatzibaby, 03.12.2004
    Schatzibaby

    Schatzibaby Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Sind drin im Serviceheft - also auch der Vorbesitzer hat die Inspektionen mit den jeweilig nötigen Arbeiten machen lassen

    Wenn die bei Toyota bei der 45000er dann das Öl nicht gewechselt haben, wäre das aber auch nicht so schlimm, das war doch noch relativ neu drin. Mit 62000 bei ATU ist definitiv einer gemacht worden.

    So sehe ich das eigentlich auch. Ich fahre jetzt 25 Jahre Auto, einen Motorschaden durch Ölmangel hatte ich noch nie. Die sind eigentlich alle an Altersschwäche gestorben. Meiner Ansicht nach sollte das Intervall zwischen den Inspektionen - wenn sie denn gemacht werden - völlig ausreichen. Die Autos werden immer komfortabler und moderner und an der Stelle mit solch wichtigen Anzeigen wie der Ölstandsanzeige werden 50 € gespart. Das ist merkwürdig - vor Allem, wenn bekannt ist, dass bis zu einem Liter auf 1000km als normal bezeichnet wird.

    Sorry - da fehlt mir einfach das Verständnis...

    Gruß

    Andreas
     
  11. #10 Schatzibaby, 03.12.2004
    Schatzibaby

    Schatzibaby Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Wir sind in der Zeit mehrere Male in ganz Deutschland unterwegs gewesen, meine Frau hat einen langen Arbeitsweg - Ja, wir fahren viel.
    Sofort angehalten: Nein, Du meinst jetzt bei dem Flackern, was vor einiger Zeit mal war - oder? Da hatte ich in der Kurve erstens keine Gelegenheit zu und zweitens kein Öl dabei. Da das ja dann auch nach der Kurve nie wieder geleuchtet hat, habe ich dann am Abend bei ATU einen Liter von genau dem Öl gekauft, was die bei dem Wechsel genommen hatten.
    Wenn Du das leuchten auf der Autobahn meinst, ja - also relativ, ich hatte nämlich Glück, dass genau dort, wo das war, direkt ein Parkplatz ist. Kupplung, rechts raus, ausrollen, Motor aus. Pannendienst anrufen...

    DAS genau ist mein Problem an der Sache. Dann sollen die doch verdammt nochmal die Intervalle verkürzen oder sagen, dass wir jeden Tag das Öl kontrollieren sollen (war'n Scherz), aber mal im Ernst: man lernt doch das Verhalten seinem Auto gegenüber. Wenn ich zwischen der ersten und der zweiten Inspektion häufiger danach sehe, weil das Auto eben für mich neu ist und keinen Verbrauch feststelle, danach etwas nachlässiger werde und der Verbrauch steigt so drastisch in die Höhe, dann kann mir Keiner erzählen, dass das an mir liegt!

    Gruß

    Andreas
     
  12. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    also zu den Ölverbrauch , keines meiner bisherigen Autos (Golf2,Polo BJ87,A170CDI) hat soviel Ölverbraucht das ich zwischen den Inspektionen nachfüllen musste.Meine Meinung ist verbrucht ein Auto was unter 150000Km hat soviel Öl das ich alle paar Wochen nachfüllen muss dann ist was faul.

    Welches Öl haben die bei ATU eingentlich eingefüllt ?
     
  13. #12 Schatzibaby, 03.12.2004
    Schatzibaby

    Schatzibaby Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ja - empfinde ich auch so. Habe heute mit einem Meister einer Toyota-Werkstatt telefoniert. Der sagte, dass die eigentlich ganz wenig verbrauchen. Und: Ja, auch bei der ersten (von Toyota, die 45000er) durchgeführten Inspektion wurde ein Ölwechsel gemacht

    Toyota: 10W/40
    ATU 5W/40
    ich selber das, was drin war

    Gruß
    Andreas
     
  14. Isaak

    Isaak Senior Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2002
    Beiträge:
    1.871
    Zustimmungen:
    0
    An dem zu dünnem Öl kann es auch gelegen haben. Wenn der Motor eh ein wenig verbraucht und man dann richtig dünne Suppe rein macht, kann es passieren, dass er danach doppelt und dreifach so viel verbaucht. So ist das zumindestens bei mir. Mit dem 15w40 ist es etwas weniger geworden aber die Brühe fließt trotzdem durch wie Spirt. (nen Liter dürfte es mitlehrweile locker sein.)

    "Wenn se schon Öl nach tanken können se auch gleich nochma den Spritstand kontrollieren..."
     
  15. #14 Schuttgriwler, 04.12.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Habe mir das alles mal durchgelesen, klingt alles plausibel und vernünftig, demnach würde ich den Motor zu einem Gutachter bringen und zerlegen, sowie Schadensurache ermitteln lassen. Das wäre mir es Wert.

    Andererseits: Sind nur die Motorlagerschalen kaputt ? Laß neue reinmachen und probiere weiterzufahren, fertig. Die Lagerschalen sind das schwächste Glied in dieser Kraftkette.
     
  16. Ice

    Ice Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    auch wenn nur die lagerschalen kaputt sind, würde ich den kopf mal runternehmen lassen.

    hatten bei uns in der firma mal nen t22 der hat einen ölverbruch gehabt, das war der wahnsinn... der hat auf nicht mal ganz 700 km so viel öl gefressen, das der stab nichts mehr angezeigt hat. und der hatte irgendwas bei 45 - 60 tkm gelaufen

    und genau deshalb sage ich, das der kopf mal runter könnte. bei dem motor haben wir alle ölabstreif- und kolbenring incl. den kolben gewechselt.., und siehe da, er kamm noch nicht wieder wegen zu hohen ölverbrauch.

    nicht dass das öl bei deinem mötor auch an den kolben vorbei "entwichen" ist
     
  17. #16 Jackhammer, 04.12.2004
    Jackhammer

    Jackhammer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    OK, nochmal für mich zum mitdenken :D

    Fakt ist, dass Dein Avensis auf 500km 0,5l Öl verbraucht hat, als der Motor kaputt ging, richtig?

    Die Frage ist, hat der Motor das Öl verbraucht, oder evtl. verloren?
    Haben die bei ATU evtl. einen falschen Ölfilter verbaut? Oder sich sonst irgendwie vertan?

    Ich denke ich würde auch ein Gutachten erstellen lassen, da muss irgendwo was faul sein!
     
  18. #17 Schuttgriwler, 04.12.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Deswegen sag ich ja: Ab zum Gutachter damit, vielleicht hat der ja beim Vorgänger schon was abgekriegt.
     
  19. #18 Schatzibaby, 05.12.2004
    Schatzibaby

    Schatzibaby Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Die Werkstatt sagte, das würde an die 2000€ kosten !?!

    DIESE Frage kann ich nicht beantworten.
    Als ich am Freitag anrief, war nachmittags der Gutachter von der GebrauchtwagenGarantiegesellschaft dort und stellte fest, dass der Motor einen Lagerschaden hätte - warum, wisse er auch nicht.
    Also ehrlich: DAS wussten wir vorher schon... Und den kompletten Motor auseinandr nehmen - wie gesagt - würde 2000€ kosten - hmmm
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schuttgriwler, 05.12.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Dann würde ich dem Versicherungsgutachter klipp und klar ins Auge sagen: "Wenn sie mir keinen Fehler nachweisen können, verlange ich kostenlos auf Garantie eine Motor". Punkt. Blockt er ab, bleibt nur noch der lockere Spruch: "Meine Rechtsschutzversicherung wartet auf so Leute wie sie......" :D

    Entweder die Schuld liegt bei Dir, oder beim Motor bzw. Vorgänger. Andere Möglichekiten scheiden aus. Fertig.

    EDIT: Toyota-Motoren sind keine chronischen Ölsäufer. Alles nur Benutzerfehler.
     
  22. #20 Schatzibaby, 05.12.2004
    Schatzibaby

    Schatzibaby Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    JA!

    Verloren: Nein! Das mit dem Fehler bei der ATU hat der Toyota-Meister auch schon angedeutet - nur: wie beweisen?

    Wie gesagt: 2000 Euro...
     
Thema:

Avensis 1.8 T22 VVT-I Ölanzeige

Die Seite wird geladen...

Avensis 1.8 T22 VVT-I Ölanzeige - Ähnliche Themen

  1. Avensis T27

    Avensis T27: Paar Bilder von meinem Avensis. Avensis T27 D4D 2.2 Edition Bj.2011 -H&R Federn 35mm -H&R Distanzscheiben je 20mm hinten -LED Tagfahrlicht statt...
  2. Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS

    Toyota Yaris 1.8 VVT-i TS: Mein Bruder will seinen Yaris verkaufen, da er sich einen RAV4 zulegen möchte. Alles wichtige gibt es hier im Link zu mobile:...
  3. Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback

    Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback: Hallo, Da wir uns einen Avensis T22 gebraucht gekauft haben und der noch keine Schmutzfänger montiert hat, die ich aber gern nachrüsten wollte,...
  4. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  5. Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?

    Toyota Avensis T22 1.8 VVTi 1 Gang heult - Getriebeschaden?: Hallo , Ich bin neu hier, Habe vor Kurze zeit Für 800 Euro mir eine Toyota Avensis T22 1.8 VVTi von mein Kumpel gekauft mit 127.000 Km. Läuft...