Autoradio an 220V?

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von PatrickK, 21.05.2006.

  1. #1 PatrickK, 21.05.2006
    PatrickK

    PatrickK Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota
    Hi

    Da ich mittlerweile mehrere Autoradios ueber habe, und dies z.T. wertige Geraete
    im guten Zustand sind (mangels MP3 aus dem Auto verbannt) wollte ich mein
    Buero mit einem Autoradio beschallen... Welches Netzteil kann ich dazu bemutzen?
    Ausserdem muss ja eine Kleine Pufferbatterie fuer die Speicherung der Einstellungen
    usw verbaut werden - wer hat hiermit Erfahrungen und kann mir Tipps geben?

    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RollaFahrer, 21.05.2006
    RollaFahrer

    RollaFahrer Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2005
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Erfahrungen habe ich mit dem Betrieb von Autoradios an 220V keine, aber lass dir gesagt sein, dass das Netzteil wohl nicht gerade günstig sein wird da du relativ hohe Ströme benötigst. Mit so einem einfachen Steckernetzteil von Conrad und co. wird es nicht getan sein.
     
  4. #3 PatrickK, 21.05.2006
    PatrickK

    PatrickK Senior Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2002
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota
    Das weiss ich schon, ich benoetige 10A bei 12V, wegen der Pufferbatterie sogar 13,5-14V.

    Ich habe das schon mit einem 25A Profi-Netzteil gemacht, aber da stoert der extrem laute Luefter...

    Ich habe schon an ein 'modifiziertes' PC Netzteil gedacht.....
     
  5. #4 RollaFahrer, 21.05.2006
    RollaFahrer

    RollaFahrer Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2005
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Das mit nem PC Netzteil kannste mal ausprobieren, beim ATX netzteil musst du halt Pin 14 und 15 von Mainboard stecker überbrücken damit das dingen läuft. Hab aber keine Ahnung wie das mit der Pufferbatterie funktionieren soll.
    Entweder halt ne "normale" 12V Batterie oder halt mit Schaltung ein Paar Akkus in Reihe aber keine Ahnung wieviel Aufwand dir die Sache wert ist :D
     
  6. Prof.Z

    Prof.Z Junior Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab bie mir in der Firma ein altes Toyota Radio an einem 2A Netzgerät ohne probleme laufen und es wird immer nur das Radio ausgemacht sprich Netzgerärt lauft 365 tage im Jahr
     
  7. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Also 10A halte ich für etwas hoch gegriffen. Die Leistungsaufnahme/Stromaufnahme hängt stark von der Betriebsart ab. Im reinen Radiobetrieb wird es am wenigsten sein. Was den Stromverbrauch hochtreibt sind die ggf. vorhandenen Servomotoren für Kassette oder CD. Also beim Einziehen/Auswerfen von Kassette oder CD kann die Stromaufnahme mal kurz auf ein paar Ampere ansteigen. Grob geschätzt aber nicht mehr als 5A. Am besten einfach mal mit einem schnellen Amperemeter (möglichst kurzer Meßzyklus oder analoges Meßgerät) messen.
    Als Pufferbatterie mußt du keine Bleibatterie nehmen. Wenn es nur darum geht, den Speicher zu erhalten reicht auch ein 9V Block. Dann aber mit Diode gegen Laden sichern. Aber auch hier mal die Stromaufnahme messen. Alternativ einfach ein kleines Steckernetzteil nehmen. Auch hier Diode zwischenschalten.

    Wichtig ist aber, daß das Netzteil stabilisiert (geglättet) ist. Ein Modellbahntrafo geht da z.B. nicht. Die sind nur gleichgerichtet (bei Gleichstromsystem) aber nicht stabilisiert. Sonst brummt's furchtbar.

    Wenn du aber extra ein Netzteil kaufen mußt, ist ein Radio für 230V billiger.


    bye, ylf
     
  8. #7 Noudels, 21.05.2006
    Noudels

    Noudels Senior Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2001
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    also 10 A brauchst du sicher nicht. das scheint mir etwas hoch gegriffen

    ich würde meinen das es mit 2 bis 5 Ampere auf jedenfall getan ist.

    Ich selbst habe in der Garage ein Konrad netzteil mit 5 Ampere und 12 V verwendet, und das radio mit Dauer und Zünungsplus angeschlossen.

    damit zieht das radio zwar immer etwas Strom, aber es speichert die Einstellungen.

    Wirklich wirtschaftlich ist das ganze halt leider nicht, weil das Umformen der spannungen ziemlich verlustbehaftet ist.


    zu meinem radio ist aber zu sagen
    das es 2 boxen angeschlossen sind, und die leistungsange am radio 4 mal 35 Watt RMS waren... funktioniert anstandslos....

    ansonst könnte man noch ein amperemeter beim autoradio zwischenschalten um den wahren stromverbrauch zu messen ?..
    Ist zwar bastelei aber dann hast du gewissheit
     
  9. Danny

    Danny Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    0
    :D so nen aufbau hab ich im keller :D
    Netzgerät das 230V auf 12V wandelt und dann verkabelt an das Radio.
    Die Lautsprecher Ausgänge hab ich so modifiziert das ich einen Klinkestecker montieren kann und also jede Boxenart anschliessen kann :D Nur der Empfang ist doch einbisschen mies im Keller.
    Ach ja die Antennenbuchse wurde auch modifiziert auf TV Antenne :D
     
  10. #9 RainerS, 22.05.2006
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hallo zusammen,

    wenn es schon sein muss, dann ein einfaches umschaltbares Steckernetzteil mit ca 1A max. Strom und eine Blei-Gel-Batterie, die parallel dazu hängt. Dann kann die Batterie für den nötigen kl. Innenwiderstand sorgen und wird im Mittel vom Netzteil wieder aufgeladen.

    Die ganze Sache mit Meßgerät mal durchmessen, um sicher zu stellen, dass weder die Batt. leer , noch überladen, wird kann sicher nicht schaden.

    Gruss Rainer
     
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Flyerbo, 23.05.2006
    Flyerbo

    Flyerbo Junior Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    So ungefähr würd ich´s auch machen - vielleicht noch drauf achten das das Netzteil auf eine Spannung von ca. 13.8V geregelt ist und evt einen kleinen Vorwiderstand dazuschalten. Ganz elegant wär es natürlich mit dem Ausgang für die Motorantenne über ein relais das 220V - 12V Netzteil zu schalten, dann is der Standbystromverbrauch auch eliminiert.
    Grundsätzlich reicht zum betrieb eines standard 4Kanal Radios ein 2,5A Netzteil in der Regel aus. Wenn das ganze dann noch durch einen Bleiakku gestützt wird würde ich sagen das 500mA OK sind.

    Gruß Florian
     
  13. luhi

    luhi Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    das is doch alles für arsch... verkauf die radios und kauf dir einen richtigen radio fürs büro...

    und bleiakkus haben normalerweise ne kleinere spannung... also würd das dann eher teuer werden..

    sowas zahlt sich nur aus wenn man sowieso ´schon alles zuhause liegen hat....
     
Thema: Autoradio an 220V?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pufferbatterie autoradio

    ,
  2. autoradio pufferbatterie

    ,
  3. autoradio an 230v

Die Seite wird geladen...

Autoradio an 220V? - Ähnliche Themen

  1. Autoradio

    Autoradio: Moin Moin! Ich fahre einen sehr alten Toyota Yaris der ist 16 Jahre alt aber läuft.Ich habe jetzt das Problem das mein Radio nur noch schwach die...
  2. Toyota Verso Baujahr 2014 Steckerbelegung Rückseite Autoradio

    Toyota Verso Baujahr 2014 Steckerbelegung Rückseite Autoradio: Hier mal ein paar Bilder von meinem Ausbau des Original Radios von meinem Toyota Verso Da er nicht einmal die Möglichkeit bietet auf einem USB...
  3. Carina II T17: Upgrade auf DAB+ Autoradio

    Carina II T17: Upgrade auf DAB+ Autoradio: Hallo, wir sind noch neu hier im Forum und kommen gleich erstmal mit einem Problem zu euch. SuFu habe ich vorher benutzt, fand aber keine...
  4. Autoradio für Wohnwagen

    Autoradio für Wohnwagen: Moin Leute hat jemand eine empfehlung für ein radio? ich steig da mittlerweile nicht mehr so ganz durch was es da alles gibt.... irgendwann ist...
  5. 2-Din Autoradio in Toyota Corolla E12 2002

    2-Din Autoradio in Toyota Corolla E12 2002: Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen einen gebrauchten Toyota Corolla E12 aus dem Jahre 2002 gekauft. Das Auto ist super, das einzige was mich...