Automatik: Rupfen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von mqss, 11.11.2013.

  1. mqss

    mqss Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe einen Previa '94, Automatik, rund 150.000 km. Das Problem tritt eher sporadisch auf.

    Beim Anfahren: Geht man auf das Gaspedal, hört man ein kurzes "Floppen" und es wird spürbar mehr Antriebsmoment an die Achse geleitet. Wie als würde man bei einer Schaltung die Kupplung ruckartig kommen lassen.

    Im Stand (mit eingelegter Fahrstufe): Kurzes Rupfen. Wie als würde man bei einer Schaltung die Kupplung bei getretener Bremse kurz kommen lassen.

    Was könnte dahinter stecken?

    gruß,
    mqss
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 zero2k3, 12.11.2013
    zero2k3

    zero2k3 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Wann war der letzte Ölwechsel vom Automatikgetriebe? Wie ist dein Fahrprofil? Anhängerbetrieb?
     
  4. mqss

    mqss Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Anhängerbetrieb selten und dann auch eher leichte Anhänger. Ansonsten viel Kurzstrecke.

    Wann der letzte (Getriebe-)Ölwechsel gemacht wurde, weiß ich nicht. Gibt es ein Intervall, welches eingehalten werden muss? Wird das während der Durchsicht gemacht?
     
  5. #4 zero2k3, 12.11.2013
    zero2k3

    zero2k3 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Lass mal nen Wechsel machen. Das kann die Ursache sein. Riecht das Öl verbrannt kannst du dich schonmal nach einem guten gebrauchten umschauen.
     
  6. mqss

    mqss Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke, werde das mal in der Werkstatt vorstellen. Die letzten 40000 km ist zumindest kein Wechsel gemacht worden und Hinweise, dass es davor geschehen ist, habe ich auch nicht finden können.
     
  7. #6 lamborghini, 22.11.2013
    lamborghini

    lamborghini Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.11.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    lambo
    Wie ist dein Fahrprofil? Anhängerbetrieb?
     
  8. #7 zero2k3, 22.11.2013
    zero2k3

    zero2k3 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Steht alles da...
     
  9. mqss

    mqss Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ein kurzes Update:
    Ich hatte es bei einer auf Automatikgestriebe spezialisierten Werkstatt. Die haben aber nichts feststellen können. (Problem trat nicht auf, keine Fehlercodes, ...)

    Er muss demnächst eh zur Durchsicht, da sollen sie den Wechsel fürs Getriebe-Öl mitmachen.

    gruß,
    mqss
     
  10. #9 Christoph, 28.11.2013
    Christoph

    Christoph Senior Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2001
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Verso 1.8 life (ZGR21L)
    Hi!
    Ich habe jetzt nicht die richtige Ahnung (man nennt es gefährliches Halbwissen). Und wie die Automatik im Previra aufgebaut ist, weiß ich schon mal gar nicht. Aber wie ich das hier gelesen habe, fiel mir ein Wort ein, das ich hier mal in die Überlegungen einwerfen möchte: Wandlerüberbrückung. Ich freue mich darauf dieses Thema weiter verfolgen zu können, da mich solche Diskussionen auch selber im meinen Wissensstand weiter bringen.
     
  11. #10 mqss, 28.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2013
    mqss

    mqss Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Wandlerüberbrückung hat er. Die schaltet sich aber erst im letzten Gang dazu, ab einer Geschwindigkeit von ca. 70-80 km/h. Es ist durchaus vorstellbar (als Laie), dass sie für das zweite Phänomen (Rupfen im Stand) verantwortlich sein könnte, wenn sie nicht richtig öffnet/offen bleibt. Allerdings keine echte Erklärung für das erste Phänomen: Beim Anfahren und niedrigeren Geschwindigkeiten ist sie immer offen.

    gruß,
    mqss
     
  12. mqss

    mqss Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mal ein kurzes Update:
    Öl ist inzwischen gewechselt. Es roch nicht verbrannt. Er hatte wohl minimal Ablagerungen im Sieb, aber eigentlich nichts kritisches. Die Werkstatt hat den Verdacht, dass unter Umständen eine der Kupplungen nicht mehr richtig dicht ist, sich dann ab und zu verkantet und wieder los reißt(?)...

    Mal schauen ob es jetzt besser wird/verschwunden ist.

    gruß,
    mqss
     
  13. #12 e9gtifahrer, 25.02.2014
    e9gtifahrer

    e9gtifahrer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    258
    Fahrzeug:
    SW20, AE92gt-i, Impreza WRX-Sti, P8, Micra, T4.
    hi

    leider erst jetzt deinen beitrag gelesen. ich glaube mit dem werkstattbesuch hast du wenn überhaupt nur eine kurzfristige verbesserung erzielt.

    da getriebe gehört ordentlich gespühlt dann der filter gewechselt dann neues öl rein und eventuell einen speziellen zusatz. in einer werkstatt von einem kollegen hat er ein spezielles gerät dafür. die reparatur oder beseitigung von at getriebeproblemem hat sich von kunden zu kunden rumgesrochen und die sind dermasen zufrieden das der die bude eingerannt bekommt.
    ist net billig der service (gerät ist halt auch sehr teuer in der anschaffung) aber alle die schon von irgendwelchen "werkstätten" gesagt bekommen haben getriebe halt kaputt muss erneuert werden sind mittlerweile voll zufrieden.

    such dir ne getriebewerkstatt die sowas macht und lass dort schauen.

    gruß marco
     
  14. mqss

    mqss Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein letzter Satz ist ein bisschen Missverständlich: Das Problem tritt recht sporadisch auf. Während des letzten Sommer war z.B. gar nichts. Erst als es wieder kälter wurde und dann auch immer noch so selten, dass es sowohl von einem Automatikspezialisten als auch meiner Werkstatt nicht nachvollzogen werden konnte.

    Filter ist mit gewechselt, allerdings natürlich nur die Menge an Öl, die beim Abnehmen der Ablassschraube/Wanne rauskommt.

    Von den Spülungen hatte ich auch schon gelesen. Ich habe sie mir aber als letzten Schritt vor eine Getriebeinstandsetzung aufgehoben. ;-)

    gruß,
    mqss
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. mqss

    mqss Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Nach langer Zeit ein Update:
    Nach dem Ölwechsel ist es kurzzeitig schlimmer geworden, so dass ich mir noch mal eine zweite Meinung bei einem weiteren Getriebespezialisten (der auch Getriebe spült) eingeholt hatte. Auch der tippte auf die "Diagnose" der Werkstatt mit der womöglich defekten Kupplung und hatte von einer Getriebespülung in meinem Fall abgeraten.

    Ich habe es erst mal dabei belassen. Der Kurzstreckenanteil ist in der Zwischenzeit deutlich zurück gegangen. Seitdem ist auch das Rupfen so gut wie nicht mehr aufgetreten.

    gruß,
    mqss
     
  17. mqss

    mqss Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Es scheint, als sei das Problem lokalisiert:
    Vor ein paar Wochen ist der "Drosselklappenzug" gerissen. Das ist ein simpler Bowdenzug, der dem Automatikgetriebe die Drosselklappenstellung mitteilt und damit über die Hydrauliksteuerung die Schaltvorgänge beeinflusst. Auffallend war, dass das Getriebe nach dem Reißen extrem weich schaltete, beim kräftigeren Beschleunigen durchrutschte. Umgekehrt erwiesen sich die Reste des Bowdenzugs beim Inspizieren als schwer gängig. Jetzt habe ich die Vermutung, dass er in der Vergangenheit nach dem Beschleunigen immer mal hängen geblieben ist und damit dem Getriebe offene Drosselklappen signalisiert hat, obwohl ich an der Ampel stand.

    gruß,
    mqss
     
Thema: Automatik: Rupfen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rupfen automatik

Die Seite wird geladen...

Automatik: Rupfen - Ähnliche Themen

  1. Corolla E12 Automatik-Hebel defekt

    Corolla E12 Automatik-Hebel defekt: Hallo liebe Gemeinde, ich habe seit gestern ein Problem mit meinem Corolla E12 Automatik (BJ 2002). Ich habe den Motor gestartet, wollte auf...
  2. Nach 6 Jahren Avensis T22 2.0 VVTi Automatik: eine Kostenübersicht

    Nach 6 Jahren Avensis T22 2.0 VVTi Automatik: eine Kostenübersicht: Vor 6 Jahren suchte ich und fand einen Toyota Avensis T22 2.0 VVTi:...
  3. Umbau Klima auf Automatik

    Umbau Klima auf Automatik: Hallo, ich frage mich gerade, ob es möglich ist, die manuelle Klimaanlage auf Klimaautomatik umzubauen bzw. ob jemand das schon mal gemacht hat....
  4. Suche Automatik-Getriebe Spezialist

    Suche Automatik-Getriebe Spezialist: Hallo, Ich bin dabei meinen alten 4afe zu einem Generator umzubauen. Hab mir ein Automatikgetriebe von einem Corolla besorgt, um den Motor je...
  5. Biete mein Toyota Corolla 1.6 VVT-i Combi Automatik Sol

    Biete mein Toyota Corolla 1.6 VVT-i Combi Automatik Sol: Ersthand, Unfallfrei, EZ 04/2005, 98150 Km, Benziner, 110 PS, Automatik Led Tagfahrleuchten,Foliert Matt Schwarz mit Rote...