Autolack-Nanoversieglung!

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Torsten-T25, 15.03.2012.

  1. #1 Torsten-T25, 15.03.2012
    Torsten-T25

    Torsten-T25 Tena Men :)

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10.522
    Zustimmungen:
    70
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Combi 2.2 D-CAT Executive Plus Edition
    Jmd. Erfahrung damit und kann nen guten Laden empfehlen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 welle, 15.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2012
    welle

    welle Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E 10
    Habe meinen letzten Sommer meinen mit Maschine Nano-Versiegelt. Glänzt heute noch und der Dreck geht spürbar leichter ab.

    Würde es 2x im Jahr anwenden. Im Frühjahr und zum Herbst.

    Wenn der Lack aber noch Neuwertig ist reicht eine normale Wachspolitur völlig aus
     
  4. #3 Kulitcz, 15.03.2012
    Kulitcz

    Kulitcz Senior Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ex-Corolla E11 G6, Yaris XP9F, Avensis T25 Kombi Executive, AT180 (Co-Driver & Chief Mechanical)
  5. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Ich denke Torsten möchte einen niegelnagelneuen Lack bestmöglich versiegeln...;)

    Ja, so einen Tip hätte ich auch gern, worauf man achten muss. Mein Auto steht leider voll im Industriedreck und ich kann aller 3 Monate einen Komplettkur mit Sonax Spray&Clay machen...

    Wie erleichtert man sich diese Arbeit?
    Wachs ist nach jeder Knetorgie ja komplett runter. Und 3x im Jahr wachsen ist auch nicht so toll.
    Also erweitere ich die Frage auf: was kann man bei neuen Lacken machen um sie bestmöglich zu schützen?
     
  6. #5 Rollakuttel, 15.03.2012
    Rollakuttel

    Rollakuttel Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    4.865
    Zustimmungen:
    38
    Und ruckzuck biste da mal 300 € + los... Wohl dem, der das über hat... Für ne Standzeit von max einem 1/2 Jahr ist das reichlich teuer...
     
  7. #6 Predator, 15.03.2012
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Mal abgesehen von der Anwendung von teuren Versiegelungen ala Liquid Glass, wirst du nicht drumrum kommen, den Wagen mehrmals im Jahr einzuwachsen. Im Optimalfall ein Wachs mit hoher Standzeit. Ich wollte es selbst lange Zeit nicht glauben, aber das DodoJuice-Zeugs ist wirklich gut, insbesondere im Bezug auf die Standzeit.
     
  8. #7 Torsten-T25, 15.03.2012
    Torsten-T25

    Torsten-T25 Tena Men :)

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10.522
    Zustimmungen:
    70
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Combi 2.2 D-CAT Executive Plus Edition
    Jepp!
     
  9. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Mein Problem ist eben der ständige Dreckmix der Industrie. Vom Düngemittelhersteller,vom Gummiproduzenten, vom Gummiverarbeiter (feinster Metallstaub), vom Kleberhersteller,Biodieselproduzent und vom Biomasseheizkraftwerk kommt da ordentlich was zusammen.
    Je nach Windrichtung kommt da anderes Zeugs drauf. Ja sogar in Abhängigkeit der Parkplatzwahl. Nach 3 Monaten spielt das aber keine Rolle mehr, da hat man alles drauf.

    Also brauche ich was, womit der Dreck sich zwischendurch leichter mit ´ner normalen Wäsche abmachen lässt. Gewaschen wird aller 2 bis 4 Wochen. Spätestens.:D
     
  10. #9 Kulitcz, 16.03.2012
    Kulitcz

    Kulitcz Senior Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ex-Corolla E11 G6, Yaris XP9F, Avensis T25 Kombi Executive, AT180 (Co-Driver & Chief Mechanical)
    Zufälligerweise arbeite ich bei diesem Betrieb seit knapp einem Jahr neben meinem Studium und bin mit den Arbeitsgängen und den verwendeten Materialien vertraut. :D

    300+ € werden nur fällig, wenn wir den Wagen vor der Versiegelung kratzerfrei polieren müssen. Der Preis richtet sich sowieso nach Aufwand, also Ausgangszustand des Wagens, und nach gewähltem Programm. Die Nanoversiegelung, die bei uns zum Einsatz kommt, ist aus dem Hause 3M, und mein Chef hat die Formel in eigenem Auftrag verbessern lassen, sodass sich die Standzeit auf ca. 3 Jahre bei Handwäsche und 1 1/2 Jahre bei Anlagenwäsche erhöht. Jegliche Arten von Dreck haften nicht mehr auf dem Lack an und lassen sich ganz easy mit der Hochdrucklanze entfernen, Waschzusätze eigentlich überflüssig. Der Wagen wird kratzerunempfindlicher und erhält einen UV-Schutz (bei roten Lacken sehr interessant).

    Wie ich aus den vorigen Posts entnehmen kann, wird es wohl eine Neuwagenversiegelung werden. Da kann ich (ohne jetzt zu viel Eigenwerbung machen zu wollen) unsere Nanoversiegelung nur wärmstens empfehlen. Da hier ja keine Polierarbeiten anfallen werden, wird der Preis wohl in der Region um 150 € liegen, aber die Preise macht sowieso mein Chef. Sei dir aber sicher, dass du auf jeden Fall ein faires Angebot bekommst, und dass ich wieder eine Menge Stunden Handarbeit investieren darf :).

    Wir haben unseren Yaris schon so wie oben beschrieben behandelt (sogar 2fach), und der sieht nach jeder Handwäsche wieder aus wie neu bzw. besser.

    Noch eine kleine Annekdote am Rande: wir haben auch viele Porsche-Fahrer als Kunden, und die Fa. Porsche wollte uns für die Aufbereitung ihrer fabrikneuen Wagen gewinnen, weil deren Aufbereitungsabteilung das in der uns eigenen Qualität nicht hinbekommt. 8)

    Aber musst du wissen. Ich werde auf jedenfall keine Produkte aus dem Hause Sonax und Konsorten mehr erwerben, weil ich jetzt weiss, wie es besser geht.

    MfG, Kulitcz
     
  11. #10 Torsten-T25, 16.03.2012
    Torsten-T25

    Torsten-T25 Tena Men :)

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10.522
    Zustimmungen:
    70
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Combi 2.2 D-CAT Executive Plus Edition
    thx4info!
     
  12. #11 jmon, 16.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2012
    jmon

    jmon Junior Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    XP9 edition
    -nagelneuer Lack und eine Nano-Versiegelung > reinigung mit Hochdrucklanze usw. Fazit: eher mittelmässig (ich rede hier nicht von Staub)

    -für die Scheiben und Felgen "Gtechniq" und für den Lack im Sommer mit Dodo-Wachs Diamond White Hartwachs / vor dem Winter mit Collinite 476S und nach jeder Wäsche kurze Nacharbeit/Schutz mit "QuickDetailer" (Dodo RedMist oder Poorboys QD+) Fazit: sehr zufrieden

    Zuerst dachte ich auch: Nano.....toll......bei meinem neuen Lack nur das beste. Inzwischen ist meine Meinung: ......ich halte von den Nano-Versiegelungen nicht mehr wirklich viel:(
    -zu teuer und verspricht mehr als es halten kann
     
  13. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Na was denn nun?
    Hier gehen die Meinungen ja stark auseinander.
    Hier mal das worum es bei mir geht:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Die letzte Wäsche ist genau 1 Woche her. Bei mir gibts nur Handwäsche.
    Und neue Ladung Clay&Spray ist eingetroffen...
     
  14. #13 matthiomas, 16.03.2012
    matthiomas

    matthiomas Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    56
    Fahrzeug:
    Honda Accord Lifestyle und Corolla E12 1.4 Edition
    Hallo,
    wir hatten unseren Avensis auch aufbereiten lassen(350,-). Ein Produkt von WAXOYL und beim Profi (der Laden war auch schon im Fernsehen bei VOX) mit 18 Monaten Garantie bei Gebrauchtwagen....Danach nur Handwäsche und hat nicht lange gehalten (kein halbes Jahr). Da sollten wir das Shampoo von WAXOYL noch dazu nehmen, damit die Versiegelung geschützt wird....Hallo? Wenn ich die Versiegelung schützen soll, damit sie länger hält, kann ich mir die Sache schenken. Ich dachte damals auch, einfach mal sanft abkärchern und gut ist, aber weit gefehlt. Mein Fazit: für das Geld lieber mit der Familie was unternehmen.....
    Heute waxe ich den Wagen zweimal im Jahr mit Wax von MEGURIARS und gut ist.....:]
     
  15. #14 Rollakuttel, 16.03.2012
    Rollakuttel

    Rollakuttel Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    4.865
    Zustimmungen:
    38
    Jap,so ist es.

    Egal ob man nun in die Portalwäsche oder Waschbox fährt, die im Waschmittel enthaltenen Tenside / Alkale greifen die Versiegelung an und über kurz oder lang geht die Schicht flöten.

    Selbst bei einer Handwäsche mit milden Waschmittel wie zB Dodo Juice BTBM oder ähnliches, halte ich eine Standzeit bis zu 3 Jahren für ein nicht einzuhaltendes Versprechen.
     
  16. marko

    marko Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Ich wachse auch 2mal im Jahr, einmal Frühjahr und Herbst.
    Sehr viel ist Lackabhängig, sprich, welcher Klarlack und Lackaufbau ansich wurde verwendet.
    Die Toyota Lacke lassen sich da recht gut polieren, reinigen und wachsen.
    Durch den Hochdruckreiniger, Waschanlage wird immer ein Teil von der Versieglung abgehen.

    Wenn ich mir vorstellen, dafür 350€ auszugeben, da mach ich lieber gar nichts, da die Lacke inzwischen sowieso sehr gut geworden sind. (von der Technologie und Zusammensetzung)
     
  17. jmon

    jmon Junior Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    XP9 edition
    Ich hatte ja auch das spezielle Nano-Shampoo genommen und nur Handwäsche.......
    Der Dreck ( im Sommer) ging keinesfalls besser runter. Ich musste schon fast “schrubben“ dass ich den schmutz runterbekomme :-(
     
  18. #17 Predator, 16.03.2012
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Der Lack meines Jahreswagens sa so aus wie auf den Bildern von TF104. Grund: Der Wagen stand immer an einem Güterbahnhof (Bremsstaub der Züge). Ich habe den Wagen gründlich mit Prilwasser gewaschen, abgeledert und dann mit Reinigungsknete behandelt (die danach kupferrot war). Dann DodoJuice Lime Prime und Meguiars #16 (hatte davon noch Reste übrig). Fazit: Der Lack war über Monate gut geschützt und musste nur noch mit Autoshampoo gewaschen werden. Das Auto steht nachts aber nun in einer Garage.

    Von den Nano-Versiegelungen halte ich nicht viel. Mir macht das einwachsen des Wagens Spaß, ist für mich entspannend.
     
  19. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Voll egal bei weißem Lack. Der glänzt auch mit normalem Wachs.

    Ich hab sowas auch oft gemacht....nano Zeuchs mit der Hand aufgetragen....... aber: Ist nurn Auto.

    Es bringt was.......aber ich hab nach all den Kilometern vergessen, was es bringt. :D


    Mach doch die Liquid Glass Geschichte......
     
  21. #19 TF104, 17.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2012
    TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Bremsstaub? Okay, das könnte auch noch zu dem Industriedreck dazukommen. Es laufen mehrere Gleise auf denen auch rangiert wird bei uns vorbei...
    Wenn der Auris bei mir@home steht, dann verdreckt er nicht. Vielleicht mal mit Staub durch den unbefestigten weg vor der Tür oder durch Blütenstaub. Aber das ist nichts hartnäckiges wie dieser Industriesch...!

    Der Auris auf dem Foto wurde geknetet und anschließend eingewachst. Und schaut jetzt, 5 Monate später so aus. Das Problem ist ja nicht dass es nicht runter geht. Das bekommt man mit Knete (ich habe Sonax; Spray&Clay zum reinigen und Colour Wachs zum versiegeln) Das Problem ist, dass es trotz einwachsen und regelmäßiger Wäsche von Hand eben nicht runter geht. Nach spätestens 14 Tagen fängt es wieder so an.

    Als ich den TF1 Dachspoiler drangemacht habe im Dezember hatte ich die Heckklappe im oberen Bereich und natürlich den Spoiler selbst damit bearbeitet. Mit dem Ergebnis das es dennoch so ausschaut wie der Rest des Wagens.
    Und zwischendurch muss ich die Scheiben damit machen, wenn ich nicht aller 2-4 Wochen die Blätter wechseln will. Aber dort will ich nichts draufhaben(Scheibenversiegelung oder so).
    Am Ende ist es egal, ob mit Wachs geschützt oder nicht, der Dreck ist drauf.
    Deswegen wollte ich wissen, was da hilft und womit man den Dreck eben leichter wegbekommt. Mit der Wäsche bekommt man es jetzt ja nicht.

    Und den neuen Wagen wollte ich eben wenn er da ist besser schützen. Nur, was bringt das Nanozeug dann?
    Der Wagen mag vor Kratzern geschützt sein. Stellt sich die Frage wie empfindlich der schneeweiße Lack in dieser Beziehung überhaupt ist.
    Gut selbst wenn das was bringt, es hält aber nur solange bis die erste Knetorgie fällig ist...?
    Dann isses runter und das war´s??(
     
Thema:

Autolack-Nanoversieglung!

Die Seite wird geladen...

Autolack-Nanoversieglung! - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht Autolack Bodyguard

    Erfahrungsbericht Autolack Bodyguard: Hallo zusammen Nachdem ich von einem Member hier im Forum den Tip bekommen habe,oben aufgeführten Artikel mal zu testen, habe ich mich gleich im...
  2. Autolack

    Autolack: Hallo! Wieviel ml Lack brauche ich für eine Moterhaube ca. ? Danke inside
  3. Grafitti auf Autolack entfernen?

    Grafitti auf Autolack entfernen?: Servus, hat jemand Tips wie man Grafitti vom Autolack wegbekommt? Ist nicht sehr dick aber deutlich schwarz auf gelb :rolleyes: