Autohaus-Abzocke

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SusanAlien, 09.03.2006.

  1. #1 SusanAlien, 09.03.2006
    SusanAlien

    SusanAlien Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hi @ll

    ich möchte mir meinen Zorn mal von der Seele schreiben - vielleicht hat der ein oder andere von euch ähnliche Erfahrungen gemacht.

    Mein Mann hat letzte Woche ein neues Fahrzeug "geerbt". Es ist kein Toyota, doch sein bisheriges Fahrzeug war ein Corolla 1.6 Linea Sol mit Sonderausstattung von 1999, 94.000 km gelaufen.
    Da wir nun den Corolla "übrig" hatten, haben wir in unserem Stammtoyotahaus angefragt, ob sie auch ein Fahrzeug in Zahlung nehmen würden, wenn wir kein neues bei ihnen kaufen würden.
    Dies wurde bestätigt und mein Mann brachte den Corolla am nächsten Tag zu einer Bewertungsprüfung.
    1 Tag später holte er ihn wieder ab mit einer Bewertung über 3.100 Euro - mehr ginge nicht, da Zahnriemen und andere Kleinigkeiten gemacht werden müssten.
    Mit der Summe war mein Mann einverstanden. Es wurde allerdings noch kein Kaufvertrag unterschrieben, da mein Mann das andere Auto erst noch abholen und ummelden musste und das klappte erst am Freitag.
    Diese Woche Dienstag rief er dann bei Toyota an, um einen Übergabetermin zu vereinbaren. Der Verkäufer, der uns seit langem sehr gut kennt, versprach, sich zu kümmern und wollte sich telefonisch am Dienstag zurückmelden. Dies passierte nicht - mein Mann rief Mittwoch wieder an, es wurde gesagt, Geschäftsführer ist nicht da und müsste das noch absegnen. Mein Mann hatte den Bewertungsbogen schriftlich und wunderte sich, was da noch unklar sein sollte. So genau ließ sich der Verkäufer darüber auch nicht aus und versprach, wiederum binnen einer Stunde zurückzurufen. Dies passierte auch nicht.
    Heute fuhr mein Mann mit seinem Corolla nun unangekündigt nach Toyota und erfuhr dort, das er nun nur noch 2.500 Euro für sein Auto bekommen könnte. Angeblich war die Bewertung vom letzten Monat (ja, es war der 28. Februar) und nun wäre alles anders.
    Lange Rede, kurzer Sinn - mein Mann akzeptierte nach längerem Disput die 2500 Euro mit dem endgültigen Hinweis, das sie uns dort zum letzten Mal als Kunden gesehen haben.
    Ich selbst fahre mein mittlerweile 5. Auto aus dem Autohaus, mein Mann den 1. (und den letzten) - und zur Krönung war sein Begleiter heute ein potentieller Kunde, der sein Auto nun natürlich dort auch nicht mehr kaufen wird.

    Meine Frage an euch: wo ist Toyota hingekommen, das sie sich sowas leisten können??? Ich kann nicht glauben, was da abläuft - komme selber aus der Dienstleistungsbranche und könnte mir einen Strick nehmen, wenn ich so mit meinen Kunden umspringen würde - vor allem mit langjährigen Stammkunden.
    Ich finde das einfach nur noch unglaublich..... :(

    Gruß
    SusanAlien
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Das hat wohl weniger etwas mit Toyota, als mit dem konkreten Autohaus zu tun.

    Ein Faktor, wenn auch nicht so gravierend, ist natürlich der Übergabezeitpunkt. Erfolgt dies einen Monat später, als z.B. das Angebot erstellt wirde, dann ist das Fahrzeug natürlich entsprechend älter und wird gemäß Schwacke niedriger bewertet, allerdings nicht so doll, wie in deinem Fall.

    bye, ylf
     
  4. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    holla...

    also erst einmal solltet ihr glücklich sein, das ein toy autohaus noch autos inzahlung nimmt, ohne ein neues zu verkaufen... wir z.b. machen das nicht mehr, weil man sich einfach kapital auf den hof holt, was wiederrum kosten verursacht.
    noch dazu ist die gwg lage heute auf einem absoluten tiefpunkt...


    mit dem geld, das stell ich mir so vor, das ein verkäufer das angebot gemacht hat, ohne genehmigung der geschäftsleitung...
    deshalb auch jetzt der preisumschlag... es müsste iegens auch auf dem angebot draufstehen, was ihr erhalten habt (nur unter vorheriger genehmigung der geschäftsleitung,müsste da stehen)

    mfg
     
  5. #4 SusanAlien, 10.03.2006
    SusanAlien

    SusanAlien Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @ylf

    natürlich hast du Recht, das es in dem Fall mehr das Autohaus ist - doch ich hatte nach dem Neukauf meines Corollas (22.000 Euro) im Sept. 2004 massive Probleme mit dem Auto, war ständiger Gast bei dem Autohaus und auch da waren mir die Aus- und Zusagen des Verkäufers schon sehr sehr lasch erschienen. Sie repräsentieren Toyota und haben sich damals schon nicht sehr mit Ruhm bekleckert. Es kam dann letztendlich jemand aus Köln (nachdem ich ihnen 7 Monate lang auf die Füsse getreten bin) und traf eine Entscheidung - mein Verkäufer hat mir da nicht allzu sehr geholfen.
    Trotzdem war das noch akzeptabel - das heute nicht mehr.

    @Kawa-Zebra

    Auch du hast natürlich Recht, wenn du sagst, das der Gebrauchtwagenmarkt brach liegt - doch dann sollen sie nicht sagen, das diese Sorte Corolla sich gut verkaufen lässt und das sie es machen (wir hätten den Wagen in einem Ort gut 200 km von hier entfernt für genau die 2500 verkaufen können - ohne Mehraufwand).
    Dadurch, das sie das Auto mit 3100 bewertet haben - 600 Euro sind schon eine Menge Geld - haben wir in Kauf genommen, das wir mehr Rennerei und Mehraufwand mit dem Corolla haben - was sich im Endeffekt ja nun als Bumerang herausgestellt hat. Niemand hat uns darauf aufmerksam gemacht, das der Bewertungsbogen nicht aussagekräftig sein könnte.

    Ich ärgere mich einfach nur über diese kundenunfreundliche Behandlung - heute hüh, morgen hott - und das gerade bei Stammkunden und gerade WEIL wir uns als Verkäufer alle sowas nicht mehr leisten können. Dann hätten sie besser gleich sagen sollen - sorry, das können wir leider nicht machen ohne Neukauf, dann hätte ich das verstanden. So sind sie uns für alle Zeiten los, und auch in die Werkstatt werde ich nicht mehr gehen.
    Und letzter Monat kann nicht wirklich der Grund sein - denn es war letzte Woche (das da gerade ein Monatswechsel stattfand, war dann wohl Pech....)

    Gruß
    SusanAlien
     
  6. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Ist mir völlig unverständlich, warum man sein Auto ausgerechnet an irgendeinen normalen Autohändler verkauft, wenn man keinen anderen Wagen dort kauft. Es liegt doch auf der Hand, daß man dort niemals einen zeitwertgerechten Preis erzielen kann. Sich dann über den Händler aufzuregen, den Verkauf aber dennoch zu tätigen ist sicher nicht der schlaueste Weg gewesen.

    Privat wäre da einiges mehr möglich gewesen, ich vermute, ihr hattet es einfach zu eilig mit dem Verkauf. Auch wenn es unbequem klingt, in meinen Augen seid ihr selbst Schuld, bestraft dafür aber nun den Händler. Der Mann will Gewinn machen, heute stellt sich kaum mehr ein Vertragshändler eine nahezu 100.000 km Kiste auf den Hof, die nimmt nur Platz weg und verkauft sich schlecht, Gewährleistung muß er ja auch noch einkalkulieren, neben seinem Gewinn.
     
  7. #6 daGuybrush, 10.03.2006
    daGuybrush

    daGuybrush Senior Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    0
    Seh ich ganz genauso.
    Wenn man kein neues Auto beim Autohaus kauft, warum dann das alte da in Zahlung geben? Ist doch klar, dass der noch Gewinn machen MUSS. Privat wäre da mehr drin gewesen.

    bye
     
  8. #7 SusanAlien, 10.03.2006
    SusanAlien

    SusanAlien Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    natürlich hätten wir privat mehr erzielen können - das war uns klar.
    Doch es ist auch richtig, das wir dafür keine Zeit haben und wir akzeptieren ja auch, das der Händler Gewinn machen möchte und auch soll.
    Es geht ja nur darum, das man uns erst 3100 zugesagt hat - mit der Begründung, eigentlich wäre es mehr, aber es kommt halt der Zahnriemen usw. - und dann mit 2500 daherkommt und so tut, als wäre das jetzt unsere Schuld.

    Ich denke, ich kann nicht so wirklich rüberbringen, warum ich das so scheixxe finde und mich so darüber aufrege - eure Argumente sind alle korrekt.
    Ich jedoch finde, das man so mit langjährigen Kunden nicht umgehen darf.

    Gruß
    SusanAlien
     
  9. #8 fraschumi, 10.03.2006
    fraschumi

    fraschumi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2004
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Ich sach es mal so:
    Für mich zählt das Wort, hat man den Handschlag gemacht, ist das so.
    Für mich, wie für die andere Fraktion. Soll heißen: Ich halte mich auch dran.

    Von daher würde ich nie im Leben danach noch irgendwelche Geschichten wie 2500 statt 3100 Euronen akzeptieren.

    Dann würd ich verkaufen, zur Not auch für 2400 Eurone, an irgendjemand anderen..

    Mein Verlust wären dann real betrachtet 100 Euronen, für den Laden wird das sicher teuerer.

    Verarschung mag ich gar nicht, und das iss mir das auf jeden Fall wert.

    Ich bin viel schneller weg, als manche Leute dachten.

    Deine Werkstatt ist blöd, schlicht und einfach.

    Gruß Frank
     
  10. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Also zuerstmal wüsste ich neben dem Preis keinen Grund, ein Fahrzeug nicht an einen Händler zu verkaufen.
    Wir kaufen täglich Gebrauchte an, auch von Privatleuten.
    Selbstverständlich mit dem Ziel, den Wagen inkl. der vorangegangenen Leistungen (optische + technische Aufbereitung, Garantie) mit Mehrpreis zu verkaufen.
    Das funktioniert aus dem einfachen Grund, weil es viele Menschen gibt, die Fahrzeuge nicht von privat kaufen und bereit sind, den Händlermehrpreis zu zahlen.
    In sofern war dieser Schritt absolut legitim und wenn der Verkäufer eine mündliche Zusage über 3100 liefert, ist das zwar noch lange keine rechtliche Garantie auf diese Summe, dennoch aber höchst schofelig nach einer vorangegangenen Bewertung dann nachher an der Preisschraube zu drehen.
    Lag wohl am Verkäufer, der dann nachher von der GL keine Freigabe bekommen hat.
    Einzig richtige Maßnahme: entweder Verkäufer intern wechseln, oder gleich das ganze AH.

    ciao Toy
     
  11. #10 fraschumi, 10.03.2006
    fraschumi

    fraschumi Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2004
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das passt.

    Für den Geschäftsführer hätte das dann aber auch heißen müssen: Scheiß drauf, auf die 600 Euronen, da müssen wir jetzt durch. Also die Kröte muß geschluckt werden.
    So geht es, und und nicht anders.
    Auch wenn ein Verkäufer mal nen Fehler gemacht hat, und eigentlich auch gerade dann.......

    Gruß Frank
     
  12. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Der Verkäufer hat doch gesagt, er müsse das noch klären. Das steht auch ganz deutlich in Susans Beitrag. Also ist da auch keine mündliche Absprache, geschweige denn ein Handschlag zustande gekommen. Gut, er hat sich nicht gemeldet, das war ein Versäumnis.

    Die Geschäfte, die heutzutage auf 600 EUR mal eben "scheißen" mußt Du erst finden. Würdest Du es? Und komm mir jetzt nicht mit einem scheinheiligen "Ja" an. ;)

    Zumal keiner von uns als Beobachter beim Gespräch dabei war. Ich nehms mir nicht heraus, irgendwem etwas zu unterstellen, aber es gibt immer zwei Seiten und hier kann ich gezungenermaßen nur eine sehen.
     
  13. #12 KleinerEisbaer, 10.03.2006
    KleinerEisbaer

    KleinerEisbaer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    7.392
    Zustimmungen:
    1
    wenn ihr da eh kein neues gekauft habt, könntet ihr das auto auch woanders verkaufen
     
  14. Dani

    Dani Senior Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    1.286
    Zustimmungen:
    0
    Ganz genau die gleiche Geschichte hab ich mit meinem Camry erlebt, eine mündliche Zusicherung über einen Betrag und dann hat sich die Sau einfach nicht mehr gemeldet. Dann kam die Begründung dass das Fahrzeug für den Wiederverkauf neu bereift werden müsste (obwohl sie meiner Meinung nach und dies vom meinem Preis abgezogen werden musste (rund 900 Euros für eine Originalbereifung!)...., schlussendlich kam dann heraus dass er mir zuviel geboten hatte und sich nicht getraut es mir zu sagen..., war ein grösserer Toyota Händler, ich hab den Camry dann Privat verkauft.
    Jetzt fahre ich KIA, bin mehr als zufrieden auch was den Service der Garage betrifft. Aber sowas ist mir in meinem ganzen Leben noch nicht untergekommen!
     
  15. #14 carina e 2.0, 10.03.2006
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.013
    Zustimmungen:
    13
    *zustimm*

    Ihr seit ganz klar selbst schuld.
    Meine meinung bezüglich Händlern werde ich hier nicht äußern sonst hab ich ein Prob mit nem Mod :D
    aber du kannst es dir ja denken.
    Hätte ich das gewusst dass du den verkaufts dann hätte ich nen Kredit über 3100€ genommen dir das Auto abgekauft und für 4000€ weiterverkauft.

    Der Händler wird es bestimmt nicht unter 5000€ ausstellen.

    Tja, entweder man lernt draus oder nicht.
     
  16. #15 Lolli-Olli, 10.03.2006
    Lolli-Olli

    Lolli-Olli Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2001
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Der Verkäufer hat eine Bewertung gemacht. Mag ja sein, dass er die noch von seinem Chef absegnen lassen muss, aber wenn er den Job nicht erst seit gestern macht, dann sollte er ja wohl eine Summe treffen, die auch beim Chef durchgeht. Der Verkäufer hatte sich ja schließlich auch schon mal telefonisch erkundigt, ganz unvorbereitet musste er also nicht sein. Sich einfach nicht mehr zu melden und dann mal eben den Preis um 20% zu drücken ist schon ziemlich unmöglich. Von selber schuld kann da jedenfalls keine Rede sein, man hätte an der Stelle halt abbrechen sollen.

    Und von wegen 2 Seiten: Die 2. Seite sehen wir hier im Forum schließlich so gut wie nie, auch bei Deinen Beiträgern nicht.

    Gruß
    Olaf
     
  17. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Wozu auch, ich schreibe keine Händlerbewertungen oder Streitfälle im Forum.
     
  18. Popey

    Popey Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.03.2002
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    1
    Ich hätte dir den Wagen auch abgekauft !
    3500 hättest du locker bekommen !
     
  19. #18 SusanAlien, 10.03.2006
    SusanAlien

    SusanAlien Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @Popeye

    Ja, ich weiß - ich habe vergleichbare Autos für ca. 5200 - 5600 bei autoscout24.de gesehen.
    Insofern war uns von vornherein klar, das wir, wenn wir beim Autoshaus verkaufen, Abstriche machen müssen und hätten diese auch akzeptiert.
    Aber wie schon vorher mehrfach geschrieben, nicht auf diese Art und Weise.
    Ich hätte nie gedacht, das wir von dem Toyotahaus derartig verarxxxt werden könnten - das ist einfach das, was mich über alle Maßen ärgert.
    Mein Mann wird dort keinen Fuß mehr reinsetzen - da ich aber nach wie vor meinen Corolla fahre, und der ist ja noch ziemlich neu, bin ich zumindest auf die Werkstatt angewiesen (es gibt hier im näheren Umkreis leider keine andere), wobei ich vorab aber erst versuchen werde, kleinere Sachen hier bei Mazda oder Shell machen zu lassen.
    Ich werde nur noch im alleräußersten Notfall nach Toyota fahren - denn verarxxxen kann ich mich auch alleine.
    Und mein nächstes Auto wird auch mit absoluter Sicherheit nicht mehr dort gekauft - egal, was es für eins wird.

    Liebe Grüße
    SusanAlien
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SusanAlien, 10.03.2006
    SusanAlien

    SusanAlien Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @P7er

    Nachtrag: der Geschäftsführer war unerreichbar und nicht anwesend - geschweige denn für uns zu sprechen.
    Auch sein Stellvertreter nicht.....

    Ja, wir waren unter Druck - mein Mann ist selbständig und steht auf Abruf. Er kann nicht tagelang auf irgendwelche Anrufe warten oder jeden Tag zum Autohaus fahren und gucken, ob der Geschäftsführer da ist - das war ja auch der Grund, warum wir den Corolla beim Autohaus verkaufen wollten.

    Gruß
    SusanAlien
     
  22. Popey

    Popey Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.03.2002
    Beiträge:
    4.169
    Zustimmungen:
    1
    Such dir eine andere Toyota Werkstatt, so ein Autohaus würde ich auch nicht mehr betreten.
     
Thema: Autohaus-Abzocke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autohaus Nehms loc:DE

Die Seite wird geladen...

Autohaus-Abzocke - Ähnliche Themen

  1. Komisches Erlebnis im Autohaus!

    Komisches Erlebnis im Autohaus!: Hallo! Am Wochenende war ich im Großraum Hannover auf der Suche nach einen Gebrauchtwagen! Ich hatte mir im Internet ein Fahrzeug ausgesucht und...
  2. Toyota Autohaus der besonderen Art

    Toyota Autohaus der besonderen Art: Hallo an alle hier im Forum Also ich weiß das hier im Forum ein Tread erstellt ist über die freundlichen,aber ich muß trotzdem einen extra Tread...
  3. Toyota Autohaus sucht euch!!!

    Toyota Autohaus sucht euch!!!: Hallo Liebe Leut, wie es euch bekannt ist wird dieses Jahr im September der GT 86 vorgestellt. Wir vom Autohaus Eifel Mosel in "Prüm" suchen...
  4. Carnight Autohaus Saxe Rückmarsdorf diesen samstag ab 21.00

    Carnight Autohaus Saxe Rückmarsdorf diesen samstag ab 21.00: Fährt jemand hin aus leipzig bzw umgebung?...
  5. Autohaus Nieberg & Steffens GmbH & Co in Warendorf

    Autohaus Nieberg & Steffens GmbH & Co in Warendorf: Da mein geliebter Werkstattmeister seine Wirkungsstätte gewechselt hat muss ich nun 85km zur neuen Schrauberbude fahren... Hat jmd. mit der o.g....