Autogas für Turbomotoren vollgasfest machen ... -> Brainstorm Blog

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von Pizzaschnitzer, 13.05.2007.

  1. #1 Pizzaschnitzer, 13.05.2007
    Pizzaschnitzer

    Pizzaschnitzer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Moin.

    Also...

    Meinereiner hat sich mal in die LPi Autogasanlagen reingelesen, welche in der Handhabung absolut simpel sind.

    was mir noch nicht klar ist:

    werden die Einspritzdüsen vom Benzin genommen? (Meine Idee lag darin, die FuelRail einfach in der Befüllung umzustellen, geht das?)

    Da LPi ja eine Direkteinspritzung ist, hat man nicht den Nachteil des Leistungsverlustets etc.
    Was aber alle behinweisen ist, das Vollgasfahrten mit hohen Drehzahlen vermieden werden sollten.

    Kann man in dem speziellen Fall, Vollgasfestigkeit herzustellen, nicht einfach eine WAES installieren, die mit Wasser+Ethanol-Gemisch betreiben um die Verbrennungstemperatur zu senken, was die Ventile schont?

    Weiter geht ja der Gedanke den ganzen Haufen in einen Turbomotor einzubauen, was von Vialle und ICOM ja ausdrücklich freigegeben wird und in Verbindung mit der WAES sogar eine Leistungssteigerung bei preiswerterem fahren zu ermöglichen.
    Jetzt gibts natürlich den Gedankenansatz mit vollem Benzintank + Gastank = Gewichtszunahme.
    Hier sehe ich aber nicht das Problem, weil Gasgewicht + Geringer Benzintankinhalt genauso schwer wie ein randvoller Benzintank ist.

    Ich möchte hier mal zum Brainstorming aufrufen, welche Sachen man beachten muss.

    kurzes Summarum:

    -> LPi System, Autogas Direkteinspritzung 107-115 Oktan
    -> WAES System, automatisch gesteuert ab 3000 Umin einspritzen
    -> vernünftiges tuning nicht ausschließen

    im 3SGTE oder z.B. in der hochdrehenden Celica T23 TS oder auch in anderen hochdrehenden, evtl aufgeladenen Motoren.

    also... das Sprechen ist eröffnet.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pizzaschnitzer, 14.05.2007
    Pizzaschnitzer

    Pizzaschnitzer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    ?
     
  4. #3 echt_weg, 14.05.2007
    echt_weg

    echt_weg Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.07.2002
    Beiträge:
    8.739
    Zustimmungen:
    0
    hatte mich auch mit dem thema befasst da kam dabei raus dass man es wohl nicht machen sollte. Wenn man es macht dann so wie du sagst auf jeden fall mit WAES (allerdings nicht drehzahlgesteuert sondern im idealfall drehzahl und ladedruck gesteuert minimal jedoch ladedruckgesteuert).

    wichtig ist dass du die egt vor und nach dem einbau ordentlich überwachst (und dass ist direkt hinter dem heissesten zylinderausgang oder direkt vorm turbo wenn das beim 3s-gte geht).
     
  5. #4 Schwarzer Engel, 14.05.2007
    Schwarzer Engel

    Schwarzer Engel Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2004
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
  6. #5 Pizzaschnitzer, 14.05.2007
    Pizzaschnitzer

    Pizzaschnitzer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    turbo und gas geht mit den LPI systemen scheinbar problemlos wie ich mich jetzt mal eingelesen habe. mit der Prins VSI geht es auch, doch es kommt zu erheblichem Mehrverbrauch unter Vollast, der mit dem LPI system nicht ist.
     
  7. #6 Verlusti, 15.05.2007
    Verlusti

    Verlusti Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Celica T18, Polo 6r
    hmm, so leicht kanns offensichtlich nicht sein nen gas-turbo standfest zu baun. opel hatte son ding vor jahren schon angekündigt aber passiert ist nix.

    zum benzintank, also wenn gasumbau - dann tank kleiner schweißen lassen. 15 liter um eine gastankstelle zu finden reichen doch völlig.

    mich würde das thema auch reizen, aber bei sowas kann ich a nix selber machen und b lass ich dir gerne den vortritt was standfestes zu zaubern und hier fleißig zu posten. es gibt ja sogar gas mit 130 oktan, also klopffest ist es allemal, wenn nur die verbrennungstemperatur nicht wäre.
     
  8. #7 RainerS, 15.05.2007
    RainerS

    RainerS Mitglied

    Dabei seit:
    20.07.2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E11, XP9TS, C6
    Hallo,

    die neueren Anlagen können unmerklich von Gas auf Sprit wechseln bzw. gemeinsam bei best. Last oder Drehzahl, je nach Motor.
    Für die Ventile reicht es wohl 7% Sprit mit einzuspritzen um auf Werte wie ohne LPG zu kommen, aber mit Turbo?

    Stehe auf dem Standpunkt, dass es sehr schwierig ist die eierlegende Wollmilchsau zu entwickeln. Gasautos sind zu sparen da, und nicht zum Heizen.
    Mit dem Mehrgewicht des Tanks und der anderen Komponenten bist Du immer schwerer als ohne, egal wie wenig im Benzintank ist.

    Hol Dir ne kleine Alltagsschlampe auf LPG und geniesse den Sportwagen, so leicht und standfest wie möglich. :]Alles andere ist ein fauler Kompromiss, und obs hält?

    Meins wäre das nicht.

    Gruss Rainer
     
  9. #8 Pizzaschnitzer, 17.05.2007
    Pizzaschnitzer

    Pizzaschnitzer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    das kommt immerwieder bei raus.

    aber fakt ist es ja, innovationen zu entwerfen. warum sollte man genau das nicht einfach mal probieren.

    preiswerter wird der sprit nicht.

    und wenn man mal guckt, was ne mk3 vernichtet, dann scheidet sie aus, wobei sie eingentlich voll mein ding wäre und so...
     
  10. #9 Carina_E, 18.05.2007
    Carina_E

    Carina_E Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2003
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    1
    ein bekannter von mir hatte n seat cordoba mit gas umbau.... lief 200.000 km ohne nennenswerte probleme, danach war ende im gelände! wobei der motor da ein 1.6/8V/75 PS war....

    die gasanlage war von tatarini (italienischer hersteller!!!)

    im allgemeinen wird ja der gas umbau von toyota fahrzeugen abgeraten da die motoren nicht dafür ausgelegt sind.....

    soweit ich weiß gibt es aber extra einspitzdüsen fürs gas die über ein zusatz steuergerät betrieben werden...
     
  11. #10 WLADY MARRY, 19.05.2007
    WLADY MARRY

    WLADY MARRY Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    3.058
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A4
    die freuen sich ja auch über 16V aufkleber auf dem auto :rofl



    das stimmt wohl,
    aber kann man während der fahrt nicht von gas auf benzim umschalten?
    zum cruisen würde ich mit gas fahren und wenn man mal stoff machen will,
    dann achtet man doch eh nicht auf den verbrauch,
    also rein mit dem sprit. :]
     
  12. #11 Pizzaschnitzer, 19.05.2007
    Pizzaschnitzer

    Pizzaschnitzer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    beides richtig.

    die LPi anlagen (direkteinspritzend) haben kein steuergerät.

    die normale ECU entscheidet alles wie auch unter benzin.

    somit wird nur anhand der düsengröße entschieden, welche menge rein geht, fertig.

    man könnte auch einen minimalanteil Benzin zufügen, was dann die Additivfunktion übernimmt...


    ich werd mal sparen und gucken, obs geht.

    die japaner hätten scheinbar keine gehärteten Ventilsitze... laufen aber unter Gas erstaunlich problemlos... wie auch immer.

    ein 3sGE wäre auch nicht mehr die Welt... -> weil die motoren auch preiswerter sind, braucht man sich weniger sorgen um hohe fehlerraten und folgekosten machen.

    bei einem SGE ist das schon schwieriger, aber auch nicht unlösbar.
    der 7mGte gibt dann aber endlos für ein schnapper. die brauch nur ne beule haben die supra und schon is der quasi geschenkt.

    ich glaub, ich würds ehrlich mit ner MK III anstellen.
    die hat ein vernünftiges Konzept, serienturbogeschichte und ist auch im unterhalt noch bezahlbar (außer Treibstoff)
    daran dann erstmal die WAES und gucken was so abgeht.
    und so dann schrittweise umstellen.
    und wen soll stören, wenns funktioniert? halt eine evolution mehr.
    alternative Treibstoffe für Kolbenmotoren eben.

    wenns nicht klappt, kann man halt ergründen und gucken, warum oder halt wieder auf benzin umstellen mit nem neuen motor.

    Zeit.
    Werkstatt.
    Geld.

    los gehts.
     
  13. #12 derjunky, 26.09.2007
    derjunky

    derjunky Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2002
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mr2 Turbo
    mal ne dumme frage: wie willst du nen 3sge kopf auf DI umbauen? da ist nunmal kein platz für ne düse.. :rolleyes:
    meiner meinung nach sind das saugrohreinspritzer (werks-lpi). zur höheren verbrennungstemp: ich experimentiere gerade mit 50-100% bio-ethanol, wobei die verbrennungstemp ja auch höher sein soll... ->wirkungsgrad
    um die abgastemp mache ich mir weniger sorgen, da soweit ich weiss, die 3s-ge ventile die gleichen sind wie im 3s-gte sollten also halten ?(
    und wenn nicht.. in ca 20tkm wird mein motorchen eh zerlegt und ein neuer, wahrscheinlich grundüberholter eingebaut. hatte ich auch schon in dem ethanol-thread geschrieben... wobei ich allerdings nicht weiss inwiefern sich die temperaturen von gas und e85 vergleichen lassen... hab mal was davon gehört dass man das ventilspiel der auslassventile erhöhen soll...
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Pizzaschnitzer, 26.09.2007
    Pizzaschnitzer

    Pizzaschnitzer Senior Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    bleibt wohl nix andres über als ne sonde einzubauen...
     
  16. #14 derjunky, 26.09.2007
    derjunky

    derjunky Mitglied

    Dabei seit:
    06.05.2002
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mr2 Turbo
    ach ja @pizzaschn. bei kiesow steht angeblich ein gen2 3s-gte für 700 ocken zum verkauf.. ;-) probiers mal damit.. :P
     
Thema:

Autogas für Turbomotoren vollgasfest machen ... -> Brainstorm Blog

Die Seite wird geladen...

Autogas für Turbomotoren vollgasfest machen ... -> Brainstorm Blog - Ähnliche Themen

  1. Auris Facelift... Toyota kommt jetzt mit Turbomotor an

    Auris Facelift... Toyota kommt jetzt mit Turbomotor an: Ich war gerade schockiert aber auch überrascht als ich gelesen habe das Toyota im Auris Facelift mit 1.2 Liter Turbo ankommt. Ist nen 4 Zylinder....
  2. Toyota Celica GT T20 2.0 16V SuperStrut Autogas LPG 175PS

    Toyota Celica GT T20 2.0 16V SuperStrut Autogas LPG 175PS: Schweren Herzens biete ich hier meine Celica T20 GT mit 175PS, LPG-Gasanlage und SuperStrut Fahrwerk an. Sie muss aus privaten wie beruflichen...
  3. Toyota Corolla E11 mit Autogas

    Toyota Corolla E11 mit Autogas: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/toyota-corolla-e11-fliessheck-mit-autogasanlage-%28tuev-04-2015%29/161523738-216-3839?ref=myads...
  4. Affengeiler JDM Car's Blog

    Affengeiler JDM Car's Blog: Hier mal ein Link zu nem geilen Blog mit lecker Jdm Kisten auf vielen Seiten. Sabberlatz nicht vergessen... Viel Spaß beim gucken......
  5. 3VZ-FE und Autogas

    3VZ-FE und Autogas: Hat schon mal jemand diesen Motor auf Autogas umgeruestet? Brauche Infos wegen der Installation bzw Position der Injektoren und deren Schlaeuche...