Autobattarie

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von stirliz, 04.01.2010.

  1. #1 stirliz, 04.01.2010
    stirliz

    stirliz Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusamen! Muss meine Battarie wechseln. Hat einer Erfahrung mit Batarien von Centro 55Ah (Bosch-Abzweiger) gemacht?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nooobi

    Nooobi Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hallo stirliz, warum kaufst du die denn nicht beim Toyo-Händler?
    Die geben 3 Jahre Garantie, sind wirklich nicht schlecht, Passgenauigkeit gegeben und vom Preis her gesehen noch erschwinglich und günstiger wie z.B. Varta...
     
  4. Kinyo

    Kinyo Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch eine Centro (75AH) drin, und bin absolut zufrieden.
     
  5. #4 Mercurius, 06.01.2010
    Mercurius

    Mercurius Senior Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mazda 3 BL
    Haben nach der ersten Batterie immer diese billigen "Arktis" von ATU reingemacht in unsere Autos. Die haben beim ADAC auch regelmäßig sehr gut oder gut abgeschnitten.

    Die sind so günstig, dass sie sogar nur die "halbe" Zeit einer Markenbatterie halten müssen, damit es sich lohnt. Aber bisher keine Probleme gehabt.
     
  6. #5 stirliz, 06.01.2010
    stirliz

    stirliz Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke Leute für die Meldungen! Ich habe von Kollegen auch positive Meldungen gekriegt. Damit ist Tema erledigt.
     
  7. #6 rebellpk, 06.01.2010
    rebellpk

    rebellpk Senior Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ich will meine Erstausrüstungsbatterie wieder haben ;(
    Die hat fast 9 Jahre gehalten... jetzt kann ich alle 2 Jahre nach einer neuen rennen :( (egal ob teuer oder billig)
     
  8. #7 joema64, 07.01.2010
    joema64

    joema64 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    corolla e11
    Überprüf ma deine Anlage, die im Bild
     
  9. #8 rebellpk, 07.01.2010
    rebellpk

    rebellpk Senior Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Und was genau soll ich da überprüfen?
    Der Ruhestrom liegt inkl. Musik- und Alarmanlage bei ~65mA. (Laut ADAC für so ein Auto viel zu hoch :rolleyes: :rofl )
    Ich fahre wenig Kurzstrecke und checke alle halbes Jahr den Wasserstand der Batterie.
    Bei den letzten beiden Batterien hatte immer eine Zelle die Mücke gemacht.
    Die anderen Zellen waren immer noch im grünen Bereich.

    Aber wenn einer Tipps zur Akkumulatorpflege hat, immer her damit :)
     
  10. #9 Bastelfreund, 07.01.2010
    Bastelfreund

    Bastelfreund Junior Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    viel liebe
    n offenes ohr
    und ein paar streicheleinheiten


    :D :D :D :D :D
     
  11. #10 White Angel, 07.01.2010
    White Angel

    White Angel Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2001
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla AE92 GTI, Lexus IS-F, Corolla E11 G6
    da habt ihr recht, die gute alte erstausrüster batterie :]
     
  12. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 HeRo11k3, 07.01.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Nicht so tief entladen :)

    Vielleicht wär für dich sogar so ein Solarlader was, der der Batterie ein bisschen hilft, die 65mA zu verkraften - immerhin ist das ca. 4-5x soviel wie beim E10 normal ist (wenn meiner denn normal ist, ist auch ein kleines Radio und mein Spritcomputer drin)

    Zwar sollte die Batterie (wenn es auch eine 50Ah ist wie die E10-Erstausrüster) die 65mA für ca. einen Monat aushalten, aber danach ist sie eben leer. Wenn der Wagen eine Woche steht, sind fast 25% raus. Plus das, was danach zum Starten gebraucht wird, natürlich.

    Und Autobatterien halten länger, wenn sie nicht so tief entladen werden, am längsten, wenn sie gar nicht entladen, sondern dauernd gepuffert werden (wobei man sie dann auch nicht bräuchte ;) ). Wenn man sogenannte "zyklenfeste" Batterien will, muss man bei Solarbatterien oder Batterien für (gute!) Elektro-Rollstühle o.ä. suchen - aber die halten vermutlich Vibrationen, Temperaturen und Anlasserströme im Auto nicht so sonderlich gut aus. Und sind teurer.

    MfG, HeRo

    P.S: Mal eine grobe Vergleichsrechnung:
    Anlassvorgang: 5 Sekunden, 500A -> 2500As -> ca. 0.67 Ah -> ungefähr 1.5% der Batterie.
    Alarmanlage mit 65mA, eine Woche = 7 Tage = 168 Stunden -> ca. 11 Ah -> ungefähr 22% der Batterie.
    Für Anlassvorgänge ist die Batterie ausgelegt, für wesentlich tiefere Entladung nicht.
     
  14. #12 rebellpk, 07.01.2010
    rebellpk

    rebellpk Senior Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der Tiefenentladung stimmt schon und ist mir auch bekannt.
    Aber das Auto wird jeden Tag bewegt und am Wochenende gibt es immer eine 2-3h-Fahrt bei der sich die Batterie auch wieder etwas erholen kann.
    Vlt. sollte ich ihr aber wirklich ab und an mal eine CTEK-Kur gönnen :]
     
Thema: Autobattarie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autobattarie für rav4