Auto zieht beim Bremsen nach rechts

Diskutiere Auto zieht beim Bremsen nach rechts im Karosserie und Fahrwerk Forum im Bereich Technik; Habe bei meinem Carina neue Trommelbremsbeläge rein machen lassen (freie Werkstatt). Leider bricht der Wagen jetzt beim etwas kräftigeren...

  1. #1 nfrisch, 06.06.2007
    nfrisch

    nfrisch Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Habe bei meinem Carina neue Trommelbremsbeläge rein machen lassen (freie Werkstatt). Leider bricht der Wagen jetzt beim etwas kräftigeren Abbremsen etwas nach rechts aus. Also wenn ich z.B. von 100 auf 50 runterbremse. Stark ins Pedal rein, aber noch nicht so, dass das ABS anspricht. Auf 0 wollte ich gar nicht runterbremsen, weil ich dann wohl quer gestanden hätte. Habe es mehrmals probiert, an den Fahrbahnverhältnissen lags nicht. Immer das gleiche.

    Der Händler meint aber, das könne gar nicht an den hinteren Bremsen liegen, da zu 80 % vorne gebremst wird. Deshalb seien die vorderen Bremsen schuld und nicht er. Doch so ein Verhalten hatte ich noch nie zuvor. Die Spur wurde bislang immer kerzengerade gehalten, egal wie stark ich reingestiegen bin, auch bei Nässe...
    Und die vorderen Bremsen wurden auch erst vor einem Jahr komplett neugemacht (Sättel und Scheiben).

    Wenn ich schon bei 100 solche Probleme habe, was wird dann bei einer Vollbremsung auf der Autobahn passieren? Auf Pirouetten habe ich keine Lust.

    Meine Frage: Können die hinteren Bremsen so ein Ausbrechen verursachen? Wie lässt sich die Verteilung der Bremskraft einstellen? Müssen sich die ganz frischen Beläge vielleicht erst "einbremsen"?

    Achja, quietschen tun sie auch.... es sollen sich wohl Riefen in der Trommelgebildet haben, weil ich zulange mit dem Belagwechsel gewartet habe. Und daher die Geräusche. Verstehe den Zusammenhang zwar nicht, aber egal, das Quietschen kümmert mich nicht.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Corollamark, 06.06.2007
    Corollamark

    Corollamark Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    03.01.2002
    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Lexus IS200, Mitsubishi CS0 Kombi (Familie: E12 T + Yaris Verso)
    Auf einen Bremsenprüfstand und dort die Bremsen checken lassen!
    Am Besten beim TÜV, sollte nicht die Welt kosten!
    Da würst Du dann sehen, ob es an den Bremsen liegt!
     
  4. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.388
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Hat der Freie keinen Prüfstand? ?(

    Und wie immer: Aber der Reifendruck ist ok? ?(


    Wenn es so ist, wie du schreibst...... dann aufn Prüfstand. Wenns an der Bremse hinten rechts liegt, dann isses klar. Sag ihm, dass du nen Test machst. Und er müsste den Test zahlen und nachbessern........wenns das war.
    Es sei denn, er hat nen Stand. Dann da testen. :)
     
  5. #4 nfrisch, 06.06.2007
    nfrisch

    nfrisch Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Muss mal fragen, ob er nen Bremsstand hat.

    Ist es möglich, auch mal mit der Handbremse so ein Experiment zu machen? Oder ist das zu riskant wegen Schlingern? Bzw. ist die Bremskraftverteilung beim Handbremsen überhaupt die gleiche, wie bei der Fussbremse?

    Wie kann das Auto eigentlich überhaupt ausbrechen, wenn noch kein einziges Rad blockiert?
     
  6. Peddy

    Peddy Senior Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ehemals Corolla E11U/jetzt Paseo/MR2 Sommermobil
    Könnt auch an deiner Spur liegen,das die nen bissel verzogen is,dann macht der das Spielchen bei ner Vollbremsung nähmlich auch!
    Und die Handbremse blockiert nur die hintern Räder!
    Kannst beim driften mal selbst testen und gucken! :D
     
  7. #6 optifit, 07.06.2007
    optifit

    optifit Senior Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du im ADAC bist cheken die kostenlos oder gegen einen kl. Obulus.
    Wenn die hintere Bremse überbremst kann sowas auch vorkommen, ebenso beim Einbaufehler kann die Bremse hinten überbremsen.
    Das musst Du erst checken lassen.
    Es kann auch sein das Lasabhängige Bremskraftregler hängt.
    (wenn er einen hat, nicht alle T19 haben einen).
    LAss am beste#n beim ADAC oder TÜV oder in einer anderen besser ausgerüsteten Werkstatt einen Bremsencheck vorne und hinten machen.
     
  8. #7 onkel_jens, 07.06.2007
    onkel_jens

    onkel_jens Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Also die Handbremse wirkt mechanisch über den Seilzug auf die Bremsbeläge und per Fußpedal hydraulisch. Da geht dann eher auf rutschigem Untergrund der Arsch zur Seite. Wenn eine Bremse auf der Hinterachse nicht richtig zieht, bricht der Wagen vorn nicht aus.
    Der Wagen bricht vorn zu der Seite aus wo die größte Bremskraft anliegt. Ursachen hierfür wären abgenutzte Bremsbeläge, Luft oder Kondenswasser im Leitungssystem oder verdreckte Druckzylinder im Bremssattel welche dann die Beläge nicht mehr richtig auf die Scheibe drücken.
    Aber egal wie, es ist schon gefährlich so weiter zu fahren. 8o
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Stani

    Stani Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Kann eig. nur an vorderer Bremse liegen. Kann ein Bremssattel vll .fest sein? Dann verlierst du nämlich einseitig die Bremswirkung.
     
  11. #9 Zebulon, 10.06.2007
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    RAV4 Hybrid e4x4
    Hatte das auch mal mit meiner Carina. In meinem Fall lag es an starkem Rostbefall des Bremskraftverteilers. Einer der beiden Kolben darin war festgerostet.
    Schau Dir das Teil mal an. Es sitzt über der Hinterachse. Wenn da auch viel Rost zu sehen ist, wäre das möglicherweise die Ursache.

    Ansonsten würde ich auf einen Montagefehler/Schlamperei tippen, wenn das Problem genau seit dem Belagswechsel existiert.
     
Thema: Auto zieht beim Bremsen nach rechts
Die Seite wird geladen...

Auto zieht beim Bremsen nach rechts - Ähnliche Themen

  1. Stempeln beim Anfahren

    Stempeln beim Anfahren: Hallo Leute, habe mir von kurzem einen Toyota Auris gekauft. Mir ist aufgefallen dass beim Fahrzeug im kalten Zustand die Vorderachse am Stempeln...
  2. Digitale Tankanzeige beim Auris Bj. 2011

    Digitale Tankanzeige beim Auris Bj. 2011: Moin liebe Leute, Ich habe mir einen Auris von 2011 angeschafft und stelle beim Volltanken fest, dass die digitale Tankanzeige sehr lange braucht...
  3. Celica RA40 XT2000 Türverkleidung rechts kleinere Macken

    Celica RA40 XT2000 Türverkleidung rechts kleinere Macken: Hallo, ich biete hier eine rechte Türverkleidung aus einem Celica RA40 XT2000 . Die Verkleidung ist in einem guten Zustand. Befestigungsclips sind...
  4. länge der stehbolzen beim e12

    länge der stehbolzen beim e12: Hallo, möchte hinten SCC 12612 10mm distanzscheiben draufmachen. dazu muss ich die stehbolzen tauschen wer kann mir sagen wie lang die...
  5. Kann man bei Serien LedScheinwerfern die Verwendung zwischen Rechts- o. Linkslenkern unterscheiden?

    Kann man bei Serien LedScheinwerfern die Verwendung zwischen Rechts- o. Linkslenkern unterscheiden?: Hallo, folgendes Problem an meinem Toyota C-HR mit Led-Packet: Die Scheinwerfer lassen sich nicht korrekt einstellen, der Lichtkegel des...