Auris 1.6 vs. 2.0 D4D (DPF)

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Crizz, 19.06.2008.

  1. Crizz

    Crizz Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich überlege mir zur Zeit, ob ich mir einen Auris leisten will und wenn ja, mit welcher Motorisierung.

    Den 1.6er Dual-VVTi bin ich vorletztes Wochenende gefahren.
    Der Wagen gefällt mir sehr gut, allerdings hatte ich nicht das Gefühl, dass er nennenswert besser geht als mein 1.4er im E12. Jedenfalls nicht bei den normalen Drehzahlen, mit denen man so fährt.

    Nun habe ich ein eventuell interessantes Angebot für den 2.0 D4D mit Partikelfilter bekommen.

    Rein von den Zahlen her ist der ja auch nicht wirklich schneller als der 1.6er Benziner, aber das niedrigere Drehzahlniveau würd mich schon reizen.

    Leider hat mein Händler keinen Diesel da.
    Wer ist denn hier beide schon gefahren und möchte mir seine Meinung mitteilen, wie sich der D4D so fährt?

    Mal unabhängig von der Diskussion, ob sich ein Diesel noch lohnt.

    Viele Grüße und Danke vorab
    Christian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 astrein, 19.06.2008
    astrein

    astrein Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    schneller ruhiger und sparsamer.

    und hat nen 6. Gang.

    wo kommst denn her??
     
  4. Crizz

    Crizz Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    komme aus Karlsruhe und sitze zur Zeit im wunderschönen Horb. *hmpf*

    Danke schon mal für Deine Meinung.

    Grüße
    Christian
     
  5. #4 Cyberexxflixx, 19.06.2008
    Cyberexxflixx

    Cyberexxflixx Guest

    Wenn das Geld keine Rolle spielt, genauso wie der Spritpreis egal ist, dann würde ich den Diesel nehmen. Den 1.6 bin ich nicht gefahren, aber mal in einem 2.0 Diesel mitgefahren. Man gleitet ganz ruhig dahin und wenn man will kann man die 300 Nm auch mal kitzeln, dann geht der gut nach vorne in der Elastizität.

    Wenn du dann noch viel Autobahn oder Landstraße fährst, dann mach sich nicht nur der 6. Gang positiv bemerkbar.

    Alles wie gesagt muss man dennoch im Verhältnis zu den Kosten sehen. ein 1.6er ist sicherlich auf vielen 100 km im Jahr günstiger als der Diesel.. muss man sich eben ausrechnen ob einem das Plus an Komfort und Laufruhe des Diesels der höhere Unterhalt wert ist.
     
  6. Crizz

    Crizz Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2003
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Habe halt keine Lust mehr auf die hochtourigen Benzinermotoren.

    Und ich habe auch keine Lust, soviel Geld auszugeben, um dann wieder so eine träge Gurke zu haben.

    Bin mit dem Vorführwagen extra ein paar Stellen abgefahren, wo mein 1.4er an die Grenze kommt. Und besser geschlagen hat sich der 1.6er im Auris höchstens minimal.
     
  7. #6 Cyberexxflixx, 19.06.2008
    Cyberexxflixx

    Cyberexxflixx Guest

    Na in der Beschleunigung und der Höchstgeschwindigkeit wirst kein Unterschied merken... ab 160 wird der Diesel bissl schwerfällig um auf fast 200 zu kommen.

    Aber von 80 auf 120 oder von 60 auf 100 geht der Diesel spürbar besser. Wenn du ihn richtig tritts nimmt er sich dann aber auch 9 Liter und mehr.
     
  8. Sushi

    Sushi Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Hybrid
    Versuche beide selber zu fahren . Der Diesel ist für Langstrecke sicher angenehmer dafür ist der Benziner Drehfreudiger.
    Ist meiner Meinung nach gerade wenn man das nicht nachrechnet eine reine Geschmackssache :]

    Ich kenne beim E12 den 1,4 und den 1,6 und der Unterschied ist schon nicht so wenig .
     
  9. #8 BanditDD, 29.06.2008
    BanditDD

    BanditDD Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der 1.6er im Auris ist meiner Meinung nach mit dem doch recht schweren Fahrzeug überfordert. Der 2.0 D-4D ist genau die richtige Dimensionierung für das Fahrzeug. Guter Durchzug, gute Elastizität, 6. Gang für die Autobahn - alles Sachen, die den Fahrkomfort beträchtlich verbessern. Fahre mal den 2.0 D-4D Probe und Du wirst verstehen, was ich meine. Und wenn man den Diesel "tritt", schaffst Du keine 9 Liter, wie hier weiter oben geschrieben wurde. Bei moderater, zügiger Fahrweise mit Klimaanlage liegt man so ungefähr bei 7 Litern (Stadtverkehr, Schnellstraße, keine Autobahn).

    Gruß,
    BanditDD
     
  10. #9 kurt_cool, 29.06.2008
    kurt_cool

    kurt_cool Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab auch schon beide probegefahren.
    Und ich würde mich auch für den Diesel entscheiden.

    Im Gegensatz zum E12 ist der 2,0l D4-D deutlich besser geworden.
    Was man nicht unbedingt vom 1,6er Benziner behaupten kann (trotz Dual VVT-i).
     
  11. Mag

    Mag Senior Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Auris II HSD SE, Rav4 XA3 2.0 Edition
    hallo!

    wie die anderen schon geschrieben haben, ist das eine frage des geldes und der persönlichen fahrweise! ich geh jetzt mal nicht auf die vor und nachteile eines diesel ein, ist ja auch schon genug drüber geschrieben worden!

    also, ich fahre zur zeit einen auris 1.6, ich hatte einen corolla e12 1.6 und bin den auris 2.0 diesel zur probe gefahren! im gegensatz zum e12 (welcher nach meiner meinung den besten 1.6er in der kompaktklasse hatte!) kommt der auris 1.6er aus den unteren drehzahlen nicht so spritzig wie der e12 aber wenn du den auris höher drehst, hat er mehr power wie ein e12 bei der selben drehzahl! ich denke mal, durch das dual vvti ist der 1.6er noch mehr zur drehorgel geworden, selbst kurz vorm roten bereich zieht der motor noch so gut, dass man kaum ans schalten denkt! das habe ich so bis jetzt nur bei honda erlebt! das muss man mögen bzw. beachten wenn man schaltfaul fährt und dann plötzlich überholen will.

    so, nun zum diesel! der motor hat mir auch gut gefallen, obwohl ich ihn nicht unbedingt leise fand! ich hatte mir da vom 2.0 d4d mehr versprochen! ?( er war zwar leiser wie ein tdi aber nicht so leise wie z.b. der d-cat im corolla verso!? das fahren war diesel typisch, schön kraftvoll bei niedrigen drehzahlen aber irgendwann tut er sich bei dem beschleunigen richtung v-max ziemlich schwer!? ?( mag evtl. am 6 gang getriebe liegen, keine ahnung!

    so, war ziemlich viel text aber ich hoffe das ich helfen konnte!

    mfg, mag!

    ps: noch etwas zum thema verbrauch des 1.6er auris! bin gestern aus dem urlaub gekommen und hatte einen errechneten verbrauch von 8 l auf 100 km, der bordcomputer hat 7,8 angezeigt! ich bin 340 km gefahren davon ca. 100km landstraße und 240km autobahn und das ganze mit klimaanlage. auf der landstraße immer so ziemlich an die schilder gehalten und auf der autobahn 130 km/h oder wenn erlaubt dann auch 150 km/h. an manchen freien stellen bin ich auch ca. 200km/h gefahren aber das waren insgesamt nicht mehr wie 25km! mit dem verbrauch bin ich zufrieden, wenn man bedenkt, dass es von der küste bis hannover ja auch noch bergauf geht und der wagen voll beladen war.
     
  12. Brain

    Brain Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    5
    Auch wenn die Kraftentfaltung des D4D der Fahrweise viele Leuter entgegenkommt, möchte darauf hinweisen, dass die meisten (oder alle?) Diesel mit Partikelfilter Probleme bei Kurzstrecken und Stadtverkejr machen. Darüber hinaus hört man bei den Diesel Motoren immer wieder von Problemen (egal welcher Hersteller), Benzinmotoren hingegen laufen fast ewig. Das sieht man auch bei den Gebrauchtwagenempfehlungen von AutoBild, da wird bei so gut wie allen Autos vom Diesel abgeraten weil die mit zunehmendem Alter oft große Probleme machen.
     
  13. #12 BanditDD, 30.06.2008
    BanditDD

    BanditDD Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das kann ich nach fast 15.000km und schätzungsweise 80% Stadtverkehrs- bzw. Kurzstreckenanteil nicht bestätigen: Keinerlei Probleme mit dem Partikelfilter. Beim Auris sind mir bisher auch keine Beschwerden in irgendwelchen Foren zu Augen gekommen.


    Gruß,
    BanditDD
     
  14. #13 Toyota Plücki, 19.07.2008
    Toyota Plücki

    Toyota Plücki Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    ich bin den Auris 2.0 dpf jetzt auf langstrecke gefahren und kann nur sagen hut ab! ist wirklich eine angemessene motorisierung für den auris.. bin mit einer tankfüllung etwa 570 km gefahren, allerdings nur autobahn und landstrasse... ich find den auris 2,0 dpf klasse
     
  15. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Ich kenne den D4D mit RPF vom Avensis her und muss sagen, das der ganz gut geht. Ich bin ihn aber bisher nur im T25 gefahren. Im Auris sollte der dann ja noch besser gehen.
    Ich bin den Auris 1.6 einmal mit normalem Getriebe und einmal mit MMT gefahren.Komischerweise war ich vom Schalter enttäuscht, während der mit MMT mich überzeugt hat. Warum weiß ich nicht.Eventuell waren es stark unterschiedliche Laufleistungen bei den Vorführern. Und ein gut eingefahrener 1.4 sollte gegen einen neuen, noch zähen 1.6er gut mithalten können.

    Mich würde beim Diesel die extrem höhere Steuer abschrecken. Das musst du aber für dich entscheiden. ;)
     
  16. ukhh

    ukhh Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    15.386
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    T27 D-CAT, Pinarello
    Hatte jetzt wieder nen Auris für 2 Tage.
    Mit allem drum und dran......
    Nur den 1,4er.....


    Das geht garnicht. :D :D :D :D :D

    Ich steh ja eh auf Bumms. Daher würd ich eh den D nehmen. ;)


    Den 2,2l konnte ich leider noch nicht testen. Aber......oder hat dern anderes Fahrwerk? ?(
    Da ist das Fahrwerk am Ende oder??????
     
  17. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Der D-CAT geht im Avensis besser als im Auris. Ist wohl absichtlich so gemacht. :]
     
  19. schaaf

    schaaf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Seat Leon FR 5F / Suzuki GSR 600
    Ich stehe auch gerade vor der Entscheidung Diesel oder Benziner...
    Ich werde beide Modelle jetzt mal fahren und gucken was mir eher zusagt...

    Interessant finde ich, dass laut ADAC im Auris der 2.0 D4D und der 1.6er Benziner bei 15000 km pro Jahr angeblich die gleichen Unterhaltskosten verursachen.
    Und da ich pro Jahr ca. 15000 fahre wäre es demnach preislich egal, welcher der meinige wird... ?(
     
Thema:

Auris 1.6 vs. 2.0 D4D (DPF)

Die Seite wird geladen...

Auris 1.6 vs. 2.0 D4D (DPF) - Ähnliche Themen

  1. 1.4 D4D Zylinderkopf

    1.4 D4D Zylinderkopf: Hallo Leute, habe vor mir einen Toyota Yaris 1.4 D4D aus der zweiten Generation zu holen. Nach kurzer Recherche habe ich jedoch mitbekommen dass...
  2. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...
  3. Auris Batteriesymbol leuchtet

    Auris Batteriesymbol leuchtet: Hallo hier. Mein Fahrzeug: Toyota Auris 2.0 D-4D 2007 Mein Auris bekam vor etwa 3 Wochen eine neue Bremsanlage hinten. Nachdem ich das Fahrzeug...
  4. 3sge gen2 vs gen3 Block unterscheiden

    3sge gen2 vs gen3 Block unterscheiden: Hallo, ich hab 3sge saugerblock, und würd gerne prüfen obs ein gen2 ist. Gibts da eindeutige Merkmale? Lg
  5. Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.

    Toyota Schaltknauf NEU - original - lang! Auris E15, Yaris, etc.: Ich habe hier noch einen originalen Toyota Knauf liegen. Nagelneu. 5-Gang silberne Platte und silberner Konus unten. Sportlich perforiertes Leder....