Aufruf zum Erfahrungsaustausch Verbrauch Corolla D4D

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von bastelking, 11.03.2005.

  1. #1 bastelking, 11.03.2005
    bastelking

    bastelking Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    hallo Leute,
    nun habe ich mich ja schon bei SusanAlien eingeklingt, um das leidige Thema Verbrauchsdaten zu klären. Ich bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht von meinem neuen Corolla. Doch erstmal die technischen Daten:
    Corolla Linea Sol Kombi D4D (Facelift) EZ: 12-2004 km Stand: 3070 PS: 116
    Dieses Auto habe ich aus Holland importiert, die technischen Daten sind aber mit dem deutschen Modell identisch, Ausstattung nicht, ich habe z.B. Tempomat, dafür aber kein VSC
    Problem 1: der Bordcomputer zeigt was anderes an, als der tatsächliche Verbrauch ist (Differenz bis zu 20%)
    Problem 2: Im sogenannten "Kaltlauf" dreht der Motor mit 1200 UPM, dies aber nicht nur kurzzeitig, sonder bis zu 15-20min bei Aussentemperatur um 0 Grad.
    Problem 3: der Verbrauch ist unbefriedigend hoch, um und bei 7,3L
    Fahrsituation: gemischter Verkehr bis 20km,davon die Hälfte Landstrasse und BAB, andere Hälfte Stadt. Schalte bei max. 2500UPM hoch und schwimme in der Stadt bei Tempo 60 mit 1700UPM mit, auf der BAB fahre ich max 120km/h, natürlich im 5.Gang
    Seit Erstzulassung im Dez.2004 hatte ich einen Min.Verbrauch von 6,3L, max 7,5L. Es gab keinen Schnee, so daß kein Mehrverbrauch durch Schlupf oder Eis-Stop+Go entstand. Fahre zur Zeit extrem zurückhaltend um niedrigen Verbrauch zu erzwingen - zwecklos.....

    Wie sind eure Erfahrungen mit dem D4D ?

    PS. mein alter Corolla E10 Benziner mit 65kw brauchte 7,5L mit Bleifuss...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pingelchen, 12.03.2005
    pingelchen

    pingelchen Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    20 km pro fahrt? das ist für einen diesel sehr sehr wenig...

    aber scheinbar hast du wirklich ein echtes leerlaufdrehzahlproblem, dass ich untersuchen lassen würde...

    leerlaufdrehzahlen liegen bei heutigen autos eher bei 500 U/min im warmen zustand (viell. thermostat defekt?)

    für diese kurzen strecken, ist auf jeden fall beim nächsten wechsel ein 0w-öl angesagt, wenns nicht eh schon drinn ist...

    du schaltest bei 2500 U/min spätestens hoch, das ist für jemanden, der wirklich mal wissen will, wie wenig ein diesel verbrauchen kann eigtl. schon sehr spät, hälst du den wagen dann auch z.b. bei 2000 U/min wenn der verkehr zu dicht ist und du eigentl. hochschalten könntest?

    bei tempo 50 in der stadt hat man beim diesel eigentl. auch den 5ten gang drinn! (beim benziner allerdings auch ;) )--> die verbrauchtest haben beim diesel eine andere schaltlogik, als bei benzinmotoren, du schaltest meines erachtens zu spät hoch und verweilst zu oft in niedrigen gängen... eigentl. ist ein diesel wie automatik, ab 50 km/h den 5ten drinn und fertig ist...
     
  4. #3 Lifthrasirr, 12.03.2005
    Lifthrasirr

    Lifthrasirr Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Zu Problem 1: mein Bordcomputer zeigt natürlich auch einen leicht verringerten Verbrauch an, 20% ist das jedoch nicht, die Abweichung beträgt bei mir unter 10%
    Problem 2: wenn er kalt ist, dreht er auch so hoch. Ich würde jedoch sagen, daß er das eher 5-10minuten macht. Danach fällt die Drehzahl auf ca. 800 ab.
    Problem 3: ich habe mittlerweile ca. 14600km gefahren, Ich fahre auch relativ wenig AB, wenn, dann ca. 150-160. Der Landstraßenanteil beträgt ca. 70%, dabei fahre ich je nach Verkehrssituation 90-120 nach Tacho.
    Mein Verbrauch beträgt im Mittel ca. 5,8-6 Liter, was ich als nicht übertrieben hoch ansehe.
     
  5. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    also zum Problem mit der Leerlaufdrehzahl :

    Könnte es eventuell sein das der D4D eine Elektrische Zuheizung für den Innenraum hat ? Die meisten modernen Diesel haben das da sonst die Bude nie Warm wird. Wenn vorhanden und elektrisch zieht diese sehr viel Leistung aus der Lichtmaschine damit das wieder passt wird die Leerlaufdrehzahl angehoben. Meine Erfahrung von meinem vorhiegen A170CDI war das der nach 17 km Arbeitsweg nie richtig Warm war. Der Dieselbetriebene Zuheizer lief noch bei Ankunft.
    Dann ist dein Auto auch noch nicht richtig eingefahren mein A170CDI hatte sein niedrigsten Verbrauch erst nach ca. 10000 km. Ansonsten haste du den Kombi der Verbraucht auch noch mal mehr als der normale Corolla. Aber dein Verbrauch ist irgendwie schon wirklich hoch mein Kombi 1.6 Benziner verbrauch ca. 7,5 - 8.0 L.
     
  6. #5 daiap98, 12.03.2005
    daiap98

    daiap98 Junior Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Corolla E 12 1,4 D4D
    Hi,
    zu Problem 1: Geht bei uns auch ungenau aber liegt auch unter 10 % Abweichung. Waren heute wieder Tanken BC zeigt 4,9 und ausgerechnet sind es 5,04 Liter. Höchste Abweichnung war bisher mal 0,5 Liter.
    Problem 2: Entweder ist an deinem Auto etwas nicht in Ordnung oder es liegt an dir. Schau doch einfach mal auf Spritmonitor nach, es ist durchaus möglich mit einem 2,0 D4D über einen längeren Zeitraum mit 5,6 Liter auszukommen.
    Ist zwar eine Blöde Frage aber was für Winterreifen (Marke?) hast du drauf, was für einen Luftdruck? Schlechte Reifen können alleine aufgrund des Rollwiderstandes 0,5 Liter mehr Verbrauchen. Kannst du beim Umwelt Bundesamt nach lesen.
    Mir ist bei unserem Corolla aufgefallen das man entweder extrem schleicht oder zügig, aber gleichmäßig, fahren muss um Optimal zu verbrauchen. Z.B. bei 100 im Fünften braucht er mehr als bei 115.
    Welche Drehzahl liegt bei dir eigentlich im Fünften bei 100 an?
    MFG
     
  7. #6 SusanAlien, 12.03.2005
    SusanAlien

    SusanAlien Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @all

    Also mein Corolla dreht im Leerlauf, wenn er kalt ist, momentan 1000 - 1100.
    Wenn er warm ist, liegt er bei 800 - darunter komme ich aber auch nicht.

    So, wie ich es hier jetzt lese, fahre ich meinen Corolla Diesel völlig falsch - ich schalte bei kurz vor 3000 hoch und fahre nie unter 2000 Umdrehungen im 3. oder 4. Gang - da schalte ich immer runter.
    Wie ein Benzinfahrer wohl immer noch .....
    Vom Klang her ist es für mich dann aber wirklich total untertourig - doch ich darf wohl nicht vom Klang ausgehen, so, wie ihr es beschreibt.
    Wahrscheinlich liegt mein Spritverbrauch dann deshalb auch relativ hoch.

    Liebe Grüße
    SusanAlien
     
  8. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Hallo ,

    also ich habs immer so gemacht : z.B.:

    In der Stadt 50er Zone 5 Gang und so mit 1300 U/min cruisen. Generell bin ich immer im möglichst höchsten Gang gefahren. Ausser wenn ich schnell mal Power brauchte dann Gang runter und Gummi. Wichtig ist aber den ab und zu mal frei zufahren.

    Die Umstellung hat bei mir auch ziemlich lange von Diesel auf Benziner gedauert.
     
  9. #8 bastelking, 12.03.2005
    bastelking

    bastelking Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Verbrauch

    hallo und danke für die bisherigen Mitteilungen!
    mal generell,falls jemand grübelt, warum ich mir für 20km Arbeitsweg einen Diesel kaufe: den habe ich eher gekauft, weil wir einen Wohnwagen haben und ich die 280NM für 3-4 Touren im Jahr brauche. Nichts desto Trotz habe ich natürlich einen niedrigeren Verbrauch erwartet als bei meinem 10 Jahre alten E10 Benziner auf der identischen Fahrstrecke...
    @pingelchen:
    1:)wie gesagt, Leerlaufdrehzahl bei "kaltem" Motor 1200, wenn er warm ist 800, dies hat die Werkstatt untersucht und für richtig befunden. Dass er so spät auf 800 geht, hat die Werkstatt damit versucht zu erklären, das das ein Importauto aus Holland ist, vielleicht mit grösserem Kühler....ist natürlich Quatsch, Nachfrage ergab, das die Partnummer für den Kühler identisch ist. Abgesehen davon ist Holland im Winter genauso kalt wie Deutschland...
    2.)um nun zur Zeit einen niedrigen Verbrauch zu erzwingen, schalte ich auch bei 2000 UPM hoch
    3.)bei Tempo 50 im 5.Gang habe ich eine Drehzahl von 1200 und das hört sich sehr gequält an, ich fahre nach Tacho in der Stadt 60 bei 1300 UPM, das ist ertragbar aber Beschleunigung dann auch kaum möglich (wo bleibt der Fahrspaß des Common Rail Diesel??) ...aber ich reiße mich zusammen, will ja schließlich auf die 5,5L meiner Kollegin kommen....
    @jojo78:
    Zuheizer hat der Wagen meines Wissens nicht
    Das der Verbrauch nach mehreren Tausend km sinken soll, habe ich auch schon mal gehört. Aber warum hat der D4D meiner Kollegin von Anfang an nur 5,5 verbraucht?
    @daiap98:
    Klar fahre ich zur Zeit mit Winterreifen, Semperit Sport Grip auf Stahlfelgen mit korrektem Luftdruck.
    Drehzahl bei Tempo 100 so ca. 2200....
    Übrigens fahre ich auf der Autobahn bei Tempo 100 selbst auf kurzen Strecken oft mit Tempomat, weil ich mir einbilde, das der viel feinfühliger Gas gibt, als ich das kann. Ein Blick auf den BC in Stellung Momentanverbrauch bestätigt mir dies eigentlich auch
     
  10. #9 siefalk, 12.03.2005
    siefalk

    siefalk Junior Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Je nachdem wie du fährst kann das Einfahren eines Diesels bis zu 10Td KM dauern. Der Spritverbrauch sinkt mit der Zeit, Leistung steigert sich. Er verbraucht aber auch mehr wenn immer nur Kurzstecke gefahren wird. 20 KM sind Kurzstrecke für einen Diesel. Nach der Einfahrtphase kannst du das gesamte Drehzahlband nutzen. Bei meinem LC war der Verbrauch am Anfang auch zum hoch. Abweichung BC ca. 10% am Anfang.
     
  11. #10 SusanAlien, 12.03.2005
    SusanAlien

    SusanAlien Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @bastelking

    ich habe heute vor der Rückfahrt meinen BC resettet - dann habe ich die 3 km Stadtverkehr für meine Begriffe absolut untertourig gefahren - der BC fand das gut :]
    Dann die 50 km Autobahn bei strömendem Regen konstante 110-120 km/h. Das fand mein BC noch besser. Am Ende stand er bei 4,9l nach 56 km (ich habe etwas zu spät resettet, so das ich nicht die ganze Strecke drauf habe).
    Natürlich sind das noch keine Richtwerte, aber immerhin....

    Nur, so kann ich auf Dauer nicht fahren - dann werde ich wirsch :rolleyes:
    Und das Gequälte bei 50 im 5. Gang hat mich so erschrocken, das ich in den 4. gegangen bin und da klang es auch nicht viel besser :(
    Wenn das tatsächlich richtig ist, muß ich meine Fahrweise total umstellen und komplett umdenken.

    Liebe Grüße
    SusanAlien
     
  12. #11 Odin-TTG, 13.03.2005
    Odin-TTG

    Odin-TTG Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    1
    also ich ahb seit heute den E12 D4D 2 liter...
    hab vollgetankt.. und bin 489 km gefahren (60% autobahn 30% Stop and Go und 10 % landstrasse ) und jetzt ist tachonadel 1 mm ober hälfte....
    ähm hab glaub fpr 45 € getank (also ca 45 liter)
    ich weiss nciht obs ab der hälfte schneller nach unten geht wenn nciht hab ich auf knapp 500 km 22,5 liter verbraucht... bin immer so 120 rum gefahren(ca2800 umdrehung)
    genaueres kann ich aber erst die tage sagen.. dann fahr ich ncoh etwas landstrasse und ort...
    ähmm bei 2000 umdrehung schalten ist kacke..weil da erst der turbo einsetzt.. 2500 ist schon besser..

    das es etwa so aussieht
    10 % ortschaften, 40% Landtrasse, 50& Autobahn
     
  13. #12 K21Panther, 13.03.2005
    K21Panther

    K21Panther Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Sind noch ein wenig Kilometerchen, warte mal noch ein wenig ab. Mein Arbeitskollege hat den gleichen Motor im RAV 4, der hat so bei 6000 bis 7000 KM dann nochmal 2 Liter! im Verbrauch nachgelassen.

    Gruß
    Alex
     
  14. #13 pingelchen, 13.03.2005
    pingelchen

    pingelchen Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    sinkt der verbrauch, weil der motor sich anpasst... oder weil der fahrer sich anpasst? oder gar der reifenumfang weniger wird, und somit der km-zähler schneller zählt ;)
     
  15. Sören

    Sören Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    RE: Verbrauch

    Hallo!
    bei meinen ist das gleich, er kommt auch erst auf 800 nach 5-10 Minuten (Zeit: hab nich so genau drauf geachtet) vorher steht er mit eingeschalteter Heizung auf 1200 sonst auf 1000, aber wenn ich mich recht erinnere hat er das auch im sommer so gemacht. achso meiner kommt aus Spanien:flame 1
     
  16. Hardy

    Hardy Guest

    Also soweit ich weiß, sollte man einen Turbodiesel eh nicht untertourig fahren, weil er eine relativ geringe Verdichtung hat und bei sehr niedrigen Drehzahlen der Turbo noch keinen Druck liefert. VW-Motoren scheinen da noch am ehesten etwas zu bringen, aber so richtig loslegen tun die D-4Ds doch erst ab 2000, oder? Beschleunigen sollte man so, daß der Motor auch viel Drehmoment entwickelt, sonst macht's keinen Sinn.
     
  17. #16 Ingolf 2, 13.03.2005
    Ingolf 2

    Ingolf 2 Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    0
    Meiner braucht mit inzwischen 61000km im Vergleich zum Anfang im Durchschnitt einen Liter weniger. :bounce 5

    Ich habe beobachtet, dass der Verbauch bestängig zurückging. Wenn das so weitergeht, verbrauche ich bei 200000km gar nichts mehr! ;)
     
  18. #17 SusanAlien, 13.03.2005
    SusanAlien

    SusanAlien Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    @Hardy

    Natürlich zieht der D4D ab 2000 erstmal richtig an - dann kommt der Turbo und man spürt die 116 PS :] - aber das hat dann auch nicht wirklich was mit Spritsparen zu tun :D

    Die Frage ist, wofür hat man sich das Auto gekauft? Dafür, das man damit spart oder für den sportlichen Fahrspass? ;)

    Liebe Grüße
    SusanAlien

    PS: ich möchte nur testen, auf wie wenig ich meinen bringen kann - ein Dauerzustand wird das mit Sicherheit nicht :D
     
  19. #18 Odin-TTG, 13.03.2005
    Odin-TTG

    Odin-TTG Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    1
    jo aber ich denke mal wenns auto zu niedertourigfährt (also ins ruckeln kommt) verbrauchts sicher auch wieder mehr diesel....
    ich denke mal so bei 2500 umdrehung schalten ist ok... dan bist im näcghsten gang wieder bei 1700 Umdrehung rum....
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 pingelchen, 13.03.2005
    pingelchen

    pingelchen Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    @ odin, ist zwar nicht so... aber egal... wurde eh schon zu oft drüber philosophiert und gott sei dank auch genügend untersucht www.ecodrive.org
     
  22. Hardy

    Hardy Guest

    @pingelchen
    Ich glaube, bei diesem Ecodrive-Kram wird eines nicht beachtet: die Beschleunigung. Der Verbrauch wird minimiert, nicht optimiert. Wenn man den Motor so niedertourig fährt, daß er Probleme hat, dann schleicht man dahin. Wenn man das Drehmoment optimal nutzt, verbraucht man vielleicht etwas mehr, dafür ist man aber auch kein Verkehrshindernis.

    Ich bin sehr flott unterwegs und mein Verbrauch bewegt sich um die Werksangabe herum. Ich finde das im Verhältnis optimal. Wozu einen starken Motor kaufen, wenn man eh nie die volle Leistung nutzt?! Da kann man eher den halben Hubraum mit halber Leistung nehmen und spart mehr Geld bei der Anschaffung, als man je mit den Spritkosten ausgleichen kann.
     
Thema:

Aufruf zum Erfahrungsaustausch Verbrauch Corolla D4D

Die Seite wird geladen...

Aufruf zum Erfahrungsaustausch Verbrauch Corolla D4D - Ähnliche Themen

  1. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  2. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  3. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  4. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
  5. Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017

    Verkaufe Toyota Corolla 1.4 (E11) mit Getriebeschaden. TÜV bis 10/2017: Ich verkaufe meinen Toyota Corolla 1.4 E11, bei dem sich leider ein Lager im Getriebe verabschiedet hat. Ansonsten ist das Fahrzeug in einem...