Audi A6 Avant TDI brauche Hilfe Turbolader

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von showdown, 27.10.2006.

  1. #1 showdown, 27.10.2006
    showdown

    showdown Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Kennt sich jemand miit dem Audi A6 Avant TDI 2,5 aus? Brauche dringend Hilfe, bitte nur melden der sich da mit auskennt, betrifft den Turbolader und Einspritzpumpe ,melden nur per PN

    Ich weiss wir sind hier bei Toyota, aber ich besitze dieses Auto nun auch mal, und das Forum von Audi ist voll Scheisse
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -Kawa-

    -Kawa- Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    9.559
    Zustimmungen:
    0
    RE: Audi A6 Avant DTI brauche Hilfe Turbolader

    Wo liegt denn das Problem genau ?

    Kann doch ruhig öffentlich besprochen werden, oder ? Denn 3 Leute wissen mehr als 2 ;)

    Mfg
     
  4. #3 Toyo Tom, 28.10.2006
    Toyo Tom

    Toyo Tom Senior Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Raus damit ;)

    Gruß Tom
     
  5. #4 showdown, 28.10.2006
    showdown

    showdown Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Habe dir ne lange PN geschickt
     
  6. #5 Hagbard23rd, 28.10.2006
    Hagbard23rd

    Hagbard23rd Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    3.611
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Corolla E10 Kombi (EX) & Mazda 323 & Legnum VR4 RHD
    Schade das das nicht öffentlich diskutiert wird. Vielleicht kann man ja helfen, oder halt was lernen...
     
  7. #6 Jackhammer, 28.10.2006
    Jackhammer

    Jackhammer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    Nur keine Scheu! Ich selbst fahre nun VW Passat, schlimmer kann es einem im Toyotaforum kaum treffen :D
     
  8. #7 showdown, 28.10.2006
    showdown

    showdown Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Audi DTI

    Also für alle,wir sind letzt Woche unterwegs gewesen,da qualmte es mächtig hinten und er zog auch nicht mehr richtig,um mehr zu kaputt zu machen, sind wir auf den Standseite stehen geblieben und den ADAC gerufen , der lies in seinem Computer aber nichts, und vermutete Turbolader, wir hatten das Auto dann zu einer freien Werkstatt abgestellt, nach 1 Woche immer noch kein Anruf, dann sagte ich da ist was faul und so war es auch nur lügen wie ich anrief er sagte mir heute abend wäre er fertig er prüft nur nochma, nach weiteren Anrufen stand auf einmal ohne mein Wissen das Auto nun bei Audi, der andre sagte er hätte den Turbolader gewechselt und dann sping er nicht mehr an, nun von Audi erfahren das nun auch noch die Einspritzpumpe kaputt wäre, obwohl er tadellos anspringte, ADAC und Abschleppwagen können das bestätigen, nun sagte aber der von Audi, wenn wir nun alles reparieren käme das auf 7000 Euro, und dann könnte er mir nicht garantieren das ich vom Hof fahre und noch einen Motorschaden dazu bekäme, da er ja den Turbolader nicht gesehen hätte und der andre meinte das von unseren Turbolader die Schaufelräder nicht mehr dran waren, da meinte widerrum der Audimann ,das wenn die Schaufelräder sich in den Motorblock gestzt hätten ,es höchst wahrscheinlich zum Motorschaden käme, nun rief ich den andren Deppen wieder an, und hab ihn meine Meinung erzählt, er solle gefälligst wieder den alten Turbolader reinbauen , da er nun alles kaputt gemacht hätte, denn bei uns war alles noch in Ordnung er spring tadellos an,halt nur der Qualm, dann sagte er zu mir , er hätte den alten angeblich nicht mehr, ich meine der hat Dreck am stecken, sonst hätt er das Auto nicht zu Audi gestellt,weil er wahrscheinlich nicht mehr weiter wusste, so nun meine Frage, wer hat schuld, es ist nun ein Schaden von 7000 Euro entstanden, und keiner kann mir helfen, wie kann es passieren das auf einmal noch die Einspritzpumpe kaputt ist?? Ist es purer Zufall ,ich weiss gar nichts mehr, ich weiss nur das es knapp 7000 Euro bei Audi mit Motor sogar 9000 Euro kostet, es war nur ein Schaden wenn es der Turbolader wäre von 1170 Euro, ein Scheiss Tag, kann mir einer weiterhelfen ,wie ich das händeln soll, das Auto hat kanpp 100.000 km drauf, hat komplette Vollausstattung und sieht sehr edl aus, ich kann es doch nun nicht verrampschen wegen so einen Idioten, wir haben es knapp 2 Jahre und es war schweineteuer das Auto
     
  9. #8 Mobylette, 28.10.2006
    Mobylette

    Mobylette Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.04.2002
    Beiträge:
    2.450
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz 200 CDI
    So ganz blick ich da net durch, aber egal.

    Mittels Gutachter und/oder KFZ-Schlichter erst mal den Sachverhalt klären lassen. Die Adresse der Kfz-Schlichter erfährst du beim Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe ( http://www.kfzgewerbe.de/ ).


    Wenn der Sachverhalt geklärt ist, weiss man auch, wer für was verantwortlich ist.
     
  10. #9 Jackhammer, 28.10.2006
    Jackhammer

    Jackhammer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    ui ui ui...

    Also, der Gang zur Schiedstelle ist ein guter Anfang, der Schiedspruch ist für die Werkstatt verbindlich!

    Ich würde aber zuerstmal die Rechnung der freien Werkstatt nicht bezahlen.
     
  11. #10 Carina-Sebastian, 28.10.2006
    Carina-Sebastian

    Carina-Sebastian Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Sorry showdown. Ich würde Dir gern helfen, aber Dein geschriebener Text ist unter aller Sau. Ich verstehe ihn einfach vom Sinnzusammenhang her nicht. :rolleyes: Auch wenn Du verärgert bist, etwas mehr Mühe hättest Du Dir geben können.

    1. Was war genau defekt? War es sicher der Turbolader? Oder waren das nur Ideen von ADAC und freier Werkstatt?

    2. Welche Maßnahmen wurden genau von der freien Werkstatt durchgeführt?

    3. Als erstes solltest Du der freien Werkstatt schon mal schriftlich eine Frist zur Nacherfüllung der Reparatur setzen. Verweigert er die erneute Reparatur, laß das Fahrzeug von einem KFZ Sachverständigen untersuchen. Laß feststellen, welche Fehler vor der Reparatur vorlagen und welche erst durch die Reparatur der freien Werkstatt entstanden sind. Sind während der Reparatur weitere Schäden entstanden, hast Du einen Anspruch auf Schadenersatz. Wenn ihr einen Ersatzwagen nehmen müsst, bekommt ihr auch dies im Rahmen des Schadenersatzes ersetzt.

    4. Wende Dich an einen kompetenten Anwalt!

    5. Vergiss nicht der freien Werkstatt eine Frist zur Nacherfüllung (erneute Reparatur) zu setzen. Tust Du dies nicht und lässt das Auto woanders reparieren, bleibst Du auf den Kosten sitzen!

    6. Viel Erfolg. :-)
     
  12. #11 showdown, 28.10.2006
    showdown

    showdown Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Also der ADAC lieste mit seinem Gerät nur Ansaugdruck zu tief, aber er vermutete auch den Turbolader, in der freien Werkstatt wurde dann nur der Turbolader gewechselt, dann wurde er von ihm zu Audi gestellt weil er angeblich nicht mehr ansprang, und die von Audi sagten dann das die Einspritzpumpe noch defekt ist, bei uns ging der Wagen noch tadellos bis auf dem Qualm, er spring auch immer an, selbst der vom Abschleppdienst hatte den Wagen ja noch runtergefahren vom Abschleppwagen, und nu springt gar nichts mehr an, ich rief den von der freien Werkstatt an, das ich gar nichts bezahle denn der Wagen spring bei uns noch an, er solle gefälligst den alten Turbolader wieder einbauen, darauf hin sagte er , er müsse mal schauen ob er denn überhaupt noch habe, er kann doch einfach nicht mein Auto weitergeben wenn er nicht mehr weiter weiss, meine Meinung hat er es kaputt repariert und ihn dann zu Audi gestellt, weil er nicht mehr weiter wusste oder Angst hatte noch mehr kaputt zu machen, wie kann ich jetzt beweisen das die Einspritzpumpe bei mir noch ging und der ADAC auch nichts in seinen Prüfgeraät darüber gelesen hat, sorry wenn ich ein wenig unverständlich schreibe, bin aber in voller Wut und weiss auch nicht mehr was Sache ist

    Und angeblich wären an den Turbolader die Schaufelräder nicht mehr dran gewesen, aber ohne meinen Turbolader kann ich auch nichts beweisen, denn ich kann ihn noch nicht mal reparieren wenn ich nicht weiss wo die Schaufelräder hin sind, denn Audi gibt dann keine Garantie,da es dann vermutlich noch zum Motorschaden kommen könnte , wenn er nicht weiss wo sie sind, denn der von Audi hat nie meinen Turbolader gesehen, es ist alles so merkwürdig das ich nichts mehr glaube, wie soll ich nun weiter vorgehen?
     
  13. borg

    borg Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    wen das so ist dann braucht ihr vileicht einen neuen motor... zu dem turboschaden. grundsätzlich gibt es zwei möglichkeiten an denen der turbo kaputt gehen kann. ansaug- und abgassseite. letztere ist im allgemeinen weniger ärgerlich, habe ich schon selbst erlebt (allerdings im bmw). der motor hat dann nur noch sehr wenig leistung, rußt massiv und hört sich fies an, aber folgeschäden sind eher unwahrscheinlich.

    durch was auch immer brechen dabei einige schaufeln der turbinenrades im abgastrakt und machen sich selbstständig. Sie "fliegen" mit dem abgasstrom, da aber keine beweglichen teile mehr folgen ist hier der schaden eher gering, "nur" der turbolader.

    deutlich ärgerlicher ist das aber in der ansaugseite. wenn sich hier eine schaufel (oder jedes andere teil) selbstständig macht, dann kann (und wird in den allermeisten fällen wohl auch) das massive folgen haben.

    :D :D :D ich würde gleich einen anwalt einschalten damit er auch einen motor hat...was da abgeht ist nicht normal und hier geht es um VIEL geld...
     
  14. #13 showdown, 29.10.2006
    showdown

    showdown Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    deutlich ärgerlicher ist das aber in der ansaugseite. wenn sich hier eine schaufel (oder jedes andere teil) selbstständig macht, dann kann (und wird in den allermeisten fällen wohl auch) das massive folgen haben.




    Ja, aber wie kann ich es denn beweisen, das ist meine Frage,doch gar nicht oder, er kann ja sagen das die Schaufelräder nicht mehr dran waren, wer glaubt hier dann wen??? Und das mit der Einspritzpumpe doch auch, er kann ja behaupten was er will, aber ich muss es doch letzendlich beweisen, bitte meldet euch schnell , denn noch steht er bei ihm er hat ihn vorgestern wieder zu sich geholt, meine Auto wandert von einem zum andren
     
  15. JOJO78

    JOJO78 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    26.09.2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Renault Scenic
    Also wie geschrieben erstmal die Schiedsstelle fürs KFZ-Gewerbe.
    Dann mal was anderes versuche rauszufinden auf welcher Seite der Turbo seine Schaufeln verloren hat wenn es die Ansaugseite war (davon gehe ich aus). War das für den Motor nicht ohne folgen bleibt und das dann mit der Einspritzpumpe Nebensache ist denn auch wenn die vorher in Ordnung war und auch der Motor noch lief lange hätte er es dann sowieso nicht mehr gemacht.
     
  16. #15 Carina-Sebastian, 29.10.2006
    Carina-Sebastian

    Carina-Sebastian Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Da musst Du Dich zunächst fragen, was Dich daran zweifeln lässt, dass die Schaufelräder im Moment als es qualmte und ihr an den Straßenrand fuhrt, noch vorhanden waren?

    @ borg
    Kann es auch sein, dass die Schaufelräder den Turbolader an der Ansaugseite zerstört haben und es deshalb qualmte?


    Es ist wirklich das beste, Du suchst Dir morgen einen Anwalt. Such Dir keinen Wald- und Wiesenanwalt, der bei 9000,- Euro schon die Geldglocken klingen hört. Am besten gehst Du in eine etwas größere Kanzlei, mit mehreren Anwälten (evt. die auf technische Sachen sich spezialiert haben). Die meisten Kanzleien bieten Erstberatungsgespräche an, wo grundlegende Sachen zum Fall geklärt werden, also ob die Beweislage ausreichend ist. Auch hier wirst Du zu einem unabhängigen Gutachter müssen. Der kann solche Fragen klären, wie, ob die Einspritzpumpe schon defekt sein kann, auch wenn der Wagen bisher angesprungen ist.
     
  17. borg

    borg Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    warum? ... das ganze stinkt zum himmel...turbo ist verschwunden, audi hat keine diagnose der freie auch nicht... was geht da ab ???

    schnell zum anwalt bevor ihr einen wirtschaftlichen totalschaden am hals habt es geht hier um abertausende von euros...

    der freie soll das auto in ruhe lassen bevor die diagnose nicht feststeht...und ER muss beweisen das der turbo kaputt war
     
  18. #17 Carina-Sebastian, 29.10.2006
    Carina-Sebastian

    Carina-Sebastian Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Das ist so nicht richtig. Woher nimmst Du diese Erkenntnis?
     
  19. borg

    borg Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    der ist doch weg...solche teure sachen würde ich dem kunden zeigen ..oder?
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schuttgriwler, 01.11.2006
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Lange Rede kurzer Sinn:

    NICHTS bezahlen !!!

    Unbedingt SOFORT einen Gutachter beauftragen, der den Schaden und die URSACHE feststellt. Müßt Ihr vorstrecken, aber die Kosten lassen sich reinholen, wenn die Freie Wekstatt der Verursacher war.
    Dann sich einen Rechtsanwalt nehmen.

    Ich würde sogar erwägen den Wagen polizeilich sicherstellen zu lassen und Strafanzeige zu erstatten wegen Betrugs. Laßt Euch beraten.

    Hier steht zuviel Geld auf dem Spiel, als daß man nun mit Spekulationen weiterkommt.

    Im übrigen werden Turbos nicht weggeworfen, sondern gehn als Altteil zurück zur Aufbereitung. Er will ihn Euch evtl. nicht geben, weil er Dreck am Stecken hat.
     
  22. #20 Toyo-Racer, 03.11.2006
    Toyo-Racer

    Toyo-Racer Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Warum nicht gleich zum Audi-Zentrum geschafft, da wäre der Wagen besser aufgehoben gewesen, die haben zumal das nötige Fachwissen, die richtige Software und das spezielle Werkzeug dafür.

    Im Groben ist das wie eine defekte Waschmaschine zum Elektriker bringen, heutzutage ist es nicht mehr wie früher, wo man seine karre überall reparieren lassen konnte, dafür ist das alles viel zu kompliziert geworden...

    Nun ist zu spät, um Belehrungen zu machen, hast du ja auch nicht wissen können, ich sag´s nur als guten Hinweis für die Zukunft, fahre das nächste Mal direkt zu Audi/VW, die haben ein händchen dafür. Wir (VW) kriegen fast wöchentlich Motorprobleme zu gesicht, defekte Turbolader, verstopfte Ölsiebe, weil das Longlife Öl nix taugt für die angegebenen 30000KM, das kann auch nicht gut sein für einen Motor...defekte Ölpumpen, weil Zahnräder einfach so brechen und und und...Was ich damit sagen will ist, es entwickelt sich daraus eine Routine und man weiß sofort mit einem Problem umzugehen, bei dir hätte man sicher auch eine Lösung für das Problem gefunden.

    Wiur haben viele Kunden, die erst in freie Werkstätten und dann zu uns gekommen sind und die Karren waren hinterher total vermurkst, der Kunde ärgerte sich nun doppelt,weil er nicht bereit ist, einen hohen Preis dafür zu zahlen, weil er am falschen Ende sparte.

    Vertragswerkstatt ist eben Vertragswerkstatt...

    Aber sag mal, wie alt war der Wagen, meisnste nicht man hätte in deinem Fall nicht was über Garantie oder Kulanz machen können...

    Nicht übel nehmen, spreche doch auch nur aus Erfahrung...
     
Thema: Audi A6 Avant TDI brauche Hilfe Turbolader
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi a6 turbolader schaufelrad haben spiel

Die Seite wird geladen...

Audi A6 Avant TDI brauche Hilfe Turbolader - Ähnliche Themen

  1. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...
  2. Hilfe Auris 1,6er vvt-i

    Hilfe Auris 1,6er vvt-i: Hallo zusammen... Ich fahre seit fast 6 Jahren meinen geliebten Toyota Auris! Vor ca 2 Wochen hab ich ihr gründlich gereinigt und poliert......
  3. Corolla 1.8 ts Motor taxiert Hilfe! !!!

    Corolla 1.8 ts Motor taxiert Hilfe! !!!: Hallo bei meinem 1.8ts tackert der Motor ich habe voll beschleunigt und im 3.Gang bei ca.7000min ging plötzlich die Kraft weg so als ob das Esp...
  4. Teilenr. ST205 Turbolader

    Teilenr. ST205 Turbolader: Hi ich bräuchte die Teilenummer/Typenbezeichnung von nem ST205/Gen3 Turbolader. Hab meinen am Wochenende zerlegt. Hab da bei einer Firma...
  5. RAV4 SXA1 ABS ... HILFE

    RAV4 SXA1 ABS ... HILFE: Hallo Gemeinde! Erst mal Grüß Gott aus Österreich, bin ein ganz neuer hier bei euch :) Der Grund warum ich mich angemeldet habe ist ganz...