Antriebswellengelenk demontieren RAV 4 Bj 96

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von ..kalle.., 05.05.2016.

  1. #1 ..kalle.., 05.05.2016
    ..kalle..

    ..kalle.. Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Rav 4 Bj 96 2,0 WD
    Hallo liebe Toyota-Gemeinde,

    sehr wohl wissend, dass heute Vatertag ist, meld ich mich hier mal mit einer Frage, denn es gibt ja leider auch ein morgen ;)

    Problem, wie die Überschrift schon vermuten lässt, möchte ich die Gelenke unseres Jeeps ( Rav 4 bj 96 2,0l WD 129PS ) demontieren.
    Grund ist, dass ich die äußeren Achsmanschetten beidseitig tauschen möchte.

    Von VW kenn ich das so, dass Ihnen ein Sprengring drauf ist und man das Gelenk gerade hält und die Welle axial festhält und dem ganzen dann von hinten nen Schlag mit dem Kupferhammer verpasst und schon kann man das Gelenk von der Welle trennen.

    Kann mir jemand sagen, ob das hier so ist oder wie die Gelenke montiert sind?
    Was ich nicht möchte ist, das Ganze von Ihnen zu montieren oder mit einem Spreizer zu arbeiten, da die die Manschetten hier schon länger rumliegen.

    Gruß, Dank und einen schönen Tag

    ..kalle..
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Janni

    Janni Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, wenn du das Radseitige gelenk ausbauen möchtest, dann wirst du es wohl zerstören müssen, sofern es genauso aufgebaut ist wie bei meinem Corolla. Kollege wolte es bei mir auch mit nem Abzieher versuchen weil er es so von seinem Honda kennt, aber es hat sich nur der Abzieher verbogen. Das Gelenk blieb unbeeindruckt. Ich würd es einfach von Innen oder mit dem Spreizer machen.
     
  4. #3 ..kalle.., 05.05.2016
    ..kalle..

    ..kalle.. Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Rav 4 Bj 96 2,0 WD
    Ja genau das ist die Frage die ich mir stelle.
    Wie das wohl konstruktiv aufgebaut ist
    ?(
     
  5. Janni

    Janni Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    3
    Wenn du die Welle komplett abnehmen willst um es von innen zu machen, dann musst du vorher das Getriebeöl rauslassen weil die Wellen gesteckt sind und für den Spreizer brauchst du ordentlich druck.
    Bei mir hat der druck nicht gereicht um über die Nabe zukommen, deshalb mussten wir die Welle rausnehmen.
     
  6. Max T.

    Max T. Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    45
    Fahrzeug:
    Supra Mk3, Celica St182, Starlet P9
    Es ist wie gesagt ein Sicherungsring montiert. Ist der ab, sollte das Gelenk auch leicht abgehen. Evtl mit leichten Hammerschlägen nachhelfen (aber nicht auf die Lager!).

    Warum das bei meinem Vorredner nicht funktioniert hat, ist mir ein Rätsel. Da war wohl irgendwo der Wurm drin.
    Ich habe schon einige gemacht. Auch welche mit 300.000km¯\_(ツ)_/¯
    Ist nur ne richtige Sauerei!

    Viel Erfolg
    Gruß Max
     
  7. Janni

    Janni Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    3
    Hm, vielleicht ist bei mir der abzieher zu schwach gewesen?
     
  8. #7 SchiffiG6R, 05.05.2016
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Hab das Thema mal ins richtige Unterforum verschoben.

    Zum Thema:
    Bei Toyota sind die äußeren Gelenke mit dicken Sicherungsringen gesichert. Theoretisch kann man die nach außen abschlagen, in der Praxis sitzen die richtig fest.
    Ich habe persönlich auch immer die Welle komplett demontiert und die äußere Manschette von der Getriebeseite her gewechselt, sofern Originalteile benutzt wurden. Für Zubehör hatte ich damals von Förch so einen Spreizer und Universal-Manschetten.

    Hinweis:
    Solltest Du das Gelenk nicht ab bekommen und die Welle muss raus, bitt bedenken das beim Ziehen der Welle aus dem Getriebe das Getriebeöl ausläuft. Entweder vorher ablassen oder Du löst die Schelle der getriebeseitigen Achsmanschette und nimmst die Welle aus dem Gelenktopf. Sei da nur vorsichtig mit den Lagern und fang das Fett der inneren Manschette auf.
     
    Max T. und PoorFly gefällt das.
  9. #8 ..kalle.., 05.05.2016
    ..kalle..

    ..kalle.. Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Rav 4 Bj 96 2,0 WD
    Hey,
    erst mal danke für die rege Teilnahme hier :clap

    Sorry, kenn mich in den Kategorien nicht aus und hab die genommen, die ich meinte, dass es passt :D

    Mit Sicherungsringen meinst Du Sprengringe oder?
    Will nicht klugscheißen aber Sicherungsringe muss ich ja vorher mit der Zange abmachen.

    Weil dann bekommen die Dinger morgen mal richtig feuer...:muscle

    Ansonsten Spreizer oder mit Spreizdorn (hatt' ich auch schon mal gemacht, aber ein Kraftakt), aber da es keine Universalmanschetten sind, wird wohl das heißmachen nicht viel bringen und sie werden sterben:]
     
  10. #9 ..kalle.., 08.05.2016
    ..kalle..

    ..kalle.. Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Rav 4 Bj 96 2,0 WD
    Hallo,

    so ich bin's nochmal um das Thema abzuschließen...

    Es hat alles soweit geklappt, d.h. die Gelenke ließen sich abschlagen.
    Es sind wie vermutet Sprengringe drauf, so wie das bspw. bei VW auch der Fall ist
    Hier mal ein paar Bilder, da das ja den ein oder anderen auch mal betreffen könnte und ich mir gut vorstellen kann, dass das bei anderen Toyota Baureihen ebenfalls so gelöst ist:

    20160506_100958.jpg

    Als kleine Anleitung, falls sie denn jemand braucht:
    (Ich find sowas immer ganz nützlich und hätt das auch oft gerne
    Nur die wichtigen Schritte sind hier aufgeführt
    Alles ohne Gewähr
    Die Bilder sind alle von mir)

    1.
    Welle bei 1 festhalten und mit Kupferhammer oder ähnlichem bei 2 in Richtung aussen schlagen
    Darauf achten, dass die Antriebswelle parallel zur Gelenkwelle ausgerichtet ist ( Blau )
    Am besten macht man das zu zweit.

    (Achtung, das Bild ist eig vom Zusammenbau, da die neue Achsmanschette schon drauf ist, hat sich aber gut für's Snipping-Tool angeboten )
    Unbenannt.JPG

    2.
    Gelenk säubern. Haut man mitm Kupferhammer druff lösen sich da auch Partikel, die sich in die Laufbahn der Lager einrolllen können.
    Man kann auch über das Gelenk nen Lappen legen, war mir aber bei dem alten Hobel egal:)
    20160506_102733.jpg

    3.
    Maschette druff und Fett rein ( Fett geht auch danach, wie man es halt mag )
    Evtl. neuen Sprengring verbauen ( War mir hier auch Latte )
    Gelenk MIT Mutter ansetzen und mitm Kupferhammer zärtlich aufschlagen
    ( Achtung: Parallelität siehe Punkt 1. beachten )

    20160506_102921.jpg

    4.
    Schellen druff
    Verklemmen
    Fertig

    20160506_104154.jpg

    Man dankt und bis zum nächsten Mal

    Gruß

    ..kalle..
    :drunk
     
    Max T. gefällt das.
  11. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 ..kalle.., 08.05.2016
    ..kalle..

    ..kalle.. Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Rav 4 Bj 96 2,0 WD
    PS:
    Lob an die Programmierer dieser Seite.
    Selten war es für mich so einfach, nen Beitrag mit Bildern zu erstellen
     
  13. #11 SchiffiG6R, 08.05.2016
    SchiffiG6R

    SchiffiG6R Moderator

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    3.215
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    AE111 G6R (Baustelle), Lexus IS200, Aprilia SR 125 Motard
    Schön wenn alles so funktioniert hat. Das mit den Sprengringen ist bei den anderen Toyotas genauso.
     
Thema: Antriebswellengelenk demontieren RAV 4 Bj 96
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota rav 4 bj 96

Die Seite wird geladen...

Antriebswellengelenk demontieren RAV 4 Bj 96 - Ähnliche Themen

  1. Innenverkleidung Hektür RAV 4 Bj. 2005 abbauen

    Innenverkleidung Hektür RAV 4 Bj. 2005 abbauen: Hallo, ich bin zwar erst seit kurzem hier angemeldet, hoffe aber schon auf Hilfe! An unserem zweitürigen RAV 4 Baujahr 2005 ist beim hinteren...
  2. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  3. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  4. Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen

    Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen: HALLO Gemeinde WEISS JEMAND OB MAN DIE ANTRIEBSWELLE GETRIEBESEITIG EINFACH RAUSZIEHEN KANN ? Ich will die Getriebe Simmerringe wechseln Gruss und...
  5. Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen

    Corolla E11G6 Bj 99 Antriebswellen Getriebeseitig ausbauen: sorry , falsche rubrik .... kann ich den beitrag nicht löschen ??? Gruss dirk