Anne Will und die Piraten - Genial

Dieses Thema im Forum "OFF-TOPIC" wurde erstellt von MichBeck, 21.09.2011.

  1. #1 MichBeck, 21.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2011
    MichBeck

    MichBeck Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.03.2001
    Beiträge:
    7.470
    Zustimmungen:
    0
    Einfach genial. Die Sendung heute entwickelt sich doch noch.

    Die Grünenvertreterin Bärbel Höhn demontiert sich und ihre Grünen gerade selbst, herrlich.

    Die Piraten treten in Berlin mit der Forderung nach ÖPNV für alle, ohne Tickets an. Dazu müssten nur alle Berliner Bürger 26€ im Jahr zahlen. Das entspräche der Jahreseinnahme der BVG. Gar keine schlechte Forderung in meinen Augen.

    Jetzt kommt die Höhn, die schon die ganze Sendung gegen die rebellischen Piraten wettert mit der genialsten Argumentation dagegen, es wäre ja unfair denen gegenüber die kein ÖPNV nutzen könnten wie z.b. die Familien mit Kindern, die nen Auto bräuchten!

    ...

    Merkt ihr´s? Ich lach mich schlapp. Die Grünen fordern Autos für Familien statt ÖPNV...hehe (überspitzt gesagt).

    Da entlarvt sie halt doch dass die Grünen inzwischen weg von der rebellischen Umweltpartei hin zur Partei für saturierte Wohlstandsbürger mit Besitzstandswahrungsambitionen geworden sind. Klientelpolitik für idealistisch naivdenkende Heileweltmenschen. Putzig.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 carina e 2.0, 22.09.2011
    carina e 2.0

    carina e 2.0 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    4.011
    Zustimmungen:
    12
    Mal ganz abgesehen davon, würde es bedeuten, dass alle Touris auch kostenlos fahren, aber auf Kosten der Einwohner Berlins. Sehr clever ?(
     
  4. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    109
    zeigt der vorschlag nicht eher, wie jung und unerfahren die piraten antreten?
     
  5. Toy

    Toy Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2000
    Beiträge:
    10.709
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    dies und das...
    Von den Piraten kann man sowohl vor als auch nach dieser Wahl halten, was man will.
    Meiner persönlichen Ansicht nach sind die Jungs eine Bereicherung der bestehenden politischen Landschaft mit vielen dilettantischen Ansätzen und realitätsfernen Forderungen, die sie schnell ablegen sollten. Andere Vorschläge sind diskussionsfähig und richtig. Aber lassen wir persönliche Ansichten außen vor.

    Von den Grünen kann man auch halten, was man will. Von der Forderung nach freiem ÖPNV durch die Einführung einer weiteren Steuer auch.

    Dass eine grüne Ministerin nochmal einsieht, dass es Personen gibt, die auf Individualverkehr angewiesen sind, kann man als Eigendemontage auffassen, ich würde darin einen Fortschritt sehen.

    Aber Grünen-Wähler indirekt als idealistische, naive Heileweltmenschen über einen Kamm zu scheren, halte ich für etwas weit hergeholt und daneben.
    Und putzig finde ich das auch nicht.
    Schon gar nicht von jemandem, der als Angestellter eines deutschen Energiekonzerns auch im privaten Umfeld - wohl aus Überzeugung - permanent Lobbyarbeit versucht zu leisten ;) .

    cu Toy, der in seinem ganzen Leben noch kein Kreuzchen bei den Grünen gemacht hat
     
  6. #5 Reiti, 22.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2011
    Reiti

    Reiti Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 + RAV4
    26 € pro jahr .. ist da der umsatzsteuerverlust jetzt eigentlich bereits eingerechnet oder wären die 26 euro eh brutto ..

    ich persönlich glaube ja, dass wenn man die öffentlichen Verkehrsmittel gratis anbietet (worauf der Steuerzahler ohnehin ein Recht hätte, auch ohne Zuzahlung) diese auch sehr viel stärker genutzt werden würden. Nicht jeder, der ein Auto hat muss es auch zwingend innerstädtisch benutzen. Das würde eventuell die Straßen ein wenig entlasten.

    Auch sagen muss man, dass wenn die Staatsmänner sowas machen wollen würden, dann hätten sie das längst in eine reguläre Steuererhöhung verpackt und müssten nicht diskutieren.

    Die Unfairness .. heikles Thema - speziell beim Autofahrer, da der ja auch irgendwo profitiert, wenn die Straßen entlastet werden andererseits aber sicher nicht gewillt ist eine zusätzliche Steuer dafür zu bezahlen.

    Warum nicht eine Kombination, wer ein Auto besitzt darf gratis öffentlich fahren und der Anteil wird von der KFZ Steuer getragen.

    Klar, geht nicht, weil das wäre wieder unfair den Landbewohnern usw gegenüber wäre, wo es keine Bahn/Öffis gibt, die würden ja dann fordern, dass man dort weniger KFZ Steuer bezahlen solle.

    Man kommt hier also definitiv nicht auf einen grünen Zweig (ich liebe Wortspiele)
     
  7. Yellow

    Yellow Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
  8. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Ich habe es nicht gesehen und entnehme mal die Worte dem ersten Post hier...

    Also wenn jeder Einwohner Berlins für 26€/Jahr (0,07€/Tag) als Gegenzug eine ÖPNV Jahreskarte bekommt sehe ich da gegenüber den KFZ Haltern ehrlich gesagt keinen Nachteil. Für 7ct am Tag komme ich mit keinem Auto der Welt weit. Und ÖPNV gibt es in ganz Berlin. Von daher kann jeder, der dort wohnt durchaus das Angebot nutzen. Und wenn damit die Kosten für die BVB drin sind, dann ist dieser Vorschlag keineswegs Spinnerei. Aber dann eben nur etwas für Berlin.
    Würde ich in Berlin wohnen wäre eine gewisse Mobilität für mich und meine Familie gesichert. So kostet es mich ~226€ Steuern/Jahr ohne einen Meter gefahren zu sein.
     
  9. #8 Black Devil, 22.09.2011
    Black Devil

    Black Devil der "richtige" Black Devil

    Dabei seit:
    03.01.2001
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    0
    wenn Du an die dem Staat entgangene KFZ-Steuer (für die die ihr Auto abschaffen) und die Mineralölsteuer (für nicht mehr benötigtes Benzin) denkst... - kostenlose ÖPNV's wird es NIE geben...

    wenn die ÖPNV's in z.B. Berlin wieder verstaatlicht würden und eine "pro Kopf Gebühr" erhoben würde wäre diese deutlich höher als die benötigten 26 Euro / Jahr

    das ganze wäre vergleichbar mit der GEZ - nur weil die Möglichkeit der Nutzung besteht entsteht automatisch eine Zahlungspflicht... - und das ist schon bei der GEZ ein Dauerthema - würde es dann im ÖPNV auch werden...

    die sollten für die ÖPNV's lieber erwirken das z.B. eine Monatskarte auch wirklich spürbar billiger ist als das fahren mit eigenem PKW...

    Deutschland ist noch nicht so weit - denn wenn müsste man das Deutschlandweit machen.
     
  10. #9 Authrion, 22.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2011
    Authrion

    Authrion Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    13.519
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Impreza STI, Corolla GTI, Pajero DID
    für mich sind die piraten nichts anderes als die fdp: 8o

    meckern können sie gut...alles kritisieren noch besser..aber wehe sie kommen an die macht und müssen es selber regeln...dann geht plötzlich nichts mehr. ich verwette meinen arsch, dass die piraten exakt genau in dem maße aus der verantwortung rausfliegen, wie die FDP...wenn sie sich nicht grundlegend ändern...wobei ich da nicht all zu optimistisch bin. ?(

    ist doch immer das alte spiel: dem volk gehts nicht gut (in berlin wohl extrem)...und schon schwenkt es über auf extreme parteien, die mit völlig überzogenen versprechen werben...
    das war immer schon ne gute methode...damals auch mit dem herrn adolf h. :sleep
    wenns den leuten gut geht (siehe BaWü oder bayern)...wird so eine partei niemals ne chance haben.

    positiv ist aber, dass mal etwas farbe ins politische geschehen kommt...und dass diese FDP endlich wieder raus ist..X(
     
  11. Josel

    Josel Senior Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2008
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    350Z
    1. Kritisieren die Piraten nicht alles. Ka wie du darauf kommst.
    2. Der Vergleich mit Adolf H. ist nicht dein Ernst oder?
    3. Populismus betreibt jede Partei. Darf eine neue Partei das jetzt nicht?
    4. Welche Partei hat denn in der Vergangenheit seine Wahlversprechen eingehalten? (In Deutschland jedenfalls keine!!!)
    5. Diese Youtube Video ist auch ein Witz. Die Piraten haben nie behauptet sich in Wirtschaft besonders gut auszukennen. Eine neue Partei kann auch nicht gleich überall den absoluten Durchblick haben.
    Dafür haben wir eine Partei die auf Wirtschaftsexperten macht. Von denen kommt dann sowas http://www.youtube.com/watch?v=Pt8zp3AKPac Da ist die Aussge des Piraten aber mal nichts gegen.
    6. Warum sollten Leute die Geld haben ein Interesse daran haben das alles Fairer verteilt wird?
    7. Das es Bawü und Bayern besser geht als den Ostländern oder anderen liegt sicher nicht an der CDU/CSU. Wer das glaubt der tut mir einfach leid.
     
  12. #11 Mister_Two, 22.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Also mir hat zu dem thema ein kommentar auf ARD ganz gut gefallen:

    "Werden die Piraten die Politik verändern oder wird die Politik die Piraten verändern"

    Na mal sehen, ich habe in keine Partei vertrauen und bin fest davon überzeugt daß in Deutschland nur die was zu sagen haben wo die Kohle haben. Konzerne, Banken usw. Im grunde genommen leben wir noch wie im Mittelalter, ein paar reiche bestimmen wos lang geht. Wird sich nichts ändern.

    Ich geh aber trotzdem wählen und mach mein kreuzchen halt beim kleineren Übel. Bin übrigens für eine Wahlpflicht. Warum gibts daß noch nicht ??? (Ich kenne die Antwort, aber will jetzt nicht zu weit ausholen)
     
  13. Dukem

    Dukem Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    4.319
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW E91 LCI, Ford S-Max 2011
    Naja evtl. wird auch gerade deswegen gegen die Piraten oder Grünen gewettert. Die Parteien graben den "großen" Parteien CDU/CSU und der SPD die Wählerstimmen ab. Aber gerade die Politiker aus deren Reihen, welche schon lange keine Volksvertreter mehr sind, schielen doch alle auf schöne Posten bei den Energieversorgern oder deren Tochterunternehmen.
    So z.B. Wolfgang Clement, direkt nach seinem Ausscheiden zu RWE Power AG in den Aufsichtsrat, Stefan Mappus ist direkt nach seinem Abgang für den Pharma- und Chemiekonzern Merck tätig und selbst der ehemalige Kanzler, der erst für die Ostseepipeline von Gazprom sorgt, läßt sich im Anschluss einen Multi-Millionen-Dollar Beratervertrag verpassen.
    Da ist am Ende die Sorge zu verstehen, wenn nun der Einfluss der Lobbyisten sinkt...so müssen entweder die neuen geschmiert werden oder wähler zurückgewonnen werden.
    Und gerade die Parteien, welche vor der letzten Bundestagwahl die Mittelschicht entlassten wollten (welche Nebenbei erwähnt ein Großteil aller Abgaben und Steuerlasten trägt) wird jetzt doch erneut stärker zur Kasse gebeten. Kein Wunder das sich mehr und mehr Menschen abwenden, soziales verkümmert und Fachkräfte abwandern.

    Keinem von diesen kriminellen kann ich noch guten Gewissens meine Stimme geben.
     
  14. Reiti

    Reiti Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 + RAV4
    @Autrion du darfst den Namen des Unaussprechlichen nicht nennen, da knallen bei einigen die Sicherungen durch und sie verlieren jegliches Gefühl für rationales Denken ..

    Wenn die Piraten sich in der Wirtschaft nicht sonderlich gut auskennen, dann sollten sie vielleicht aufhören dabei mitreden zu wollen

    Und die meisten Leute haben kein Geld - zumindest in Deutschland, wo jeder 2.te denkt er würde am Hungertuch nagen nur weils dem Nachbarn besser geht.

    Wer ist für eine WahlPFLICHT?? Na wo denkst du denn werden die, die eigentlich gar nicht wählen wollen dann ihr Häckchen machen? Glaubst du, nur wegen einer Pflicht informiert sich dann jeder einzelne besser übre aktuelle politische Geschehen? Mitnicht, das erhöht nur die Quote der ungültigen Stimmen oder gar die gekauften Stimmen.

    Aber wenigstens erkennen einige, dass wir alles wie im Mittelalter haben - das Königshaus nennt sich nun eben Parlament - statt dem König gibt's nen Präsident und die königlichen Berater sind Abgeordnete. Hat der König im Mittelalter tyranniert, dann gab's nen Bürgerkrieg und der König wurde gestürzt - heute .. naja . heute kannste ja versuchen irgendwas zu ändern .. es is immer dasselbe Parlament :-p
     
  15. sharky

    sharky Super Moderator

    Dabei seit:
    04.01.2001
    Beiträge:
    3.874
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Viper, 928 GTS, ML 55 AMG
    ....ich beobachte die politische Landschaft ja nun ein wenig länger als die meisten hier (wähle seit 1976 8o ) Alle 4 Jahre wird der große weiße Hase aus dem Hut gezaubert, keiner weiß, wie der Hase heißt, und vor allem nicht, wo der Hase lang läuft, aber....


    ...eins ist gewiss, nach den Wahlen verschwindet der große weiße Hase wieder im Hut, zumindest bis zur nächsten Wahl. Ebenso habe ich unter allen auch annähernd möglichen politischen Konstellationen geschnauft und geflucht ob der nicht eingehaltenen Versprechen >> na ja, versprechen kann man sich ja mal. Und so wird es weiter gehen.....

    Und wer behauptet eigentlich oder kann beurteilen, welche Partei irgendwelche Fachleute ihr Eigen nennt. Ich habe noch niemanden erlebt >>> es mag sie geben, sie handeln (besser gesagt werden gehandelt) wider besseren Wissens.


    Ergo, es ist Wurscht, welcher Marionette ich meine Stimme gebe. Aber ich gehe dennoch wählen und mache mein Kreuzchen (auch wider besseren Wissens). Dies hat jedoch nur einen einzigen Grund: dem radikalen (linken wie rechten) Sumpf nicht kampflos das Feld zu überlassen. Und warum nicht den Piraten >>> schlimmer geht (n)immer....

    In diesem Sinne, der weise Hai.....
     
  16. Reiti

    Reiti Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 + RAV4
    Gute Einstellung.

    Ich war nie wählen, weder in AT noch in ES.

    In AT nicht, weil man mit seiner Stimme ohnehin gegen eine Übermacht an uninformierten Freizeitwählern ankämpft und in ES werd ich nie wählen, weil ich es nicht als mein Recht empfinde.
     
  17. #16 Mister_Two, 22.09.2011
    Mister_Two

    Mister_Two Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    5.547
    Zustimmungen:
    5
    Ich bin mir ziemlich sicher daß wir wenn wir eine Wahlpflicht hätten heute keine schwarz/gelbe Regierung hätten. Wer geht denn nicht wählen ? Überwiegend Politikverdrossene Menschen die weder zur Mittel noch zur Oberschicht gehören und die den Glauben an die Politik und deren leere Versprechungen verloren haben. Die meisten Wohlhabenden gehen alle brav Ihre jeweilige Klientel Partei wählen die dafür sorgt daß es Ihnen nach der Wahl nochmal ein Stückchen besser geht.
    Außerdem würde das Wahlergebnis aussagekräftiger und solche Floskeln wie die von Guido am letzten Wahlabend könnte man wenigstens für voll nehmen: "Die Mehrheit des deutschen Volkes hat diese Regierung gewählt".... Wow, von 65 Millionen Menschen waren es aber in Wirklichkeit nur ca. 24 Millionen ! Eine von 24 Millionen menschen gwählte regierung regiert also ein 82 Millionen Land, also mich stellt das nicht zufrieden !
     
  18. #17 Reiti, 22.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2011
    Reiti

    Reiti Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 + RAV4
    Daraus erkenne ich eher, dass 40 Mio Menschen kein Interesse daran haben wer die nächste Periode regiert - und das ist ein Armutszeugnis für die bisherigen Regierungen.

    Streng genommen müsste man sogar annehmen, dass die Mehrheit der Wähler gar keine Demokratie (in dieser Form) will/braucht.

    Verständlich, wenn schon Demokratie dann bitte ordentlich, Nicht dämlich wählen und dann unfähig sein Einfluss zu nehmen, sondern Politiker für die Umsetzung von vom Volk gewählten Wünschen einsetzen.

    Es gibt einen Vorschlag und über den wird vom Volk(!) abgestimmt, immer ja/nein/egal -> umgesetzt nur bei mehrheit ja - fertig. Das wäre dann tatsächlich eine Demokratie wie sie einem verkauft wird
     
  19. #18 waynemao, 22.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2011
    waynemao

    waynemao Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Aygo, Mitsubishi Cordia ´83, Mitsubishi Galant ´87, Honda Legend 3.2 ´91
    In einer pefekten Welt vielleicht...

    Wie hätte das Volk 2008/2009 bei den Bankenrettungen abgestimmt?
    Und heute bei Griechenland?

    Das Problem ist, der Großteil kann solche Entscheidungen nicht treffen, weil ihm das Wissen um die Zusammenhänge fehlt. Da schließe ich mich gar nicht aus, aber ich weiß wenigstens, dass es mir fehlt...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 LordNibbler, 22.09.2011
    LordNibbler

    LordNibbler Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    U5
    zu 1. das kapier ich auch nicht

    soll ne oppostion lieber immer ja und amen sagen?!

    ebensowenig die angeblich überzogenen versprechen die die piraten mach(t)en?

    im gegensatz zu anderen parteien waren die piraten vor ort, als der normale bürger mal wieder gegen die schnappsideen der regierung protestierte (mediaspree, s-bahn, wasserverträge ... )
    was ist daran falsch? was überzogen?

    zu 3. eben, ich sag nur killerspieldebatte, maut oder fall emmely wo jeder drittklassige politiker aus bayern noch seinen senf zum gerichtsurteil abgeben musste, ohne sich überhaupt mit gesetzen auszukennen
     
  22. #20 Torsten-T25, 22.09.2011
    Torsten-T25

    Torsten-T25 Tena Men :)

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10.522
    Zustimmungen:
    70
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Combi 2.2 D-CAT Executive Plus Edition
    Die Bärbel war schon geil! :D Von allen Seiten einen draufbekommen! :D "Je mehr sie sagen desto mehr verlieren sie an die Piraten!" BUMMS! :D :D :D
     
Thema:

Anne Will und die Piraten - Genial

Die Seite wird geladen...

Anne Will und die Piraten - Genial - Ähnliche Themen

  1. Plastidip meets Prius, geniales Zeugs anschauen!

    Plastidip meets Prius, geniales Zeugs anschauen!: Also Plastidip wird hier wahrscheinlich noch kaum einer kennen. In der Tuningszene ist es schön langsam im Kommen, weils einfach so genial ist....
  2. Toyota Vellfire (der absolute geniale Toyota Bus)

    Toyota Vellfire (der absolute geniale Toyota Bus): http://www.youtube.com/watch?v=ZLCmiKcYVPM so gar mit richtig Leistung 2GR-FE Power 280PS:D
  3. Geniale Landschaftsaufnahmen

    Geniale Landschaftsaufnahmen: Ich wollte euch nicht enthalten, was ein guter Fotograf mit entsprechender Kamera so leistet :]...
  4. Supercars painted with lightbulbs! *genial*

    Supercars painted with lightbulbs! *genial*: klick me genial find ich das :D
  5. Geniales Trekkingrad Gudereit LC 60 jetzt in Ebay

    Geniales Trekkingrad Gudereit LC 60 jetzt in Ebay: http://cgi.ebay.de/Trekkingrad-Gudereit-LC-60-Neuzustand-SCHNAPPCHEN-/110598181722?pt=Sport_Radsport_Fahrr%C3%A4der&hash=item19c02a535a Wer...