Anleitung: Ausbau Tachoeinheit / Tachobeleuchtung wechseln Corolla E11 2.0 D

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von diesel, 14.02.2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. diesel

    diesel Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.01.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Anleitung: Ausbau Tachoeinheit / Tachobeleuchtung wechseln Corolla E11 2.0D

    Ein Anleitung für "Normalsterbliche"

    Vorweg:

    Das Toyota Forum hat mir wertvolle Informationen zum Thema Ausbau der Tachoeinheit und dem Wechsel der Beleuchtung gegeben (denn natürlich war meine Beleuchtung fast schon gänzlich ausgefallen). Nichtsdestotrotz gab es keine direkte Anleitung für den Corolla E11 mit Tachowelle. Und da ich es eh gemacht habe, habe ich ein paar Bilder gemacht (Standbilder Videokamera) und schreibe im folgenden eine kleine Anleitung für diejenigen, die die Aktion noch vor sich haben. Diese Anleitung ist auch mein kleines Dankeschön ans Forum und wird hoffentlich noch vielen weiterhelfen, da es sich ja um ein häufiges Problem zu ahnden scheint.

    Außerdem soll man ja nicht nur nehmen, sondern auch geben!


    Der Corolla E11 2.0D (Bj. 1998 ) hat eine Tachoeinheit mit einer mechanischen Tachowelle. Diese stellt eigentlich das größte Hindernis beim Ausbau der Tachoeinheit. Viele Leute haben im Forum geschrieben, dass der Ausbau ein recht großes Gefummel ist, wenn die Tachowelle nicht im Motorraum gelöst wird. Dieses Problem hatte ich auch beim Ausbau, daher habe ich die Tachowelle am Getriebe gelöst. Und es sei gesagt, dass dies die ganze Aktion enorm vereinfacht hat, besonders den Wiedereinbau.

    Zuerst einmal habe ich die Batterie abgeklemmt (den Minus-Pol, der mit der blanken Klemme), damit ich keine Kurzschlüsse etc. erzeuge, zumal man nahe am Airbag arbeitet. Das würde ich allen empfehlen, auch wenn es im Prinzip mit angeschlossener Batterie geht.

    Am besten man fängt im Motorraum an. Hier sucht man die Tachowelle die aus dem Blech zum Innenraum kommt. Die Tachowelle ist an ihrem Ende am Getriebe befestigt. Man erkennt sie an der Rändelüberwurfmutter.

    [​IMG]
    Befestigung der Tachowelle [1] (Im Bild Rändelmutter [2]) am Getriebe (von der Fahrerseite aus gesehen).

    Beim Corolla E11 Diesel (2.0D) findet man den Getriebeanschluss schnell zwischen Motorblock und dem Blech zum Innenraum. Obwohl die Schraubverbindung unerreichbar scheint kommt man recht gut dran, wenn man sich weit über Kotflügel und Motorblock lehnt. Es ist etwas eng für die Hand, aber die Rändelschraube ist nicht allzu fest (was nicht lose heißt, etwas Kraft braucht man schon in den Fingern).

    Tipp:
    Ich habe eine alte Decke über den Kotflügel gelegt, bevor ich mich soweit über den Motor gebeugt habe. Ich hatte meine Bedenken den Lack des Kotflügels mit meiner Gürtelschnalle oder den Nieten (Jeans) zu zerkratzen.

    Nachdem die Tachowelle abgeschraubt ist, kann es im Innenraum weitergehen


    Ausbau des der Tachoeinheit

    Zuerst einmal ist das Lenkrad auf die niedrigste Position nach unten zu stellen um Platz zu schaffen.

    Als nächstes muss die Verkleidung / Blende der Tachoeinheit entfernt werden. Dazu müssen die beiden Kreuzschlitzschrauben (siehe Foto) oben in der Blende herausgeschraubt werden.

    [​IMG]
    Schrauben (Kreise) oben in der Blende

    [​IMG]
    Als nächstes vorsichtig mit einem Messer oder ähnlichem flachen Gegenstand die Blende unten links und rechts der Lenkradabdeckung aus der Einrastung aushebeln.

    [​IMG]
    Jetzt mit dem Messer oben die Blende aushebeln. Danach kann die Blende leicht nach vorne Richtung Lenkrad rausgezogen werden. Ich musste Sie im hinteren Teil etwas runter drücken um sie vollständig nach vorne und letztlich nach oben rauszuziehen. Das alles ging ohne den Einsatz von Gewalt.

    Nun liegt die Tachoeinheit offen. Die Tachoeinheit mit insgesamt drei Kreuzschlitzschrauben befestigt (folgende drei Bilder).

    Ein Tipp aus dem Forum war es, einen magnetischen Schraubendreher zu benutzen, damit die Schrauben (vor allem links unten) nicht bei Rausdrehen irgendwo in den Tiefen der Plastikverkleidungen landen.


    [​IMG]
    Links unten

    [​IMG]
    Rechts unten

    [​IMG]
    Mitte oben

    Sind alle 3 Schrauben draußen wird es spannend. Jetzt den Tacho rechts aus dem Armaturenbrett vorsichtig ein Stück rechts rausziehen (siehe nächste zwei Bilder). Die Tachoeinheit kann wie in meinem Falle recht stramm sitzen, und es ist vorsichtige Gewalt angebracht (vorsichtig deshalb um das Armaturenbrett nicht zu verkratzen).

    [​IMG]

    [​IMG]

    Jetzt wird sich zeigen warum es nicht schlecht ist die Tachowelle am Getriebe abzuschrauben.

    Die Tachowelle ist hinten an der Tachoeinheit fest, und verhindert ein weiteres rausziehen aus dem Armaturenbrett. Mit der losen Tachowelle kann man die Tachoeinheit aber soweit rausziehen, oder kippen, dass man bequem an die Stelle kommt von die Tachowelle an der Tachoeinheit festgemacht ist.

    Die Tachowelle ist an der Tachoeinheit festgesteckt. Die Steckverbindung wird aber durch zwei Kunststoffharken gesichert. Es müssen die beiden gegenüberliegenden Hebel am Ende der Tachowelle gedrückt werden, damit sich Sicherung von der Tachoeinheit löst. Sind diese beiden Hebel gedrückt, kann die Tachowelle von der Tachoeinheit abgezogen werden. Etwas Drehung bei dieser Arbeit hilft.

    Erläuterung
    Der Stutzen (Aufnahme) der Tachowelle hat unten am Tacho eine Nut. Die Tachowelle hat am Ende eine Metallhülse, über die zwei Haken laufen, die durch zwei Löcher in der Metallhülse in die Nut am Stutzen greifen (Sicherung). Durch das Drücken der Hebel an den Harken, werden diese aus der Nut bewegt, und damit kann die Hülse (samt Tachowelle) abgezogen werden.

    [​IMG]
    Gelöste Tachowelle (Bild in „Night“ Modus, daher grün, weil es eben hinter dem Tacho kein Licht gibt)

    1. ) Stutzen für Tachowelle an der Tachoeinheit
    2. ) Hülse mit Hebeln und Harken am Ende der Tachowelle
    3. ) Hebel (nur einer sichtbar), die man drücken muss um die Sicherung der Tachowelle zu lösen.

    Ist der Tachowelle gelöst ist der Rest nicht mehr der Rede wert.

    Jetzt kann der Tacho ganz nach rechts aus dem Armaturenbrett gezogen werden.

    Da die Kabelsteckverbinder recht fest saßen habe ich sie erst gar nicht entfernt, was auch nicht nötig ist. Man kann die Tachoeinheit so aus dem Armaturenbrett (und am Lenkrad vorbei) herausziehen, dass man die kopfüber aufs Armaturenbrett legen kann (siehe Bild). Dabei liegt jetzt die Tachoeinheit so, dass die Rückseite zu einem zeigt, und auf dem Kopf.

    [​IMG]
    Position der Lampenfassungen für die Tachobeleuchtung (rote Kreise)

    Die kleinen Fassungen sind für die Kontrollfeuchten (z.B. oben links auf dem Bild = Kraftstoff Reserve Warnleuchte)

    Wie auf dem Bild zu erkennen hat die Tachoeinheit insgesamt 4 Lampenfassungen für die Beleuchtung. Diese sind per Bajonettverschluss verriegelt. Durch einfaches Drehen (1/4 – 1/2 Drehung) können diese samt den Lampen herausgenommen werden.

    Lampen der Tachobeleuchtung

    [​IMG]
    1. ) Fassung und Lampe
    2. ) Lampe mit grünem Überzug
    3. )Fassung ohne Lampe


    Ersatzlampen

    Wenn ich mir schon die Mühe gemacht habe die Tachoeinheit auszubauen, werden gleich alle 4 Lampen gewechselt. Die Lampen habe ich im Doppelpack in meinem Baumarkt bekommen (je Packung 1,29 EUR). Die Packung habe ich für interessierte auch abgebildet, denn Osram dürfte es überall geben (es gehen natürlich auch baugleiche Andere). Die Lampen haben übrigens die gleiche Größe, wie die Lampen vom Standlicht, aber eben nur 3W statt 5W fürs Standlicht. Wer also ein Muster für die Größe braucht sollte zuerst eine Lampe aus dem Standlicht ausbauen (geht recht schnell), als vor dem Einkauf den Tacho zu zerlegen.

    Anmerkung:
    Ich persönlich würde keine Lampen mit höherer Leistung verbauen, da zum einen der Tacho dadurch sehr hell wird, was Nachts stören kann, bzw. man Gefahr läuft, dass die Sicherung durchbrennt. Außerdem heißt höhere Leistung auch mehr Wärme, und ob das so gut für den Tacho ist?

    [​IMG]
    Lampen = 12V / 3W


    Ersatzlampen mit grünem Überzug versehen

    Generell gilt bei neunen Lampen mit fett freien Fingern zu arbeiten, also vorher Hände waschen!

    Der grüne Überzug war wie festgeklebt an meinen alten Lampen, und drohte bei Entfernung kaputt zu gehen.

    Hier mein Tipp, der gut funktioniert hat:
    Die Alten Lampen aus den Fassungen nehmen und in sehr heißes Wasser legen (ich hatte es vorher aufgekocht, und das Glas ist nicht gesprungen). Durch das heiße Wasser wird das Gummi (oder was es ist) weich, ebenso der scheinbare Kleber. Danach die Lampen einzeln aus dem heißen Wasser nehmen, den Überzug vorsichtig nach oben abrollen (wie bei einer Socke). So gehen die Überzüge leicht ab. Die Überzüge jetzt noch warm von oben auf die neuen Lampen setzen und abrollen. Dieses Verfahren hat bei mir tadellos und ohne Beschädigung der Überzüge funktioniert (einer der Überzüge ist ewas matt geworden, was aber im Resultat nicht stört).

    Lampen trocknen lassen, wenn sie noch etwas feucht sind von der vorhergegangenen Aktion.

    Danach Lampen in die Fassungen stecken, und diese wieder in die Tachoeinheit einsetzen und durch Drehung arretieren.

    Tipp:
    Sind die Fassungen oder die Kontaktflächen an der Tachoeinheit korrodiert, diese vorher mit Isopropanol reinigen, das ist ein sehr reiner Alkohol, den es in jeder Apotheke gibt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schuttgriwler, 18.02.2004
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    Teil 2

    Erstellt von User "Diesel", mit der Bitte um Veröffentlichung zugehörig zu Teil 1

    Erneuter Einbau der Tachoeinheit:

    Bevor die Tachoeinheit wieder eingebaut wird sollte man lieber testen. Dazu kurz die Batterie wieder anklemmen und das Abblendlicht einschalten. Jetzt sollte der Tacho wieder gleichmäßig leuchten. Nach dem Test die Batterie besser wieder abklemmen.

    Die Tachoeinheit wird in der umgekehrten Reihenfolge wieder eingebaut, in der sie ausgebaut wurde.

    Hier ein paar Punkte die zu beachten sind:

    Tacho wieder seitlich halb einsetzen (siehe Foto)

    [​IMG]

    Darauf achten, dass die obere Befestigung schon wieder innerhalb der Verkleidung sitzt (siehe Kreis auf obigen Foto). Wenn nicht wird man Probleme bekommen nach dem Anbau der Tachowelle bekommen, denn dann hat man seine Mühe den Tacho wieder in die Verkleidung zu bekommen.

    Also wenn der Tacho halb wieder eingesetzt ist, muss man von der Seite die Tachowelle wieder aufsetzen. Im Prinzip ist das eine Steckverbindung. Die Metallhülle muss wieder GANZ auf dem Kunststoffstutzen sitzen, so dass die beiden Kunststoff Haken (um die Metallhülle) wieder in die Nut des Stutzen einrasten. Will dass nicht gleich klappen, die Metallhülle hin und herdrehen. Die Tachowelle hat ein rechteckiges Profil, bei mir hat es geholfen sie manuell etwas zu drehen, damit sie in die Führung des Tachos passt.

    Diese ganze Operation ist viel einfacher, wenn die Tachowelle am Getrieben abgeschraubt wurde, daher habe ich dass eben so gemacht.

    Wenn die Tachowelle wieder richtig sitzt, den Tacho in seine ursprüngliche Position bringen. Wenn er sicht jetzt nicht ganz reinschieben lässt, dann ist es wohl die Tachowelle, die rausgezogen ist. Also im Motorraum an der Tachowelle ziehen (bitte nicht mit roher Gewalt).

    Sitzt der Tacho wieder in seiner Einbauposition jetzt die drei Kreuzschlitzschrauben wieder anbringen. Diese am besten nicht mit roher Gewalt anziehen, sondern nur handfest (es sind Kunststoffgewinde).

    Jetzt kann die Tachoverkleidung wieder eingebaut werden, und zwar in genauer umgekehrter Reihenfolge wie beim Ausbau. Dabei ist nur zu beachten, dass das vorstehende Teil hinten oben an der Blende so sitzt, dass keine Lücke zwischen der Blende und dem Tacho entsteht (optisch sehr unschön). Beim Einbau hört man auch das Einrasten der Blende. Zum Schluss die beiden Schrauben wieder einsetzen und handfest eindrehen.

    So das war’s im Innenraum.


    Tachowelle wieder am Getriebe festschrauben.

    Im Prinzip wieder umgekehrt wie beim Abschrauben. Sollte sich die Welle nicht richtig aufsetzen lassen, dann die Position der Metallnase an der Welle etwas weiterdrehen, bis sie in die Führung am Getriebe passt. Zu guter letzt die Rändelschraube mit der Hand wieder festziehen (so fest wie es eben geht).

    [​IMG]

    Nut am Getriebeanschluss der Tachowelle (Sorry Bild ist nicht so gut)

    Jetzt ganz zum Schluß nur wieder die Batterie anschließen (und nicht vergessen die Uhr wieder zu stellen, bzw. was es sonst so nach einem Stromausfall wieder einzustellen gibt).

    So das wars, hat mich beim hier beschriebenen ersten Mal etwa 45 min gekostet. Ich hoffe diese Anleitung wird vielen weiterhelfen und vor allem den Schrecken vor der Aktion nehmen.


    Schöne Grüße

    Diesel

    [MOD]: Es gibt Tachoeinheiten bei Toyota da sind die "Grünkappen" nicht auf der Glühlampe, sondern fest in die Glühlampenöffnung der Tachoeinheit integriert. Nimmt man stärkere Lampen, oder eine Lampe brennt so heftig durch, daß der Glaskolben platzt (ist bei meinem KP60 mehrmals passiert, ich vermute eine Serie schlechter Lampen erwischt zu haben) dann schmilzt das integrierte Grünkäppchen auch mit weg. (DL)
     
Thema: Anleitung: Ausbau Tachoeinheit / Tachobeleuchtung wechseln Corolla E11 2.0 D
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. toyota corolla e11 tachobeleuchtung

    ,
  2. toyota corolla tachobeleuchtung wechseln

    ,
  3. tachobeleuchtung toyota corolla e11

    ,
  4. toyota corolla e11 armaturenbeleuchtung,
  5. tacholampen tauschen toyota avensis t22,
  6. toyota starlet tachowelle ,
  7. corolla e11 tachowelle abziehen,
  8. corolla tachowelle ,
  9. tacholampe wechseln bei toyota hiace,
  10. toyota corolla cockpit beleuchtung defekt e11,
  11. toyota hiace bj2010 tacho ausbauen,
  12. toyota hiace tachi ausbauen,
  13. tachowelle toyota e11 lösen,
  14. corolla e11 armaturenbeleuchtung,
  15. toyota avensis t25 cockpit ausbauen,
  16. toyota yaris tacho tauschen,
  17. corolla e11 cockpit ausbau,
  18. tachobeleuchtung toyota corolla,
  19. birnen armaturenbrett toyota,
  20. toyota hiace armaturenbrett ausbauen,
  21. instrumentenbeleuchtung im toyota auris wechseln,
  22. toyota corolla e11 tachobeleuchtung wechseln,
  23. toyota mr2 armaturenbrett beleuchtung,
  24. toyota corolla tacho ausbau,
  25. toyota avensis t25 birne wechseln im armaturenbrett
Die Seite wird geladen...

Anleitung: Ausbau Tachoeinheit / Tachobeleuchtung wechseln Corolla E11 2.0 D - Ähnliche Themen

  1. Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert

    Corolla E11 VVTI 3zzfe klappert: Guten Morgen, nach hin und her und beobachten und Toyotahändler fragen wende ich mich jetzt hilfesuchend zu euch. Mein Rolla klappert. Daten:...
  2. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  3. Corolla Verso Heizung Defekt

    Corolla Verso Heizung Defekt: Hallo Fahre einen CV 1.8 Bj. 08 und habe seit heute Mittag ein Problem mit meiner Climatronic. Und zwar lässt sich an der Klimaanlage die...
  4. Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi

    Leuchtweitenregulierung brummt - Corolla E12 1.4 VVTi: Hallo Community, nachdem ich nun meinen RAV4 XA2 verkauft habe, besitze ich seit nun einer Woche einen Corolla E12 Baujahr 2002 mit dem 1.4L...
  5. Blinker Corolla E10

    Blinker Corolla E10: Servus, Kurze frage... ... sind die Blinker beim E10 durchverbunden? Also wenn ich vorne links 12Volt auf das Pluskabel gebe leuchtet dann auch...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.