Anlassprobleme Auris 1,3 (BJ 2009) - Verbindungen zu Start/Stop oder Wegfahrsperre?!

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von eva.luation, 29.10.2013.

  1. #1 eva.luation, 29.10.2013
    eva.luation

    eva.luation Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.10.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris 1,3 VVTI
    Hi,

    vorweg: kann Auto fahren, aber nicht mit Fachvokabular glänzen. Daher hier meine Laienhafte Beschreibung...

    Hatte eigenartige Anlassprobleme, die sich von selbst gelöst haben. Bin mir jetzt aber unsicher, ob sich da was anbahnt oder ich beruhigt schlafen kann.

    Kurzfassung:
    Donnerstag normale Einkaufstour mit Volltanken (E10)
    - Parken in Garage
    Freitag
    - keine KFZ-Nutzung
    Samstag Abend: Motor springt nicht an
    -- Tank voll, Batterie voll, Öl voll
    - Anlasser dreht normal, aber keine Verbrennungsanzeichen (fast als wäre er abgesoffen)
    - Abbruch nach 5-10 Versuchen; gegen Ende glaube ich ganz leichte Ruckler erkannt zu haben
    - keine Fehler über OBDII
    Sonntag erneute Tests
    - nach erneut 5-10 Versuchen wieder leichte Ruckler (mit 2 unterschiedlichen Schlüsseln wg. Wegfahrsperrenvermutung)
    - Abgesoffen schließe ich nach dieser langen Standzeit (>1/2 Tag) aus
    - Benzingeruch am Auspuff (also eher kein Treibstoffversorgungsproblem?!)
    - keine Fehler über OBDII
    - zwischendurch die Batterie getrennt, um Steuergerät durchzustarten
    - dann zaghaftes Anspringen, durch vorsichtiges Gasgeben stabilisiert
    - irgendwann Leerlauf ausreichend, aber dreht ziemlich niedrig (knapp über 500 U/min)
    - Tour um den Block und Parken in Garage
    Heute nun ein ganz normales, braves Auto in der Garage wiedergefunden.
    Springt sofort an, normale Leerlaufdrehzahl von ca. 800-900 U/min (sich selbst regelnd)

    Vermutung:
    Ich habe am Freitag das Auto aus der Garage geschoben, um besser an die sperrigen Einkäufe aus dem schwedischen Kaufhaus ranzukommen. Das Auto war möglicherweise beim Parken in der Garagen über Start/Stop ausgegangen und dann wurder der Schlüssel abgezogen.

    Kann es sein, dass Schieben nach Stop komische Nebeneffekte mit sich bringt?
    Oder könnte Schieben die Wegfahrsperrfunktion verwirren?

    Hat jemand eine Theorie, die die beschriebenen Effekte erklären könnte? Muss ich mir Sorgen machen?

    Grüße
    Eva
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TF104

    TF104 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2003
    Beiträge:
    5.558
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Toyota Auris 1.6 Executive & RAV 2.0 Travel
    Hi Eva,

    hast du auch immer die Kupplung voll durchgetreten?
    Die meisten -ich würde fast sagen sogar alle- neueren Toyota starten nur wenn man die Kupplung voll durchtritt.
    Ansonsten wäre ein Problem mit der WFS doch angezeigt, oder?
    Ich hatte das beim FIAT. Da musste man warten bis da alle Kontrollleuchten aus waren bevor ich starten konnte sonst hing der beim Code fest und sprang nicht an...
     
  4. #3 haunter1982, 29.10.2013
    haunter1982

    haunter1982 Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Toyota Corolla Verso R1
    Ich hatte sowas mal bei einem Fiat, da war der OT-Geber kaputt, sprang immer wieder mal gar nicht an und dann wieder ganz normal.

    Das kann alles mögliche sein. Ich weiß jetzt auch nicht wie die Start-Stop-Automatik Arbeitet. aber ich glaube da bleibt doch der Motor in einer Bestimmten Stellung stehen um wieder ganz leicht anzuspringen. Wenn du durch dein schieben diese Stellung verändert hast kanns schon sein das es daran lag.
    Am besten beobachten obs wieder auftritt. Wenn ja, dann in die Werkstatt.
     
  5. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    auch mal gucken, ob die fussmatte sich da unglücklich zwischengeschoben hat.
     
  6. #5 eva.luation, 29.10.2013
    eva.luation

    eva.luation Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.10.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris 1,3 VVTI
    Hi,

    zuerst einmal danke für die superschnellen Antworten!

    Die Kupplung habe ich voll durchgetreten und ich denke auch nicht, dass die Fußmatte da mitspielt (ist soweit ich mich erinnere angehakt - prüfe das aber gleich nochmal).

    Wenn ich beim Anlassen die Kupplung losgelassen habe, hat der Anlasser auch immer sofort aufgehört. So gesehen war die Kupplung zuvor korrekt durchgetreten...

    @Haunter1982:
    Das mit dem Start/Stop war auch meine Idee. Wenn sich der Motor "merkt", wie er im Zustand Stop gestanden hat und ich das Fahrzeug verschiebe, verändere ich u.U. die Situation im Motor und arbeite dann mit dem Anlasser ggf. gegen die Start/Stop-Automatik.
    Wenn es nochmal auftritt, verschiebe ich den Motor vielleicht erneut um 1-2m, um die Motorsituation ggf. zu verbessern.
    Was ist denn ein "OT-Geber"?

    @TF104:
    Die Kontrollleuchten gehen beim Auris erst aus, wenn ich Anlasse. Da könnte ich warten bis ich schwarz werde. Tatsächlich habe ich manchmal kurz und manchmaml lang gewartet - sollte es also nicht gewesen sein.

    Zur WFS-Theorie:
    WIe ist das eigentlich, wenn die WFS zuschlägt. Dreht dann der Anlasser überhaupt oder wird quasi auch dessen Strom unterbrochen? Es macht ja eigentlich wenig Sinn, das Starten des Motors zu unterbinden, aber durch Drehen des Anlassers die Batterie leerjuckeln zu lassen. So gesehen würde ich eher vermuten, das WFS den Anlasser gar nicht erst drehen lässt... Kann das jemand bestätigen?

    Gruß
    Eva
     
  7. #6 eva.luation, 30.10.2013
    eva.luation

    eva.luation Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.10.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris 1,3 VVTI
    update:
    also die Fußmatte ist unschuldig (da angekettet) und damit habe ich die Kupplung auch wie immer ganz durchgetreten.
    Der Auris zeigt sich übrigens wieder von seiner besten Seite - keinerlei Probleme mehr und auch Start/Stop funktioniert wieder (da die Batterie jetzt wohl wieder voll geladen ist)... strange!

    Weiß jemand, ob bei Zuschlagen der Wegfahrsperre der Anlasser dreht? Damit könnte ich auch die WFS als Ursache ausschließen.

    Gruß
    Eva
     
  8. #7 Nonsens, 30.10.2013
    Nonsens

    Nonsens Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2003
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    hallo

    wieviel hatt dein wagen eigtl. auf der uhr? (nur so nebenbei gefragt)
    wenn kuppl. nicht richtig durchgetreten dreht der anlasser nicht
    wenn wfs aktiv dreht er, aber kein sprit wird eingespritzt

    meine idee: drosselklappe und drosselklappengehäuse reinigen
    würde jedenfalls zu den 500 umdrehungen passen
    und der start/stopp-automatik inter. am wenigsten ob das fahrzeug geschoben wird

    viel glück und lass mal hören was war

    cu
     
  9. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 eva.luation, 04.11.2013
    eva.luation

    eva.luation Grünschnabel

    Dabei seit:
    28.10.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris 1,3 VVTI
    ...also seit dem Vorfall benimmt sich der Auris wieder einwandfrei.

    Laufleistung hat er irgendwas zwischen 50 und 60Tkm.
     
  11. Cybexx

    Cybexx Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8.080
    Zustimmungen:
    110
    hmm, mag ne menge meinungen geben, meine sieht so aus: weiterfahren. toyotas haben gewisse selbstheilungstendenzen.

    hast du irgendwas richtung mobilitätsgarantie abgeschlossen, dass dir also jemand hilft, wenn der wagen erneut muckt?
     
Thema:

Anlassprobleme Auris 1,3 (BJ 2009) - Verbindungen zu Start/Stop oder Wegfahrsperre?!

Die Seite wird geladen...

Anlassprobleme Auris 1,3 (BJ 2009) - Verbindungen zu Start/Stop oder Wegfahrsperre?! - Ähnliche Themen

  1. MultiNavi: Verbindung mit Smartphone / USB-Anschluss?

    MultiNavi: Verbindung mit Smartphone / USB-Anschluss?: Hallo zusammen, ich habe einen Toyota Auris 2.0 D4D (Baujahr 2007). Bei mir ist ein MultiNavi eingebaut. Es ist, glaube ich, der Vorgänger vom...
  2. Innenverkleidung Hektür RAV 4 Bj. 2005 abbauen

    Innenverkleidung Hektür RAV 4 Bj. 2005 abbauen: Hallo, ich bin zwar erst seit kurzem hier angemeldet, hoffe aber schon auf Hilfe! An unserem zweitürigen RAV 4 Baujahr 2005 ist beim hinteren...
  3. Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.

    Celica T18C Bj. 93: Motor geht einfach aus und lässt sich dann nicht starten.: Seit ein paar Tagen habe ich ein sehr unschönes Problem: Der Motor meines geliebten Toyota T18C, Baujahr 1993, ging in den letzten Tagen (bisher...
  4. RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen

    RAV4 D-4D Bj:2005 Radio/Bordcomputer Fragen: Guten Tag liebe RAV Freunde, Ich habe heute meinen RAV4 D-4D 4x4, Baujahr 2005, gekauft. Nun zu meinen Fragen: Verbaut ist ein Radio "Toyota...
  5. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...