An die HiFi-Spezies: Limapfeifen

Dieses Thema im Forum "Car Hifi" wurde erstellt von Boba-Fett-007, 02.05.2011.

  1. #1 Boba-Fett-007, 02.05.2011
    Boba-Fett-007

    Boba-Fett-007 Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Zerbreche mir gerad etwas den Kopf zum Thema Enstehen von Limapfeifen... hab heute in meinen Audi das BOSE-Soundsystem mit einem Sub nebst Endstufe ergänzt und habe nun das besagte Limapfeifen in den Lautsprechern...;(

    Es handelt sich um einen 1kw Monoblock von Rockford Fosgate und einem 10" Sub von Audiobahn (400Watt Sinus). Plus-/Minuskabel sind 20mm² Vollkupfer von Dietz, Chinchkabel doppelt agbeschirmt auch von Dietz.
    Plusleitung hab ich von Batterie an der Fahrerseite entlang verlegt, Minusleitung ist etwa 30cm lang und geht an hintere Gurtbefestigung an Masse.
    Chinchkabel ist nicht durchs Fahrzeug gelegt ,sondern direkt am Stecker des ehemaligen original kleinen BOSE-Subwoofers im Kofferraum abgegriffen, sprich Audiosignale und Remote wie direkt vom Radio.
    Stromkabel sowie Audiokabel überkreuzen sich im Kofferraum nicht ,eventuell irgendwo im Innenraum ,da ich ja die Originalaudiokabel hinten nur abgegriffen habe ,aber eher unwahrscheinlich.

    Nun habe ich folgendes Problem... solang der Motor aus ist ,keinerlei Probleme. Super sauberer Sound! Sobald Motor an ist ,sehr penetrante Pfeifgeräusche ,die drehzahlabhängig sind --> Schlussfolgerung LiMa

    Sämtliche Kabelleitungen sowie Kabelverbindungen hab ich überprüft und kann keinen "Wackelkontakt" oder Ähnliches feststellen. Sub und Amp sind vorher auch schon zusammen in meinem Toyota anstandslos gelaufen --> Bauteile schließe ich praktisch aus.
    Nur was mir immer noch nicht so ganz einleuchtet ist ,wieso ich auf meinen Front- und Rear-Lautsprechern nun diese Pfeifgeräusche habe?
    Diese stehen ja im Grunde in keinerlei direkter Verbindung zum Monoblock und dem Subwoofer. Habe von denen ja keine Verkabelung geändert oder sie anders angeschlossen.
    Diese werden ja nicht über die Endstufe betrieben ,sondern werden ganz normal übers Radio bzw. über einen kleinen BOSE-Verstärker betrieben ,der ja ganz normal original verbaut ist und nicht von mir angerührt wurde. Dies ist ja praktisch nen komplett eigenständiges System ,was zuvor absolut fehlerfrei gelaufen ist!
    Sobald ich aber auch den neuverbauten Monoblock z.B. übers Remotekabel abschalte ,ist das Pfeifen auch weg.... also wie kann sich dieser Pfeifton auf das beinahe unabhängige Audiosystem übertragen?

    Verbindung der beiden Audiosysteme besteht ja eigentlich nur über das Chinchkabel bzw. dann die originalen Audiokabel von Verstärker Richtung Radio...

    Magnetfelder durch Induktion im Pluskabel müsste man ja eigentlich auch ausschließen können ,da bei Motorstillstand und lauter Musik (großer Stromfluss) keinerlei Störgeräusche auftreten.
    Hingegen aber wenn Motor läuft ,nur Radio eingeschaltet ist und stumgeschaltet (sehr geringer Stromfluss) das Pfeifen trotzdem da ist......

    Werde Morgen nochmal versuchen ,die Masse von Amp direkt auf Batterieminus zu legen, vielleicht bringt das ja etwas... sonst bin ich echt ein bischen mit meinem Latein am Ende.... vielleicht hat ja von euch nochmal jemand ne weitere Idee....


    PS: Das Abgreifen der Audiosignale hinten direkt am Stecker des BOSE-Subs ist keine Fehlerquelle... ist zigfach so schon gemacht und die Regel bei dem Soundsystem.. ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. punsch

    punsch Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    sers,

    probiere mal folgendes:

    Testweise mal einen CD-Player direkt an die Endstufe anschließen. Ist dann das Brummen weg dann verlegt das Cinchkabel woanders und benutzt gut abgeschirmte Leitungen.

    Du kannst ja eigentlich gar nicht nachvollziehen ob sich die Cinchkabel Kreuzen, da du ja das Bose Gerümpel nicht selbst eingebaut hast. (deshalb würde ich das auch nicht von vornherein ausschließen.)

    Radiomasse und Endstufenmasse auf gleichen Punkt legen. (Massenpotential)

    Wenn du dir irgendwo ne Störung einfängst ist die im gesamten System. ist ja nicht so das dein FS und Woofer unterschiedliche Systeme sind. Im Radio kommt ja alles zusammen.

    Probiere mal das, wenns nicht klappt kriegst die nächsten Tipps:D (Kondensator...)

    Bei Motorstillstand ist aber auch die Lima aus! Und die induziert ja die Störungen ins Bordnetz.
    Und je geringer der Stromfluss, desto leichter speisen sich Fehler ein.
     
  4. #3 Boba-Fett-007, 03.05.2011
    Boba-Fett-007

    Boba-Fett-007 Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    So konnte den Fehler jetzt eingrenzen.... muss mit der Masse von dem Cinchkabel zu tun haben.... ziehe ich die Stecker soweit auseinander, dass nur noch die beiden Pluspins Kontakt hat ,ist Rauschen komplett weg und Sound super...
    Fahre gerad so rum, werde aber jetzt die Tage nochmal versuchen die Cinch direkt nochmal auf Masse zu erden...
    Audio und die diffizile Elektrik dahinter ist mir immer noch so nen kleines Mysterium ;)
     
  5. punsch

    punsch Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    eventuell is beim Radio die cinchmasse kaputt. schon mal anderes Radio eingebaut?

    mfg
     
  6. #5 Boba-Fett-007, 03.05.2011
    Boba-Fett-007

    Boba-Fett-007 Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Nein anderes Radio einbauen ist leider nicht einfach möglich.... geht alles über CAN-Bus etc, also nen handelsübliches DIN-Radio kann ich nicht einfach einstecken...
     
  7. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Hat der originale Bose-Sub auch Cinch-Anschlüsse?

    Muß ggf. die Masseleitung vom Batterie-Minuspol zur Karosserie verstärkt werden?
    Massepunkt vom Verstärker nochmals sehr genau prüfen.
     
  8. #7 Boba-Fett-007, 05.05.2011
    Boba-Fett-007

    Boba-Fett-007 Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Nein der hat keine direkten Cinchanschlüsse , es gehen über einen 7-Poligen Stecker genau die Audiosignale rein (rechts/links/+/- ; Plus ; Masse ; Remote) . Dafür hab ich mir nen Adapterstecker gebaut ,der halt rechts/links/+/- und Remote abgreift und dann direkt auf Cinchanschlüsse endet.
    Daran kann der Fehler nicht liegen ,da es so schon zig anderen Leuten so gemacht ist.
    Massepunkt von Verstärker an Karosserie ist topp. Hab Probeweise auch direkt schon an Batterieminus gehängt ,gleiches Problem weiterhin. Wie gesagt wenn ich jetzt die Chinch ,die zum Monoblock gehen halb rausziehe ,so dass nur der Plus-Pin noch Kontakt hat ,ist alles wunderbar. Sobald der Massering Kontakt hat ,hab ich das Piepen auf den Front- und Rear-Lautsprechern.
     
  9. ylf

    ylf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.10.2002
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Avensis T27 Executive Limousine
    Doch, es liegt an deinem Adapter. Auch wenn es bei anderen "funktioniert" hat. Wenn ich deine Beschreibung der Belegung richtig interpretiere, wird der Original Verstärker mit symmetrischen Signalen gespeißt, Rechts-Minus und Links-Minus sind nicht Masse. Die kann man nicht einfach auf Cinch-Masse klemmen, da gehört so eine Art High-Low-Adapter dazwischen.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Boba-Fett-007, 05.05.2011
    Boba-Fett-007

    Boba-Fett-007 Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Hatte anfangs sogar nen High-Low Adapter dazwischen ,damit man sich das rumgelöte auf Cinch spart ,aber damit hatte ich warum auch immer einen viel zu leisen Sound. Trotz jeglicher Potis am Adapter auf Anschlag und auch am Verstärker ,war der Bass kaum zu spüren... hab dann auf Rat ausm Audiforum halt direkt die + / - auf Cinch gelegt und voila , Lautstärkentechnisch war alles perfekt... wie gesagt zu erst nur halt mit dem Limapfeifen.
    So blöd es sich jetzt anhört ,mit den halb herrausgezogenen Cinchsteckern ist jetzt wirklich perfekt, Sound ist 1A.... ist alles etwas merkwürdig und ich sag auch ehrölich mit der genauen tieferen Physik hinter Audio hab ich mich noch nie wirklich auseinander gesetzt. Komischerweise durch blödes rumexperimentieren läufts jetzt.....
     
  12. #10 Japanerfan, 06.05.2011
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Hallo,
    bin da gleicher Meinung wie ylf. Dein Rechts/Links-Minus ist nicht Masse, oder wenn doch, dann eine ganz andere Masse - wer weiß, wo dieser Punkt auf Masse geführt ist. Wahrscheinlich irgendwo weit vorn in Motornähe. Dann könnte es sein, dass ein Anteil vom LiMa-Ladestrom zur Batterie da "hineinstört"?! (Klassische Masse-Schleife)

    Was auch immer - ich würde die gefundene Experimental-Lösung so belassen, indem du einfach die Masse öffnest. Nur auf einer Seite, um die Schirmwirkung des Cinch-Kabels zu erhalten.

    P. S.: Mehrere "Massen" an mehr als einem Punkt miteinander zu verbinden, ist immer kritisch und gibt schnell Schleifenströme die üblicherweise für Brummen sorgen (wenn alles aus 230 V / 50 Hz versorgt wird). Eine professionelle und teure Lösung für solche Probleme sind Trenn-Übertrager.
    lg Japanerfan
     
Thema:

An die HiFi-Spezies: Limapfeifen

Die Seite wird geladen...

An die HiFi-Spezies: Limapfeifen - Ähnliche Themen

  1. Rear System Starlet P9

    Rear System Starlet P9: Moin, ich habe mir seit kurzem einen Starlet P9 angeschafft, BJ: 1998. da ich noch bis April kommenden Jahres warten muss, bis ich allein fahren...
  2. Car Hifi JBL-Endstufe GTO 7001

    Car Hifi JBL-Endstufe GTO 7001: JBL-Endstufe GTO 7001 425W 300€ 2011 + Subwoofer 60€ + Kondensator 1 Farad 40 – 45 € plus Einbaukitt für Kofferraum Sperrholz und Glasfaserverbund...
  3. Frage an die Hifi Spezialisten hier!

    Frage an die Hifi Spezialisten hier!: Hallo! Ich habe ein Problem mit meinen neuen Canton GLE 420.2! Wenn ich lauter Musik höre, egal ob von CD /Stereo oder BD / DTS-HD knackt der...
  4. Corolla E12 HiFi Beartung

    Corolla E12 HiFi Beartung: Hi, ich möchte meinem E12 ein wenig mehr Sound verpassen. Das original Radio wurde schon gegen ein JVC-KDX310 BTE getauscht (4x50W, Sub-out,...
  5. Auktion Toyota Corolla E11 Teile + Car Hifi

    Auktion Toyota Corolla E11 Teile + Car Hifi: Hallo, nachdem ich mich von meinem E11 getrennt habe, als 3-Türer nicht unbedingt ein Familienauto. Verkaufe ich die restlichen Teile und die...