An die Cracks, "Lebenszeit" Elektromagneten

Dieses Thema im Forum "Elektrik" wurde erstellt von Emma, 13.09.2005.

  1. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Hallo

    Hm, ich hab da ein paar Probleme mit Einspritzventilen.
    Grundsätzlich öffnet ein Einspritzventil mittels Eisenkern, welcher durch eine Kupferwicklung magnetisch "gemacht" wird.
    Nun verrecken in letzter Zeit einige Ventile weil sie nicht mehr (easy) oder (viel schlimmer) nicht mehr richtig öffen.
    Einen Teil davon können wir abfackeln in dem wir feststellen, dass sie durch nicht gewechselte Filter etc. verdreckt sind = selber schuld.
    Aber ein paar Ventile bleiben über welche superclean sind und einfach lahm sind resp. nicht mehr richtig öffnen. Die Wicklung ist ok, der Kern "reagiert" auf das elektrische Feld.
    Gibt es sowas wie Ermüdungserscheinungen des Eisenkerns? Ist mir völlig unbekannt... Hat einer eine Idee?

    Danke, Emma :D
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alonso

    Alonso Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.09.2001
    Beiträge:
    2.376
    Zustimmungen:
    11
    Ist der Kern bei den defekten Ventilen danach Stromlos auch schon polarisiert? (Magnetisch). Ist es ein normaler Eisenkern?

    Hatten wir vor zig Jahren mal in der Berufsschule, irgendwie kann das wirklich passieren, hab aber gerad enimmer im Kopf wie..
     
  4. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Hm...

    Äh, nein, das Material ist nicht selber magnetisch, sprich, es verhält ist stromlos ohne Pol. Ich weiss was Du meinst, aber das ist nicht der Fall. Das verwendete Material ist magnetisch "dumm", d.h. nicht polarisierbar. Das ist es nicht. Es scheint entweder die Wicklung selber zu sein welche sich gegen den Strom zu wehren scheint durch schlechtere elektrische Leitfähigkeit, oder es scheint der Kern zu sein, welcher sich nur mit erhöhtem Aufwand magentisieren lässt. Klingt irgendwie komisch, es scheint so zu sein als ob das Material "keine Lust" mehr hat sich magnetisieren zu lassen. Meschanisch sind diese Ventile einwandfrei, sprich die Düsennadel lässt sich problemlos bewegen. Es ist auch nur bei alten Ventilen der Fall. Hersteller beschreiben die möglichen Öffnungsintervalle in irgendwelchen Milliardenzahlen... Aber was passiert danach? ?(

    Emma :D
     
  5. Alonso

    Alonso Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.09.2001
    Beiträge:
    2.376
    Zustimmungen:
    11
    RE: Hm...

    Ok, dann ist es was anderes :rofl

    Die Spule hast du gemessen wie du sagst. Wie? Einfach den Wiederstand, oder die tatsächliche Induktion? Sind nähmlich himmelsweite unterschiede. Öl oder so steckt auch nicht drinn?
     
  6. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    RE: Hm...

    Tubbäl. :multikill

    Hab ja geschrieben, entweder sie steigen aus weil sie in irgendeiner Form verdreckt sind / mechanisch defekt sind oder was auch immer.

    Es geht um die Ventile welche mechanisch einwandfrei sind, d.h. keinerlei äussere Anzeichen von Defekten haben o.ä.
    Und es geht darum ob das ein bekanntes Phänomen ist, dass Elektromagneten / Spulen altern.

    Aber ich weiss es ja, Berner = ultralaaaangsaaaaaaaaaaaaaam. Ich hab Geduld mit Dir... :P

    Emma :D
     
  7. #6 joerg-st165, 14.09.2005
    joerg-st165

    joerg-st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2003
    Beiträge:
    1.427
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris
    Bei unserem MR 2 W3 hatein Ventil nach 60tkm immer wieder ausgesetzt. Das neue Ventil funzt jetzt zwar aber am alten war auch nach durchmessen nichts zu beanstanden. Auch Toyota hatte keine Ahnung, war auch nicht anders zu erwarten.
     
  8. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Aha!

    Genau diese Ventile meine ich. Sie können zu furchtbaren Motorschäden führen und keiner weiss warum. Gibt es dafür wirklich keine elektrische Erklärung?

    Hardy? :D

    Emma :D
     
  9. #8 futurama, 15.09.2005
    futurama

    futurama Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    ein elektrischen effekt gibt es da nicht ist einfach mechanischer verschleiss,verschmutzung und mechanische material ermüdung.
    weiss jetzt net ob die einspritzventile auch ne rückstellfeder haben schätze aber ja und die wird ermüden
     
  10. P7er

    P7er Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.03.2001
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    5
    Kann das Innenleben nicht einfach verharzt sein? Ich habe mir vor ein paar Tagen ein paar Seiten zur Reinigung von Einspritzdüsen durchgelesen, dort stand, daß Einspritzdüsen verharzen können, teils durch die hohen Temperaturen bei modifizierten Turbomotoren.

    Laut der Seite (Porsche-Tuning) gibt es schon Geräte, mit denen man die Düsen professionell reinigen und prüfen kann, die verlangten für 4 Düsen 148 EUR (Reinigen, Ultraschallbad, Prüfung).
     
  11. #10 moetterking, 15.09.2005
    moetterking

    moetterking Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    ich bin ja Elektroniker (das heisst aber noch lange nicht dass ich auch Ahnung habe *lol*)...

    Ich geh jetzt einmal davon aus, dass in so einem Einspritzventil ein permanent-Magnet sitzt und aussen rum eine Spule. Sobald ein Strom durch die Spule sausst gibts ein Magnetfeld und die beiden stossen sich ab oder ziehen sich an und dadurch entsteht eine Bewegung und das Ventil öffnet. Stimmt das?

    Wenn das Ventil sonst einwandfrei ist tipp ich auf zwei möglich Fehler:

    1) magnetische Stoffe verlieren durch Erhitzen ihre magnetischen Eigenschaften, die Schwelle liegt bei der sogenannten Curie-Temperatur. Kühlt ein Stoff wieder unter diese Temperatur, erlangt er seine magnetischen Eigenschaften wieder. -> eher unrealistisch, die Temperatur müsste auf ca 750°C für Eisen gehen und zudem wäre die "Entmagnetisierung" nicht für immer
    2) Wenn die Eisenkerne brechen teilt sich auch die magnetische Kraft. Im Fall des ESV würden diese zwei Kerne dann gegeneinander arbeiten. Habt ihr schon mal so ein Ventil "auseinandergebastelt"?

    - Spule: Wenn die Spule defekt sein sollte kann man die ziemlich einfach mit einem Ohm-Meter durchmessen. Ich würde den Ohm-Wert mit einer Spule vergleichen, die funktioniert.

    just my 2 cents
     
  12. #11 moetterking, 16.09.2005
    moetterking

    moetterking Senior Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    0
    Seid ihr dem Problem schon auf die Schliche gekommen?
     
  13. Alonso

    Alonso Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    07.09.2001
    Beiträge:
    2.376
    Zustimmungen:
    11
    Ist aber wirklich nur eine rudimentäre Messung, zum testen ob was durchgebrannt ist. Hat die Spule z.B. nen Kurzen, Durchschlag oder ähnliches, wird sich der Wiederstand kaum merkbar verändern, aber die Induktion schon :D

    War, bzw bin ich offiziell auch ;) Habe aber nach der Lehre keinen Tag auf dem Job gearbeitet. Ahnung hatte ich eigentlich nie, besonders nicht von Analogtechnik ;)
     
  14. Emma

    Emma Ab 250PS/l

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    6
    Hm...

    Ich meine, das wissen wir alle! :D

    Nein, das Ventil besitzt einen reinen Elektromagnet, d.h. der Kern ist stromlos magnetisch pollos (so ein geiles Wort! :D), d.h. ohne Pol. Aber oben habe ich was gelesen wg. der Feder welche das Ventil wieder schliesst. Dem muss ich mal nachgehen. Weil, das ist nämlich so...

    Danke, Emma :D
     
  15. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 joerg-st165, 18.09.2005
    joerg-st165

    joerg-st165 Senior Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2003
    Beiträge:
    1.427
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris
    Bevor wir die Düse ausgetauscht haben, hat das Steuergerät gemeldet, das Bank 1 und 2 zu mager wären. Also ließe das auf Spritmangel schliessen. Pumpe und Filter waren ok. Also haben wir die Spritleitungen vom Tank bis zum E-Ventil mit Reiniger durchgepustet und anschliessend Superplus getankt. Jetzt geht es ohne Probleme! Waren warscheinlich verharzt. Schlechter Sprit!!??
     
  17. #15 Schuttgriwler, 20.09.2005
    Schuttgriwler

    Schuttgriwler Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.04.2001
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    KP60, KP61, CDE120J1, E10, UCF20, RH32
    RE: Hm...

    Das einzige was mir einfällt, ist:

    - mechanische defekte (Du sagst Ventilfeder.....)

    - baut sich ein Wechselstromwiderstand auf, ab einer bestimmten Frequenz ? auch "Impedanz" genannt......

    - Ist die Oberfläche des bewegenden Teiles Stumpf und die Nadel oder deren Mitbewegenden Teile bewegungsgehemmt ?

    Schau mal unter dem Mikroskop..........
     
Thema:

An die Cracks, "Lebenszeit" Elektromagneten

Die Seite wird geladen...

An die Cracks, "Lebenszeit" Elektromagneten - Ähnliche Themen

  1. Iphone-Crack gesucht

    Iphone-Crack gesucht: Hallo an euch, ich habe ein kleines Problem mit einem IPhone 5S, 32 GB. Es stürtzt ständig ab und resetet sich andauernd neu. Scheint wohl ein...
  2. Joomla Cracks - Mainmenu Submenu Problem

    Joomla Cracks - Mainmenu Submenu Problem: Hi, vieleicht kann mir ja wer weiter helfen. Ich stecke gerade fest und komm nicht weiter ;( Ich hätte gerne in Joomla eine Haupt- und eine...
  3. Einparkhilfe - Elektromagnetische Antenne - Hat da jemand Erfahrung?

    Einparkhilfe - Elektromagnetische Antenne - Hat da jemand Erfahrung?: Hallo, habe bei Ebay folgende Einparkhilfe gefunden...
  4. An die Bildbearbeitungs Cracks

    An die Bildbearbeitungs Cracks: Hi, ich habe hier ein Bild mit nem Typen drauf. http://img.photobucket.com/albums/v121/Supradiva/9d793f00.jpg So, nun mein anliegen, der Typ...
  5. An die Cracks --> wo gibts nen Fächerkrümmer

    An die Cracks --> wo gibts nen Fächerkrümmer: Hi! Ich würd' meinen E12 1.4 gern motorisch etwas aufpeppen, und hätte da an einen Fächerkrümmer gedacht, später evtl. noch einen 200er Kat oder...