An alle Österreicher: sinnlose Verschärfung beim Abgastest entsprcht der Wahrheit?

Dieses Thema im Forum "TÜV, DEKRA, MFK, GTU, KÜS usw." wurde erstellt von Oliver24, 11.11.2012.

  1. #1 Oliver24, 11.11.2012
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Hallo speziell an die Österreicher hier!

    Ich musste neulich für meinen Corolla zum "Pickerl"... mit dem E12 fahre ich immer zum OEAMTC weil ich dort als Mitglied nur ca. 32 Euro zahle und ich bisher eigentlich nur gute Erfahrungen und durchwegs freundliche Mechaniker erwischt habe. Mein Auto wurde immer gut behandelt und die Überprüfung war fair und entsprach keiner Schikane. Außerdem ist der Corolla in einem perfekten, super gewarteten Zustand. Ich bekam immer anstandslos das Pickerl, zumal ich ja alle Arbeiten am Wagen selber mache und so genau Bescheid weiß, wie es um den Wagen steht.

    Letztens war es anders - der Prüfer behandelte mein Auto wie Dreck, verspritzte bei der Bremsflüssigkeitentnahme ebendiese über den Motorraum anchdem er mit einem Schraubenzieher das Netz im Behälter durchstieß, bei der Fahrt zur Abgasprüfhalle fuhr er besonders ruppig, den zweiten Gang krachend einlegend... alles in allem eine Frechheit.

    Die Höhe war aber der Abgastest. Der Corolla hatte die früheren Jahre immer Werte zwischen 1.13 und 1.63 beim Absorptionsbeiwert und bekam Anstandslos das Pickerl. Der Prüfer legte alle Sensoren an, kalibrierte das Messgerät mit der vollen Abregeldrehzahl (5200 rpm) und langte ein paar Mal voll zu und ließ den Motor immer wieder in 10 Sek. Intervallen unter Volllast laufen - grausam. Der Wert lag bei 1.5 bis 1.6. Kopfschüttelnd verlies er das Auto, der Wert sei viel zu hoch. Mit schikaniderenden Kommentaren (dass das meist auf einen verkehrsbehinderndernden Fahrstil zurückzuführen ist=untertouriges Fahren) und generell unfreundlichem Auftreten wies er darauf hin ich solle den Wagen mal freifahren. Gesagt getan kam ich wieder, der Wert reduzierte sich auf etwas über 1. Resultat - ich bekam kein Pickerl, da sei irgendwas defekt. Auf meine Frage seit wann ein anderer Wert als 3.0 genommen wird wie es für TDs normal ist sagte er nur, dass dieser Wagen 1.0 als Maximalwert hat und der Gesetzgeber laufend die Maximalwerte für den Absorptionsbeiwert senkt... ihm seien die Hände gebunden, es ärgert ihn ohnehin wenn Leute mit schlecht eingestellten Motoren vor ihm fahren und ihm den Ruß ins Gesicht blasen.

    Zur Info - der Corolla braucht auf der AB zwischen 5 und 6 Liter, manchmal auch unter 5 wenn man maximal 100 fährt. Er spricht super an, die letztens inspizierte AGR war bei 110000 km kaum verrußt...

    Entspricht es der Wahrheit, dass in Österreich der Grenzwert gesenkt wurde? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Wenn dem nämlich wirklich so ist, weiß ich was damit bezweckt werden soll. Mein Corolla mit antiquiertem CommonRail Motor und Euro 3 Einstufung gehört doch mit seinen 110000 km wirklich auf den Schrott, etwas zeitgemäßeres sollte ich mir wirklich überlegen. :D Sarkasmus off... aber es fördert ja die Wirtschaft (und unsere tolle Wegwergesellschaft!)

    Grüße aus dem Staat der unbegrenzten Möglichkeiten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 KleinerEisbaer, 11.11.2012
    KleinerEisbaer

    KleinerEisbaer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    7.392
    Zustimmungen:
    1
    OT:
    Hat er das Netz bezahlt oder was ist damit passiert?
     
  4. #3 Gt-i, 11.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2012
    Gt-i

    Gt-i Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Corolla AE92 GT-i / Lexus IS300 SC
    In Deutschland ist glaub ab dem 01.07. auch die Abgasnorm geändert worden bei Dieselfahrzeugen.
     
  5. #4 Oliver24, 11.11.2012
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Mir gehtr es hier speziell um Österreich und ob hier jemand mehr weiß, wie das mit den Grenzwerten bei der 57a Untersuchung aussieht. Kann ja nicht sein, dass ei nEuro3 PKW nun nicht mehr straßentauglich ist...

    Das Netz kam noch nicht zur Diskussion, im schlimmsten Fall sind mir die paar Euros egal, mir geht es darum ob ich wirklich kein Anrecht auf ein neues Gutachten hab (= das Auto darf nicht mehr gefahren werden)...
     
  6. Warp

    Warp Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Prius 2
    Hallo,

    ich bin zwar kein Oesterreicher aber anyway.
    Zunaechst mal, das Verhalten des Pruefers, wenn das so war wie beschrieben, ist schlichtweg indiskutabel! Ich wuerde mich mindestens bei einer hoeheren Instanz ueber dieses Verhalten beschweren, dass denen die Ohren klingeln wuerden.

    Wegen den Vorschriften. Ich hab mal ein bisschen gegoogelt und muss sagen, so ganz schlau bin ich auch nicht daraus geworden. Wenn ich das richtig verstanden habe, scheint es neue (zusaetzliche?) Pickerl zu geben. Ich stell jetzt einfach den Link hier rein, da ich nicht die ganze Historie bei euch kenne.

    http://portal.wko.at/wk/format_deta...=Abgas-Pickerl,für,Ausnahmen,von,Fahrverboten

    Was ich auch noch gefunden habe, dass anscheinend in der Steiermark eine Umweltzone entstand oder entstehen soll, die sich auf diese Pickerl beziehen.

    Ich hab noch das gefunden...

    https://www.akkp.at/files/Fragen_Antworten_Plaketten_03092012.pdf

    vielleicht hilft das Dir weiter. Ziemlich verwirrend das ganze.. Ich denke mal, dass Du das Pickerl aequivalent zum unserem TUEV Stempel wolltest und das haette meiner Meinung nach mit dem neuen Pickerl erst mal nichts am Hut...

    Gruss
    Warp
     
  7. #6 Oliver24, 11.11.2012
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Richtig - es werden neue Plaketten diskutiert, ähnlich derer wie es sie schon länger bei euch gibt - für Städte etc... Die Regulierung ist durch, Plaketten kann man sich montieren, bisweilen gibt es aber noch keine Umweltzonen.

    Wie Du richtig gesagt hast war ich zur jährlichen Untersuchung wie es bei euch HU/AU heißt. Dort ist bei uns auch immer ein Rußtest beim Diesel dabei und heuer bin ich eben durchgefallen... wie ich meine - und vielleicht gibt es ja wirklich jemanden der das bestätigen oder widerlegen kann - zu Unrecht.
     
  8. #7 Japanerfan, 16.11.2012
    Japanerfan

    Japanerfan Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Cit Xsara Picasso 1,6HDI Bj.2004; ex E10 LB
    Hallo!
    Also ich weiß nichts davon, mein Auto hatte beim letzten §57a Test einen Absorptionsbeiwert von 1,3 oder so. Jedenfalls anstandsloses Pickerl, die Prüfung war aber im April. - Nur ist es bei uns in Ö immer so gewesen, dass für Autos mit bestehender Zulassung auch diese Grenzwerte gleichbleiben. Nur für neu herausgekommene Modelle gelten ggfs. neue Regelungen. (Man darf ja auch ein KFZ von vor 1988 wo für Benziner noch kein Kat vorgeschrieben war, weiter fahren und bekommt auch ein Pickerl. In dem Fall ein "grünes" = ohne Kat, wofür man ohnehin höhere Steuer zahlt.)

    Allerdings ist mir beim ÖAMTC schon öfter aufgefallen, dass es auch launisch zugehen kann bei Pickerlprüfungen. Besonders ältere Fahrzeuge (d.h. aber >12 Jahre) werden gerne niedergeprüft, und du gehst statt mit einem schweren Mangel dann gleich mit 5 raus. Da werden dann aus mehreren Kleinigkeiten plötzlich mehrere schwere Mängel. Ich würde mich auch in der ÖAMTC-Zentrale saftig beschweren über diesen Prüfvorgang und eine kostenlose Zweitprüfung verlangen. Persönlich habe ich schon öfter überlegt, wegen ähnlicher Erfahrungen mit dem unglaublich "mitglieder-geilen" Club mal auszutreten.

    P.S.: Mein Picasso ist auch ein Common-Rail TDI ohne Partikelfilter, wir müssten also gleiche Abgas-Grenzwerte haben.

    lg Japanerfan
     
  9. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Oliver24, 17.11.2012
    Oliver24

    Oliver24 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für Dein Statement. Ich habe in der Zwischenzeit nochmal nachgelesen und bin nur darauf gekommen, dass ein TD Motor einen Wert von 3 nicht überschreiten darf.

    Ich werde jedenfalls mal bei der Rechtsbateilung des OEAMTC vorstellig werden, die werden mir sicher Auskunft geben. Wenn sich die Sachlage geklärt hat und der Prüfer im Unrecht ist, werde ich wohl mal freundlich darauf hinweisen, dass die Prüfer besser über die Gesetze und Konformitäten informiert werden (ohne dort einen Namen zu nennen)... möchte den Herrn ja trotzdem (war weiß ich selber nicht so genau) nicht irgendwie an den Pranger liefern, aber vielleicht kann ich ihm die Sache ja persönlich erklären wenn mir die Rechtsabteilung die Sachlage erklärt wurde.

    Mir kam es eben auch spanisch vor, dass auf einmal ein anderer Grenzwert angewanfdt wird...
     
  11. #9 diosaner, 18.11.2012
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Ich rede mal aus Deutscher Sicht:
    Es gibt doch auch in Österreich einen sogenannten Bestandsschutz, oder nicht?
    Es werden doch nicht immer die Abgaswerte nach unten geregelt, wenn das Fahrzeug das technisch gar nicht umsetzen kann. Anders verläuft das bei Neuzulassungen.
    Insgesamt werden oder wurden die Durchführungen geändert aber die bestehenden Werte bleiben doch seit Jahren gleich.

    Klar werden "Dreckschleudern" aus den Umweltzonen verbannt aber das ist immer noch mein Auto und daran kann und darf ja nicht gerüttelt werden.
    Naja, in Europa sicherlich. Nordkorea wollen wir nicht erwähnen:D
    @gt-i
    Stichwort Herstellervorgaben
    http://www.auplus.de/au-informationen/
     
Thema: An alle Österreicher: sinnlose Verschärfung beim Abgastest entsprcht der Wahrheit?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. absorptionswert diesel

Die Seite wird geladen...

An alle Österreicher: sinnlose Verschärfung beim Abgastest entsprcht der Wahrheit? - Ähnliche Themen

  1. Wo ist der Heckklappen Sensor beim Toyota Corolla Verso 2006?

    Wo ist der Heckklappen Sensor beim Toyota Corolla Verso 2006?: Ich habe mir diese Woche von privat einen gebrauchten Toyota Corolla Baujahr 2006 gekauft. Tolles Auto. Aber ich habe ein kleines Problem: Die...
  2. Fehler P0403 beim Corolla nach Batteriewechsel

    Fehler P0403 beim Corolla nach Batteriewechsel: Vielleicht weiß jemand Rat bei meinem Problem mit dem Toyota Corolla. Anfang der Woche wurde ein Scheinwerfer und die Batterie getauscht. Beim...
  3. Rasseln beim beschleunigen - RAV4

    Rasseln beim beschleunigen - RAV4: Hallo, mein Rav4, Bj 2015 hat neuerdings so ein rasseln beim beschleunigen oder überfahren von kleinen huckeln. Wodran kann das wohl liegen? Es...
  4. [Tyota Aygo] PDC (ParkDistanceControl) piepst nicht beim Bremsen

    [Tyota Aygo] PDC (ParkDistanceControl) piepst nicht beim Bremsen: Hey ho, ich hab n kleinen roten Toyota Aygo (Baujahr 2006 ) und hab da heute eine ParkDistanceControl (Piepser beim Rückwärtsfahren) eingebaut....
  5. Absterben beim Gasgeben

    Absterben beim Gasgeben: Hallo Leute, bin neu hier und mittlerweile ziemlich Ratlos. Also, ich fahre einen Carina 1.8 Bj. 97. Insgeamt nach Corolla bj.78 Carina II und...