Akku-Poliermaschine

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von 2Xtreme, 20.02.2014.

  1. #1 2Xtreme, 20.02.2014
    2Xtreme

    2Xtreme Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    4.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan 200SX (S14a)
    Sind solche Akku-Poliermaschinen brauchbar? Die Meinungen dazu im Internet gehen sehr auseinander. Die einen sagen "ist gut und für den Privatgebrauch völlig ausreichend", andere raten von ab.

    Hab in meiner Garage keinen Stromanschluss, einfach ein Kabel legen ist aufgrund der Entfernung zum Haus auch nicht möglich.

    Brauche kein Profigerät für mehrere 100 €.

    Hat jemand Erfahrungen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Motu

    Motu Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.08.2003
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    IS200;Ta40 Sunchaser
    ich weis ja nicht was du unter Polieren verstehst, aber 6-10h wird der Akku glaube ich nicht durch halten.
     
  4. #3 Predator, 20.02.2014
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Wer poliert schon 6-10 Stunden lang sein Auto ? Da würd ich doch eher zu härteren Pads und "schärferer" Politur raten.

    Zur Frage: Leider keine Erfahrungen, da Stromanschluss in der Garage.
     
  5. #4 Rollinchen, 20.02.2014
    Rollinchen

    Rollinchen Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2014
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1.6er E12 (2003)
    Das mit der Zeit war auch mein Gedankengang. Aber selbst wenn man nur 1 h polieren will, machen mir die "Zahlen" zuschaffen: eine 220V-Poliermaschine hat mindesten 1000 W (um ein ordentliches Ergebnis zu erhalten). Selbst wenn eine Akku-Maschine nur 200 W hätte, dann wäre bei einem 18V-Akku (ca. 20V) der fliessende Strom 10 A, macht bei einer Stunde Laufzeit 10 Ah und wo sollen die bei normalen max. 4 Ah-Akkus herkommen? Das Teil würde gerade mal 20 min laufen... Wenn ich dann lese, dass Akkupolierer so etwa 60 W haben, dann verstehe ich, warum der Polierteller bei Druck anhält... dann kann man vermutlich auch gleich mit dem Tuch von Hand polieren... Ich würde den Akku-Maschinen nicht trauen...
    Warum muss man sein Auto eigentlich in der (stromlosen) Garage polieren? Etwas Licht sollte man dabei schon haben (was ja Strom oder Tageslicht voraussetzt).
     
  6. #5 Torsten-T25, 20.02.2014
    Torsten-T25

    Torsten-T25 Tena Men :)

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    10.524
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    Toyota Avensis T27 Combi 2.2 D-CAT Executive Plus Edition
    ... Zeit für den Putzmaster! :-)
     
  7. #6 Rollakuttel, 20.02.2014
    Rollakuttel

    Rollakuttel Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    4.865
    Zustimmungen:
    38
    Ich! Wenn's vernünftig werden soll, ist das zeitlich schon erforderlich.
     
  8. #7 Predator, 20.02.2014
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Dann muss die Kiste aber wirklich runtergerockt sein. Ich hab mal einen ungepflegten roten E10 gemacht (nicht mein Wagen), das hat 5 Stunden gedauert. Meine eigenen Autos sind jedoch alle so gepflegt, hab nie mehr als 2 Stunden gebraucht.
     
  9. #8 Rollakuttel, 20.02.2014
    Rollakuttel

    Rollakuttel Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    4.865
    Zustimmungen:
    38
    Kommt immer auf den Anspruch, den man hat, an. Das hat mit runtergerockt nichts zu tun.Wenn mehrere Durchgänge mit verschiedener Abrasivität nötig sind und ggf noch ein Antiholo-Finish sein muss, sind doch 6h weg wie nichts.
     
  10. #9 Predator, 21.02.2014
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Bei mir hat immer ein Durchgang mit Menzerna 4000 und harten Rot/Weiss Pads (Gelb und Orange) gereicht um meinem (hohen) Anspruch zu genügen.
     
  11. #10 Rollakuttel, 21.02.2014
    Rollakuttel

    Rollakuttel Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    4.865
    Zustimmungen:
    38
    Auf einem harten Lack funktioniert das leider nicht. Wie sollte es auch...4000er Menzerna ist eine Finishpolitur ohne Cut. Mit dieser Politur eine Deffektkorrektur erreichen zu wollen, ist genau so sinnfrei wie die Verwendung von harten Pads mit dieser Politur.Einerseits verwendest du eine Hochglanzpaste und andererseits ein Pad mit stärkerem Cut. Ist in meinen Augen ein totaler Widerspruch, das Ergebnis kann ich mir schon vorstellen, was dabei raus kommt.Ich möchte aber hier keine weitere Grundsatzdiskussion lostreten, das eigentliche Thema ist ja ein anderes.

    Ich habe drei Maschinen im Dauergebrauch, ein Akkudingens ist da nicht drunter und wird auch nicht dazu kommen. Die bereits aufgeführten KO Kriterien für so ein Gerät teile ich.
     
  12. #11 Predator, 22.02.2014
    Predator

    Predator Senior Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2001
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Celica T23S, Sirion M300, Paseo L5, Diversion 4BRA, 72er Plymouth Roadrunner
    Ja, das ist eine Hochglanzpolitur fürs Finish und Menzerna Produkte funktionieren nun mal nur gut mit harten Pads. Der Lack an meinen Fahrzeugen benötigt aufgrund der guten Pflege eben keine Korrektur. Will nur den Glanzgrad erhöhen. Und dazu brauche ich noch nicht mal bei meinem 5 Meter Roadrunner 6-10 Stunden.

    Wie auch immer, zurück zum Thema: Ich würde ebenfalls vom Gebrauch einer Akku-Poliermaschine abraten.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 2Xtreme, 22.02.2014
    2Xtreme

    2Xtreme Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    4.834
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Nissan 200SX (S14a)
    Meinungsrichtung ist klar hier... Eine akkubetriebene hat sich für mich erledigt.
     
  15. Motu

    Motu Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    08.08.2003
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    IS200;Ta40 Sunchaser
    Sehr gute Entscheidung . Ich kann dir die Liquid Elements T3000 empfehlen.
    Gut und nicht zu teuer.
     
Thema: Akku-Poliermaschine
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. akku poliermaschine forum

Die Seite wird geladen...

Akku-Poliermaschine - Ähnliche Themen

  1. Akku-, Bremsen-, und ABS Warnleuchten blinken bei Corolla E10

    Akku-, Bremsen-, und ABS Warnleuchten blinken bei Corolla E10: Hallo, gestern haben während der Fahrt die Akku- und Bremsenwarnleuchte kurz aufgeblinkt und sind sofort wieder erlöscht. Nach ein paar...
  2. 14" Business Notebook + fast neuer Akku + Dock + Caddy + Windows 7

    14" Business Notebook + fast neuer Akku + Dock + Caddy + Windows 7: Habe wegen Neuanschaffung mein HP 6910p abzugeben. Zustand ist sehr gepflegt. Keine Macken, Pixelfehler oder Sonstiges. Selbst die...
  3. Metabo Akku-Bohrschrauber/Schlagbohrmaschine

    Metabo Akku-Bohrschrauber/Schlagbohrmaschine: Typ Metabo BS 14.4 LT Impulse Compact inkl. 2 Akkus, Ladegerät und Koffer! Gestern bei ner Weihnachtsfeier gewonnen, hab aber keine Verwendung...
  4. Poliermaschine Starktrom

    Poliermaschine Starktrom: Details hier http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=160667255979 Preis: 69 Verhandlungsbasis [IMG]
  5. Netzteil und Akku für Toshiba Notebook A-/L-/P-Serie

    Netzteil und Akku für Toshiba Notebook A-/L-/P-Serie: Biete immo bei eBay ein Netzteil und einen Akku für Toshiba Notebooks der A-/L-/P-Serie an. Vielleicht braucht ja jemand eins. Netzteil:...