Aisin Bremsen T22, welche Teile brauche ich zum Überholen?

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von Zebulon, 09.03.2013.

  1. #1 Zebulon, 09.03.2013
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Ich habe einen T22 Facelift aus 2000 mit 2l-Maschine. Seit kurzem vibriert mir das Lenkrad beim bremsen, weswegen ich mir nächsten Samstag mal die vorderen Bremssättel vornehmen wollte.
    Es sind Aisin Bremssättel mit 2 Kolben, siehe Bilder unten.
    Was erwartet mich da (bei 13 Jahre alten Bremssätteln)? Wenn da was fest und vergammelt ist, sind es dann eher die Führungen oder auch die Kolben?

    Ich frage, weil ich vorab die (evtl.) benötigten Teile bestellen wollte, damit ich das in einem Rutsch fertig machen kann und nicht 2x dran muss. Danke ...

    Die Bilder hatte ich letztes Jahr schon mal vorsorglich gemacht:
    [​IMG]


    [​IMG]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 diosaner, 09.03.2013
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Erwarten wird dich bekanntlich nichts an den
    Bremssätteln eines T22. Auch nach 13 Jahren nix. Meine sind 14 Jahre alt und zeige keinen Verschleiss oder gammelige Spuren.
    Vibrieren beim Bremsen deutet normal auf verzogene Bremsscheiben hin. Da ist beim T22 eine Schwachstelle. Normal würde ich, wenn die Bremsscheiben noch maßhaltig sind diese abdrehen. Da dem einen oder anderen diese Möglichkeit nicht gegeben ist, bleibt dir nichts anderes übrig, die Bremsscheiben zu erneuern.
    Früher oder später wird das vibrieren aber wieder kommen.
     
  4. #3 Zebulon, 09.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2013
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Hi und danke.
    Ich habe gestern mal eine Stunde lang die ganzen alten T22 Bremsenthreads durchgelesen und da gab es einige die meinten, dass das Rubbeln eher von festsitzenden Kolben oder Führungen herkommt oder von Zylindern, die verkanten, oder von den Belägen ...? Daher wollte ich das alles erst mal prüfen und ggf. wieder gangbar machen und die Beläge tauschen.

    Die Scheiben habe ich neulich mal gemessen, die haben noch 28,0mm (bei jetzt 123.000km!).
    Wer dreht mir sowas ggf. wieder plan? In den gelben Seiten ne Dreherei suchen?

    2010 war ich mal an den hinteren Bremsen und da waren die Führungen schon angegammelt:
    [​IMG]

    Wenn in der Nut erst mal der Rost ist, kann die zur Gummimuffe ja nicht mehr richtig abdichten.
    Also die Bolzen und Muffen werde ich auf alle Fälle mal ordern.

    Gruß
    Joachim
     
  5. #4 diosaner, 09.03.2013
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Das die Bremsen hinten vergammeln, ist ja ein allgemeines Problem aller Marken. Ich kann aus Erfahrung sprechen und kann nur sagen, das die Bremsen vorne recht unspektakulär ihre Arbeit verrichten. Allgemeine Pflege vorausgesetzt.

    Schaden kann es natürlich nicht, die Bolzen zu erneuern oder wenigstens zu fetten.

    Bremsscheiben abdrehen macht jede Werkstatt, die über so ein Gerät verfügen.
    Bremsscheiben werden immer am Fzg direkt abgedreht.
    Wie wenn ich elektronisch die Räder am Fzg auswuchte.
    Das Problem wird nur sein, das der Arbeitsaufwand höher ist wie wenn ich mir neue Bremsscheiben kaufe.
    In der Garantiezeit werden bei Problemen die Scheiben abgedreht, bevor neue Scheiben verwendet werden. Ausserhalb der Zeit rentiert sich das nur für den, der das selbst erledigen kann.
     
  6. #5 uffbasse, 09.03.2013
    uffbasse

    uffbasse Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    nix mehr T22 D4D jetzt Honda Jazz
    @diosaner

    Mein oller T22 von 2001 mit Aisin-Bremse hatte regelmäßig die beschriebenen Probleme mit den festgegammelten Bremsen.
    Jedesmal bei ner Inspektion hieß es beim Vorab-Check : Oh Oh Oh, ihre Bremssättel sind fest.
    Und das, obwohl die bei mir auch benutzt wurden.
    Einmal wollten sie mir beim Freundlichen 4 komplett neue Bremssättel für alles zusammen 1400 € verkaufen.
    Das fand ich gar nicht freundlich und hab sie dann "nur" überarbeiten lassen, so wie es User Zebulon auch vor hat.


    @Zebulon

    Bei mir wurden sowohl die Führungsbolzen+Faltenbälge als auch die Kolben mitsamt der ganzen Gummi's beim Überarbeiten erneuert.
    Bolzen und Kolben waren nämlich beide eingelaufen.

    Was du aber alles brauchst kann ich dir nicht sagen.
    Bremsen hab ich persönlich wegen der Sicherheit immer machen lassen.

    Hoffe trotzdem geholfen zu haben.;)
     
  7. #6 Zebulon, 10.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2013
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Danke, ja hat geholfen.
    Mein Vorbesitzer hat alles zum Auto schön ordentlich dokumentiert und da finde ich diesen Eintrag:

    "31.05.2008 / 76.500km
    [FONT=&quot]Bremssattel vorne links instandgesetzt"

    ... was mich vermuten läßt, dass nun (123.000km) auch der rechte Sattel überarbeitungsbedürftig ist.

    Möglicherweise helfen ja schon die neuen Bremsbeläge. Dann sitzt der Kolben wieder tiefer im Zylinder und die Wahrscheinlichkeit, dass was verkantet, ist geringer.

    Wie haben die beim Vorab-Check denn festgestellt, dass die Bremsen fest sind?
    [/FONT]
     
  8. #7 diosaner, 10.03.2013
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Wie schon erwähnt. Ich spreche aus meiner Erfahrung. Und da kann ich nichts beanstanden.
    Kommt auch darauf an, wie der Pflegezustand bei den Vorbesitzern eingehalten wurde.
     
  9. #8 ROBERT23, 10.03.2013
    ROBERT23

    ROBERT23 Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Celica S T23, Avensis T25 2.0
    Hake auch mal ein, meine Bremsanlage ist bei km-Stand 170.000 noch super in Schuss ohne festgammeln oder Rost.

    Zum Thema vibrieren der Bremse kann ich sagen das ich seit km Stand 120.000km keine Probleme mehr damit habe.Besonders schlimm war es bei bremsungen aus hohen Geschwindigkeiten.
    Habe Serienscheiben von Brembo in Verbindung mit Ferodo Premier Beläge, seit dem alles tutti.
     
  10. #9 Zebulon, 10.03.2013
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    @Robert: hast Du auch die Aisin Bremsen? Ich glaube, ab 2001 irgendwann wurden andere Bremsen vorne verbaut ( ... und man fragt sich warum).
     
  11. #10 uffbasse, 10.03.2013
    uffbasse

    uffbasse Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    nix mehr T22 D4D jetzt Honda Jazz
    Wie würdest du Pflegezustand definieren,wenn man bei 50 tkm Jahresfahrleistung mindestens 3 mal im Jahr zur Inspektion ist ?
    Mein Avensis war technisch immer 1 A in Schuss,gerade weil ich jede Woche drauf angewiesen war um auf meine Montageeinsätze zu pendeln.

    Leg mal deine rosarote Brille ab !X(
     
  12. #11 diosaner, 10.03.2013
    diosaner

    diosaner Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    5.305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Än alde Avensis
    Was hat meine Erfahrung mit einer rosaroten Brille zu tun? Darf ich diese nicht kundtun? Sorry, wenn es dich mal mit der Bremse getroffen hat. Zeig mir mal Themen hier im Forum, die auf Probleme mit der T22 Bremse hindeuten. Ausser rubbelnden Bremsscheiben. Die hat meiner auch ohne die besagte Aisin Bremse.
    Und nach dem Pflegezustand musst du deine Werkstatt fragen und nicht mich. Ich kenne dein Fzg und seinen Zustand nicht. Pflege richtet sich auch nach meiner Erfahrung nach dem Geldbeutel und sonst nix. Da habe ich auch schon genug mitbekommen.
    Also immer schon locker durch die Hose atmen:P
     
  13. #12 uffbasse, 10.03.2013
    uffbasse

    uffbasse Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    nix mehr T22 D4D jetzt Honda Jazz
    Aber immer doch !

    Nur solltest du nicht über Pflegezustand urteilen,wenn du (wie du selber schreibst) das Fahrzeug nicht kennst.
    Zumal das Problem mit festgegammelten Bremsen lt. örtlichen Toyota-Händler beim T22 öfters vorkommt.


    Mich soll's aber nicht mehr stören.
    Mein Avensis fährt jetzt, dank Umweltzonenenteignung, im baltikum oder Polen rum.
    Vermutlich mit festen hinteren Bremsen,denn die waren runter und ich hab sie nicht mehr machen lassen.
     
  14. #13 Zebulon, 10.03.2013
    Zebulon

    Zebulon Senior Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Avensis T22 FL, EZ 09/2000 mit Motor 1AZ-FSE 2,0 VVT-i, 160.000km
    Ich habe nun mal die Bolzen und Gummimuffen bestellt und werde berichten, was ich da an meiner Vorderachse vorfinde. Bin gespannt.

    Ich kann mich übrigens nicht erinnern, dass ich bei meiner Carina in 16 Jahren /330.000km jemals was an den Bremssätteln hätte machen müssen. Die hat nur Scheiben und Beläge bekommen und alle 2 Jahre frische Bremsflüssigkeit ... und hatte nie Probleme.
     
  15. #14 uffbasse, 10.03.2013
    uffbasse

    uffbasse Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    nix mehr T22 D4D jetzt Honda Jazz
    Jo, das waren noch Zeiten.
    Kenn ich auch noch so.
    Den T19 musste man kaputt machen damit mal was dran war.
     
  16. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Urlauber51, 10.03.2013
    Urlauber51

    Urlauber51 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2012
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T25 Combi 1,8 Exe AT, T22 Kombi 1,8 Sol
    Der T22 meines Vaters (mit 386tkm verkauft) hatte dauernd verzogene Bremsscheiben, meistens nach sehr zügigen Autobahnetappen im Sommer.

    Bei meinem eigenen hab ich das recht schnell mit ungebremstem Anhänger an einem kurvigen, langen Gefälle geschafft. In der Hoffnung auf Besserung habe ich mir jetzt die Vorderachsbremsanlage vom T25 1,8 eingebaut. Das sind Bosch Bremssättel und Bremsscheiben mit 277mm Durchmesser. Passt problemlos unter die originalen 15"-Räder und bremst wunderbar. Ohne das Geschüttel fühlt sich das Auto ganz anders an ;-)

    Wurde übrigens gestern problemlos vom TÜV abgenommen.

    Gruß Martin
     
  18. #16 toyofan1, 09.03.2016
    toyofan1

    toyofan1 Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T 22 2,0 Kombi Linea Sol
    Halo Urlauber51

    Zu den Bremsen vom T22
    Nachdem mein T22 mit Bosch Scheiben und Bosch Belägen ausgerüstet wurde, ist einigermaßen Ruhe. Muß sie halt alle 3/4 Jahre tauschen.
    Leider sind meine Bremsenträger von meiner sportlichen Fahrweise von den Belägen arg zerfurchtet und diese gleiten nicht mehr sauber, sondern haken sich fest.
    Liebäugle schon lange mit den T25 Bremsen. Meine Werkstat meinte damals, das ginge nicht. Weißt du noch welche T25 Bremse das bei dir war, die du eingebaut hast?

    Vielen Dank!

    Harald
     
Thema:

Aisin Bremsen T22, welche Teile brauche ich zum Überholen?

Die Seite wird geladen...

Aisin Bremsen T22, welche Teile brauche ich zum Überholen? - Ähnliche Themen

  1. Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich

    Toyota Starlet, Jg. 1993, Bremsen hinten ungleich: hallo zusammen war schon 2x beim TÜV. leider nicht durchgekommen. Alles in Ordnung, nur Differenz grösser als 30% bei den hinteren Bremsen. Die...
  2. Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten

    Corolla E10 hintere Bremse aufrüsten: So nach Jahre langer Pause sollte es am E10 ein bisschen weitergehen! Bremse vorne ist erledigt mit einer D2 330mm 6 Kolben Bremse jetzt muss...
  3. verschenke T18 Teile Rücksitze + Verkleidung

    verschenke T18 Teile Rücksitze + Verkleidung: Rücksitzbank + Lehne viele Innenverkleigungen/Plastikteil,..(Kofferaum hinten Seite schon weg) ggf noch andere teile.. Abholung bevorzugt. Kann...
  4. Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback

    Bestellnummer Original Toyota Schmutzfänger Avensis T22 Liftback: Hallo, Da wir uns einen Avensis T22 gebraucht gekauft haben und der noch keine Schmutzfänger montiert hat, die ich aber gern nachrüsten wollte,...
  5. Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]

    Avensis T22 Riemenspanner wechseln [HILFE]: Hallo liebe Forianer, Erst mal Fahrzeug-Details: Avensis T22 2.0 VVT-I Station wagon Nun zur Frage: Da mein Keilrippenriemen-Spanner leider...