AHK eintragungspflichtig?

Dieses Thema im Forum "TÜV, DEKRA, MFK, GTU, KÜS usw." wurde erstellt von Sgt.Maulwurf, 28.01.2011.

  1. #1 Sgt.Maulwurf, 28.01.2011
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Moin! Ich hab mir ja vor einiger Zeit eine AHK an meinen starlet gebaut. Diese ist auch von Toyota und hat ein Typenschild drauf.

    Ich wollt halt gerne wissen ob ich die eintragen muss.
    Ich war immer der Meinung, dass ich die nicht eintragen lassen muss da dei zul. Anhängelasten sowieso schon im Schein eingetragen sind.
    Aber da bin ich mir nicht so ganz sicher deswegen frag ich.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. do1fox

    do1fox Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    42
    Fahrzeug:
    Legacy GT-B, T18 GTi, T18STi, Opel Vectra C , ehm. AE95, Paseo
    wenn das gutachten nicht älter als 10 jahre ist, oder du ne gültige ABE bzw Anbauanleitung hast muss die nicht eingetragen werden. So ist mein Stand der Dinge
    Anhängelast bzw Stützlast steht bereits im Schein, oder eben in der Anbauanleitung
     
  4. #3 Sgt.Maulwurf, 28.01.2011
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Mh, hauptsache ich hab die Anbauanleitung nicht mit dem Karton weggeschmissen.
    In nem anderen Forum hab ich auch gelesen, dass wenn auf dem Typenschild ne Prüfnummer steht, die mit "e" beginnt, dann muss ich die nicht eintragen lassen.
     
  5. do1fox

    do1fox Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    42
    Fahrzeug:
    Legacy GT-B, T18 GTi, T18STi, Opel Vectra C , ehm. AE95, Paseo
    Das muss sie (mein ich) sowieso..Aber in der ANbauanleitung steht zB die Stützlast und die Nm der Schrauben....ohne die gehts meist nicht....
    Hier gabs schon soviel dazu..;)
     
  6. #5 KleinerEisbaer, 28.01.2011
    KleinerEisbaer

    KleinerEisbaer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    7.392
    Zustimmungen:
    1
    mach mal n foto vom typenschild dann kann mans ja gleich sagen.

    ich hatte mal eine da war gar nichts drauf, die musste ich mit einzelabnahme (80 euro) abnehmen lassen und es wurde eine TPNummer erstellt.

    da du aber immerhin n typenschild hast stehen die chancen gut dass da auch ne zb "e4" oder so drauf steht

    von welchem hersteller ist die denn, guck doch auf deren setien mal nach um ne anleitung mit abe zu bekommen
     
  7. #6 Sgt.Maulwurf, 28.01.2011
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Also die AHK ist von BRINK.
    So ich hab grad mal das Typenschild fotografiert. Leider kann ich das von der Arbeit aus nicht hochladen.
    Ich schreib die Daten einfach mal so rein:

    type-nr.: 2538
    coupling-class: A50-? <- schlecht zu erkennen.
    approval-number: e11 00-0094
    d-value: D5.55kn
    vert. load: D 50kg (dürfte die Stützlast sein)

    ser.nr. und part nr. hab ich mal weggelassen

    Wie gesagt: made by BRINK europe.

    Danke für den Tipp den Hersteller anzuschreiben. Werd ich gleich mal machen.

    EDIT: Habs doch hinbekommen. Auf der Seite gibts auch die Montageanleitung zum Downloaden. Muss ich die denn wirklich immer dabei haben?
    [​IMG]
     
  8. #7 KleinerEisbaer, 29.01.2011
    KleinerEisbaer

    KleinerEisbaer Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    7.392
    Zustimmungen:
    1
  9. do1fox

    do1fox Senior Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    42
    Fahrzeug:
    Legacy GT-B, T18 GTi, T18STi, Opel Vectra C , ehm. AE95, Paseo
    Jup Das müsste alles reichen. Dran und gut ist ;)
     
  10. #9 Sgt.Maulwurf, 29.01.2011
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Ja ich denke mal die ist das. Ich hab die allerdings ein bisschen billiger im Starletforum bekommen.
    DIe Anleitung hatte ich mir schon runtergeladen, danke.

    Also versteh ich das jetzt richtig: Da ich e11 da dran stehen hab brauch icht nichts weiter mitführen oder muss ich trotzdem die Anbauanleitung mithaben?
     
  11. XLarge

    XLarge Super Moderator

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    52
    Für Teile mit e-Prüfzeichen muß man keine weitere Bestätigung in gedruckter Form mitführen. Das gilt auch für Anhängerkupplungen.
     
  12. #11 Sgt.Maulwurf, 29.01.2011
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Das find ich gut. Danke für eure Hilfe.

    Und das ist für mich Anlass eine nächste Frage zu stellen:

    Ich hab in diversen Foren gelesen, dass es egal ist welchen Anhänger ich hinter habe, solange das tatsächliche Gewicht nicht die zulässige Anhängelast übersteigt.
    Ich darf mit dem Starlet bspw. 400kg ungebremst ziehen. Dürfte ich dann auch unseren 600kg anhänger hinterhängen und dann solange beladen bis er 400kg wiegt?
    Das wäre nämlich sehr praktisch da ich dann auch mal sperrige Sachen transportieren kann, ohne gleich meinen Vater nach dem Previa fragen zu müssen.

    Gibt es außerdem ne Möglichkeit die zul. ungebremste Anhängelast auf 600kg zu erhöhen?
     
  13. #12 MR2Olli, 30.01.2011
    MR2Olli

    MR2Olli Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    23.12.2004
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    GSX-R750, VN800, Lancer CY0
    nein, meines Wissens nach darf leider auch das zulässige Gesamtgewicht nicht die Anhängelast des Fahrzeugs überschreiten.

    Eine Möglichkeit der Erhöhung gibt es nicht mehr, Toyota stellt diese nur noch für Verso, Hilux und Landcruiser aus, die anderen wurde gestoppt.

    Aber auch nur gebremst und bei Reduzierung auf 8%, ungebremst wurde noch nie erhöht.
     
  14. #13 Sgt.Maulwurf, 30.01.2011
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Das hab ich bis jetzzt uach gedacht, dass das zGg des Anhänger nicht die zul. Anhängelast übersteigen darf. Da ich aber wie gesagt in diversen anderen Foren gelesen habe, dass das tatsächliche Anhängergewicht zählt, bin ich stutzig geworden.
    Ist vielleicht jemand Fahrlehrer oder so der das ganz sicher weiß wie da die Regelung ist?
     
  15. #14 Sgt.Maulwurf, 31.01.2011
    Sgt.Maulwurf

    Sgt.Maulwurf Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Starlet P9, RAV4 XA3, Suzuki GS500E, BMW F650GS, Hanomag R27, Deutz D40.1S
    Ich hab auch noch mal was zum Thema rausgesucht:

    wer-weiss-was (2. Beitrag von Frank K.)

    Und HIER nochmal das gleiche aus andere Quelle.
     
  16. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Vince

    Vince Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Auris TS HSD, P9 Blue, A3 8PB Ambition, Corsa D Color Edition, Passat B7 Variant Bluemotion
     
  18. #16 Torsten Riedel, 01.02.2011
    Torsten Riedel

    Torsten Riedel Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Die ganze Schreiberei hier kannst dir schenken - alles was relevant ist steht im Gutachten, auch ob die Kupplung eingetragen werden muss oder nicht.
    Auch das zulässige Gewicht des Anhängers...
     
Thema: AHK eintragungspflichtig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brink anhängerkupplung mfk

    ,
  2. anhängerkupplung eintragungspflichtig

Die Seite wird geladen...

AHK eintragungspflichtig? - Ähnliche Themen

  1. Avensis T27 D-4D Kombi, Standheizung, AHK, sehr gepflegt, etc.

    Avensis T27 D-4D Kombi, Standheizung, AHK, sehr gepflegt, etc.: Mahlzeit miteiander, ein Kumpel von mir verkauft seinen sehr gepflegten Avensis. Ist sicher ganz interessant für einige hier. näheres bei...
  2. Corolla Kombi E11, gepflegt, Klima, AHK, Garagenwagen, viele Extras

    Corolla Kombi E11, gepflegt, Klima, AHK, Garagenwagen, viele Extras: Corolla "Cool Line" Bj 1998 Kombi 1,4 Liter 86PS Gepflegtes Garagenfahrzeug / Nichtraucher Rostfrei Lack NICHT rot-typisch matt, regelmäßig...
  3. AHK, Corolla E11

    AHK, Corolla E11: Hallo an die Community, ich suche eine Originale AHK für den Corolla E11, Compact, 3-türer. Vielleicht besteht auch die Möglichkeit, den...
  4. AHK Steckdose spinnt - CVerso

    AHK Steckdose spinnt - CVerso: Moin, seit neuestem spinnt die Elektrik der Anhänger Steckdose rum. Wenn man einen Anhänger anstöpselt, funktionieren nur noch die Blinker vorne...
  5. AHK T19 Carina nachrüsten

    AHK T19 Carina nachrüsten: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei eine AHK mit E-Satz bei meiner Carina mit Fließheck nachzurüsten und hab ein Problem beim Verlegen der...