äußere Gelenkwelle austauschen T19 ?(

Dieses Thema im Forum "Motor" wurde erstellt von corolla gti, 16.09.2006.

  1. #1 corolla gti, 16.09.2006
    corolla gti

    corolla gti Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2001
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T 27 2,2 D4D Edition Combi,Carina T 19 2,0 Liftback,Corolla AE92 GTi
    bei meiner Rina 2,0 ist die äußere Gelenkwelle defekt hab auch schon Ersatz im Zubehör gefunden nur weiß ich nicht wie ich die austauschen soll ?( laut Toyota geht das nicht :rolleyes: aber ich hab anhand der Schlüsselnummern die Gelenkwelle im Austausch gefunden kann mir einer sagen wie ich die alte abbekomme und die neue dran ?( ?( ?(
    Dank im vorraus....
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 frank carina 19t, 16.09.2006
    frank carina 19t

    frank carina 19t Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Die äußere kannst du glaub ich nicht wechseln.... Innen Sind es ja 3 Nadellager die auf der Antriebswelle mit einem Sicherungsring zentriert ist.
    Warum ist die denn defekt??? Kein Fett mehr???

    Hab da echt keine Probleme....
    Bei ebay waren mal neue drin, aber soweit ich weiß komplette.. Gar nicht mal so teuer....
    Würde erstmal googeln oder aufm Schrottplatz suchen....
    Man findet da immer was... War mit meinem 2,0 Motor genauso...
     
  4. #3 Roderic McBrown, 17.09.2006
    Roderic McBrown

    Roderic McBrown Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    2.633
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    ST182,EP80,TA22
    Ist hier schon mal gemacht worden.
    Da wird beim Zerlegen wohl ein Sicherungsring zerstört der dann beim neuen
    Teil wieder dabei ist.
    Das ist also machbar und günstiger als ne neue Welle.

    Gruß

    Rod
     
  5. #4 corolla gti, 17.09.2006
    corolla gti

    corolla gti Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2001
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T 27 2,2 D4D Edition Combi,Carina T 19 2,0 Liftback,Corolla AE92 GTi

    kannst du mir sagen wie das geht?????wäre ne echte hilfe :] :] :]

    @frank carina 19t

    tja wie solls ichs sagen...hmmmm Frauen :rolleyes: Manschette war kaputt und ist dann schön weiter gefahren worden :(jetzt ist die hin ;( und das bei echten 38tkm auf dem Tacho
     
  6. #5 Celmascant, 17.09.2006
    Celmascant

    Celmascant Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 SW20 + GS430
    Ja, das ist schonmal gemacht worden. :D Von mir.
    Ich hatte das selbe Problem bei meiner T18 GTi.

    Hier ein kleines How-To zum Antriebsgelenkwechsel.

    Ein defektes Antriebsgelenk erkennt man daran, das es bei jedem Lastwechsel und in Kurven knackt.
    Es hört sich fast an, als wenn zwei Metallkugeln aufeinander prallen.

    Erstmal im vorraus: Das schwierige ist nicht, das Gelenk ein zu bauen, sondern das passende zu bekommen.
    Bei den Zubehörläden (ATU, AEZ, Steingruber, usw) gibt es die Gelenke nur ohne ABS-Ring. Bei Toyota wollte
    man mir sogar gleich eine neue Antriebswelle bestellen...
    Nach einigen Telefonaten mit diversen Händlern wurde ich dan bei www.MS-Webshop.de fündig, und das auch
    noch zu einem vernünftigen Preis: 110Euro sollte ein Gelenk kosten. Dann habe ich kurz nachgefragt ob es
    tatsächlich passt und gleich bestellt. Gesagt wurde 2-4 Tage Lieferzeit und am 4.Tag war es da.
    Und siehe da: Es war sogar von Nipparts!!!

    [​IMG]

    [​IMG]

    Es war alles in der Packung was man zur Montage benötigt:
    -das Gelenk (ach neee)
    -eine Achsmanschette
    -Befestigungsschellen für die Manschette
    -eine Achsmutter mit Sicherungszubehör
    -zwei Ringe für die Befestigung des Gelenks

    [​IMG]

    Bei der Gelengenheit kann man auch gleich einen Getriebeölwechsel machen, da der Antrieb ja eh raus muss.
    Also noch 3Liter "Dexron II" Getriebeöl auf die Einkaufsliste schreiben.

    An Werkzeug habe ich folgendes gebraucht:
    -ein Paar Arbeitshandschuhe
    -eine Ratsche mit Verlängerungen
    -10er, 14er, 17er, 19er, 24iger und 30iger Nuss
    -Montiereisen
    -Gummi- und normalen Hammer
    -Schraubstock
    -2 Schlitzschraubendreher
    -eine Kombizange
    -einen Seitenschneider
    -2 Lappen
    -Gefäss zum auffangen des Getriebeöls (alter Topf, Ölauffangwanne, o.ä.) Muss min. 3 Liter fassen können
    -Wagenheber und Unterstellbock oder ähnliches
    -0,5m Schlauch
    -einen Trichter
    -eine Flasche Mixery oder was man sonst gerne Trinkt


    Hier nochmal ein Foto des Gelenkes, welches gewechselt werden soll:

    [​IMG]

    Zuerst löst man die Radmuttern (bei mir 19er). Dann das Auto anheben bis das Rad frei ist und das Auto mit dem
    Unterstellbock o.ä. sichern. Dann das Rad ganz abschrauben. Nun entfernt man den Unterfahrschutz (10er).
    Dann sollte es so aussehen:

    [​IMG]

    Nun kann auch gleich die Achsmutter abgeschraubt werden. Dazu biegt man den Splint mit der Zange oder
    einem Schraubenzieher gerade und zieht ihn herraus. Jetz das Sicherungsblech wegnehmen und die Mutter
    abschrauben (30iger).

    [​IMG]

    Als nächstes wird, damit das Öl später abfließen kann, die Öleinfüllschraube des Getriebes herrausgeschraubt
    (24iger siehe Bild). Dann das Gefäss so unter dem Getriebe postieren, dass das Öl aufgefangen wird wenn
    man die Ölablassschraube entfernt.

    [​IMG]

    Wenn das Gefäss postiert ist, wird die Ölablassschraube (24iger) herrausgedreht. Nun fließt das Getriebeöl ab.
    Als nächsten Schritt schraubt man die äuseren beiden Muttern und die Schraube an der Unterseite des Querlenkers ab.

    [​IMG]

    Indem man den Querlenker herrunterdrückt löst man jetzt das Federbein mit der Bremse & co vom Querlenker.
    Das Federbein wird etwas nach außen gezogen und zur Seite gedreht, sodas die Antriebswelle aus der Führung rutscht.
    Sollte das nicht so gehen, kann man mit dem Hammer und dem Montiereisen nachhelfen. Aber nicht zu doll würgen!!!
    Also außenrum nichts kaputtmachen! Wenn die Antriebswelle dann raus ist, das Federbein einfach zur Seite drücken.
    Es empfielt sich, ganz nach links einzulenken. Bei der ganzen Aktion mit dem Federbei unbedingt auf die Bremsleitungen
    achten! Sobald die Antriebswelle drausen ist, auch mit dem ABS-Sensor vorsichtig umgehen!

    Nun ist die Welle auf der Radseite frei und braucht nur noch aus dem Getriebe herrausgezogen werden. Einfach an der
    Welle anfassen und ruckartig ziehen. Sobald man die Welle aus dem Getriebe hat, kann man sich den Patienten mal genauer ansehen:

    [​IMG]

    Hier auch wieder aufpassen, das kein Dreck oder ähnliches in das Getriebe kommt. Noch ein Foto ohne Welle:

    [​IMG]

    Aus dem Getriebe kommt stetig etwas Öl, also sollte man das Gefäss drunter lassen.

    Jetzt nimmt man sich den 'Seitenschneider und schneidet die alte Manschesste durch und nimmt sie ab. Mit einem der beiden
    Lappen putzt man nun die Welle und entfernt das alte Fett.
    Wenn das getan ist, spannt man die Welle in den Schraubstock ein. Damit sie nicht zerkratzt wird, spannt man den zweiten Lappen
    dazwischen ein.

    [​IMG]

    Mit dem Montiereisen und dem Hammer schlägt man nun das alte Gelenk von der Welle. Einfach am inneren Ring ansetzen und
    ringsherrum gleichmässig schlagen. Hierbei aufpassen, dass die Führung nicht beschädigt wird.
    Wenn das Gelenk ab ist, nimmt man sich wieder den Lappen und putzt das Ganze.

    [​IMG]

    Nun wird die neue Manschette mit den Befestigungsschellen über die Welle geschoben und die beiden Ringe an der Führung
    gegen die neuen getauscht. In das neue Gelenk wird die Hälfte des Fettes gedrückt. Ein wenig Fett kann man auch auf die
    Führung geben, damit das Gelenk besser rutscht.
    Nun wird es etwas fummelig. Man muss das Gelenk ansetzen. Ist dies geschehen, sollte es bis zum erten Ring rutschen.
    Jetzt muss der Ring zusammengedrückt werden, so dass das Gelenk weiterrutschen kann. Ich habe mit 2 Schraubendrehern
    gedrückt und ein zweiter hat das Gelenk weitergeschoben. Das Gelenk kann nun bis zum zweiten Ring geschoben werden.
    Sollte es estwas schwer gehen, kann man mit dem Gummihammer nachhelfen.
    Der Rest des Fettes kommt nun in die Manschette.

    [​IMG]

    [​IMG]


    Als letzes wird die Manschette über das Gelenk gezogen und die Schellen mit der Kombizange festgezogen,
    die Enden umgebogen und per Seitenschneider gekürzt. Dann sah es bei mir so aus:

    [​IMG]

    Wenn das alles fertig ist, kann man die Antriebswelle wieder einbauen. Dies erfolgt in umgekehrter Reihenfolge wie der Ausbau.
    Den Querlenker drückt man am besten mit der Ratsche und einer 14er Nuss an der Befestigung des Stabis herrunter.

    Bevor man das Rad und den Unterbodenschutz wieder montiert, füllt man noch das Getriebeöl ein. Da man an die
    Einfüllöffnung nur SEHR bescheiden rankommt, macht sich ein Schlauch und ein Trichter ganz gut. Der Schlauch muß in die
    Einfüllöffnung passen. Der Trichter muss unten dünn genug sein, um in den Schlauch zu passen. Mit dieser Konstruktion ist das
    Befüllen des Getriebes erheblich leichter.
    Unterfahrschutz und Rad wieder ranschrauben und eine Probefahrt machen. Und siehe da: Es knackt nichts mehr beim Kurven
    fahren und beim Lastwechsel!!

    Zu guter letzt setzt man sich vor sein Auto und trinkt die Flasche Mixery. Dabei kann man sich freuen, das man wieder was
    über sein Auto gelernt hat. ;)

    mfg Stefan

    Die vielen EDIT´s: Da haben Bilder und hier und da Text gefehlt.
     
  7. #6 corolla gti, 17.09.2006
    corolla gti

    corolla gti Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2001
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T 27 2,2 D4D Edition Combi,Carina T 19 2,0 Liftback,Corolla AE92 GTi
    na das ist ja mal eine super Beschreibung :] :] :] vielen dank hab da eine Gelenkwelle von Ebay ist aber ein Händler und ich hab dem schon meine Schlüssel-Nr.: gegeben und der hatt gesagt es paßt....wollen wirs hoffen....Getriebeöl wechseln mal schauen das hatt eigentlich doch noch gar nix getan wie gesagt der Wagen hatt erst echte 38tkm runter und das bei einem 93 Bj :rolleyes:

    der link:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...60000611131&rd=1&sspagename=STRK:MEWA:IT&rd=1
     
  8. #7 Celmascant, 17.09.2006
    Celmascant

    Celmascant Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MR2 SW20 + GS430
    Hey, das ist mal ein guter Preis, wenn die Qualität stimmt.

    Das Getirebeöl würde ich trotzdem wechseln, denn mit der Zeit verliert bzw verschlechtern sich beim Öl die Schmiereigenschaften. Kann also nicht schaden.
    Beim wechsel des Gelenks mußt du UNBEDINGT darauf achten, das du nicht mit nem Hammer auf das Ende des Gewindes Schlägst! Das ist alles ziemlich weich und verformt sich sehr schnell!!! Ich habe in meinem jugendlichen Leichtsinn nicht drann gedacht und das Gelenk mit nem normalen Hammer "montiert". Dabei ist das Gewinde verzogen und die Mutter hat nimmer gepasst. Nachschneiden ist aber Mangels Gewindeschneider eine blöde Angelegenheit bei dem Teil. Also benutz einen Schonhammer und verzweifle nicht an dem Sicherungsringen, da hab ich auch ne Ewigkeit gebraucht.

    Gruß Stefan
     
  9. #8 knuffie, 08.11.2006
    knuffie

    knuffie Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    @corolla gti

    Hat der Einbau geklappt oder gabs Probleme?
     
  10. #9 corolla gti, 08.11.2006
    corolla gti

    corolla gti Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2001
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    T 27 2,2 D4D Edition Combi,Carina T 19 2,0 Liftback,Corolla AE92 GTi
    alles bestens war alles super einfach.....allerdings hatt die Gelenkwelle die ich bekommen habe nicht gepaßt hab dann eine bei www.hako.net beastellt und siehe da die hatt auf Anhieb gepaßt :]Öl hab ich auch dann gleich gegen das Dexron III gewechselt
     
  11. #10 knuffie, 09.11.2006
    knuffie

    knuffie Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    das klingt ja schon mal positiv. Mein Antriebswellengelenk ist nämlich auch hin (vielen Dank übrigens für die schnelle Fehlerdiagnose hier im Forum :tup ) aber mein Toyo-Mechaniker will mir einfach nicht glauben dass man das Gelenk auch einzeln wechseln kann.
     
  12. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Getriebeöl auf jeden Fall neues einfüllen! Das läuft ja sowieso raus, wenn die Welle rauskommt und das aufgefangene wieder einzufüllen ist gefährlich. Wenn da Dreck oder gar Metallabrieb mit reinkommt...

    Das ist wirklich traurig, wieviele Unterbelichtete es in dieser Branche gibt :(. Ein Blick ins Werkstatthandbuch würde genügen und er könnte sehen, daß man bei Toyota nahezu jedes Teil einzeln tauschen kann.

    @Celmascant - perfekte Beschreibung!!! :)
     
  13. #12 knuffie, 09.11.2006
    knuffie

    knuffie Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Nun muss ich meinen Mechaniker doch in Schutz nehmen. Er hat soeben angerufen und gemeint es geht doch 8)
     
  14. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. RST

    RST Fahrzeug Techniker

    Dabei seit:
    23.12.2000
    Beiträge:
    5.958
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    AE82 20V, 2xAE82 GT, EP91, AW11, Golf V6 4Motion
    Da kam er wohl doch auf die Idee mit dem Handbuch :)
     
  16. #14 fabi500, 21.11.2008
    fabi500

    fabi500 Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin, besten Dank für die super Anleitung. Bei meinem E9 (ohne ABS) war es zwar nur ein Sicherungsring und ich habe die innere Manschette abgemacht um nicht das Getriebeöl rauszulassen, ansonsten aber genau so wie beschrieben. ;)
     
Thema:

äußere Gelenkwelle austauschen T19 ?(

Die Seite wird geladen...

äußere Gelenkwelle austauschen T19 ?( - Ähnliche Themen

  1. Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D)

    Startprobleme nach Austausch der Lichtmaschine (Auris 2.0 D-4D): Hallo zusammen, in meinen Auto (Toyota Auris 2.0 D-4D, Baujahr 2007, 160Tkm) ist die Lichtmaschine kaputt gegangen. Dies ist auf der Autobahn...
  2. Suche Griffleiste T19 Kombi mit Kennzeichenbeleuchtung

    Suche Griffleiste T19 Kombi mit Kennzeichenbeleuchtung: Wie im Titel, angebote bitte an f.griese (ät) web.de Gruß Frank
  3. Corolla E 12U 2006 Kupplung austauschen bei 148000 km?

    Corolla E 12U 2006 Kupplung austauschen bei 148000 km?: Hey liebe Leute, mein Toyota Corolla E12U von 2006 mit 148000 km hat angeblich eine kaputte Kupplung... ich selbst merke nichts, aber davon habe...
  4. Toyota Carina T19 GLI Liftback 107 PS Bj 1994

    Toyota Carina T19 GLI Liftback 107 PS Bj 1994: Suche für meinen Toyota Gummiprofildichtungen für die Türen, Gummi am Rahmen des Autos
  5. Carina T19 Radlager

    Carina T19 Radlager: Hallo Leute, heute muss ich mal um Rat fragen. Ich zweifel langsam an meinem Verstand. Es geht um eine Carina T19 Kombi, GB Produktion 1997....