Aerodynamisches Lexikon

Dieses Thema im Forum "Karosserie und Fahrwerk" wurde erstellt von paradoxtom, 14.08.2004.

  1. #1 paradoxtom, 14.08.2004
    paradoxtom

    paradoxtom Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Abgerissene Strömung

    Die Strömung, die nicht mehr dem Umriss des Fahrzeugs folgt, w es sie umströmt. Siehe auch Strömungsabriss.


    Ablösung des Luftstroms

    Vorgang, bei dem die Luft, die das Fahrzeug umströmt, die Fahrzeugkontur verlässt, d.h. nicht mehr an ihr entlang strömt (siehe Strömungsabriss).


    Ablösungsformen

    Bei der Umströmung von Fahrzeugen existieren zwei Formen der Ablösung: die quasi-zweidimensionale und die dreidimensionale.

    quasi-zweidimensional: Die Strömung löst an solchen scharfen Kanten ab, die senkrecht zur lokalen Strömungsrichtung verlaufen. Es rollen sich Wirbel auf, deren Achsen vorzugsweise parallel zur Ablöselinie ausgerichtet sind. Die quasi-zweidimensionale Strömung kann in zwe Erscheinungsformen beobachtet werden: An der Vorderkante der Motorhaube, seitlich an den Kotflügeln, imWindlauf, in der Stufe eines Stufenhecks und am Bugspoiler löst die Srömung ab, um sich weiter stromabwärts wieder anzulegen. Es bilden sich geschlossene "Ablöseblasen". Ebenso kommt es auch an einer stumpfen Heckfläche zur Ablösung. Hier entsteht dan ein weit nach hinten reichender, offener NAchlauf, der häufig auch "Totwasser" genannt wird.

    dreidimensional: An schräg umströmten Kanten rollen sich tütenförmige Wirbelzöpfe auf, ähnlich wie man sie an Tragflächen beobachten kann. Bevorzugte Orte ihrer Entstehung sind die A- und die C-Säule. Ihre Achsen verlaufen im wesentlichen in Längsrichtung. Im Gegensatz zu den quasi-zweidimensionalen Wirbeln sind sie sehr energiereich.


    Abriss l

    Grenz-Anstell l eines Flügels, ab dem die Luftströmung entlang der Saugseite (bei Flügeln für Fahrzeuge ist dies die Unterseite) abreißt, nachdem sie bereits sehr unregelmäßig verlief (Skizze unter Anstell l). Dies geht mit einem plötzlichen Abnehmen des Abtriebs und einer gleichermaßen plötzlichen Zunahme des Widerstandes einher, vergleichbar mit dem Überziehen eines Flugzeugs.

    (Anstell l - siehe weiter unten)



    Abtrieb ("downforce")

    Abtrieb oder Abtriebskraft (Gegenteil: Auftrieb oder Auftriebskraft) ist die senkrechte, nach unten (oben) wirkende Kraftkomponente der aerodynamischen Gesamtkraft.


    Diese Kraft bewirkt, dass das Fahrzeug auf den Boden gepresst wird (man sagt: der Anpressdruck erhöht sich) oder, wenn sie nach oben wirkt (Auftrieb), dass das Fahrzeug an Bodenhaftung verliert.


    In der Regel produzieren Serienautos durch ihre tragflügelähnliche Form Auftrieb. Deshalb versucht man mit zahlreichen aerodynamischen Hilfsmitteln (Flügel verschiedener Formen und Bauarten, angepasster Unterboden, usw.) den Auftrieb möglichst gering zu halten und bei Sport- und Rennfahrzeugen maximalen Abtrieb (negativen Auftrieb) zu erzeugen.
    [​IMG]

    Wie Abtrieb erzeugt wird, soll anhand eines einfachen Flügels erläutert werden. Ein Flügel, der Abtrieb erzeugen soll, ist an der unteren Seite gekrümmt, sodass die Luft, die um den Flügel strömt, unten einen längeren Weg zurückzulegen hat, als über dem Flügel und damit unten wesentlich schneller strömen muss, als oben.

    Der Energieerhaltungssatz fordert, dass sich beide Luftstromteile an der Flügelspitze wieder zum ursprünglichen Luftstrom vereinigen. Diese Geschwindigkeitsunterschiede der Luft um den Flügel bewirken nach dem Bernoulli-Gesetz Druckveränderungen. Unter dem Flügel sinkt der Druck, d.h. es entsteht Unterdruck und es wirken Sogkräfte. Über dem Flügel ist die Luft langsamer und es kommt zu einem Überdruck. Hier wirken Druckkräfte.

    Man bezeichnet im Fahrzeugbau daher die Oberseite als Druckseite und die Unterseite des Flügels als Saugseite. Der besagte Antrieb ergibt sich aus der Druckdifferenz zwischen Ober- und Unterseite des Flügels.


    Bei Flugzeugen, wo es um Auftriebserzeugung geht, verhält sich das Phänomen am Flügel genau andersrum, da der Flügel oben gekrümmt ist.

    Man berechnet die Auftriebs- bzw. Abtriebskraft mit der Formel:


    Weiter gehts auf http://www.mr2-treffen.com

    einfach ins Forum einloggen und lesen..

    Viel Spass
     
  2. AdMan

    Schau mal hier (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. muc

    muc Guest

    Schön abgeschrieben... ;-)
     
  4. #3 paradoxtom, 15.08.2004
    paradoxtom

    paradoxtom Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    schön abkopiert... bin ja kein Aerodynamiker,g

    aber viel mehr gibts natürlich auf meiner HP

    lesen und daraus lernen

    Ich finds einfach super was der Ersteller da zusammengetragen hat.. sehr sehr informativ..
     
  5. #4 paradoxtom, 15.08.2004
    paradoxtom

    paradoxtom Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    hey du bist ja aus München.. kommst du auch zum 4. MR2 Chiemsee Treffen??
     
  6. djmnm

    djmnm Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2003
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    1
    Find Ich auch gut ! :]
    War ne SUPER IDEE das so ins Forum zu posten ! :]
     
  7. muc

    muc Guest

    Chiemseetreffen: Da kann ich nix versprechen, ich bin die nächsten beiden WE schon komplett ausgeplant und meine Family soll mich ja auch mal sehen. Wenn, dann spontan...
     
  8. AdMan

    Schau dir mal denpassenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. MMR

    MMR Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    31.10.2001
    Beiträge:
    5.092
    Zustimmungen:
    0
    Der ganze Scheisn kommt mir doch bekannt vor ;) von der PPL Prüfung :D :D naja wenigstens ähnlich ;)
     
  10. #8 paradoxtom, 18.08.2004
    paradoxtom

    paradoxtom Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    woher kommt es dir bekannt vor?? ppl??

    :rolleyes:
     
Thema: Aerodynamisches Lexikon
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abtrieb

    ,
  2. auftrib abtrieb

    ,
  3. form der motorhaube anströmung flügel n

Die Seite wird geladen...

Aerodynamisches Lexikon - Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Heckdiffusor...? Aerodynamik

    Fragen zum Heckdiffusor...? Aerodynamik: Hallo, ich würde gerne wissen ab wann ein Heckdiffusor wirklich Sinn macht bzw. wie er gestaltet sein sollte. Ich meine auf gar keinen Fall so...
  2. Lexikon

    Lexikon: Meine Kenntnisse im Bezug auf Herstellercode beschränken sich auf die 3 MR2 Modelle sowie meinen AE92, danach nur noch Bahnhof, sowieso bei...
  3. Toyota mit neuer Aerodynamik

    Toyota mit neuer Aerodynamik: http://www.f1total.com/news/06040516.shtml Ricardo Zonta saß in jenem TF106, der mit neuen Aerodynamikteilen ausgerüstet war. Der Brasilianer...
  4. Heckflügel selberbauen / Aerodynamik

    Heckflügel selberbauen / Aerodynamik: Hallo, hat sich von euch schon jemand überlegt, wie ein optimaler Heckflügel aussehen muss? Es gibt da ja verschiedenste Arten, entweder "schräg...